Statement zum Rock Hard Festival 2020

Hier dreht sich alles um unser Festival
Benutzeravatar
samba-tonne
Beiträge: 1083
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wurster Nordseeküste

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von samba-tonne »

Nach dem heute einige von den großen Festivals (RaR, Hurricane, RiP, Southwest, Deichbrand, etc.) abgesagt wurden, befürchte ich auch hier für dieses Jahr nichts gutes.
100% WERDER BREMEN FAN
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8221
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von Rivers »

samba-tonne hat geschrieben: 10.03.2021 11:54 Nach dem heute einige von den großen Festivals (RaR, Hurricane, RiP, Southwest, Deichbrand, etc.) abgesagt wurden, befürchte ich auch hier für dieses Jahr nichts gutes.
Ich mache es wie bei GME und sage HOLD! :D
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13184
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von OriginOfStorms »

Es ist so zum Heulen. Nicht bei den überschaubar guten Lineups der Jahre davor, nein ausgerechnet beim besten Programm das es jemals gab muss zwei mal abgesagt werden.
¡No pasarán!
metalbart
Beiträge: 2655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Rheinstrom un dem schwarzen Wald

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von metalbart »

Zumindest 8.000 Tests könnte man organisieren, wobei dann für jeden Tag. Also Zaun drurum und niemand kommt runter vom Gelände :D
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3420
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von M.o.D. »

metalbart hat geschrieben: 10.03.2021 13:54 Zumindest 8.000 Tests könnte man organisieren, wobei dann für jeden Tag. Also Zaun drurum und niemand kommt runter vom Gelände :D
Und jeder bekommt ein 1,5 x 1,5 m großes Quadrat zugewiesen, in dem er sich - aber nur genau in der Mitte - aufhalten darf (Innenraum) und auf den Stufen muss jede 2 Reihe leer bleiben und alle 1,5 m ist ein Platz markiert.
Pissen + Bierholen + Essen kaufen + Merch kaufen nur mit vorher gebuchtem Zeitfenster.

Danke, das hat Festival so viel zu tun wie die Wildecker Herzbuben mit Terrorizer.
I have come here to chew bubble gum and kick ass. And I'm all out of bubble gum.
metalbart
Beiträge: 2655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Rheinstrom un dem schwarzen Wald

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von metalbart »

Frag mich ja wie Wacken oder Summerbreeze das organisieren wollen. Gibt sicherlich genug, die sich das geben würden auch mit alkfreien Getränken.
Zuletzt geändert von metalbart am 10.03.2021 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 8217
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von Susi666 »

Glaubst du ernsthaft, daß Wacken oder Summerbreeze dieses Jahr stattfinden?
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
metalbart
Beiträge: 2655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Rheinstrom un dem schwarzen Wald

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von metalbart »

Der Ministerpräsident von Schleswig-Hollstein hat ja scjon eine Garantie abgegeben. Realistisch sagen die im April/Mai ab.
Der Slot im August liegt ideal, wenn bis dahin deutlich mehr geimpft wurde.
Wacken hätte auch die finanziellen Resourcen, um mit Hygiene Konzept und wahrscheinlich ein 1/10 der Besucher umzugehen.
Aber was dann mit Bands ist, die nicht einreisen dürfen?
Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 8217
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von Susi666 »

Und was ist mit den Ticketinhabern, die nicht einreisen können oder noch nicht geimpft sind?
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2646
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von Leviathane »

metalbart hat geschrieben: 10.03.2021 18:46 Frag mich ja wie Wacken oder Summerbreeze das organisieren wollen. Gibt sicherlich genug, die sich das geben würden auch mit alkfreien Getränken.
Alkfrei wäre für mich jetzt nicht das Problem, aber bevor ich auf einem Konzert Maske trage, warte ich lieber bis 2025 auf das nächste Konzert oder Festival.
metalbart
Beiträge: 2655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Rheinstrom un dem schwarzen Wald

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von metalbart »

Susi666 hat geschrieben: 10.03.2021 19:43 Und was ist mit den Ticketinhabern, die nicht einreisen können oder noch nicht geimpft sind?
Gute Frage: aber 80.000 Leute kannst du da mit Hygiene Konzept auch nicht unterbringen. Ich denke, der Impfausweis wird kommen. Der Rest bekommt ne Freikarte für nächstes Jahr oder sein Geld zurück.

Generell aber ne schwierige Abwägung, wann fängt man an und wie setzt man was um. Kleinere Veranstalter schauen wahrscheinlich länger in die Röhre, weil wenig Raum zur Ausweitung der Flächen besteht.
Und ich gebe Leviathane recht, mit Maske den ganzen Tag rumlaufen, macht da wahrscheinlich auch keinen Spaß.
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3420
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von M.o.D. »

Leviathane hat geschrieben: 10.03.2021 20:45
metalbart hat geschrieben: 10.03.2021 18:46 Frag mich ja wie Wacken oder Summerbreeze das organisieren wollen. Gibt sicherlich genug, die sich das geben würden auch mit alkfreien Getränken.
Alkfrei wäre für mich jetzt nicht das Problem, aber bevor ich auf einem Konzert Maske trage, warte ich lieber bis 2025 auf das nächste Konzert oder Festival.
Ey, 2025, so lange wird es wohl nicht dauern....
I have come here to chew bubble gum and kick ass. And I'm all out of bubble gum.
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3420
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von M.o.D. »

metalbart hat geschrieben: 10.03.2021 22:18
Susi666 hat geschrieben: 10.03.2021 19:43 Und was ist mit den Ticketinhabern, die nicht einreisen können oder noch nicht geimpft sind?
Gute Frage: aber 80.000 Leute kannst du da mit Hygiene Konzept auch nicht unterbringen. Ich denke, der Impfausweis wird kommen. Der Rest bekommt ne Freikarte für nächstes Jahr oder sein Geld zurück.

Generell aber ne schwierige Abwägung, wann fängt man an und wie setzt man was um. Kleinere Veranstalter schauen wahrscheinlich länger in die Röhre, weil wenig Raum zur Ausweitung der Flächen besteht.
Und ich gebe Leviathane recht, mit Maske den ganzen Tag rumlaufen, macht da wahrscheinlich auch keinen Spaß.
Ich glaube kaum, dass ein Festival wie Wacken mit Hygiene-Konzept machbar ist. Anstelle 80.000 Zuschauer nur 8.000 ?
Bei der Menge an Bands (die ja auch erst einmal einreisen dürfen)?

Wenn, dann könnte das nur in einem ganz anderen Rahmen stattfinden. Mit Impfpass-Kontrolle usw usw?
I have come here to chew bubble gum and kick ass. And I'm all out of bubble gum.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 14254
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von Schnabelrock »

M.o.D. hat geschrieben: 10.03.2021 14:44 Und jeder bekommt ein 1,5 x 1,5 m großes Quadrat zugewiesen, in dem er sich - aber nur genau in der Mitte - aufhalten darf (Innenraum) und auf den Stufen muss jede 2 Reihe leer bleiben und alle 1,5 m ist ein Platz markiert.
Pissen + Bierholen + Essen kaufen + Merch kaufen nur mit vorher gebuchtem Zeitfenster.
Das ist doch der Punkt. Dieses ganze Hygienekonzeptkonzept kann bei sowas gar nicht funktionieren, das ist pure Augenwischerei. Mal ernsthaft, wie viele Gehirnzellen muss man haben, um darüber länger als 4 Sekunden nachzudenken?
"Irgendwie schön, dass es sowas gibt, auch wenns Vollkacke ist."
(P. Loppi)
Benutzeravatar
M.o.D.
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3420
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...

Re: Statement zum Rock Hard Festival 2020

Beitrag von M.o.D. »

Schnabelrock hat geschrieben: 12.03.2021 11:34
M.o.D. hat geschrieben: 10.03.2021 14:44 Und jeder bekommt ein 1,5 x 1,5 m großes Quadrat zugewiesen, in dem er sich - aber nur genau in der Mitte - aufhalten darf (Innenraum) und auf den Stufen muss jede 2 Reihe leer bleiben und alle 1,5 m ist ein Platz markiert.
Pissen + Bierholen + Essen kaufen + Merch kaufen nur mit vorher gebuchtem Zeitfenster.
Das ist doch der Punkt. Dieses ganze Hygienekonzeptkonzept kann bei sowas gar nicht funktionieren, das ist pure Augenwischerei. Mal ernsthaft, wie viele Gehirnzellen muss man haben, um darüber länger als 4 Sekunden nachzudenken?
Ebent. :prost:
Aber um Deine Frage zu benatworten:
Vermutlich 2, zwecks Austausch. Aber mehr auch nicht.
I have come here to chew bubble gum and kick ass. And I'm all out of bubble gum.
Antworten