Jeißböck of fire and steel!

Das Forum zum Thema Fußball und allem was dazugehört
Benutzeravatar
Mountain King
Beiträge: 1089
Registriert: 29.04.2011 13:30

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Mountain King »

In welcher Welt war das denn keine Notbremse? Und warum hatte Bell nicht schon vorher Gelb für seinen Ellbogenschlag in Modestes Nacken bekommen?
I’m just trying to monetize hope!
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10329
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Frank2 »

So langsam wird es mal wieder Zeit für einen Dreier.
Dann halt im Derby :D
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 2159
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Ratatata »

Horn fällt im Tor bis zur Winterpause aus.
Go, Marvin, go!
https://fc.de/fc-info/news/detailseite/ ... timo-horn/

Christian Keller (bisher Regensburg) kommt im April als Geschäftsführer Sport.
https://fc.de/fc-info/news/detailseite/ ... mt-zum-fc/
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10329
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Frank2 »

Ratatata hat geschrieben: 23.11.2021 19:48 Horn fällt im Tor bis zur Winterpause aus.
Go, Marvin, go!
https://fc.de/fc-info/news/detailseite/ ... timo-horn/
Ich gönne wahrlich niemandem eine Verletzung, von daher alles
Gute Timo.

Ein Torwartwechsel ist aber längst überfällig.
Gerade zum Derby ist das natürlich nochmal eine ganz andere
Hausnummer, aber ich erhoffe mir durch den (erzwungenen und unter
unglücklichen Umständen entstandenen) Wechsel endlich mal wieder mehr Konstanz/
Sicherheit auf dieser Position.
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4807
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Ich muss hier mal etwas "Dampf" ablassen, was die Bewertung der Leistungen der Mannschaftsteile des FC (und im Grunde auch allgemein im Fußball) angeht. Nicht nur hier (sogar noch mit am wenigsten), sondern ganz umfassend in den Medien, in meinem direkten Umfeld und auch von manchem so genannten Experten.

Das größte Problem des FC in dieser Saison, insbesondere in den letzten Spielen, ist nicht, dass man sich zu viele Tore fängt. Schon gar nicht, dass man sich zu viele Tore auf Grund von individuellen Fehlern fängt. Das größte Problem des FC in dieser Saison ist, dass man eine viel zu schwache Chancenverwertung hat. Wenn man sich nur einmal die erste Halbzeit vom Sonntag gegen Mainz anschaut. Da schafft es die Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen die komplette Halbzeit in die Mainzer Hälfte zu verlagern, die Mainzer komplett an und um den eigenen Sechzehner zu binden. Dementsprechend ergeben sich aber natürlich eher kleine Räume, die bleiben, um sich da durchzukombinieren oder "ruhige" Abschlusssituationen zu bekommen. Wenn man dann solche Chancen wie die von Duda oder von Kilian nach der Ecke bekommt oder auch die von Modeste, müssen die einfach erfolgreich abgeschlossen werden. Auf der anderen Seite überlässt man nämlich dem Gegner durch die offensive Ausrichtung, das hohe Anlaufen und aggressive Pressing und Gegenpressing enorme Räume in der eigenen Hälfte. Und da wären wir bei dem Problem für die Abwehrspieler: diese bekommen verhältnismäßig viele dynamische 1:1 Situationen, in denen sie schnell anlaufende Gegner in der Rückwärtsbewegung und ohne direkte Unterstützung verteidigen müssen, dazu noch bei einem engen oder unentschiedenen Spielstand, der automatisch eine Verunsicherung mitbringt, da das Spiel in beide Richtungen kippen kann. Das ist so ziemlich die undankbarste und schwierigste Situation auf einem Fußballplatz für sämtliche Spieler, weil es meist auch mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen der Spielertypen einhergeht. Dass dann zusätzlich jede noch so gute Verteidigungsaktion nach 5 Minuten wieder vergessen ist (keiner redet zum Beispiel über Kilians Mega-Tackling, das genau so viel wert war, wie das späte Tor von Modeste gegen Union Berlin), während ein oftmals nur teilweise eigener Fehler regelmäßig über Wochen thematisiert wird, ist einfach nur unfair gegenüber diesen Spielern (so musste sich Czichos nach dem Mainz-Spiel zum Beispiel noch blöden Fragen/Anmerkungen zu seinem Fehlpass im Union Spiel anhören). Anders gesagt, wäre es mindestens genauso angebracht zu fragen, warum die vergebene Chance von Kainz gegen Union zum Beispiel, oder die vergebene Chance von Duda gegen Leipzig zum Beispiel oder einige andere Chancen die ebenso spielentscheidend vergeben wurden, nicht genau die gleiche kritische und nachtragende Betrachtung finden wie die angeblich immer wieder vorkommenden Abwehrfehler, von denen es in Abetracht der extrem risikofreudigen Spielweise und Ausrichtung am Ende gar nicht so viele sind. Nervt mich zunehmend und finde ich auch jetzt (wie gesagt nicht nur hier) in einigen Kommentaren zu den Leistungen Timo Horns wieder, der uns in dieser Saison schon in einigen Spielen Punkte festgehalten hat, unter anderem auch am Sonntag mit einer Verletzung in Mainz.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10329
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Frank2 »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben: 23.11.2021 21:24 Ich muss hier mal etwas "Dampf" ablassen, was die Bewertung der Leistungen der Mannschaftsteile des FC (und im Grunde auch allgemein im Fußball) angeht. Nicht nur hier (sogar noch mit am wenigsten), sondern ganz umfassend in den Medien, in meinem direkten Umfeld und auch von manchem so genannten Experten.

Das größte Problem des FC in dieser Saison, insbesondere in den letzten Spielen, ist nicht, dass man sich zu viele Tore fängt. Schon gar nicht, dass man sich zu viele Tore auf Grund von individuellen Fehlern fängt. Das größte Problem des FC in dieser Saison ist, dass man eine viel zu schwache Chancenverwertung hat. Wenn man sich nur einmal die erste Halbzeit vom Sonntag gegen Mainz anschaut. Da schafft es die Mannschaft bis auf wenige Ausnahmen die komplette Halbzeit in die Mainzer Hälfte zu verlagern, die Mainzer komplett an und um den eigenen Sechzehner zu binden. Dementsprechend ergeben sich aber natürlich eher kleine Räume, die bleiben, um sich da durchzukombinieren oder "ruhige" Abschlusssituationen zu bekommen. Wenn man dann solche Chancen wie die von Duda oder von Kilian nach der Ecke bekommt oder auch die von Modeste, müssen die einfach erfolgreich abgeschlossen werden. Auf der anderen Seite überlässt man nämlich dem Gegner durch die offensive Ausrichtung, das hohe Anlaufen und aggressive Pressing und Gegenpressing enorme Räume in der eigenen Hälfte. Und da wären wir bei dem Problem für die Abwehrspieler: diese bekommen verhältnismäßig viele dynamische 1:1 Situationen, in denen sie schnell anlaufende Gegner in der Rückwärtsbewegung und ohne direkte Unterstützung verteidigen müssen, dazu noch bei einem engen oder unentschiedenen Spielstand, der automatisch eine Verunsicherung mitbringt, da das Spiel in beide Richtungen kippen kann. Das ist so ziemlich die undankbarste und schwierigste Situation auf einem Fußballplatz für sämtliche Spieler, weil es meist auch mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen der Spielertypen einhergeht. Dass dann zusätzlich jede noch so gute Verteidigungsaktion nach 5 Minuten wieder vergessen ist (keiner redet zum Beispiel über Kilians Mega-Tackling, das genau so viel wert war, wie das späte Tor von Modeste gegen Union Berlin), während ein oftmals nur teilweise eigener Fehler regelmäßig über Wochen thematisiert wird, ist einfach nur unfair gegenüber diesen Spielern (so musste sich Czichos nach dem Mainz-Spiel zum Beispiel noch blöden Fragen/Anmerkungen zu seinem Fehlpass im Union Spiel anhören). Anders gesagt, wäre es mindestens genauso angebracht zu fragen, warum die vergebene Chance von Kainz gegen Union zum Beispiel, oder die vergebene Chance von Duda gegen Leipzig zum Beispiel oder einige andere Chancen die ebenso spielentscheidend vergeben wurden, nicht genau die gleiche kritische und nachtragende Betrachtung finden wie die angeblich immer wieder vorkommenden Abwehrfehler, von denen es in Abetracht der extrem risikofreudigen Spielweise und Ausrichtung am Ende gar nicht so viele sind. Nervt mich zunehmend und finde ich auch jetzt (wie gesagt nicht nur hier) in einigen Kommentaren zu den Leistungen Timo Horns wieder, der uns in dieser Saison schon in einigen Spielen Punkte festgehalten hat, unter anderem auch am Sonntag mit einer Verletzung in Mainz.
Was die Chancenauswertung und die "Abwehrfehler" angeht, gebe
ich Dir sogar Recht.

Aber die Leistung von Horn schwankt nunmal,saisonübergreifend,
von Weltklasse bis zu Kreisklasse.
Ich sehe hier einfach keine Konstanz, es ist einfach immer wieder
wie eine Wundertüte.
Vielleicht sollte man auch Gospodarek noch ein wenig Zeit geben um mit
ihm an diesem Problem intensiver zu arbeiten.
Keine Ahnung, aber was Strafraumbeherrschung und auch ab und an
mal halten eines unhaltbaren angeht, so würde ich Horn tatsächlich als einen
der schwächsten Keeper der Liga ansehen.
Meine Meinung, Sorry :wink:
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 2159
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Ratatata »

Ich halte Marvin für einen guten Torwart, daher begrüße ich es halt, dass er sich zeigen kann.
Dass Timo sich dafür verletzen musste, ist natürlich kacke. Keine Frage.
Auch halte ich die Leistung Timos keineswegs für schlecht.
Aber auch eine gute Zwei braucht Praxis. Und wenn Marvin sich zuhause im Derby gegen Gladbach mit einer guten Leistung belohnen kann, wäre ihm das sehr zu gönnen.
Die Zwei ist nunmal der undankbarste Job im Fußball.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10329
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Frank2 »

Ratatata hat geschrieben: 23.11.2021 21:39 Ich halte Marvin für einen guten Torwart, daher begrüße ich es halt, dass er sich zeigen kann.
Dass Timo sich dafür verletzen musste, ist natürlich kacke. Keine Frage.
Auch halte ich die Leistung Timos keineswegs für schlecht.
Aber auch eine gute Zwei braucht Praxis. Und wenn Marvin sich zuhause im Derby gegen Gladbach mit einer guten Leistung belohnen kann, wäre ihm das sehr zu gönnen.
Die Zwei ist nunmal der undankbarste Job im Fußball.

Ich hab natürlich jetzt gut reden, aber an Marvins Stelle würde ich das
als Chance sehen.
Mit einer guten Leistung und entsprechendem Spielverlauf gegen Gladbach
könnte er sich auch Anhieb unsterblich machen.
Mit konstanten Leistungen bis zur Winterpause eröffnet sich ihm sogar die
Möglichkeit eines Stammplatzes,was ja vor einigen Wochen noch nicht mal
in Sichtweite war (DFB Pokal mal ausgenommen ).
Ich traue ihm zu, diese Chance für sich zu nutzen und über einen längeren
Zeitraum die elende Towartdiskussion zu beenden (ohne die, zweifellos
vorhandenen, Verdienste von Horn in irgendeiner Art schmälern zu wollen ).
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7155
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Wishmonster »

:prost: :prost: :prost:
Benutzeravatar
Ratatata
Beiträge: 2159
Registriert: 25.07.2011 19:08
Wohnort: Bad Mülheim am Rhein

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Ratatata »

:D :D :D
Benutzeravatar
Mountain King
Beiträge: 1089
Registriert: 29.04.2011 13:30

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Mountain King »

Ich glaube, das war das beste Spiel, das Özcan bisher im FC-Trikot gemacht hat. Beim Gegentor hätte er imho durchsprinten müssen, aber ansonsten überragend.
I’m just trying to monetize hope!
Benutzeravatar
Wishmonster
Beiträge: 7155
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hall Of The Mountain King

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Wishmonster »

Mountain King hat geschrieben: 27.11.2021 17:34 Ich glaube, das war das beste Spiel, das Özcan bisher im FC-Trikot gemacht hat. Beim Gegentor hätte er imho durchsprinten müssen, aber ansonsten überragend.
Özcan war wirklich bärenstark gestern, vor allem nicht so hektisch wie sonst oftmals. In der Form haben wir mit ihm und Skhiri eine richtig starke Doppel-6, die es so manchem Mittelfeld richtig schwer machen kann.

Dazu hatten wir das nötige Glück, das man in so einem engen Spiel auch mal braucht um zu gewinnen. Vier Torschützen, von denen keiner Modeste heißt, tun der Mannschaft sicherlich auch ganz gut. Nur von einem Torschützen abhängig zu sein ist auf Dauer ein Ritt auf der Rasierklinge.
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 10329
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Frank2 »

Mountain King hat geschrieben: 27.11.2021 17:34 Ich glaube, das war das beste Spiel, das Özcan bisher im FC-Trikot gemacht hat. Beim Gegentor hätte er imho durchsprinten müssen, aber ansonsten überragend.
Ja, absolut herausragend.
Mit wieviel Herzblut der in jeden Zweikampf reingegangen ist,
richtig stark.
Habe ich in der Form und mit der Klasse bei ihm bisher
noch nicht gesehen.
Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 1751
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von Robbi »

Das ganze Team war stark. Eigentlich fiel mir nur Anderson negativ auf, der zwei Flanken in den Strafraum kläglich vergeigte. Aber gut, dann machte er dieses schöne 4-1 und ihm war alles verziehen ;-) .. Modeste hatte bei dem Kopfball aus 4m Pech, ansonsten fiel er mir auch nicht zu positiv auf. Aber davon ab: Wow! Starkes Team, giftig in den Zweikämpfen, laufstark, offensiv. Da machte das Zuschauen am Bildschirm extrem viel Laune!
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/
Benutzeravatar
blakkadder
Beiträge: 552
Registriert: 14.10.2016 12:26
Wohnort: Sauerland

Re: Jeißböck of fire and steel!

Beitrag von blakkadder »

War einfach herrlich am Samstag.
Wenn die Dudas, Uths und Anderssons jetzt auch endlich wieder wissen, wo das Tor steht, sollte uns das Restprogramm bis Weihnachten eigentlich noch ordentlich Punkte bescheren :D Hoffentlich nicht wieder als Geisterspiele...
Wie schnell hat man mal nix getrunken 🍺
Antworten