Das neue Heft #420

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 33237
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Thunderforce »

Ich bin großer Fan davon, dass The Nest "Her true nature" im Review (sowohl bei der Überschrift als auch im eigentlichen Text) als "Her true nature to be released" bezeichnet wird, weil vermutlich irgendwo das "... to be released" mitrauskopiert wurde aus dem Promozettel oder so. :prost:

Edith: Achso, wurde schon erwähnt. Sorry *g*
Cheer or fear, Belsnickel is here.
I judge your year as... IMPISH!
Musiksammlung | Letterboxd | Bandcamp
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 6036
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Bloody_Sandman »

Thunderforce hat geschrieben: 21.05.2022 20:26 Ich bin großer Fan davon, dass The Nest "Her true nature" im Review (sowohl bei der Überschrift als auch im eigentlichen Text) als "Her true nature to be released" bezeichnet wird, weil vermutlich irgendwo das "... to be released" mitrauskopiert wurde aus dem Promozettel oder so. :prost:
Die Vermutung liegt nahe. Dann freu ich mich aber schon auf Sachen wie "Hate über alles wird freigegeben" und so. :prost:
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 1307
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Flossensauger »

Wenn wir anfangen, nachzuschauen wie viel Inhalt des Reviews schon im Beipackzettel stand... .

Ist gar nicht mal so sehr auf's Rock Hard bezogen, diverse Internetmagazine zB. ... .


Obwohl, hatten wir nicht mal 'ne Zeit wo 87 Platten im Soundcheck waren und rein rechnerisch jeder Teilnehmer genau 3,666 Minuten zeit hatte, alle Platten des Soundchecks anzuhören und sie dann zu benoten?

Und das war vor Corona, jetzt werden viele als Freelancer bezahlt und müssen halt, um überhaupt über die Runden zu kommen auch entsprechende Anzahl an Artikel/Wörter/Seiten abliefern. Wieviel Zeit man dann noch hat, sich einer Platte zu widmen?
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 4959
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Alphex »

Bloody_Sandman hat geschrieben: 21.05.2022 14:07 - Das Album von THE NEST heißt "Her True Nature" und nicht "Her True Nature To Be Released", Frau Schmiedeskamp!
Die neue Crashdiet wurde in der vorigen Ausgabe ja auch unter einem anderen Titel besprochen (kurzfristig umbenannt?), und Jensens Peters hat zudem andere Songs als Highlights identfiziert als ich, aber letzteres ist wohl legitim :D
Flossensauger hat geschrieben: 21.05.2022 20:49Obwohl, hatten wir nicht mal 'ne Zeit wo 87 Platten im Soundcheck waren und rein rechnerisch jeder Teilnehmer genau 3,666 Minuten zeit hatte, alle Platten des Soundchecks anzuhören und sie dann zu benoten?
Wat. Die Rechnung möchte ich mal sehen.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 1307
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Flossensauger »

Alphex hat geschrieben: 21.05.2022 22:35
Flossensauger hat geschrieben: 21.05.2022 20:49Obwohl, hatten wir nicht mal 'ne Zeit wo 87 Platten im Soundcheck waren und rein rechnerisch jeder Teilnehmer genau 3,666 Minuten zeit hatte, alle Platten des Soundchecks anzuhören und sie dann zu benoten?
Wat. Die Rechnung möchte ich mal sehen.
Bin mir sehr sicher das es in der Printausgabe auf den Leserbriefseiten ausgiebig bemängelt wurde, zumal es vor dem df-split ja manchmal auch nur 6-7 Redakteurer waren, die mitmachten. Wolf-Rüdiger hatte es sich ausdrücklich untersagt, 20 NB-releases besprechen zu sollen.

Bin sehr sicher das dieses auch im Forum Thema war, wobei die meisten aktiven Nutzer ja das Heft gar nicht mehr lasen/lesen.
hellnation
Beiträge: 52
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hellnation

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von hellnation »

Flossensauger hat geschrieben: 21.05.2022 18:46
hellnation hat geschrieben: 21.05.2022 18:12
Flossensauger hat geschrieben: 20.05.2022 18:19 Total Thrash Film (das dort mit Ölaf von Fächenbrand ein rechter unkommentiert mitspielen darf wird nicht erwähnt)
Hast du dafür mal Belege?
Wieviel brauchste?
„Overrunned by communism" ist ein großes FUCK OFF an diejenigen, die den Kommunismus als absolutes Heiligtum und Allheilmittel aller Probleme ansehen. 21 Jahre Sozialismus in der „entwickelten sozialistischen Gesellschaft" DDR haben mir gelangt. Norris und ich sind seinerzeit noch über die bundesdeutsche Botschaft in Polen geflohen. Wir können über diesen ganzen Scheiß nur müde lächeln, da wir beide Systeme (Kapitalismus / Sozialismus) kennen und wissen welches von beiden das beschissenere ist.
-Als ich Flächenbrand das erste + letzte mal live gesehen habe (1998(?) mit Anal Cunt in Möers) wunderte ich mich über eine Skinheadband. Hatte ich so nicht erwartet. Zu der Zeit hat auch -kurzzeitig- Stoffel von Yacöpsae an der 2. Gitarre ausgeholfen, und dieses sehr schnell wieder gelassen. Mit ihm stehe ich heute noch in Kontakt und ich vertraue seinen Aussagen.

-Flächenbrand haben ihre Platten von "Schwarze Sonne" vertreiben lassen. Man konnte ihre Platten bei H8core kaufen. Sie bekamen die Platten direkt von der Band.

-Die ganzen Splitbands und die ganzen Konzerte die sie später mit mindestens Grauzone spielten habe ich mir nicht gemerkt, sorry. Versuche mir nur Bandnamen von guten Bands zu merken.

-Seine ganzen Interneteinträge gegen Juden, Schwule gebe ich hier nicht wieder. Sind sehr unschön und würden hier -zurecht- gestrichen werden.

Dann halt das hier:
Spoiler:
Flächenbrand haben sich bei der Produktion und dem Vertieb ihrer Diskograhie bewusst mit Nazis eingelassen.

Bereits im Dezember 2004 erschien auf dem Label Bloody Core Records unter dem Titel �Area Conflagration: German Hardcore 1993-2003� die Diskographie CD der norddeutschen Band Flächenbrand.
Schon früh wunderten sich Beobachter warum die CD im Programm vieler verschiedener Mailorder mit rechtsradikalem Hintergrund erhältlich war. Die CD ist auch aktuell bei Rock Nord, Wotan Versand, Front Records und vielen weiteren einschlägigen Nazi-Mailordern erhältlich.

Das Label Bloody Core Records ist ein kaum getarnter Ableger des eindeutig rechtsradikalen Labels Bloody Creed Records und dahinter steckt Ingo Knauf. Er betreibt auch die Nazimailorder V7/TTV-Versand. Er ist also kein unauffälliger Halbfascho sondern eine bekannte Figur in der Rechtsrock Szene.

Ingo Knauf und Olaf Korth (Sänger der Band Flächenbrand, davor bei W.B.I., heute bei der Band K.S.K.) sind alte Freunde. Sie stammen beide aus Mecklenburg und in Hamburg spielten sie gemeinsam in der Band W.B.I. (genau wie Florian Mahler, der Schlagzeuger von Flächenbrand).
W.B.I. (Wismars Bart Inferno) existierten Anfang der 90er Jahre. Ingo Knauf und W.B.I. sind damals nicht durch irgendwelche rechtsradikalen Äusserungen aufgefallen.

Olaf Korth und Florian Mahler haben über zwei Jahren nicht ernsthaft dazu beigetragen ihre �unorthodoxen� Vertriebsstrukturen aufzuklären. Vielmehr haben sie so getan, als ob sie nicht wüssten warum die CDs von den Nazimailordern verkauft werden. Eine fadenscheinige Schutzbehauptung. Ihr Problembewusstsein bezüglich ihrer Verstrickungen in die Rechtsrockszene reicht gerade so weit, dass sie wissen:
die noien alten Froinde sollten in der HC/Punk-Szene besser nicht vorgestellt werden.

Anlässlich von Olaf Korths 40. Geburtstag sollte es zu einer Flächenbrand Reunion mit Stoffel kommen, bei der auch Stoffels aktuelle Band YACÖPSAE auftreten sollte. Sie haben die Teilnahme an dem Konzert jedoch sofort abgesagt, nachdem sie der Zusammenhänge und Querverbindungen gewahr wurden.

Das Konzert soll im Black Seven Clubheim des Motorradclubs Bad Seven Chapter Wismar in der nähe von Wismar stattfinden.
Man muss kein Prophet sein um anzunehmen, dass ihr alter Kumpel und Labelboss Ingo Knauf mit Anhang zu dieser Veranstaltung erscheinen wird. Das Konzert findet schliesslich vor ihrer Haustür statt.
Die anderen angekündigten Bands (Cripple Bastards, Le Scrawl, Corpse Grinder) sollten über die Aktivitäten des Geburtstagskindes informiert werden.


Aufgrund der kurzen Aufmerksamkeitsspanne der heutigen Jugend handelt es sich hier um die maximal komprimierte Version.

Diese Informationen wurden von diversen Leuten zusammengetragen und dürfen gerne weitererzählt werden!

Weiterführende Informationen:

-Kontaktdaten Bloody Core Records
(identisch mit den Kontaktdaten für Bloody Creed Records und denen des ebay-Verkäufers boots_stiefel_springerstiefel_oi):
bcrecords@web.de
03841-618844 (Vorwahl von Wismar)
http://www.v7versand.com/bloodycore/

-Bloody Creed Records findet Erwähnung im Buch:
Unheilige Allianzen
Black Metal zwischen Satanismus, Heidentum und Neonazismus, von Christian Dornbusch, Klaus-Peter Killguss
2. Auflage von 2006, 350 Seiten, Paperback
Unrast e.V. | ISBN: 3897718170

-Zu Ingo Knauf und V7 Records: http://www.turnitdown.de/681.html

-Ein Artikel aus dem AIB zu den gemeinsamen Geschäften von Rockern, Neonazis und Hooligans: http://www.red-skins.de/antinl/images/s ... eorgii.pdf

-Ein Artikel zu Rechtsrockstrukturen in Mecklenburg: http://www.keine-stimme-den-nazis.info/ ... /0912t.php

-
Olaf Korths aktuelle Band K.S.K.: http://www.ksk-bouncecore.de
myspace Seite von Olaf Korth: http://www.myspace.com/ledermann
Olaf nennt sich auf dem Mafia Board HEINZ KLETT

-myspace-Seite von Florian Mahler: http://www.myspace.com/sick_fucking_boy
Florian Mahler nannte sich auf dem Mafia Board fritz japsen. Da er anderen Usern Prügel angedroht hat, ist er letzte Woche mal wieder rausgeflogen.

-Mitveranstalter der Party ist die Metal Kneipe Fellfresse aus Wismar (vielleicht Ahnungslos?): http://s001u50.004.netroom.de/index.php

-Veranstaltungsort ist das Clubheim der Bad Seven MC Wismar (vielleicht Ahnungslos?): http://www.bad-seven-wismar-mc.de/
Reicht erstmal.
PN
WolfgangW76
Beiträge: 516
Registriert: 09.01.2014 18:52
Wohnort: Im Berg-Land, nah der Wupper.

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von WolfgangW76 »

Moinsen!

Da ich, wie ich an andere Stelle schon mal kundtat, Mille absolut nicht ausstehen kann und auch keine Kutte habe - und hätte ich eine, kämen Kreator da freilich nicht drauf - hier die Frage: Mag jemand mein Patch haben? WIrd gerne per Rückporto versendet! Bei Interesse PN!

LG
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13801
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von OriginOfStorms »

Mag mir jemand verraten, was die Blue Öyster Cult- Story so hergibt?
¡No pasarán!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 33237
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Thunderforce »

OriginOfStorms hat geschrieben: 22.05.2022 21:41 Mag mir jemand verraten, was die Blue Öyster Cult- Story so hergibt?
Eine Art Abriss mit Eric Bloom, eher über die ersten Jahre und "allg. Dinge" wie zum Beispiel die Verbindung der Band zu Michael Moorcock.
Dazu ein größerer Kasten, der sich speziell mit den Livealben befasst und warum welches da toll ist.

Ist ganz gut, aber vermutlich nichts, was Du als Fan nicht schon wusstest.
Cheer or fear, Belsnickel is here.
I judge your year as... IMPISH!
Musiksammlung | Letterboxd | Bandcamp
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 13801
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von OriginOfStorms »

Vermutlich, muss ich aber natürlich trotzdem haben. 😁
¡No pasarán!
Benutzeravatar
RH Jens
Moderator
Moderator
Beiträge: 293
Registriert: 18.07.2011 18:42

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von RH Jens »

Alphex hat geschrieben: 21.05.2022 22:35 Die neue Crashdiet wurde in der vorigen Ausgabe ja auch unter einem anderen Titel besprochen (kurzfristig umbenannt?), und Jensens Peters hat zudem andere Songs als Highlights identfiziert als ich, aber letzteres ist wohl legitim :D
Hoppla. Gerade mal nachgeforscht, wie das passieren konnte: Da sind Single ("No Man's Land") und Album ("Automaton") in derselben Promo-Mail gekommen, und dann hab ich beides wohl durcheinander geschmissen. Scheint sonst aber auch niemand gemerkt zu haben... :prost:
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 11014
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von MetalEschi »

Der arme Mille. Da muss er sich für seine Metal-Fangemeinde stilistisch einigermaßen im Rahmen bewegen, und dann muss er sich genau das von Ronny und Holger vorhalten lassen. :D Ich hoffe irgendwie trotzdem, dass Musiker auch weiterhin selbst entscheiden, ob und wie viele Experimente sie wagen wollen und nicht Musikjournalisten. Die lagen allgemein gesprochen schon zu oft daneben.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2022
Benutzeravatar
astr0naut
Beiträge: 886
Registriert: 10.11.2011 19:47
Wohnort: in OWL
Kontaktdaten:

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von astr0naut »

Bloody_Sandman hat geschrieben: 21.05.2022 14:07 Bis jetzt nur ein bissel überflogen, aber die Recherche-Fehler bei den Albenkritiken sind teilweise schon übel:
Lag wahrscheinlich nicht an der Recherche, sondern ist wohl eher ein Tipp- o. Hörfehler: im Mark Osegueda-Interview ist mit dem Mahubay Gardens wohl eher der Mabuhay Gardens gemeint ;)
Oblo
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2022 17:05

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Oblo »

Hmmmm,

habe ich Spidergawd übersehen? Und bei einem Konzertreview wird neuerdings die Band vorn aufs Heft gepackt. Bin tatsächlich leicht angesäuert...
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 15455
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Das neue Heft #420

Beitrag von Schnabelrock »

Oblo hat geschrieben: 04.06.2022 17:09 bei einem Konzertreview wird neuerdings die Band vorn aufs Heft gepackt. Bin tatsächlich leicht angesäuert...
Hä? Sicher nicht leicht angedrogt? Und Spidergawd mal in der Tone Zone suchen, Einstein.
... lay me down in the tall grass and let me do my stuff.
Antworten