Es braut sich was zusammen bei Destruction

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Antworten
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2755
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von HannibalLecter91 »

Bei Destruction scheint der Haussegen schief zu hängen. Beim Area 53 Festival in Österreich tritt die Band ohne Gründungsmitglied und Gitarrist Mike auf. In einem Posting auf seinem Facebook Profil erklärte Schmier das so:
Ich wurde inzwischen etliche Male gefragt, warum wir auf dem ‚Area 53 Festival‘ in Österreich mit einem anderen Gitarristen gespielt haben und ich verstehe eure Sorge. Soweit ich weiß, geht es Mike gut. Vielen Dank, dass ihr euch nach ihm erkundigt!

Leider antwortet er nicht wirklich auf meine E-Mails und die Kommunikation ist im Augenblick schwierig. Wie es ihm tatsächlich geht, weiß ich also nicht genau. Es gab ein Problem, das zu der Entscheidung führte, für den Moment ohne ihn weiterzumachen und es wird im August ein Statement dazu geben.

Ich befinde mich derzeit in einer eigenartigen Situation, da ich die Band in COVID-Zeiten führen muss und wir waren sehr produktiv, haben bereits ein neues Album aufgenommen und sehen den kommenden Festivals voller Selbstvertrauen entgegen. Bitte versteht, dass das für mich eine sehr vertrackte Situation ist und das Statement kommen wird, wenn alles geregelt ist (geplant ist der 19. August).

Diese unangenehmen Neuigkeiten tun mir sehr leid. Dies war nicht meine Entscheidung – er war es, der sich entschieden hat, die Band zu verlassen. Bitte wartet das in Bälde kommende offizielle Statement ab!
Am 19. August erscheint auch die erste Single vom neuen Destruction Album welches Anfang nächsten Jahre rauskommen soll und das Mike wohl noch mit eingespielt hat.

Quelle: Deaf-Forever Facebook

Edit: In nem neuen Interview hat Schmier die Situation mit Mike etwas genauer erläutert:
Er ist am neuen Album anscheinend doch nicht beteiligt. Die Band ist ins Studio gegangen und Mike ist laut Schmier einfacht nicht aufgetaucht. Schmier hat auch wohl versucht mit Mike in Kontakt zu treten, aber Mike hat den Kontakt mit der Band komplett abgebrochen. Bis zum 19. gibt man ihm wohl noch zeit sich zu melden. Wenn das nicht geschieht, ist er raus aus der Band.

Quelle: Blabbermouth.net
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 5859
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von Bloody_Sandman »

"Es ist eine sehr schwierige Frage, weil er sich vor ein paar Monaten gewissermaßen abgekoppelt hat. Das bedeutet, dass wir ins Studio gingen und ein neues Album aufnahmen, und er einfach nicht auftauchte. Wir hatten Demo-Sessions, schrieben neue Songs und er kam nicht, um mit uns zusammen Songs zu schreiben. Als ich versuchte, ihn mit den Problemen zu konfrontieren, verschwand er und sonderte sich irgendwie von uns ab. Es gibt da definitiv einige tiefgehende Probleme, von denen ich noch nicht weiß. Wir werden ihm noch ein bisschen Zeit geben - bis zum 19. August. Dann werden wir eine Pressemitteilung rausgeben."

https://www.rockhard.de/artikel/destruc ... k7I0sBGQZg

Hört sich nicht gut an ... weder für die Band noch für Mike. Da kann alles Mögliche hinter stecken, aber spekulieren bringt ja jetzt eh nix. In zwei Wochen wird man dann hoffentlich mehr wissen.
Benutzeravatar
danny212
Beiträge: 458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von danny212 »

schade wenn es wirklich so ist
weil dann wären Destruction wirklich nur noch eine ONE MAN SHOW
Benutzeravatar
HannibalLecter91
Beiträge: 2755
Registriert: 08.08.2012 20:12
Wohnort: Sankt Erpelsburg

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von HannibalLecter91 »

Es ist offiziell:
Mike hat die band verlassen. Sein Nachfolger ist Martin Furia
NEW SURPRISE SINGLE AND VIDEO ONLINE – NEW LINE UP REVEALED!
It has been some difficult weeks for us since Mike left the band in March, we apologize for the delay and the late statements. We kept on working hard, so we can present you the future of DESTRUCTION. We have a pre-album single and video for you with "STATE OF APATHY” also available as a 12 inch vinyl in September. We welcome our front of house soundguy, tourmanager, good friend and producer Martin Furia in our team - please give him a very warm welcome! He is part of our family for many years! We are wishing all the very best to Mike, please read all statement below!

DESTRUCTION’s SCHMIER about the new single “State Of Apathy”:
“The last two years have been testing times for all of us. We are all sad to announce that Mike has left DESTRUCTION. It all was a shock and hit us hard but nevertheless there was never any doubt that we will continue as a band. We are a strong unit and are proud to welcome our new guitarist, Martin Furia, to the band! Our chemistry is great since Martin has been a part of the DESTRUCTION family for many years now. He is the perfect new man on the axe - the first shows have been a fucking blast!
‘State Of Apathy’ shows the direction DESTRUCTION will go with the new record: more ‘back-to-the-roots’, more guitars, more in your face! This band is my life and we will always give 100% to keep the spirit alive. I hope you love the new single as much as we do - thanks for all the support! We are wishing Mike the best for his future, for us there is only one way to go THRASH TILL DEATH!”

Ex-Guitarist Mike about parting ways with DESTRUCTION:
“It´s hard to leave a band after 39 years. Destruction is my life and something like my baby. But somtimes you have to take desicions that hurt. I´m very sad at the moment, but if something doesn´t feel right anymore, better stop doing it. Thanx to all former bandmates. I´m very proud about the music we have created together. Cheers to all thrashers out there. Without your support and your passion, Destruction would not exist. Peace.”

DESTRUCTION’s new guitarist, Martin Furia, on joining the band:
“The news is finally out and I have mixed emotions. I’m extremely proud to be part of this legendary band since 2016 as sound technician and tour manager, I’ve been all over the world with the DESTRUCTION family and they have always treated me like another member of the band.
I’m sad to see Mike go because I love him and respect him as a person and guitarist, but when I was asked if I would like to be the new guitarist of DESTRUCTION I didn’t hesitate for a second. I feel ready to honor Mike’s legacy, to add my own touch and I will give my best to keep the flame of DESTRUCTION burning strong forever, with deep respect and devotion for the past and with full energy and commitment for the future!"
Quelle: Destruction Facebook
Benutzeravatar
Zimbaaloo
Beiträge: 30
Registriert: 12.05.2018 16:27

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von Zimbaaloo »

Destruction Live ohne Mike.
Alcatraz Festival 2021 Belgien

https://www.arte.tv/de/videos/104966-024-A/destruction
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23132
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von GoTellSomebody »

Martin Furia, u.a. vielleicht schon bekannt als Tourmanager diverser Flotsam And Jetsam-Rundreisen in den letzten Jahren und allgemein einfach ein super Typ, ist wohl fest als Gitarrist eingestiegen und hat auch direkt ein Dean-Endorsement an Land gezogen.
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 15245
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von Schnabelrock »

Rock and Roll, Brüder
"Irgendwie schön, dass es sowas gibt, auch wenns Vollkacke ist."
(P. Loppi)
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 5064
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von TMW316 »

Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
danny212
Beiträge: 458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von danny212 »

hat man jetzt nochmal was gehört was da vorgefallen ist?
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 5064
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von TMW316 »

Das Album ist seit drei Wochen draußen und keiner schreibt was dazu? Aber ich habs auch vergessen... :clown:

EDIT: Kanns sein, dass der Refrain von The Last of a Dying Breed von Exodus War Is My Shepherd abgeschaut wurde? :D
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
danny212
Beiträge: 458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von danny212 »

stimmt.
Habe es gehört und das war es dann
ist jetzt nicht der oberbrüller
Muss vielleicht nochmal reinhören
Benutzeravatar
Schnabelrock
Beiträge: 15245
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von Schnabelrock »

Schmier ist es ganz cool gelungen, sich unfallfrei durch das lange RH-Interview zu bewegen, was ja längst nicht jeder Musiker auf dem Kasten hat.
"Irgendwie schön, dass es sowas gibt, auch wenns Vollkacke ist."
(P. Loppi)
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 29553
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von costaweidner »

Schnabelrock hat geschrieben: 05.05.2022 08:45 Schmier ist es ganz cool gelungen, sich unfallfrei durch das lange RH-Interview zu bewegen, was ja längst nicht jeder Musiker auf dem Kasten hat.
Er meist auch nicht.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
Wie weit Jerusalem?

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 5064
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Es braut sich was zusammen bei Destruction

Beitrag von TMW316 »

Nach einigen Durchgängen finde ich es eigentlch ganz gut. Kommt aber nicht ganz an die letzten ran.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Antworten