Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:22
4: Babylonic knot: A song by a band from a non-english speaking country with lyrics that are not in the language spoken in that country, but are not in english either! Most unexpected combination of country of origin and language of the lyrics wins!
Scorpions natürlich:
Das ist als Lösung in der Tat ziemlich gut.
Sehr sogar. Mist, das Album hab ich natürlich auch.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

2) Covering under cover: Present a song which is a cover version, but most people forget/don't know it is a cover version. Bonus points if the cover version is much more famous than the original.
Hieran habe ich mir etwas die Zähne ausgebissen. Beispiele gibt es eigentlich zuhauf, aber bei den meisten ist - in meiner Wahrnehmung - zumindest mittlerweile recht bekannt, dass es ein Cover ist (womit wir irgendwie auch wieder bei Metallica wären, aber auch andere Bands haben so etwas ja hingebracht, z.B. Judas Priest). Und ich wollte jetzt auch nicht irgendwas anbringen, wozu ich selbst keinen Bezug habe, nur weil es die Bedingung erfüllt.
Daher habe ich mich entschlossen, anders ranzugehen und etwas zu nehmen, bei dem ich selbst anfangs nicht wusste, dass es ein Cover ist. Und da kam ich auf Black Sabbath, die auf ihrem Debut gleich zwei Coverversionen hatten. Was ich aber erst nach einiger Zeit gerafft hab, anfangs dachte ich halt, die wären da noch etwas auf der Suche nach sich selbst gewesen *lol* (was ja andererseits trotzdem irgendwo stimmt)
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

2) Black Sabbath - Evil Woman
Das ist als Lösung genau im Sinne der Task eigentlich. Zwar weiß man gemeinhin schon, dass das ein Cover ist, aber es ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt bzw. es sind nicht irgendwie beide Versionen gleichermaßen bekannt oder das Original sogar bekannter. Soll heißen: Es wird allgemein eher als BS-Song wahrgenommen, denn als Cover. Die Idee zu der Task kam tatsächlich aus einer etwas anderen Richtung (vom Gedankengang her und von der Stilistik), aber wieder dazu später mehr.

Der Song ist stilistisch natürlich fast ein bisschen deplatziert auf "Black Sabbath", aber ich mochte den schon immer. Ist natürlich weniger düster als die Eigenkompositionen und auch ein bisschen beschwingter, aber ich hab an dem immer Spaß. Auch mehr als an so manch anderem Song auf dem Album. :D Tatsächlich weiß ich aber nicht, ob ich das Original überhaupt kenne. Auswendig wüsste ich auch grade nicht, von wem es ist. Wobei ich recht sicher bin, es vermutlich doch mal gehört zu haben als mir klar wurde, dass das eigentlich kein Sabbath-Song ist. Die wirklich Highlights des Debüts liegen natürlich woanders (Titelsong, 'N.I.B.'), aber ich glaube 'Evil Woman' wird ja auch gerne mal als Lowlight gesehen IMO, aber das sehe ich definitiv nicht so.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10882
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Rotstift »

Da wären The Clash oder (wie überraschend) Anthrax meine Antwort gewesen.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

3) Make the best extension to an album: Present the best bonus track.
Auch eine schöne Task. Und die Referenz zur 'Build an extension to the Taskmaster house. Best extension wins'-Task ist auch super. Wie ich da direkt wieder an den ausrastenden James Acaster denken musste, weil Rhod Gilbert einfach irgendwas machte...und wie er im Studio dann endgültig vom Glauben abfiel, als er sah, dass Rhod obendrein auch noch die Garage voller nützlicher Dinge einfach zugemacht hat :heul:. Wie Gott die siebte Staffel einfach war *huld*

Aber back to the task at hand:
Wie gesagt, eine schöne Task, die ich aber insofern etwas schwierig fand, dass ich die meisten Bonustacks eher überflüssig finde. Kurzzeitig war ich bei 'Stone Woman' von Amorphis, der das Albumniveau gut hält, aber nach dem eigentlichen Schlusstrack Empty Opening irgendwie etwas drangesetzt wirkt. Dann kam ich auf 'Temple of Depression' von Celtic Frost, der mitten im Album eingefügt wurde, und auch ganz gut da hinpasst. Aber den finde ich wieder für sich als Song nicht soooo zwingend.
Dann war ich drauf und dran, die absolute Schandlösung zu bringen, nämlich Manowar mit 'Die For Metal', dem Bonustrack von Xoms Opfer :D.
Doch zum Glück erinnerte ich mich noch an die alte Weisheit, die ich mir gerade ausgedacht habe: "When in doubt, play Bolt Thrower!"
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:31 2) Black Sabbath - Evil Woman
Das ist als Lösung genau im Sinne der Task eigentlich. Zwar weiß man gemeinhin schon, dass das ein Cover ist, aber es ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt bzw. es sind nicht irgendwie beide Versionen gleichermaßen bekannt oder das Original sogar bekannter. Soll heißen: Es wird allgemein eher als BS-Song wahrgenommen, denn als Cover. Die Idee zu der Task kam tatsächlich aus einer etwas anderen Richtung (vom Gedankengang her und von der Stilistik), aber wieder dazu später mehr.

Der Song ist stilistisch natürlich fast ein bisschen deplatziert auf "Black Sabbath", aber ich mochte den schon immer. Ist natürlich weniger düster als die Eigenkompositionen und auch ein bisschen beschwingter, aber ich hab an dem immer Spaß. Auch mehr als an so manch anderem Song auf dem Album. :D Tatsächlich weiß ich aber nicht, ob ich das Original überhaupt kenne. Auswendig wüsste ich auch grade nicht, von wem es ist. Wobei ich recht sicher bin, es vermutlich doch mal gehört zu haben als mir klar wurde, dass das eigentlich kein Sabbath-Song ist. Die wirklich Highlights des Debüts liegen natürlich woanders (Titelsong, 'N.I.B.'), aber ich glaube 'Evil Woman' wird ja auch gerne mal als Lowlight gesehen IMO, aber das sehe ich definitiv nicht so.
Ich mag den eigentlich auch. Kein absolutes Albumhighlight, aber insgesamt schon mindestens Mittelmaß. Das Debut ist hakt wirklich Licht und Schatten. Der abschließende Zehnminüter ist ja auch ein Cover (mit ebenso unbekanntem Vorbild), und da bleibt gar nix bei mir hängen. Nichtmal der Titel *g*
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von tigerarmy »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:36
costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:31 2) Black Sabbath - Evil Woman
Das ist als Lösung genau im Sinne der Task eigentlich. Zwar weiß man gemeinhin schon, dass das ein Cover ist, aber es ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt bzw. es sind nicht irgendwie beide Versionen gleichermaßen bekannt oder das Original sogar bekannter. Soll heißen: Es wird allgemein eher als BS-Song wahrgenommen, denn als Cover. Die Idee zu der Task kam tatsächlich aus einer etwas anderen Richtung (vom Gedankengang her und von der Stilistik), aber wieder dazu später mehr.

Der Song ist stilistisch natürlich fast ein bisschen deplatziert auf "Black Sabbath", aber ich mochte den schon immer. Ist natürlich weniger düster als die Eigenkompositionen und auch ein bisschen beschwingter, aber ich hab an dem immer Spaß. Auch mehr als an so manch anderem Song auf dem Album. :D Tatsächlich weiß ich aber nicht, ob ich das Original überhaupt kenne. Auswendig wüsste ich auch grade nicht, von wem es ist. Wobei ich recht sicher bin, es vermutlich doch mal gehört zu haben als mir klar wurde, dass das eigentlich kein Sabbath-Song ist. Die wirklich Highlights des Debüts liegen natürlich woanders (Titelsong, 'N.I.B.'), aber ich glaube 'Evil Woman' wird ja auch gerne mal als Lowlight gesehen IMO, aber das sehe ich definitiv nicht so.
Ich mag den eigentlich auch. Kein absolutes Albumhighlight, aber insgesamt schon mindestens Mittelmaß. Das Debut ist hakt wirklich Licht und Schatten. Der abschließende Zehnminüter ist ja auch ein Cover (mit ebenso unbekanntem Vorbild), und da bleibt gar nix bei mir hängen. Nichtmal der Titel *g*
ich musste tatsächlich auch grad nochmal nachschauen :clown:
"Warning"
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

3) Bolt Thrower - A Symbol of Eight

Die Task kam natürlich wirklich dadurch zustande (wie auch eine spätere noch), dass wir Staffel 7, die beste überhaupt, von Taskmaster nochmal geschaut haben und ich überlegt habe, woraus man etwas für diesen Kram hier zusammenzimmern kann. Es war natürlich auch Sinn der Sache, dass Bonustracks gemeinhin für Käse gehalten werden. Am Besten ist es da IMO in Richtung CD-Bonustracks zu suchen, also Zeug, das nicht auf der LP war (bei Alben aus der Zeit) und dann eben nur auf der CD. Jedenfalls besser als bei Zeug zu suchen, das eh im CD-Zeitalter rauskam, wo die Bonustracks dann irgendwelcher Schmarrn für Special Editions waren. Aber ich schweife ab bzw. greife voraus.

Das Album habe ich natürlich und halte es auch, entgegen der allgemeinen Meinungen, für die beste Bolt Thrower. Ich kenne auch den Song, auf meiner Version ist er allerdings gar nicht drauf. Der hätte ich auf "Those Once Loyal" stilistisch super gemacht und wäre auch qualitativ IMO nicht abgefallen. Trotzdem wäre es aber auch Käse, da 'When Cannons Fade' der perfekte Abschlusssong für Album und Diskographie. Bildet eigentlich mit 'The Garden' und 'Hail and Farewell to Britain' das perfekte Triumvirat an Diskographie-Endpunkten, die nicht als solche geplant waren.
Aber ich schweife schon wieder ab. Wäre 'A Symbol of Eight' ganz normal auf dem Album gewesen, irgendwo zwischendrin, da gäbe es nix dran auszusetzen. Ist vielleicht sogar stärker als ein, zwei Songs, die auf dem regulären Album sind. Insofern auch eine ausgezeichnete Wahl für diese Task. Wobei ich auch den Amorphis-Song sehr einleuchtend fand, da der, wie du sagst, wirklich das Niveau des Albums hält bzw. sogar besser ist als manche Songs drauf. Ich halte den sogar für ein Highlight auf "Eclipse", selbst hab ich aber nicht an ihn gedacht. Anders als bei Bolt Thrower hier kenne ich das Album aber auch nur mit dem Song.
Das Solo ist übrigens richtig super hier. Hatte ich gar nicht mehr so auf dem Zettel.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

tigerarmy hat geschrieben: 27.02.2021 21:40
ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:36
costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:31 2) Black Sabbath - Evil Woman
Das ist als Lösung genau im Sinne der Task eigentlich. Zwar weiß man gemeinhin schon, dass das ein Cover ist, aber es ist jetzt nicht unbedingt dafür bekannt bzw. es sind nicht irgendwie beide Versionen gleichermaßen bekannt oder das Original sogar bekannter. Soll heißen: Es wird allgemein eher als BS-Song wahrgenommen, denn als Cover. Die Idee zu der Task kam tatsächlich aus einer etwas anderen Richtung (vom Gedankengang her und von der Stilistik), aber wieder dazu später mehr.

Der Song ist stilistisch natürlich fast ein bisschen deplatziert auf "Black Sabbath", aber ich mochte den schon immer. Ist natürlich weniger düster als die Eigenkompositionen und auch ein bisschen beschwingter, aber ich hab an dem immer Spaß. Auch mehr als an so manch anderem Song auf dem Album. :D Tatsächlich weiß ich aber nicht, ob ich das Original überhaupt kenne. Auswendig wüsste ich auch grade nicht, von wem es ist. Wobei ich recht sicher bin, es vermutlich doch mal gehört zu haben als mir klar wurde, dass das eigentlich kein Sabbath-Song ist. Die wirklich Highlights des Debüts liegen natürlich woanders (Titelsong, 'N.I.B.'), aber ich glaube 'Evil Woman' wird ja auch gerne mal als Lowlight gesehen IMO, aber das sehe ich definitiv nicht so.
Ich mag den eigentlich auch. Kein absolutes Albumhighlight, aber insgesamt schon mindestens Mittelmaß. Das Debut ist hakt wirklich Licht und Schatten. Der abschließende Zehnminüter ist ja auch ein Cover (mit ebenso unbekanntem Vorbild), und da bleibt gar nix bei mir hängen. Nichtmal der Titel *g*
ich musste tatsächlich auch grad nochmal nachschauen :clown:
"Warning"
'The Warning' ist schon wirklich etwas gemischt, aber der hat schon auch coole Momente. Viel zu lang jedoch. Aber die beste Sabbath-Phase war ja auch von Album 3-5.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
tigerarmy
Beiträge: 2533
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von tigerarmy »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:34 3) Make the best extension to an album: Present the best bonus track.
spontan: MAGNUM - Back to Earth auf der Neuauflage der "Chase the dragon" :)
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

4) Go (sylla-)ballistic: Bring a song that has the same number of syllables in its title as there are in the title of the album on which it appears as well as the band or recording artist behind it. The song title can neither be the same as the album title nor the name of the band or recording artist.
Irgendwie der Nachfolger zu der Task vom letzten oder vorletzten Mal, bei dem die Anzahl der Wörter übereinstimmen musste.
Die Task fiel mira ber erstaunlich leicht, so dass ich mir den Spaß gemacht hab, und die höchste Zahl an Silben finden wollte. Leider bin ich aber nicht über 5 hinausgekommen. Bei 6 wird es bandmässig in meiner Sammlung schon eng, und die wenigen Kandidaten haben dann keine Alben mit identsicher Silbenzahl, oder keinen Song auf einem passenden Album.
Eine andere schöne Lösung wären noch Anacrusis mit Sound the Alarm von der Screams & Whispers gewesen. Aber das sind nur vier Silben *g*
An-ni-hi-la-tor
Ne-ver, Ne-ver-land
I Am In Com-mand
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10882
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Rotstift »

Bei mir entweder Cold Chisel - Once around the Sun (Last Wave of Summer)

oder Audrey Horne - Halo (Audrey Horne)
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

tigerarmy hat geschrieben: 27.02.2021 21:42
ReplicaOfLife hat geschrieben: 27.02.2021 21:34 3) Make the best extension to an album: Present the best bonus track.
spontan: MAGNUM - Back to Earth auf der Neuauflage der "Chase the dragon" :)
Damn, an den hab ich auch nicht gedacht, wäre aber angebracht. Meine Lösung stand jedoch fest sobald die Task stand, aber ein paar weitere Vorschläge präsentiere ich nachher zusätzlich trotzdem.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 6108
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 27.02.2021 21:41 3) Bolt Thrower - A Symbol of Eight

Die Task kam natürlich wirklich dadurch zustande (wie auch eine spätere noch), dass wir Staffel 7, die beste überhaupt, von Taskmaster nochmal geschaut haben und ich überlegt habe, woraus man etwas für diesen Kram hier zusammenzimmern kann. Es war natürlich auch Sinn der Sache, dass Bonustracks gemeinhin für Käse gehalten werden. Am Besten ist es da IMO in Richtung CD-Bonustracks zu suchen, also Zeug, das nicht auf der LP war (bei Alben aus der Zeit) und dann eben nur auf der CD. Jedenfalls besser als bei Zeug zu suchen, das eh im CD-Zeitalter rauskam, wo die Bonustracks dann irgendwelcher Schmarrn für Special Editions waren. Aber ich schweife ab bzw. greife voraus.

Das Album habe ich natürlich und halte es auch, entgegen der allgemeinen Meinungen, für die beste Bolt Thrower. Ich kenne auch den Song, auf meiner Version ist er allerdings gar nicht drauf. Der hätte ich auf "Those Once Loyal" stilistisch super gemacht und wäre auch qualitativ IMO nicht abgefallen. Trotzdem wäre es aber auch Käse, da 'When Cannons Fade' der perfekte Abschlusssong für Album und Diskographie. Bildet eigentlich mit 'The Garden' und 'Hail and Farewell to Britain' das perfekte Triumvirat an Diskographie-Endpunkten, die nicht als solche geplant waren.
Aber ich schweife schon wieder ab. Wäre 'A Symbol of Eight' ganz normal auf dem Album gewesen, irgendwo zwischendrin, da gäbe es nix dran auszusetzen. Ist vielleicht sogar stärker als ein, zwei Songs, die auf dem regulären Album sind. Insofern auch eine ausgezeichnete Wahl für diese Task. Wobei ich auch den Amorphis-Song sehr einleuchtend fand, da der, wie du sagst, wirklich das Niveau des Albums hält bzw. sogar besser ist als manche Songs drauf. Ich halte den sogar für ein Highlight auf "Eclipse", selbst hab ich aber nicht an ihn gedacht. Anders als bei Bolt Thrower hier kenne ich das Album aber auch nur mit dem Song.
Das Solo ist übrigens richtig super hier. Hatte ich gar nicht mehr so auf dem Zettel.
Das war der Bonustack auf dem limitierten Digipak. Deshalb hatte ich ihn auch nicht direkt auf dem Schirm, denn ich hab auch nur die normale CD. Auf meinem MP3-Player hatte ich seinerzeit aber die Digipak-Version.
Aber, ja, er hätte natürlich eher irgendwo mittenrein, da When cannons Fade schon an den Schluss muss.
Bastard's cryin', innit?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28161
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

4) Annihilator - I Am in Command
Sehr schön. Ich kann schon mal verraten: Eine viersilbige Lösung hatte ich immerhin auch, aber letztlich wird es eine mit dreien bei mir. In der Tat war das natürlich genau so eine Rumspieltask wie letztes mal die mit der Quersumme. Da kann man ein bisschen rumprobieren und sich dann einfach den Song aussuchen, auf den man am meisten Bock hat. Hab ich auch so gemacht, da hatte ich mir vorher nix überlegt.

Ist der erste Song von dir heute, bei dem ich das Album nicht selbst auch habe. *g* Ich weiß auch nicht, ob ich den Song schon mal gehört habe, den Titel kenne ich aber. Da ich schon mit "Alice in Hell" immer nur stellenweise warm wurde, hab ich es auf Albumlänge sonst mit Annihilator nie versucht. Dabei ist diese Art Thrash mit einer komplett übertriebenen Anzahl an Riffwechseln ja schon meine Möhre. Somit passt auch das hier grade durchaus in mein Beuteschema. Geht auch gut nach vorne, obwohl es nicht besonders heftig ist. Wenn Thrash aber mit so vielen Ideen aufwarten kann und trotzdem noch ordentlich Tempo gibt, dann muss er wegen mir auch nicht sonderlich räudig oder heftig sein. Vielleicht muss ich es doch mal mit mehr von Annhihilator probieren, das meiste auf dem Debüt mag ich ja schon, ich hab nur den krassen Klassikerstatus nie richtig nachvollziehen können. Aber das hier macht wirklich Laune. Gute Sache.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
-Rocking in the evening with my friend called Stevening-

Letterboxd - My life in film.
Antworten