Bass für Anfänger

Alles zum Thema Musikinstrumente, Equipment und Musik machen im allgemeinen
Antworten
reissdorf
Beiträge: 798
Registriert: 23.01.2009 02:50
Wohnort: Gibt es doch

Bass für Anfänger

Beitrag von reissdorf »

Gerade hätte ich total Lust darauf mich in eine Ecke zusetzen und ein wenig Bass zu spielen.
Dummerweise habe ich weder einen Bass zur Hand noch bin ich in irgendeiner Weise geübt.
Und bevor ich mir nun im Internet irgendwas zusammen kloppe, was dann eh blöd wird, mag ich einmal hier nachfragen.

Wie fängt man mit Mitte 40 an das spielen zu üben?
Welcher Bass ist für den Einstieg gut?

Strebe keine große Karriere mehr an, will nur besser werden als Marcus Miller oder Jonas Hellborg.
Im ernst, es würde mir reichen, abends gemütlich ein wenig zu spielen.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von costaweidner »

Ich hab mit einem Santander angefangen, den gabs vor 15 Jahren mit Miniverstärker, Kabel und Stimmgerät für 100 Euro. Inzwischen dürfte es wohl ein bisschen mehr kosten. Das war natürlich dementsprechend kein herausragender Bass, aber fürs erste Jahr hat es locker gereicht und wenn es am Ende doch nix für dich ist, hast du nicht endlos Kohle in den Sand gesetzt.
Paul ist tot, kein Freispiel drin.
--------------------------------------------
Wie weit Jerusalem?

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 5182
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von Alphex »

Gitarrist hier, aber relevante Ansage von dort importiert: Kauf keinen Kernschrott, der nach fünf Tönen verstimmt, dir mit den Bünden die Finger aufraspelt, scheiß Saitenlage hat etc. pp. Selbst wenn du Riesentalent und Freude haben könntest, so macht das halt einfach keinen Spaß, und dann fasst du das Ding nach zwei Tagen nie mehr an.

"Mit gut 100€ bist du dabei, siehst ja dann ob dir das liegt" finde ich daher eher gewagt. Aber costa weiß da eventuell mehr als ich :D
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von costaweidner »

Naja, mir hat das Ding damals mein dann zukünftiger Basslehrer empfohlen und dem war ja auch damit gedient, dass ich das länger als zwei Wochen mache. *g*

Aber völlig richtig, irgendein Ranz sollte es nicht sein. Das Teil war aber tatsächlich okay.
Paul ist tot, kein Freispiel drin.
--------------------------------------------
Wie weit Jerusalem?

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 25777
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von NegatroN »

Ich bin da eher bei costa. Wahrscheinlich war es noch nie so einfach, ein Instrument zu lernen. Alle günstigen Bässe, die ich in der Hand hatte, waren zumindest OK und sauber spielbar. Das war früher mal anders, aber wenn ich mir die Bewertungen der ganzen Harley Benton Möhren um 100 € bei Thomann so anschaue, dann bestätigen die das. Da bekommt man wirklich überraschend viel Instrument für sehr wenig Geld.

Außerdem findet man auf YouTube tonnenweise Lernvideos. Dazu gibt es im Netz ja fast zu allen Songs Tabulaturen auch für Bass. Da kommt man auch ohne Lehrer schon ein gutes Stück weit.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23443
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von GoTellSomebody »

Harley Benton bieten im niedrigpreisigen Segment ein gutes Preis/Leistungsverhältnis bei den Bässen, und als Amp dürfte für den Hausgebrauch schon ein 10 Watt-Combo reichen, und da muss es auch nicht gleich Ampeg sein.
reissdorf
Beiträge: 798
Registriert: 23.01.2009 02:50
Wohnort: Gibt es doch

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von reissdorf »

Vielen Dank an Euch alle für die Antworten.
Ich fange dann mit diesem Set an:
https://www.thomann.de/de/harley_benton ... 2PEALw_wcB
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 10053
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von Feindin »

Wolltest du nicht Bass spielen?
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29901
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von costaweidner »

Huld @ versehentlich Gitarre kaufen
Paul ist tot, kein Freispiel drin.
--------------------------------------------
Wie weit Jerusalem?

Letterboxd - My life in film.
reissdorf
Beiträge: 798
Registriert: 23.01.2009 02:50
Wohnort: Gibt es doch

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von reissdorf »

Feindin hat geschrieben: 22.09.2022 20:03 Wolltest du nicht Bass spielen?
Ups. Danke für den Hinweis.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23443
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von GoTellSomebody »

reissdorf hat geschrieben: 22.09.2022 19:58 Vielen Dank an Euch alle für die Antworten.
Ich fange dann mit diesem Set an:
https://www.thomann.de/de/harley_benton ... 2PEALw_wcB
Gleich ein Sechssaiter im DeMaio-Stil? Respekt!
reissdorf
Beiträge: 798
Registriert: 23.01.2009 02:50
Wohnort: Gibt es doch

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von reissdorf »

Wenn schon, denn schon. Eigentlich reicht mir auch pling und plong.
*Triangel bestell*
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 10053
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Bass für Anfänger

Beitrag von Feindin »

Bass wäre ja auch Brumm und Dröhn. :D
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Antworten