Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:38
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:34 Song 7: Tom Petty - This One's For Me

Wahrscheinlich mit die coolste Sau im Rockbusiness, aber so richtig gepackt hat mich fast nichts von ihm, ich kann auch mit der Stimme eher wenig anfangen. Seine Songs finde ich fast durchgehend zu schlicht, wenn sie aber eine Hookline haben, bleiben sie lange zu Besuch. Mehr weiß ich nicht zu sagen.
Den Song fand ich jetzt auch eher nicht herausragend. Ich meine, die "Echo" hätte ich auch nur einmal gehört. Die erste Strophe klang eigentümlich nach R.E.M.
Petty an sich finde ich sehr geil, sowohl solo, als auch auf der ersten Wilburys. Bin eher kein Diehard-Fan, aber wie er teilweise geliefert hat, ist schier unglaublich. Muss mir vielleicht doch mal die frühen Klassiker anhören, komplett kenne ich bewusst grade nur "Into the Great Wide Open", also das Album. Und das war ja schon eher spät.
Du als Film-Fan solltest Dir den Soundztrack zu She's The One reinziehen, den finde ich sehr gut. Den Film mag ich aber auch, und besonders Ed Burns.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:41
costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:38
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:34 Song 7: Tom Petty - This One's For Me

Wahrscheinlich mit die coolste Sau im Rockbusiness, aber so richtig gepackt hat mich fast nichts von ihm, ich kann auch mit der Stimme eher wenig anfangen. Seine Songs finde ich fast durchgehend zu schlicht, wenn sie aber eine Hookline haben, bleiben sie lange zu Besuch. Mehr weiß ich nicht zu sagen.
Den Song fand ich jetzt auch eher nicht herausragend. Ich meine, die "Echo" hätte ich auch nur einmal gehört. Die erste Strophe klang eigentümlich nach R.E.M.
Petty an sich finde ich sehr geil, sowohl solo, als auch auf der ersten Wilburys. Bin eher kein Diehard-Fan, aber wie er teilweise geliefert hat, ist schier unglaublich. Muss mir vielleicht doch mal die frühen Klassiker anhören, komplett kenne ich bewusst grade nur "Into the Great Wide Open", also das Album. Und das war ja schon eher spät.
Du als Film-Fan solltest Dir den Soundztrack zu She's The One reinziehen, den finde ich sehr gut. Den Film mag ich aber auch, und besonders Ed Burns.
Da hab ich grade weder Film noch Soundtrack auf dem Zettel, aber das notiere ich mir mal.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

Song 8: Thin Lizzy - Holy War

Du findest die Band toller als ich, soviel steht schon mal fest.

Der Bass-Groove am Anfang erinnerte mich instinktiv an Love Like Blood, ansonsten ist das echt gut alles, komponiert, gespielt, aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich möchte sie noch viel toller finden, es geingt mir aber nicht.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Song 9:
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:39
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:37
costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:32
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:27 Song 6: Sacred Reich - No Believers (Demo)

Weder diese noch die "produzierte" Version sind ein Ruhmesblatt, alles noch mehr Wollen als Können, Slayer über alles. Haben sich ja danach doch schnell eine eigene Identität zugelegt.
Hm, vielleicht fand ich den deshalb grade beim Hören recht gut. Nicht weil er nach Slayer klingt, sondern weil er für dich - der ja eher auf filigranen Thrash steht - wie gewollt und nicht gekonnt klingt. Ich tue mir ja mit Sacred Reich furchtbar schwer. Ich will sie gut finden und hatte voll Bock auf den geplanten Gig beim RHF dieses Jahr, in der Hoffnung, dass es dann klappt. Alleine weil das bestimmt coole Leute sind. Aber auf Platte zündet das für mich nicht. Es ist mir zu sauber (selbst auf "Ignorance") ohne, dass es irgendwie technisch oder spielerisch interessant wäre. Es hängt so blöd in der Mitte. Vielleicht leider nicht meine Band.
Dachte ich aber bis vor Kurzem auch über Forbidden und da hat mich das Debüt, das ich schon ewig kenne, dann neulich doch total umgeblasen.
Forbidden sind eine ganz andere Liga. Sacred Reich sind alles andere als Virtuosen, außer Greg Hall vielleicht, haben aber ihre eigene Formel, und die funktioniert.
Um Virtuosen geht es mir da gar nicht unbedingt. Eher um eine Gruppe von Bands, die (für mich) leider blöd in einer Mitte aus Geschepper und technisch begeisternden Sachen hängt. Und bei mir gehören die da beide dazu, Forbidden vielleicht zu unrecht.
Forbidden haben es halt geschafft, wirklich fünf verschiedene Alben zu fabrizieren, und das Debut klingt halt ziemlich wild, da trifft jugendlicher Enthusiasmus auf ganz viel Kreativität und Können, die aber nocht nicht so richtig ausbalanciert wurde. Macht natürlich auch den Charme der Platte aus.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:46 Song 8: Thin Lizzy - Holy War

Du findest die Band toller als ich, soviel steht schon mal fest.

Der Bass-Groove am Anfang erinnerte mich instinktiv an Love Like Blood, ansonsten ist das echt gut alles, komponiert, gespielt, aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich möchte sie noch viel toller finden, es geingt mir aber nicht.
Witzig ist, dass ich nebenher irgendwas anderes gemacht habe als der Song anging und ich deshalb nur einen Kopfhörer im Ohr hatte - und deshalb auch erst an 'Love Like Blood' dachte. *g*
"Thunder and Lightning" ist mein absoluter Lizzy-Favorit, aber viele Überfans halten das für Unsinn und schwören natürlich auf die Besetzung Lynott/Downey/Gorham/Robertson bzw. Moore statt Roberson. Halte ich für ignoranten Unsinn.
Ich weiß ja nicht, wie viele komplette Alben du je von Lizzy gehört hast, ich vermute genug. Aber wenn nicht, dann würde ich dir gerne nochmal "Chinatown" und "Renegade" ans Herz legen, die beiden Alben mit Snowy White. Da haben sie genau die Vielseitigkeit, die du vorhin bei Queen befürwortet hast und auch wenn es vielleicht teilweise wie Stückwerk wirkt, war das Zusammenspiel der Band technisch nie so spannend wie auf den beiden.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:50 Forbidden haben es halt geschafft, wirklich fünf verschiedene Alben zu fabrizieren, und das Debut klingt halt ziemlich wild, da trifft jugendlicher Enthusiasmus auf ganz viel Kreativität und Können, die aber nocht nicht so richtig ausbalanciert wurde. Macht natürlich auch den Charme der Platte aus.
Ist sicherlich auch der Grund, wieso ich "Forbidden Evil" inzwischen super finde, aber eher nicht so warm werde mit dem, was ich von den anderen Alben kenne. Die mangelnde Balance. :D
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Hier ist schon mal Song 10:
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:50
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:46 Song 8: Thin Lizzy - Holy War

Du findest die Band toller als ich, soviel steht schon mal fest.

Der Bass-Groove am Anfang erinnerte mich instinktiv an Love Like Blood, ansonsten ist das echt gut alles, komponiert, gespielt, aber mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich möchte sie noch viel toller finden, es geingt mir aber nicht.
Witzig ist, dass ich nebenher irgendwas anderes gemacht habe als der Song anging und ich deshalb nur einen Kopfhörer im Ohr hatte - und deshalb auch erst an 'Love Like Blood' dachte. *g*
"Thunder and Lightning" ist mein absoluter Lizzy-Favorit, aber viele Überfans halten das für Unsinn und schwören natürlich auf die Besetzung Lynott/Downey/Gorham/Robertson bzw. Moore statt Roberson. Halte ich für ignoranten Unsinn.
Ich weiß ja nicht, wie viele komplette Alben du je von Lizzy gehört hast, ich vermute genug. Aber wenn nicht, dann würde ich dir gerne nochmal "Chinatown" und "Renegade" ans Herz legen, die beiden Alben mit Snowy White. Da haben sie genau die Vielseitigkeit, die du vorhin bei Queen befürwortet hast und auch wenn es vielleicht teilweise wie Stückwerk wirkt, war das Zusammenspiel der Band technisch nie so spannend wie auf den beiden.
Gehört habe ich im Laufe der Zeit alle schon mehrmals, ein paar habe ich auf LP, aber danke, ich werde mich dann nochmal mit den beiden intensiver beschäftigen. Die verschiedenen Line Ups kann ich nicht wirklich auseinanderhalten.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

costaweidner hat geschrieben: 03.07.2020 22:52
GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:50 Forbidden haben es halt geschafft, wirklich fünf verschiedene Alben zu fabrizieren, und das Debut klingt halt ziemlich wild, da trifft jugendlicher Enthusiasmus auf ganz viel Kreativität und Können, die aber nocht nicht so richtig ausbalanciert wurde. Macht natürlich auch den Charme der Platte aus.
Ist sicherlich auch der Grund, wieso ich "Forbidden Evil" inzwischen super finde, aber eher nicht so warm werde mit dem, was ich von den anderen Alben kenne. Die mangelnde Balance. :D
Alle anderen vier Alben sind für sich genommen ziemliche Brocken, und da passiert so viel, das muß man schon wollen, obwohl die Songs alles andere als uneingängig sind.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

Song 9: System Of A Down - Kill Rock 'N' Roll

Fängt an wie Billy Talent, und dann geht's mir auch schon auf den Sack. Ziemlich einzigartige Band, und wenn es keine Drogen sind, dann machen sie sich mittels ihrer natürlichen Exzentrik über alle Rockmusik-Klischees permanent lustig... weil sie's können. Kommt mir zumindest so vor. Ich brauche es nur nicht. Es macht mir keinen Spaß.
Zuletzt geändert von GoTellSomebody am 03.07.2020 23:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 22:55 Gehört habe ich im Laufe der Zeit alle schon mehrmals, ein paar habe ich auf LP, aber danke, ich werde mich dann nochmal mit den beiden intensiver beschäftigen. Die verschiedenen Line Ups kann ich nicht wirklich auseinanderhalten.
Rein technisch waren Lizzy im Studio ja eh immer über jeden Zweifel erhaben. Aber auf den beiden, die ich erwähnt habe, haben sie (bzw. Lynott) soviel ausprobiert, dass es dir wirklich genau in die Karten spielen sollte.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26128
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

GoTellSomebody hat geschrieben: 03.07.2020 23:02 Song 9: System Of A Down - Kill Rock 'N' Roll

Fängt an wie Billy Talent, und dann geht's mir auch schon auf den Sack. Ziemlich einzigartige Band, und wenn es keine Drogen sind, dann machen sie sich mittels ihrer natürlichen Exzentrik über alle Rockmusik-Klischees permanent lustig... weil sie's können. Kommt mir zumindest so vor. Ich brauche es nur nicht. Es macht mir keinen Spaß.
Hm, das wundert mich fast.
Ich halte den ja für den besten Song auf dem Album ("Hypnotize", ihr letztes) und wundere mich da immer über mich selbst, weil der eigentlich sehr eingängig ist und, finde ich, sehr wenig von diesem Über-Overkill-Aspekt ihres Songwritings hat. Aber krass, dass du den schon so überladen mit Witz und Drogen findest. Dann ist es wohl echt nicht deine Band.
Meine wäre es wohl auch nicht, wenn ich sie nicht gehört hätte als ich noch sehr formbar war in meinem Geschmack und vor allem einfach begeisert war, härtere Musik im Musikfernsehen zu finden. Denn ich hab sie ja über den Videoclip zu 'B.Y.O.B.' kennengelernt.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

Song 10: Pink Floyd - Take It Back

Mir ist gerade zum ersten Mal aufgefallen, dass der Song ähnlich wie Where The Streets Have No Name anfängt und durch das Delay auch eine ähnliche Sehnsuchtsfantasie fördert. Die ganze Platte ist ja noch eine Spur glattgebügelter als der Vorgänger, aber beide stehen bis heute für perfekten PopProg, wenn man so will. Bleibt natüriich Lichtjhare von dem entfernt, was davor mal auf Band gebracht wurde. Tut keinem weh, kann man immer hören. Schöner Abschluß.
Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19849
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von GoTellSomebody »

Hat Spaß gemacht, auch wenn ich mehr Schmonz erwartet habe, sowohl von mir als auch von Dir, so war es ein fast repräsentaiver Querschnitt durch unseren Geschmack. Aber nun, gerne wieder.
Antworten