WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Das Forum zum Thema Fußball und allem was dazugehört
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von monochrom »

Weiter geht es. Gucken wir einmal auf den momentanen Stand in Südamerika. Sechs gehen direkt durch, einer muss in die Play-Offs.

1. Argentinien 15 8:2
2. Uruguay 13 13:5
3. Kolumbien 12 6:3
4. Venezuela 9 6:3
5. Ecuador 8 5:3 (3 Punkte Abzug, wegen Fälschung von Geburtsdokumenten für Byron Castillo während der Quali für 2022)
6. Brasilien 7 8:7
7. Paraguay 5 1:3
8. Chile 5 3:7
9. Bolivien 3 4:14
10. Peru 2 1:8

Bemerkenswert bisher: Brasilien wirklich überhaupt nicht gut, Venezuela so stark wie noch nie, Uruguay ist bisher das Spaßteam was bekloppt angreift, während Paraguay so defensiv spielt, dass es beim Zugucken tatsächlich schmerzt. Argentinien und Kolumbien spielen taktisch erstklassig und enorm ausgewogen, in der Form würden die zum Favoritenkreis für 2026 gehören.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9618
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: arte Ultras

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von Rivers »

metalbart hat geschrieben: 09.07.2024 18:35 LOL, dieser kleine Einblick macht schon mehr Spaß, als einmal in die öden EM Halbfinals reinschauen
Ich bin für die Komoren. Toll. *g*
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von monochrom »

CONCACAF

Im März gab es zwei Play-Off-Duelle, welche beide nach zwei Spielen ins Elfmeterschießen gingen. Anguilla kam gegen die Turks & Caicos-Inseln weiter (Kleine Überraschung), im Jungferninselduell setzten sich die Britischen gegen die Amerikanischen durch.

Wir befinden uns jetzt in der ersten Gruppenphase, welche mich ärgert. Da spielt in sechs Fünfergruppen jede Mannschaft gegen jede andere nur einmal, mit Vorzugsheimrecht für die aus dem besseren Topf geloste Mannschaft. Soll heißen, dass das Team aus Topf 1 Heimrecht gegen die Mannschaften aus Topf 2 und 3 genießt, und auswärts bei den schwachen Teams aus Topf 4 und 5 spielen muss. Es kommen zwei Mannschaften aus jeder Gruppe weiter, das spannendste Duell sollte also jenes zwischen den Mannschaften aus Topf 2 und 3 sein. Gerade die Teams aus Topf 3 sind da natürlich besonders gearscht, weil die ihre beiden Auswärtsspiele gegen die nominell stärksten Mannschaften der Gruppe haben. Sollte es hier Überraschungen geben, so wird das entweder daran liegen, dass ein seltsames Team in Pot 2 gerutscht ist (An dieser Stelle gucken wir alle Antigue & Barbuda an), oder eine Mannschaft aus Topf 3 oder 4 wahrhaft herkulische Dinge gelsistet hat. So, und jetzt machen wir einen Spaziergang durch die Gruppen. Ich gebe hier mal die bisherigen Ergebnisse an, so versteht man die Gruppen besser.

Gruppe A

ATB-BER 1:1
HON-CUB 3:1
CAY-ATB 1:0
BER-HON 1:6
CUB-CAY 3:0 (Visaprobleme der Cayman Islands wegen der USA-Sanktionen haben dazu geführt, dass die nicht nach Kuba einreisen konnten)

Honduras vorneweg, und Kuba wohl der beste tip für Rang 2. hier hat die weltrangliste versagt, Antigua gehört niemals in Topf 2, was man jetzt auch schon sehen konnte. Es könnte tatsächlich spannend werden.

Gruppe B

TRT-GRN 2:2
CRC-SKN 4:0
BAH-TRT 1:7
GRN-CRC 0:3
SKN-BAH 1:0

Costa Rica klar auf Kurs, Trinidad hingegen schon mit einem Ausrutscher. Da haben Grenada und Saint Kitts & Nevis tatsächlich eine kleine Chance.

Gruppe C

CUR-BAR 4:1
HAI-LCA 2:1
ARU-CUR 0:2
BAR-HAI 1:3
LCA-ARU 2:2

Haiti und Curacao wie erwartet komplett im Soll, hier wird nichts anbrennen.

Gruppe D

NCA-MSR 4:1
PAN-GUY 2:0
BLZ-NCA 0:4
MSR-PAN 1:3
GUY-BLZ 3:1

Hier wird alles auf die Begegnung zwischen Nicaragua und Guyana ankommen, aber normalerweise schaffen das Panama und Nicaragua locker.

Gruppe E

GUA-DMN 6:0
JAM-DOM 1:0
BVI-GUA 0:3
DMN-JAM 2:3
DOM-BVI 4:0

Jamaika tut sich hier überraschend schwer, hat aber seine sechs Punkte, so wie auch Guatemala. Die arme Dominkanische Republik (Eine der erfolgsgeschichten des letzten Jahrzehnts) muss in Guatemala gewinnen, um doch noch weiterzukommen. Schwer vorstellbar, aber nicht komplett unmöglich.

Gruppe F

SUR-VIN 4:1
ESA-PUR 0:0
AGU-SUR 0:4
VIN-ESA 1:3
PUR-AGU 8:0

Puerto Rico hat mit seinem überraschenden Unentschieden in El Salvador die Gruppe spannend gemacht, wir haben jetzt einen Dreikampf zwischen Surinam, El Salvador und Puerto Rico. Obwohl auch Puerto Rico eine der Erfolgsstorys der letzten Jahre ist (Ebenso wie Surinam), wäre es eine verdammte Sensation, wenn sie das packen würden. Tatsächlich spannend.

und wie auch immer diese Runde ausgeht, die nächste wird dann richtig geil, da sich das Niveau in dieser Qualifikationszone deutlich verbreitert hat.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von monochrom »

Rivers hat geschrieben: 10.07.2024 12:50
metalbart hat geschrieben: 09.07.2024 18:35 LOL, dieser kleine Einblick macht schon mehr Spaß, als einmal in die öden EM Halbfinals reinschauen
Ich bin für die Komoren. Toll. *g*
Eine durchaus anständige Mannschaft, mit überraschend vielen französischen Zweit- und Drittligaspielern und ein paar hoffnungsvollen Talenten. Schätzungsweise werden die lange in ihrer Gruppe vorne mitspielen, und sich letztendlich aber nicht qualifizieren.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 20367
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von Apparition »

Die Frage hab ich mir noch nie gestellt und sie ist möglicherweise dumm, aber warum zählen Guyana und Surinam eigentlich zur CONCACAF-Zone und nicht zu den anderen Südamerikanern?
That is delightful news for someone who cares.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von monochrom »

Apparition hat geschrieben: 10.07.2024 13:47 Die Frage hab ich mir noch nie gestellt und sie ist möglicherweise dumm, aber warum zählen Guyana und Surinam eigentlich zur CONCACAF-Zone und nicht zu den anderen Südamerikanern?
Ich glaube das ist echt so ein Traditionsding. Die Bevölkerung in beiden Ländern ist ja eher karibisch, und die haben halt in ihrer Anfangszeit ausschließlich gegeneinander, und dann gegen Vuracao, Aruba, Trinidad und dann ab den 50ern gegen andere karibische Mannschaften gespielt. Im Cricket spielen da ja auch im Team der West Indies. Der CONCACAF-Verband wurde 1961 gegründet, mit Surinam als Gründungsmitglied. Guyana wurde 1966 unabhängig, spielte dann 5 Jahre gar kein Spiel, um danach 1971 bei der Concacaf Championship (Ein Vorläufer des Gold Cup) mitzumachen. Geilerweise weiß nicht einmal Wikipedia, wann Guyana genau CONCACAF beigetreten ist, irgendwann zwischen 1969 und 1971 ist die genaueste Angabe, die ich finden konnte.

Fun Fact: Surinam hat bisher noch gegen eine Mannschaft aus dem COMNEBOL-verband gespielt, Bolivien hatte 2012 mal ein 0:2 in einem Freundschaftsspiel in Bolivien und ein 1:7 in Kolumbien. Das war es mit Interaktion auf dem eigenen Kontinent - außer halt sehr viele Spiele gegeneinander und gegen Französisch Guiana.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 20367
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von Apparition »

monochrom hat geschrieben: 10.07.2024 16:28 ...und gegen Französisch Guiana.
Das war die nächste Frage, die ich mir gestellt habe, ob die nicht auch eine eigene Mannschaft stellen können. Wobei die Spieler ja im Prinzip auch für Frankreich spielberechtigt sein müssten, oder?
That is delightful news for someone who cares.
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada

Beitrag von monochrom »

Apparition hat geschrieben: 11.07.2024 09:27
monochrom hat geschrieben: 10.07.2024 16:28 ...und gegen Französisch Guiana.
Das war die nächste Frage, die ich mir gestellt habe, ob die nicht auch eine eigene Mannschaft stellen können. Wobei die Spieler ja im Prinzip auch für Frankreich spielberechtigt sein müssten, oder?
Klar, sind die spielberechtigt. Genauso wie die von Martinique, Guadeloupe oder Reunion (Alles keine FIFA-Miglieder). Bei Neukaledonien ist es mittlerweile anders, da die irgendwann FIFA-Mitglied geworden sind, aber Christian Karembeu ist ja 1998 noch mit Frankreich Weltmeister geworden.
I, too, wish to be a decent manboy
Antworten