Das neue Heft #442

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 4700
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von wolverin »

Schnabelrock hat geschrieben: 27.03.2024 14:49
Eiswalzer hat geschrieben: 23.03.2024 19:15 Carpenter Brut
Bin ich denn der einzge, der bei dem Bandnamen immer nur an Aldi Schaumwein denken muss?
Die Frage ist: was bereit mehr Kopfschmerzen?
Wenn Slayer wieder auf Tour gehen würden, würde Corona seine Ausbreitung canceln.
Dead_Guy
Beiträge: 4775
Registriert: 17.07.2021 21:25

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Dead_Guy »

wolverin hat geschrieben: 28.03.2024 09:58
Schnabelrock hat geschrieben: 27.03.2024 14:49
Eiswalzer hat geschrieben: 23.03.2024 19:15 Carpenter Brut
Bin ich denn der einzge, der bei dem Bandnamen immer nur an Aldi Schaumwein denken muss?
Die Frage ist: was bereit mehr Kopfschmerzen?
Seit wann bereitet guter Synthwave Kopfschmerzen :ka:
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 14602
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Hyronimus »

Dead_Guy hat geschrieben: 28.03.2024 16:03
wolverin hat geschrieben: 28.03.2024 09:58
Schnabelrock hat geschrieben: 27.03.2024 14:49
Eiswalzer hat geschrieben: 23.03.2024 19:15 Carpenter Brut
Bin ich denn der einzge, der bei dem Bandnamen immer nur an Aldi Schaumwein denken muss?
Die Frage ist: was bereit mehr Kopfschmerzen?
Seit wann bereitet guter Synthwave Kopfschmerzen :ka:
Guter Schaumwein auch nicht :P
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
wolverin
Beiträge: 4700
Registriert: 30.04.2010 11:58

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von wolverin »

Hyronimus hat geschrieben: 28.03.2024 19:05
Dead_Guy hat geschrieben: 28.03.2024 16:03
wolverin hat geschrieben: 28.03.2024 09:58
Schnabelrock hat geschrieben: 27.03.2024 14:49

Bin ich denn der einzge, der bei dem Bandnamen immer nur an Aldi Schaumwein denken muss?
Die Frage ist: was bereit mehr Kopfschmerzen?
Seit wann bereitet guter Synthwave Kopfschmerzen :ka:
Guter Schaumwein auch nicht :P

Ich kann bei beidem nicht mitreden, deshalb war es eine Frage und keine Unterstellung. :wink:
Wenn Slayer wieder auf Tour gehen würden, würde Corona seine Ausbreitung canceln.
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 9396
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Wishmonster »

Hyronimus hat geschrieben: 28.03.2024 19:05
Dead_Guy hat geschrieben: 28.03.2024 16:03
wolverin hat geschrieben: 28.03.2024 09:58
Schnabelrock hat geschrieben: 27.03.2024 14:49

Bin ich denn der einzge, der bei dem Bandnamen immer nur an Aldi Schaumwein denken muss?
Die Frage ist: was bereit mehr Kopfschmerzen?
Seit wann bereitet guter Synthwave Kopfschmerzen :ka:
Guter Schaumwein auch nicht :P
Kommt immer auf die Menge an, bei beidem. :D
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 25617
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von GoTellSomebody »

Alter!
Das soll eine Live-Aufnahme sein?!
Don‘t Fear The Winter, ja, aber den Live-Mix umso mehr!
The Rangers had a homecoming...
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 6347
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Alphex »

Ah schau an, eine neue Strung Out kommt in einer Woche; das wäre ohne das Review an mir vorbeigezogen. Die Vocals klingen im Vorabsong aber mal deutlich verlebter als zuvor; mal abwarten ob das über die ganze Spieldauer so stark auffällt.

Bei Carpenter Brut denke ich primär an die Band, die halt so heißt, dann an John Carpenter und an Wein genau gar nicht. Prioritäten.

Warum übrigens die "gut gemeint ist nicht gut gekonnt" Genre-Versuche von Alligatoah und Bülent Ceylan für schlaumeierische Sound-Abziehbilder und Schlager-Metal (jeweils) dermaßen wohlwollende Bewertungen bekommen haben, verstehe ich als genreoffener Mensch (wenn Deutschrap, dann aber nicht Alligatoah) nicht wirklich. Reicht es schon, wenn man den Leuten auch abnehmen kann, das Genre zu mögen? Was bekämen in Relation dann erst die Originale (Limp Bizkit, Coverscheiben-Heino)? Okay, könnte ich vermutlich sogar nachsehen...
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13020
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von MetalEschi »

Sehr sympathisches Interview mit dem Frontmenschen von Dool. Ich nehme das mal zum Anlass, mich mit dem neuen Werk zu beschäftigen sobald es in voller Länge verfügbar ist. Ich habe das Gefühl, dass da viel Seele und Menschlichkeit zu finden sein wird.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2024
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 19897
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Apparition »

Die Rage-History ist sehr gut. Ich mag ja die alten Rage so bis einschließlich XIII, danach war die Band für mich irgendwie auserzählt, aber das hab ich gerne gelesen. Ich finde generell Bandhistorys abseits der ganz großen Namen spannend, da hat man noch nicht jedes Detail 100-mal gelesen. Außerdem ist es halt auch spannend, mal was von Leuten zu lesen, die halt nicht ab einem bestimmten Punkt ausgesorgt haben.
That is delightful news for someone who cares.
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 7699
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Bloody_Sandman »

MetalEschi hat geschrieben: 31.03.2024 23:10 Sehr sympathisches Interview mit dem Frontmenschen von Dool. Ich nehme das mal zum Anlass, mich mit dem neuen Werk zu beschäftigen sobald es in voller Länge verfügbar ist. Ich habe das Gefühl, dass da viel Seele und Menschlichkeit zu finden sein wird.
Raven ist eigentlich immer sehr offen und ehrlich. Das mag manchen Menschen vor den Kopf stoßen, aber mir sind solche Leute tausendmal lieber als diejenigen, die permanent mit dem Strom schwimmen und nur den üblichen Stumpfsinn von sich geben.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 19897
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Apparition »

Bloody_Sandman hat geschrieben: 01.04.2024 13:35
MetalEschi hat geschrieben: 31.03.2024 23:10 Sehr sympathisches Interview mit dem Frontmenschen von Dool. Ich nehme das mal zum Anlass, mich mit dem neuen Werk zu beschäftigen sobald es in voller Länge verfügbar ist. Ich habe das Gefühl, dass da viel Seele und Menschlichkeit zu finden sein wird.
Raven ist eigentlich immer sehr offen und ehrlich. Das mag manchen Menschen vor den Kopf stoßen, aber mir sind solche Leute tausendmal lieber als diejenigen, die permanent mit dem Strom schwimmen und nur den üblichen Stumpfsinn von sich geben.
Ja, Raven beeindruckt mich seit dem ersten Interview, das ich damals im DF gelesen hatte. Hochinteressanter Mensch. Wenn ich doch nur besser in die Musik reinkäme.
That is delightful news for someone who cares.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 19897
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Apparition »

Flossensauger hat geschrieben: 25.03.2024 10:29 Interessant: Jeff Waters macht drei Platten fertig, schlauerweise nicht unter dem Namen Annihilator und verkauft die komplett, einschliesslich aller Rechte zum Festpreis an einen Videospielfirma. Auch ein Businessmodell.
Und verdient damit vermutlich mehr, als wenn er die Rechte behält und auf Verkaufserlöse hofft. Klingt zumindest nachvollziehbar, so wie er es erzählt. Hoffentlich ärgert er sich nicht in ein paar Jahren darüber.

Im übrigen die erste Musikankündigung aus dem Hause Waters seit einigen Jahren, auf die ich wirklich neugierig bin. Mit Annihilator war IMO schon vor geraumer Zeit das Ende der Fahnenstange erreicht.
That is delightful news for someone who cares.
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 3376
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Flossensauger »

Zustimmung: Peavy sehr ehrlich und offen, Raven grundsympathisch, die ist doch mit Hacky dicke, das hilft bestimmt auch.
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 7699
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Bloody_Sandman »

Apparition hat geschrieben: 01.04.2024 14:08
Bloody_Sandman hat geschrieben: 01.04.2024 13:35
MetalEschi hat geschrieben: 31.03.2024 23:10 Sehr sympathisches Interview mit dem Frontmenschen von Dool. Ich nehme das mal zum Anlass, mich mit dem neuen Werk zu beschäftigen sobald es in voller Länge verfügbar ist. Ich habe das Gefühl, dass da viel Seele und Menschlichkeit zu finden sein wird.
Raven ist eigentlich immer sehr offen und ehrlich. Das mag manchen Menschen vor den Kopf stoßen, aber mir sind solche Leute tausendmal lieber als diejenigen, die permanent mit dem Strom schwimmen und nur den üblichen Stumpfsinn von sich geben.
Ja, Raven beeindruckt mich seit dem ersten Interview, das ich damals im DF gelesen hatte. Hochinteressanter Mensch. Wenn ich doch nur besser in die Musik reinkäme.
Ich würde sie mir an deiner Stelle einfach mal live anschauen, da haste evtl. nen ganz anderen Zugang. Und die ganze Sache ist da noch viel intensiver als auf Platte. Ich find die Alben von DOOL toll, höre sie aber nur sehr selten, weil sie mich manchmal ein bissel überfordern. Aber live ist diese Truppe einfach absolut mächtig ... und zudem noch mega sympathisch.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 19897
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Das neue Heft #442

Beitrag von Apparition »

Bloody_Sandman hat geschrieben: 01.04.2024 16:25
Apparition hat geschrieben: 01.04.2024 14:08
Bloody_Sandman hat geschrieben: 01.04.2024 13:35
MetalEschi hat geschrieben: 31.03.2024 23:10 Sehr sympathisches Interview mit dem Frontmenschen von Dool. Ich nehme das mal zum Anlass, mich mit dem neuen Werk zu beschäftigen sobald es in voller Länge verfügbar ist. Ich habe das Gefühl, dass da viel Seele und Menschlichkeit zu finden sein wird.
Raven ist eigentlich immer sehr offen und ehrlich. Das mag manchen Menschen vor den Kopf stoßen, aber mir sind solche Leute tausendmal lieber als diejenigen, die permanent mit dem Strom schwimmen und nur den üblichen Stumpfsinn von sich geben.
Ja, Raven beeindruckt mich seit dem ersten Interview, das ich damals im DF gelesen hatte. Hochinteressanter Mensch. Wenn ich doch nur besser in die Musik reinkäme.
Ich würde sie mir an deiner Stelle einfach mal live anschauen, da haste evtl. nen ganz anderen Zugang. Und die ganze Sache ist da noch viel intensiver als auf Platte. Ich find die Alben von DOOL toll, höre sie aber nur sehr selten, weil sie mich manchmal ein bissel überfordern. Aber live ist diese Truppe einfach absolut mächtig ... und zudem noch mega sympathisch.
Oh, ich habe Dool seit ihrem Debüt dreimal gesehen, wenn auch nur einmal gezielt. Die letzten beiden Male waren sie halt auch auf Festivals wo ich war. Live ist das tatsächlich eine ganz andere Geschichte, das würde ich mir auch sofort wieder ansehen. Hätten sie auf den Alben die gleiche Energie und Ausstrahlung, wäre ich vermutlich richtig Fan.
That is delightful news for someone who cares.
Antworten