Das neue Heft #444

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 3553
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Flossensauger »

GoTellSomebody hat geschrieben: 30.05.2024 17:08
Flossensauger hat geschrieben: 30.05.2024 16:57 Stefan Glas hat sich im White Metal Heft als Freikirchler/Sektierer entpuppt, vom Küpper ist mir in der Richtung nichts geläufig. Und, ist unglücklich formuliert: Es ist eher als Lob auf das spielerische Wollen als auf eine evangelikale Gesinnung der Band bezogen. Du kannst das nicht wissen, dafür müsste man das Heft lesen.
Kannst du bitte die Quelle zitieren, oder ist das nur deine Meinung?
Steht im White Metal Special. Lesen könnt ihr selber.
Benutzeravatar
Schneezmeister
Beiträge: 365
Registriert: 29.12.2022 00:52

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Schneezmeister »

Flossen Guy
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5670
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Eiswalzer »

Es war eine komische Erfahrung, heute morgen im Bett erst die letzten Seiten der aktuellen "Titanic" zu lesen und dann die Nestor-Story. Ein Gutteil der Großspurigkeit, die da an einigen Stellen so rüberkommt, könnte tatsächlich auch den übertreibenden Zuspitzungen entsprechen, die die Texte von Michael Ziegelwagner, Fabian Lichter, Sebastian Maschuw und Laura Brinkmann so verbreiten. :kratz:

:EDIT: Weiter hinten auf den Reviewseiten sind beim Stöbern auch zwei Lustigkeiten aufgefallen. Zum Einen Schäfers vermutlich zutreffende Formulierung, das Felin-Album sei "so echt wie die Maraschino-Kirschen auf einer billigen Tiefkühltorte", und direkt danach (zu Four Stroke Baron) noch die wohl etwas unglückliche Ausdrucksweise von Schiffmann, mit der er Fatboy Slim implizit dem 80er-Jahre-Pop zugeordnet hat. :D
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 20368
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Schnabelrock »

Eiswalzer hat geschrieben: 01.06.2024 12:54 Ein Gutteil der Großspurigkeit, die da an einigen Stellen so rüberkommt, könnte tatsächlich auch den übertreibenden Zuspitzungen entsprechen, die die Texte von Michael Ziegelwagner, Fabian Lichter, Sebastian Maschuw und Laura Brinkmann so verbreiten. :kratz:
Ich bin mir nicht 100%ig sicher, was Du meinst, glaube aber, es zu wissen oder weiß, es zu glauben.
Vorweg finde ich das ganz frisch, optimisisch und auch nicht herbeierfunden, was da bei Nestor passiert und berichtet wird.
Wenn man über AOR spricht, kommt man auch nicht daran vorbei, die Überbands wie Foreigner, Toto, Survivor, Boston, REO Speedwagon und Journey als Referenzen mit an Bord zu nehmen. Soweit völlig okay. Ich werde dann aber bockig, wenn Nestor (auch The Night Flight Orchestra und manche andere) dann auf das Niveau hochgelobt werden. Das passt für mich einfach nicht mehr. Auch den Bands tut damit keiner einen Gefallen.
In dubio contra googlio.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13176
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von MetalEschi »

Arjen Lucassen mit dem Widerspruchs-Overkill der Woche. Die Produktionen der 70er sind furchtbar und diese Musik ist besser, wenn man sie modern klingen lässt. Seine Musik ist aber zum Glück noch viel altmodischer als sonst, weil sonst interessiert das keinen. Grunge ist zumindest ein bisschen böse aber Alice in Chains eine seiner Lieblingsbands. Gibt sogar noch mehr.
Ganz witzig.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2024
Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 159
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von drmedmabuse »

Keine Meinung zu Schiffmanns Aussagen im Cadaverous Condition-Interview (The darkness is in my bloodstream now- er müsse da unweigerlich an Impfschäden denken) und im Pestilence-Beitrag (Mamelis Aussagen während der Pandemie hätten sich im Nachhinein als wahr herausgestellt)? Langsam finde ich das wirklich bedenklich, v.a. weil auch von Seiten der Redaktion keinerlei Einwände kommen. So gern ich Schiffmanns Beiträge lese, aber da werden meiner Meinung nach Grenzen überschritten. Wenn das so weitergeht, kündige ich mein Abo.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 14794
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Hyronimus »

drmedmabuse hat geschrieben: 04.06.2024 07:37 Keine Meinung zu Schiffmanns Aussagen im Cadaverous Condition-Interview (The darkness is in my bloodstream now- er müsse da unweigerlich an Impfschäden denken) und im Pestilence-Beitrag (Mamelis Aussagen während der Pandemie hätten sich im Nachhinein als wahr herausgestellt)? Langsam finde ich das wirklich bedenklich, v.a. weil auch von Seiten der Redaktion keinerlei Einwände kommen. So gern ich Schiffmanns Beiträge lese, aber da werden meiner Meinung nach Grenzen überschritten. Wenn das so weitergeht, kündige ich mein Abo.
Noch dazu kommen beide Aussagen ohne Not von Schiffmann und nicht von den Bands - wobei die „Bratwurst-Angebot“-Antwort auch schon einiges an Dämlichkeit hat.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 159
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von drmedmabuse »

Das stimmt natürlich auch. Aber das einfach mal so rauszuhauen zeugt von einem gewissen Sendungsbewußtsein.
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 3553
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Flossensauger »

Habe zur Thematik einen Leserbrief abgeschickt.
Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 159
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von drmedmabuse »

Flossensauger hat geschrieben: 04.06.2024 14:54 Habe zur Thematik einen Leserbrief abgeschickt.
Bin gespannt, ob der veröffentlich wird, das ist ja nicht der erste derartige Beitrag...
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 3553
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Flossensauger »

drmedmabuse hat geschrieben: 04.06.2024 15:23
Flossensauger hat geschrieben: 04.06.2024 14:54 Habe zur Thematik einen Leserbrief abgeschickt.
Bin gespannt, ob der veröffentlich wird, das ist ja nicht der erste derartige Beitrag...
Bisher haben sie meine zum Schiffmann abgedruckt, incl. persönlicher Replik von ihm. Ob das diesesmal der Fall sein wird weiss ich doch nicht.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 6468
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Alphex »

drmedmabuse hat geschrieben: 04.06.2024 07:37 Keine Meinung zu Schiffmanns Aussagen im Cadaverous Condition-Interview (The darkness is in my bloodstream now- er müsse da unweigerlich an Impfschäden denken) und im Pestilence-Beitrag (Mamelis Aussagen während der Pandemie hätten sich im Nachhinein als wahr herausgestellt)? Langsam finde ich das wirklich bedenklich, v.a. weil auch von Seiten der Redaktion keinerlei Einwände kommen. So gern ich Schiffmanns Beiträge lese, aber da werden meiner Meinung nach Grenzen überschritten. Wenn das so weitergeht, kündige ich mein Abo.
Ich möchte anmerken, dass dieser Beitrag durch deinen Nick erheblich dazugewinnt :D

Die Schiffmännischen Kommentare finde ich indes auch ärgerlich - kaum dass sich JJ jüngst besonnener gezeigt hatte in Bezug auf kantige Kommentare, kompensiert das gefühlt der ander.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Dead_Guy
Beiträge: 5134
Registriert: 17.07.2021 21:25

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Dead_Guy »

Kann mir mal wer bitte helfen und sagen in welcher Ausgabe mit Seitenangabe sich das Review zur aktuellen Uncle Acid befindet, find es nämlich nicht mehr. Danke schon mal.
Benutzeravatar
Mustl
Beiträge: 3864
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Mustl »

Dead_Guy hat geschrieben: 16.06.2024 15:59 Kann mir mal wer bitte helfen und sagen in welcher Ausgabe mit Seitenangabe sich das Review zur aktuellen Uncle Acid befindet, find es nämlich nicht mehr. Danke schon mal.
Ausgabe 443
Seite 114
Dead_Guy
Beiträge: 5134
Registriert: 17.07.2021 21:25

Re: Das neue Heft #444

Beitrag von Dead_Guy »

Mustl hat geschrieben: 16.06.2024 17:26
Dead_Guy hat geschrieben: 16.06.2024 15:59 Kann mir mal wer bitte helfen und sagen in welcher Ausgabe mit Seitenangabe sich das Review zur aktuellen Uncle Acid befindet, find es nämlich nicht mehr. Danke schon mal.
Ausgabe 443
Seite 114
Danke und ich Bekloppter such wie ein Irrer die 444 ab und auch im RH Archiv steht beim Review Ausgabe 444.
Antworten