Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 19637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Schnabelrock »

NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 12:44 Die Frage ist, ob es für das rein kommerzielle Funktionieren überhaupt mehr als die ~5 Topvereine braucht. In anderen Sportarten ist das ja auch so, dass es zwischen der (kleinen) Spitze und dem Amateursport eigentlich nichts mehr gibt.
Nö, eigentlich nicht. In den meisten Sportarten ist die Spitze sogar Amateursport.

Ohne nun die Strukturen überall tief und genau zu kennen, würde ich auch behaupten, es gibt keinen Spitzensport ohne pyramidalen Aufbau. Woher sollen sonst neue Leute kommen?
In dubio contra googlio.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11498
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von LordVader »

NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 11:28 Ich hab heute morgen gehört, dass wohl ein paar Vereine aufgrund der Fanproteste den Investoreneinstieg nochmal überdenken wollen. Das finde ich an und für sich alles auch sehr sympathisch, glaube aber andererseits nicht, dass sich die Entwicklung grundsätzlich verhindern lassen wird. Zumindest nicht, solange sie weltweit so weitergeht. Da wird wohl über kurz oder lang kein Weg an der weiteren Mega-Kommerzialisierung vorbeiführen.
Einer der Hauptkritikpunkte ist ja, dass da (wie schon so oft) eher langfristige Einnhmen gegen kurzfristige verpfändet werden.
Dann halt das doch sehr zweifelhafte Zustandekommen des Beschlusses. Es wird ja schon vorher einmal abgestimmt, da gab es die nötige 2/3 Mehrheit nicht… also nochmal abstimmen. Dazu das Abstimmungsverhalten Kinds, der ja ziemlich sicher (wenn nicht viele andere lügen) dafür gestimmt hat obwohl der Verein ihn angewiesen hat dagegen zu stimmen. Ebenfalls in dem Zusammenhang, dass er ja eigentlich wegen 50+1 gar nicht in der Position hätte sein dürfen, das aber dann vom DFB ignoriert wurde, eben weil klar war dass er nicht so abstimmt wie sein Verein es will.
Ist schon sehr unsauber gelaufen.

Und ich glaube keine Sekunde daran, dass ein solcher Deal verhindert dass der Abstand zur PL weiter wächst, geschweige denn kleiner wird.
„Gibt es eigentlich eine Einheit, in der man Scheiße misst?
Alles was ich fühl - Alles was ich weiß -Alles was ich sage
Ist Fick den Scheiß
Fick den Scheiß
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von NegatroN »

Schnabelrock hat geschrieben: 12.02.2024 12:55
NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 12:44 Die Frage ist, ob es für das rein kommerzielle Funktionieren überhaupt mehr als die ~5 Topvereine braucht. In anderen Sportarten ist das ja auch so, dass es zwischen der (kleinen) Spitze und dem Amateursport eigentlich nichts mehr gibt.
Nö, eigentlich nicht. In den meisten Sportarten ist die Spitze sogar Amateursport.

Ohne nun die Strukturen überall tief und genau zu kennen, würde ich auch behaupten, es gibt keinen Spitzensport ohne pyramidalen Aufbau. Woher sollen sonst neue Leute kommen?
NHL? NBA?

Der Vergleich sind die kommerziell fetten Sportarten, nicht die mageren.
And we’re bored of the fireworks
We want to see the fire
We’re long past being careful of what we wish for
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 19637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Schnabelrock »

NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 13:02 NHL? NBA?
Der Vergleich sind die kommerziell fetten Sportarten, nicht die mageren.
Ach so. Ich hatte unter "andere Sportarten" kurz "andere Sportarten" verstanden. Sorry. :D

Ich nehme an, diese Sportarten machen sich ihren Mittelbau zum Teil selbst. Da auch dort kein Spitzenspieler mit 16 oder 20 auftaucht, der vorher Reiseleiter war etc. Weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.
In dubio contra googlio.
Chris777
Beiträge: 3392
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Chris777 »

Es gibt Gehalts-Grenzen als Budget und eine andere Form von Transfers (Draft-Pick).
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von NegatroN »

Schnabelrock hat geschrieben: 12.02.2024 13:09
NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 13:02 NHL? NBA?
Der Vergleich sind die kommerziell fetten Sportarten, nicht die mageren.
Ach so. Ich hatte unter "andere Sportarten" kurz "andere Sportarten" verstanden. Sorry. :D

Ich nehme an, diese Sportarten machen sich ihren Mittelbau zum Teil selbst. Da auch dort kein Spitzenspieler mit 16 oder 20 auftaucht, der vorher Reiseleiter war etc. Weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.
Ist jetzt auch alles sehr vereinfacht und ich will auch keiner Sportart unrecht tun. Aber ich denke schon, dass sich auch in Europa die Spitzenclubs weiter absetzen werden und für sich in einer "Liga" spielen, in die andere kaum reinkommen können. Wo und wie diese "anderen" spielen werden, kann ich auch nicht sagen. Aber meine Vermutung wäre schon, dass die kommerziell deutlich weiter unten sein werden als jetzt, weil die Mehrzahl der Geldes eben nach ganz oben fließen wird.
And we’re bored of the fireworks
We want to see the fire
We’re long past being careful of what we wish for
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12843
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von MetalEschi »

NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 14:08
Schnabelrock hat geschrieben: 12.02.2024 13:09
NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 13:02 NHL? NBA?
Der Vergleich sind die kommerziell fetten Sportarten, nicht die mageren.
Ach so. Ich hatte unter "andere Sportarten" kurz "andere Sportarten" verstanden. Sorry. :D

Ich nehme an, diese Sportarten machen sich ihren Mittelbau zum Teil selbst. Da auch dort kein Spitzenspieler mit 16 oder 20 auftaucht, der vorher Reiseleiter war etc. Weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.
Ist jetzt auch alles sehr vereinfacht und ich will auch keiner Sportart unrecht tun. Aber ich denke schon, dass sich auch in Europa die Spitzenclubs weiter absetzen werden und für sich in einer "Liga" spielen, in die andere kaum reinkommen können. Wo und wie diese "anderen" spielen werden, kann ich auch nicht sagen. Aber meine Vermutung wäre schon, dass die kommerziell deutlich weiter unten sein werden als jetzt, weil die Mehrzahl der Geldes eben nach ganz oben fließen wird.
Mein Heimatort spielt in der Tischtennis-Bundesliga. Die Vermarktung dieser Nischensportart kommt mittlerweile dem Marketing der Fußball-Bundesliga gleich, mit teuren Abos für die Übertragungen, Sponsoren, die der Hallensprecher vor dem Vorlesen der Aufstellung erwähnen muss und vor Allem einem so großen finanziellen Vorteil gegenüber der zweiten Liga (und der anderen Amateur-Ligen), dass sich deren Vereine mittlerweile weigern, in die Bundesliga aufsteigen zu müssen, weil es schlicht nicht finanzierbar ist, und das sind mitunter durchaus Abteilungs-Ableger von Clubs wie Borussia Dortmund, Hertha oder 1. FC Köln. Die Verpflichtung eines außereuropäischen Topspielers mit entsprechendem Gehalt ist Voraussetzung, um überhaupt konkurrenzfähig zu sein. Da setzt für mich ein nicht unbedeutender Konflikt ein: Natürlich schaue ich mir lieber Spiele aus der Top-Liga an, aber ich muss da eigentlich eine für unsere Stadt total unpassende Geldmaschine supporten. Anders geht es nicht.
Und es betrifft keineswegs nur die Sportarten mit großem Zuschaueraufkommen.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2024
Benutzeravatar
Rorschach
Beiträge: 1349
Registriert: 15.04.2010 19:46
Wohnort: osnabrück

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Rorschach »

gunto hat geschrieben: 12.02.2024 12:14
NegatroN hat geschrieben: 12.02.2024 11:39 Ja, weil es eben die Entwicklung ist. Selbst wenn die Ultras ihre Drohungen wahr machen und sich auflösen und infolgedessen keine Fankurven mehr Stimmung machen, wird das die Entwicklung nicht bremsen. Fußball funktioniert auch ohne echte Fans, so traurig man das finden mag.
Im Prinzip ja. Die einzige Frage wäre, inwiefern die Auslandsvermarktungskonzepte DFL im Vergleich zur Konkurrenz aus England oder Spanien funktionieren, wenn der Faktor weg wäre - und genau daran würde ein Investor maßgeblich mitverdienen. Wer die Fans im Stadion als Kulisse mitvermarktet und das mit subventionierten Eintrittskarten als billig abgegolten ansieht, zockt am Ende halt mit einer Karte, die er gar nicht in der Hand hält.

Ob diese Mutmaßung in die richtige Richtung geht und ob die Protestaktionen da in irgendeiner Weise hilfreich sind, sind natürlich dann wieder offene Fragen. :D
Die Ideen für die Auslandsvermarktung wurden mich sowieso interessieren. Ich glaube irgendwie nicht, dass sich in China oder sonstwo die Hände reiben, weil sie endlich Augsburg gegen Mainz oder gar Heidenheim gegen Hoffenheim sehen können. Oder das Darmstadt große Lust auf Marketingreisen ins Morgenland hat.
Wir leben in einer virtuellen Scheinwelt. So einfach ist das. Eine Welt voller Mutanten und Zombies mit einem IQ geringer als eine Dillgurke.

mit 300 km/h generierter Stoll
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 13772
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Rotstift »

Aber in der PL sind es doch sicher auch wenige Clubs, die international ziehen, oder? Luton Town gegen Burnley ist in China sicher auch nicht der Straßenfeger.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
stormcloak
Beiträge: 407
Registriert: 28.02.2011 17:38
Wohnort: Rheinhessen

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von stormcloak »

Schnabelrock hat geschrieben: 12.02.2024 13:09 Ach so. Ich hatte unter "andere Sportarten" kurz "andere Sportarten" verstanden. Sorry. :D

Ich nehme an, diese Sportarten machen sich ihren Mittelbau zum Teil selbst. Da auch dort kein Spitzenspieler mit 16 oder 20 auftaucht, der vorher Reiseleiter war etc. Weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.
In der NFL kommen fast alle Spieler aus dem College Football. Daneben gibt es ein paar, die aus ausländischen Ligen in die NFL finden (das können auch Amerikaner sein, die es nicht in die NFL schaffen und dann einen Umweg z.B. über Europa versuchen).

In NHL und NBA ist das Verhältnis nicht so krass. Aber der Kern ist auch hier der College-Sport - und wer als Nicht-Amerikaner in diesen Sportarten gut ist, der landet in den amerikanischen Profiligen.

Der Mittelbau ist also eine Mischung aus Nachwuchs und Ausland.
Benutzeravatar
Hobbit Motherfucker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 1265
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich West

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Hobbit Motherfucker »

Rotstift hat geschrieben: 12.02.2024 15:26 Aber in der PL sind es doch sicher auch wenige Clubs, die international ziehen, oder? Luton Town gegen Burnley ist in China sicher auch nicht der Straßenfeger.
Und genau das glaub ich eben nicht. Alleine die Marke Premier League ist international dermassen weit weg von allen anderen, dass eben Luton Town gegen Burnley Faktor in Afrika und Asien Faktor X mehr interessiert als Darmstadt gegen Heidenheim oder Almeria gegen Osasuna.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 13772
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Rotstift »

stormcloak hat geschrieben: 12.02.2024 15:46
Schnabelrock hat geschrieben: 12.02.2024 13:09 Ach so. Ich hatte unter "andere Sportarten" kurz "andere Sportarten" verstanden. Sorry. :D

Ich nehme an, diese Sportarten machen sich ihren Mittelbau zum Teil selbst. Da auch dort kein Spitzenspieler mit 16 oder 20 auftaucht, der vorher Reiseleiter war etc. Weiß aber nicht genau, wie das funktioniert.
In der NFL kommen fast alle Spieler aus dem College Football. Daneben gibt es ein paar, die aus ausländischen Ligen in die NFL finden (das können auch Amerikaner sein, die es nicht in die NFL schaffen und dann einen Umweg z.B. über Europa versuchen).

In NHL und NBA ist das Verhältnis nicht so krass. Aber der Kern ist auch hier der College-Sport - und wer als Nicht-Amerikaner in diesen Sportarten gut ist, der landet in den amerikanischen Profiligen.

Der Mittelbau ist also eine Mischung aus Nachwuchs und Ausland.
Ich habe seinerzeit nicht schlecht gestaunt, als ich zum ersten Mal ein College Stadion gesehen habe....

https://www.spox.com/de/sport/ussport/n ... vania.html
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5563
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Space_Lord »

Offenbar hat Mainz einen Fußballverein, der in der Bundesliga spielt und einen Trainer namens Siewert Jürgen oder so entlassen hat. :ka:
Benutzeravatar
Rorschach
Beiträge: 1349
Registriert: 15.04.2010 19:46
Wohnort: osnabrück

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Rorschach »

Mainz is'n Drecksloch.
Wir leben in einer virtuellen Scheinwelt. So einfach ist das. Eine Welt voller Mutanten und Zombies mit einem IQ geringer als eine Dillgurke.

mit 300 km/h generierter Stoll
Professor Longbeard
Beiträge: 4097
Registriert: 31.10.2014 12:09

Re: Der offizielle Fussball-Thread des DEI - Teil XV

Beitrag von Professor Longbeard »

Noch ein Beitrag zu den Trainerwechseln: In Mannheim wurde Rehm gegangen , Antwerpen kam mit großen Vorschlußlorbeeren und was hat er bisher bewirkt ? 1 Punkt aus 2 Spielen. Das hätte Rehm wohl auch geschafft.
Antworten