Discogs

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3352
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Discogs

Beitrag von Flow »

Finde die sofortige Verfügbarkeit von Portokosten sehr attraktiv; das umständliche Gefuddel über die Nachrichten und die ellenlangen und dann doch planlosen Angaben in den T&Cs waren sehr umständlich und auch wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Zahle auch ausschließlich über Paypal (bin Systemfotze, sorry), insofern alles tutti.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 496
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Discogs

Beitrag von Flossensauger »

Ich kaufe und verkaufe nix bei Discogs (oder Ebay), aber habe genug Freunde und Bekannte die dies tun, zT. auch im grossen Rahmen oder professionell (was den beiden Plattenladeninhabern während des lock-down den Hals gerettet hat).

Im d.i.y. Bereich, alles im alten Punk/Hardcore und eigentlich alles im True Metal mit Italien und Griechenland läuft auf reiner Vertrauensbasis. Man kennt sich ja von den Festivals persönlich und vertraut sich als langjährige Stammkunden. Wenn dann einmal ein Paket wirklich verloren geht wird halbe/halbe gemacht und gut.
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 496
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Discogs

Beitrag von Flossensauger »

Flow hat geschrieben: 08.10.2020 15:11 Finde die sofortige Verfügbarkeit von Portokosten sehr attraktiv; das umständliche Gefuddel über die Nachrichten und die ellenlangen und dann doch planlosen Angaben in den T&Cs waren sehr umständlich und auch wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Zahle auch ausschließlich über Paypal (bin Systemfotze, sorry), insofern alles tutti.
Schau, diese Einstellung finde ich persönlich total enttäuschend. Dann geh doch in den Media-Markt, wenn du so kaufen willst. Für mich hat der Handel mit meinen bevorzugten Tonträgern, meiner Musik, meinem Leben eben auch mit Leben zu tun. Ich gehe ja auch nicht auf Wacken, sondern auf's Headbangers Open Air.
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 3352
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Discogs

Beitrag von Flow »

Erschütternde Witta Pohl-Theatralik, ansprechender Trueness-Faktor, "Leben haben wir doppelt, das müssen wir leider abziehen" (Hänschen), gutes Posting, 7,5/10, keep going.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: Discogs

Beitrag von Robbing the Grave »

Hab das heute mal eingestellt ... um es mit einem Zitat aus Harry Potter und der geheime Pornokeller zu sagen: "Das hat lange gedauert und war erniedrigend." Denn natürlich ist die ganze Formularabteilung im gleichen Arschloch-90er-Jahre-Style designed und geschrieben wie der Rest der Seite, sprich extrem unübersichtlich und wird nur durch das pure und unermüdliche Diktat des Willens am Funktionieren gehalten.

Die Flatrate-Preise, zu denen Discogs einen jetzt zwingt, habe ich so entworfen: alles was bei einem versicherten, eingeschriebenen 10kg Paket zusammenkommt, ist in Summe meine Flatrate, und das jeweils einmal für Inland, EU und International berechnet. Wenn jetzt ein Typ aus Wallis & Fortuna mein ganzes Inventory kauft, muss ich zwar trotzdem reklamieren, aber das Risiko geh ich ein.

Meine Normalpreise in mühsamer Kleinarbeit eingegeben, bestehen natürlich weiterhin. Aber wenn Bill Gates meine abgeranzten Ozzy CDs lieber per 1-Click-Flatrate-Methode kauft, rechnet es sich vielleicht.
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 496
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Discogs

Beitrag von Flossensauger »

Robbing the Grave hat geschrieben: 15.10.2020 13:40 Aber wenn Bill Gates meine abgeranzten Ozzy CDs lieber per 1-Click-Flatrate-Methode kauft, rechnet es sich vielleicht.
Kumpel hat mal (noch zu Ebay Zeiten) massenhaft alten Deutschpunk nach USA verkauft, bis ihm ein anderer Kumpel darauf hin wies mit wem er da die ganze Zeit am dealen wäre: Henry Rollins Er ihn angesprochen und ab da haben sie nur noch getauscht. Mein Kumpel dürfte mittlerweile die beste und grösste Black Flag Sammlung weit und breit in Europa haben.
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: Discogs

Beitrag von Robbing the Grave »

Flossensauger hat geschrieben: 15.10.2020 13:54
Robbing the Grave hat geschrieben: 15.10.2020 13:40 Aber wenn Bill Gates meine abgeranzten Ozzy CDs lieber per 1-Click-Flatrate-Methode kauft, rechnet es sich vielleicht.
Kumpel hat mal (noch zu Ebay Zeiten) massenhaft alten Deutschpunk nach USA verkauft, bis ihm ein anderer Kumpel darauf hin wies mit wem er da die ganze Zeit am dealen wäre: Henry Rollins Er ihn angesprochen und ab da haben sie nur noch getauscht. Mein Kumpel dürfte mittlerweile die beste und grösste Black Flag Sammlung weit und breit in Europa haben.
Ich hoffe, eine zukünftige Forderung des dritten Lagers wird sein, den internationalen Handel mit rarem Deutschpunk zu verbieten. Ein deutscher Jugendlicher, der heute in Wien oder Berlin aufwächst, hat unter Umständen gar keinen Zugang mehr zur "Ameisenstaat" im Originalcover oder der "Es is zum Scheissn"-Compilation. Weil das ganze Zeug IM DSCHUNGEL ist!
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
Flossensauger
Beiträge: 496
Registriert: 21.08.2020 22:37

Re: Discogs

Beitrag von Flossensauger »

Ja, das ist ein Problem. Vor allem wenn man mit ami oder japanischen Musikern unterwegs ist und ihnen klar machen muss das man selber die 7" von "Der durstige Mann" nicht hat und es keinen legalen Weg gibt sie ihnen jetzt innerhalb einer halben Stunde zu besorgen... . Verstehn die oft nicht.

Als ob in Osaka die Gism Platten am Strassenrand stünden.

Das grösste lebende Deutschpunk Lexikon, das ich bisher kennenlernen durfte war Martin Sorrondeguy, uA. der Sänger von Los Crudos.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3912
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Discogs

Beitrag von Alphex »

Robbing the Grave hat geschrieben: 15.10.2020 14:06Ich hoffe, eine zukünftige Forderung des dritten Lagers wird sein, den internationalen Handel mit rarem Deutschpunk zu verbieten. Ein deutscher Jugendlicher, der heute in Wien oder Berlin aufwächst, hat unter Umständen gar keinen Zugang mehr zur "Ameisenstaat" im Originalcover oder der "Es is zum Scheissn"-Compilation. Weil das ganze Zeug IM DSCHUNGEL ist!
Deutsche Jugendliche die in Wien aufwachsen, ist das schon mondän oder noch Großdeutsch? Jedenfalls, auch wenn du da perfide Zeug genommen hast das besser ist als die handelsüblichen Schleimkeime der Nationen, irgendwie wäre es ja auch mal eine Option dass heutige Jugendliche nicht mit Kartoffelbeatmucke von vor 40 Jahren aufwachsen...
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9098
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Discogs

Beitrag von Feindin »

Habt ihr nicht den Wiederanschluß eh per Gesetz verboten?
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3912
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Discogs

Beitrag von Alphex »

Feindin hat geschrieben: 15.10.2020 19:54 Habt ihr nicht den Wiederanschluß eh per Gesetz verboten?
Wer ist "ihr", die Siegermächte? Ich bilde mir ein, dass das nicht nur dem Ösi-Ego geschuldet ist, dass das vorerst nicht gehen wird.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 9098
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Discogs

Beitrag von Feindin »

Ich hab vor Jahren mal nen doofen Witz gemacht und Schneezi hat mir erklärt, das wäre per Gesetz nicht möglich. Ist irgendwie hängen geblieben, unnützens Wissen Teil 4711.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: Discogs

Beitrag von Robbing the Grave »

Alphex hat geschrieben: 15.10.2020 20:22
Feindin hat geschrieben: 15.10.2020 19:54 Habt ihr nicht den Wiederanschluß eh per Gesetz verboten?
Wer ist "ihr", die Siegermächte? Ich bilde mir ein, dass das nicht nur dem Ösi-Ego geschuldet ist, dass das vorerst nicht gehen wird.
Ich glaube, das Ösi-Ego ist selbst eine Art Provisorium ... oder ist Patriotismus immer so komplexbehaftet und unglücklich? :ka: Lobbying für den Anschluss ist strafbar unter dem NS-Wiederbetätigungsparagrafen und möglicherweise steht's im Staatsvertrag auch drinnen. Ob auf Drängen der Alliierten oder nicht, das lässt sich wohl nicht sagen, immerhin hätte es ohne Opfermythos gar keinen Staatsvertrag gegeben, da muss man schon seine Ablehnung der Besatzer irgendwie auf den Punkt bringen. Sogar Kärntner Partisanen wurden für die Dauer der Verhandlungen von slawischen Aggressoren zu "den echten Österreichern" hochgestuft.

Mein persönliches Verlangen nach Volksgemeinschaft wäre mit einem einheitlichen europäischen Postsystem übrigens schon gestillt ... aber nicht unter den Auspizien der deutschen Post, no Sir.
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3912
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Discogs

Beitrag von Alphex »

Robbing the Grave hat geschrieben: 16.10.2020 07:32Mein persönliches Verlangen nach Volksgemeinschaft wäre mit einem einheitlichen europäischen Postsystem übrigens schon gestillt ... aber nicht unter den Auspizien der deutschen Post, no Sir.
Da es in Wien den Zoll-Freibetrag nicht in der Form gibt wie in Deutschland wäre ich zumindest in diesem Teilbereich schon sehr für eine bundesdeutsche Lösung.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Robbing the Grave
Beiträge: 391
Registriert: 23.08.2020 11:00

Re: Discogs

Beitrag von Robbing the Grave »

Alphex hat geschrieben: 16.10.2020 17:43
Robbing the Grave hat geschrieben: 16.10.2020 07:32Mein persönliches Verlangen nach Volksgemeinschaft wäre mit einem einheitlichen europäischen Postsystem übrigens schon gestillt ... aber nicht unter den Auspizien der deutschen Post, no Sir.
Da es in Wien den Zoll-Freibetrag nicht in der Form gibt wie in Deutschland wäre ich zumindest in diesem Teilbereich schon sehr für eine bundesdeutsche Lösung.
Da sagst du was ... aber ich glaube, der wird in D auch dauernd gesenkt und ist diversen Anfeindungen aus der ansässigen Wirtschaft ausgesetzt, also mal sehen. Bin sowieso für die Errichtung eines transnationalen Tonträger-Import-Kartells.
Now I guess I'll have to tell 'em that I got no cerebellum
Antworten