RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Alles zum Thema Musikinstrumente, Equipment und Musik machen im allgemeinen
Antworten
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 6358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern

RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von LadyVader »

Tach Gitarren - Nerds,

Ich brauche mal Euren Input.

Folgende Klampfe hab ich mir als Anfängerin während des Lockdowns im Internet gekauft:

https://musicaroo.com/epiphone-les-paul ... lt-review/

War einigermaßen günstig und ob es was wird wusste ich auch nicht.
Inzwischen ist meine Lieblingsgitarre eine Strat, aber damit die Paula nicht nur an der Wand hängt bräuchte sie ein paar Upgrades glaube ich.

Jetzt gerade z.B. will ich ein paar Black Sabbath Riffs an ihr üben, aber meine Fresse klingt das Kacke :heul:

Ich überlege neue Pickups einzubauen, aber welche?

Den handwerklichen Teil bekomme ich hin.
Hanlon's Razor: Never assume malice when stupidity will suffice

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 3426
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Ist lange her, dass ich mal ne Epiphone in den Fingern hatte, aber die Pickups sind gemeinerhand nicht das Gelbe vom Ei. Ein super Tuning für Les Pauls ist das Austauschen des Stoptails. Aluminium gibt nen klareren, offeneren Klang. Am einfachsten: mit der Saitenlage experimentieren. Das macht am Klang viel aus! Je höher, desto besser schwingen die Saiten und desto besser der Klang.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9320
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von Rivers »

Pickups tauschen kann man immer. Behalte die alten und wenn Du die Gitarre verkaufen würdest, kannst Du die wieder einbauen und mit den guten was anderes machen. Die Auswahl ist halt riesig und für mich ist das eher ein Hit und Miss. Ich kann Dir da keinen für Sabbath Sound empfehlen. Iommi nutzte früher wohl sogar P90 Pickups (die ja jetzt eher leichte Pop/Rock/Grunge Pickups sind) an diesen dicken Laney Amps... :ka:

Ich hatte mich damals für Seymour Duncan entschieden und die klassische Kombination SH-1 am Hals und SH-4 an der Brücke. Ich hatte mal eine Zeitlang eine Gitarre mit der Bestückung und das gefiel mir und dann hatte ich das für eine andere übernommen. Das hatte aber nichts mit Sabbath zu tun und ich würde die jetzt auch nicht von vorneherein empfehlen. Es sind halt sehr gute und beliebte Pickups, die man so immer wieder anfindet. Es gibt weitere beliebte Kombinationen bei Seymour Duncan, wie die Jazz (SH-2) und die Custom-5 (SH-14). Man kann auf der Seymour Duncan Seite reinhören, das macht es praktisch.

Es gibt günstigere, es gibt andere Anbieter und es gibt heute viel mehr und günstigere Alternativen. Aber die hier haben so einen bekannten Namen, die werde ich auch wieder gebraucht verkaufen können. Hit and Miss, es gibt soo viel.

Ich möchte noch einen 2. Tipp abgeben, wann eine Gitarre besser klingt: Ich habe für meine Squier einen neuen Hals benötigt. Dadurch wurde die Gitarre mal einem Setup unterzogen, d.h. neu ausgerichtet. V.a. der Steg am Hals war damals nicht gut und hat viel Sustain geklaut. Gerade bei günstigen Gitarren die verschickt werden kann das noch was bringen, weil die Saiten als Kompromiss relativ hoch liegen. Wenn die initial gut ausgerichtet ist, spielt man auch leichter und besser.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 6358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von LadyVader »

Ich hab mir damals tatsächlich die Saiten tiefer legen lassen, weil es für mich einfacher war (und mit weniger Schmerzen verbunden / Fingerarthrose).

Bei der Strat musste ich das schon gar nicht mehr machen, da hatte sich schon einiges an Fingermuskulatur aufgebaut.

D.h. das wird einiges ausmachen, aber die Pickups werde ich wohl trotzdem ersetzen ...
Hanlon's Razor: Never assume malice when stupidity will suffice

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 3426
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

Aha! Dann ist es auch keine schlechte Idee, die Saiten am Stoptail verkehrt herum durchzufädeln (zu sehen bei Billy Gibbons oder Zakk Wylde). Dadurch lassen sich die Saiten etwas leichter greifen.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 6358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von LadyVader »

Inzwischen war ich in einem Gitarrenladen in Amsterdam (wo ich einmal da war) und habe mich beraten lassen.

Sinngemäß sagte der Typ da:
„Klar verkaufe ich Dir gene Zeug das zweimal so viel Wert ist wie die Gitarre. Aber das Ding wird damit nicht so viel besser werden wie Du denkst. Spar Dir lieber die Kohle für die nächste Gitarre. Und bei High Gain macht das eh nicht so viel aus.“
Hanlon's Razor: Never assume malice when stupidity will suffice

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

http://europa.dengelnet.de/
Benutzeravatar
playloud308
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10250
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von playloud308 »

LadyVader hat geschrieben: 01.06.2023 08:01 Inzwischen war ich in einem Gitarrenladen in Amsterdam (wo ich einmal da war) und habe mich beraten lassen.

Sinngemäß sagte der Typ da:
„Klar verkaufe ich Dir gene Zeug das zweimal so viel Wert ist wie die Gitarre. Aber das Ding wird damit nicht so viel besser werden wie Du denkst. Spar Dir lieber die Kohle für die nächste Gitarre. Und bei High Gain macht das eh nicht so viel aus.“
Genau das hätte ich dir auch geraten. Du bist ja mit der Strat
voll zufrieden. Das Geld würde ich eher für Gitarreneffekte ausgeben.
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9320
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von Rivers »

Wie man es macht... 🙇

Ich hatte Frau Vader auf dem Festival getroffen. Der Amp ist auch von Fender, da kann man nicht so drauf chuggen.

Jetzt halt 200 für Pickups, 500 für einen amp oder 700 für eine Gitarre… 😊

🎸🎸🎸
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9320
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von Rivers »

In Tradition zum Triptykon Auftritt habe ich nun mal meine LTD mit 12er Saiten bestückt und runter auf B gestimmt. Tolles Gefühl, gar nicht mal so stramm wie ich befürchtet hatte, die Saiten sind halt auch noch angenehm dick. Leider liegt die G-Saite über dem Saitenreiter und nicht drin, d.h. ohne Gefeile oder Austausch kommt man da auch nicht weiter. Das Teil ist aus Plastik, ich denke, die kann man heute noch nachkaufen.

Aber: "Tree of Suffocating Souls" kann nun kommen. Ist nicht so einfach, bei so tiefen Tönen keine Gematsche zu erzeugen.
Benutzeravatar
David Lee Hasselhoff
Beiträge: 3426
Registriert: 08.01.2010 16:36
Wohnort: Birmingham
Kontaktdaten:

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von David Lee Hasselhoff »

LadyVader hat geschrieben: 01.06.2023 08:01 „Und bei High Gain macht das eh nicht so viel aus.“
Joa. Shit in, shit out. Gilt auch für High Gain.
Benutzeravatar
LadyVader
Moderator
Moderator
Beiträge: 6358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Todesstern

Re: RHF Lebenshilfe: Gitarrenumbau

Beitrag von LadyVader »

Plot Twist! :D

Ich habe letztens gelesen dass Tonerider Pickups ein echter Geheimtipp sind und eine günstige Alternative zu den üblichen Verdächtigen sein sollen.

Für 120 Mäuse bekam ich einen Satz Neck- und Bridgepickups bei ebay und hab die heute eingebaut.

Richtig eingestellt hab ich die noch nicht und der Sound ist direkt 500% besser als vorher.
Ich hab bisher nur einmal Saiten aufgezogen und getestet ob ich mich irgendwo verlötet hab, den Rest mach ich morgen.

So hab ich tatsächlich meine Billoklampfe aufgewertet für einen akzeptablen Preis.
Hanlon's Razor: Never assume malice when stupidity will suffice

Wenn ich so schreibe, wirds ernst. <== so schreibe ich als Mod
So ist nur Spaß. <== so schreibe ich als Forumsuser

http://europa.dengelnet.de/
Antworten