Alben des Jahres, Leserpolls

Alle Themen zum Heft kommen hier rein
Benutzeravatar
Glaurung
Beiträge: 12976
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ibb Rock City

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Glaurung »

6/50. Eins der schlechtere MAIDEN-Alben auf der eins. Das BLIND GUARDIAN-Album gefällt mir dagegen noch immer gut. Im Mittelfeld und zum Ende haben sich zwei absolute Highlights versteckt. Der Doom-Hammer "Alone" und das unglaubliche Meisterwerk "Gloria" von DISILLUSION. Wie ich das Album liebe.
Dass ein AOR-/Melodic-Highlight wie "Nowhere Land" von SLAMER nicht auftaucht war klar.
In my dreams i was drowning my sorrows... but my sorrows they learned to swim.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24556
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von costaweidner »

1. Warning – Watching from a Distance
2. Katatonia – The Great Cold Distance
3. Old – Down with the Nails
4. Negura Bunget – Om
5. Ahab – The Call of the Wretched Sea
6. Mastodon – Blood Mountain
7. Tool – 10,000 Days
8. Slayer – Christ Illusion

So sieht die wahre Liste aus. *g*

Aus der Liste habe/kenne ich aber noch ein paar, die ich einfach nicht mehr höre oder gut finde. Gilt für Trivium, In Flames, BfMV (ja schon bei 2005 geschrieben, dass ich die geschwind verkauft habe *g*) und RHCP. Ich kenne außerdem die Amorphis (gut) und natürlich die CF, die ich aus irgendwelchen Gründen gar nicht habe. Dazu kommen dann noch Communic und Legion of the Damned, die ich einfach seit 1000 Jahren nicht gehört habe.
Bleiben noch Ignite. Das Album habe ich geliebt, ich hab kaum irgendwas öfter gehört. Bis letztes Jahr hätte die in der Liste oben locker noch Platz 3 erreicht. Dann hab ich sie mal wieder gehört. *g* Da funktioniert für mich vielleicht noch die Hälfte der Songs, manches finde ich geradezu haarsträubend. Somit keinen Dunst, wo die da oben hin sollte.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 26206
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Sambora »

costaweidner hat geschrieben:
30.05.2020 07:41
1. Warning – Watching from a Distance
2. Katatonia – The Great Cold Distance
Corona vorhergesehen? *g*
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28076
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce »

1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death
Mit welcher Selbstverständlichkeit die jeden Poll gewinnen, bloß weil Iron Maiden draufsteht, ist echt grotesk. Diese Platte hier ist zumindest aber nicht komplett Scheiße, was bei Maiden ab 2000 ja ansonsten eher ein Novum ist.

3. Slayer - Christ Illusion
Guter Opener, ansonsten peinliche Kackveranstaltung alter Säcke, die ihre Felle wegschwimmen sehen.

8. Blind Guardian - A Twist In The Myth
Kernschrott. Kann mich an kein einziges Lied erinnern.

9. Edguy - Rocket Ride
Kernschrott.

11. I - Between Two Worlds
Die fand ich damals super, locker 10 Jahre nicht gehört, könnte man mal wieder auflegen.

13. Tool - 10.000 Days
Großartig, aus heutiger Sicht schon das "schwächste" der 4 letzten Tool-Alben, aber eben immer noch besser als 95% der restlichen Musik. Jambi und die 20 Minuten Wings sind außerweltlich.

17. Communic - Waves Of Visual Decay
Schmock. Kann mich immerhin an die Melodie von "Watching it all disappear" erinnern, also an die Melodie genau dieser 4 Worte. Sonst nix. LOL

24. Celtic Frost - Monotheist
Großartig. Erstaunlich, dass die so relativ hoch drin ist. Das ist so ziemlich der abartigste Kotzklumpen schwarzen Hasses und vollständiger Verzweiflung, den ich je gehört habe. Platz 24 im Ballermannpoll erstaunt. *g*

25. Solitude Aeturnus - Alone
Ebenfalls großartig. Schade, dass danach nichts mehr kam, weil Lowe sein Talent bei Candlemass verschwenden musste.

28. Axel Rudi Pell - Mystica
Axel halt, gut halt.

30. Katatonia - The Great Cold Distance
Wahnsinnsplatte und natürlich klar ihre beste. Aus heutiger Sicht vermutlich das Album des Jahres.

31. Rammstein - Völkerball
Wie oft ich die gesehen habe, würde ich gern mal wissen. 50 Mal bestimmt. 10/10

33. Amorphis - Eclipse
Genial und aus heutiger Sicht die letzte relevante Amorphisplatte. Die beiden danach waren auch noch stark, aber schon nah an der kreativen Nulllösung. Ab dann wurde es ärgerlich.

44. Disillusion - Gloria
Bis heute nicht kapiert *g*

50. My Dying Bride - A Line Of Deathless Kings
*LOL* @ Platz 50-Gnadenpunkt. Letztes Album mit Ade, meine ich. Super, aber die drei Vorgänger konnten noch mehr.


Und sonst?

Anathema - A Moment in Time - Schöne Low Budget Live DVD, oft gesehen und gekniet
Muse - Black Holes and Revelations - Ich mag genau eine Muse-Platte und das ist diese hier. Der würde ich allerdings dann auch zehn Punkte geben. Geh ich kaputt bei, wie geil die ist. Irgendwie haben sie hier perfekt den Punkt aus Größenwahn, Affektiertheit und fantastischen Liedern getroffen, sonst neigt es halt immer zu sehr in einer der ersten beiden Richtungen.
Mastodon - Blood Mountain - Jau, gut halt.
Ahab - The Call of the Wretched Sea - Beste Ahab, was für eine Beerdigung auf hoher See.
Vanden Plas - Christ 0 - Sparkassenprog aus Deutschland. Können schon was, aber ich mags nicht mehr hören.
Tiamat - The Church of Tiamat - Auch ne hübsche DVD
Wolves In The Throne Room - Diadem of 12 Stars - Das Debüt, natürlich noch sehr ungeschliffen. Super, aber als Whimp stehe ich natürlich noch mehr auf die Alben danach.
Samael - Era One/Lesson in Magic - Schlimm unterschätzt, dieses rein elektronische Album war IMO das letzt wirklich spannende von Samael, auch wenn Reign of Light auch nochmal super war.
Red Sparowes - Every Red Heart... - Super
Band Of Horses - Everything all the Time - Auch super
James Dean Bradfield - The Great Western - Einzige Soloscheibe des Manics-Frontmannes, überirdisch gut, eigentlich auch ne Zehn. Hmm, Katatonia wirklich Album des Jahres...? Knapp.
The Gathering - Home - Letzte Platte mit Anneke. Ruhig, düster, gut, aber kein Meisterwerk mehr.
Killing Joke - Hosannas From the Basements of Hell - Was für ein räudiger Klumpen monotoner Monolithen. Wie die teilweise 8, 9 Minuten auf ein und dem selben Riff rumreiten, bis man einfach nicht mehr kann. Super.
Necrophobic - Hrimthursum - Gesundheit.
Amplifier - Insider - Bißchen gemäßigter als das Debüt, schöne Platte
Krux - Krux II - Super
Tenhi - Maaäet - Tenhi halt, einfach schön.
Woven Hand - Mosaic - Toll.
Fields Of The Nephilim - Mourning Sun - Krass, wie lange das schon wieder her ist. Super Platte, muss sich IMO nicht vor den Klassikern verstecken.
My Sleeping Karma - My Sleeping Karma - Debüt, schon gut, aber noch hinter den späteren Glanztaten zurück.
SYL - The New Black - Mochte ich nicht, war mir zu poppig *g*
Satyricon - Now, Diabolical - Auch richtig stark, einige ihrer besten Songs sind da drauf.
Negura Bunget - Om - Dritter Kandidat, der eigentlich auf die Pole Position gehört. Unfassbar gute Platte. Wäre mit etwas besserem Sound, der auch über Kopfhörer hörbar ist, noch besser, bitte mal remastern.
David Gilmour - On an Island - Vermutlich das entspannteste Album, das Gilmour jemals gemacht hat. Großartig natürlich. Auf der Tour habe ich ihn zusammen mit Löffel in Manchester gesehen und es war das beste Konzert meines Lebens.
Fall Of Efrafa - Oswla - Großartig.
The Black Angels - Passover - Die Band habe ich erst sehr viel später entdeckt. Gehören zu meinen derzeitigen Lieblingsbands. Das hier ist das Debüt und es ist bereits sagenhaft gut.
Peeping Tom - Peeping Tom - Mike Patton. Neulich mal wieder gehört, die ist richtig geil. Damals mochte ich nur vereinzelte Songs, Mojo verursacht immer einen dreitägigen Ohrwurm, wenn man ihn gehört hat.
Dream Theater - Score - Tolle Live DVD
Arena - Smoke and Mirrors - Dito, wenn auch vom Rahmen her im Vergleich zu Dream Theater etwa wirkend wie eine Mandarine, die vor einer Melone liegt.
IQ - Stage - Dritte Prog DVD, zwei konzerte drauf, das eine habe ich bestimmt auch 20-30 mal schon angeguckt, wirkt im Vergleich zu den beiden anderen etwa wie ein großer Apfel *g*
Devin Townsend Band - Synchestra - Gut, aber mehr nicht IMO
Canaan - The Unsaid Words - Super
Riverside - Voices in my Head - Hübsche EP mit ein paar Highlights
Hurt - Vol. 1 - Sehr geiler Alternative Rock, ewig nicht gehört, muss ich mal wieder machen


Fazit: Starkes Jahr mit einigegn ganz großen Alben und bemerkenswert vielen guten Live-DVDs
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN »

Damals ja, heute ja:
3. Slayer - Christ Illusion (Ich weiß noch, wie ich mit einem Kumpel beim RH-Festival stand und die als Pausenmusik aufgelegt wurde. Nach ein paar Sekunden von Flesh Storm haben wir gleichzeitig im Satz innegehalten und gesagt "Das ist die neue Slayer!". Wahrscheinlich lag es hauptsächlich an Lombardo, aber das war die erste Scheibe nach Seasons, die für mich wieder nach Slayer geklungen hat. Kein Meisterwerk, finde ich aber nach wie vor OK).
11. I - Between Two Worlds (Mag ich immer noch sehr, ich stehe sehr auf diese Mischung aus Immortal und Motörhead)
13. Tool - 10.000 Days
20. Cradle Of Filth - Thornography (Brauch ich nicht oft, macht aber schon immer noch Spaß. I Am The Thorn ist ein Ohrwurm)
24. Celtic Frost - Monotheist (Tendenziell höre ich eher Triptykon, aber wenn ich Bock auf richtig finster habe, ist die schon eine gute Wahl)
31. Rammstein - Völkerball
33. Amorphis - Eclipse
34. Ministry - Rio Grande Blood
50. My Dying Bride - A Line Of Deathless Kings (Nach Jahren endlich mal ein bisschen guter Geschmack im Poll, wenn auch nur auf Platz 50)


Damals nein, heute ja:
-

Damals ja, heute nein:
2. Amon Amarth - With Oden On Our Side (Hab ich noch, kann ich auch hören, tue ich aber nicht)
38. Unleashed - Midvinterblot (Hab ich noch, kann ich auch hören, tue ich aber nicht)


Damals nein, heute nein:

1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death (Einmal mehr kam das für mich nicht über B-Ware hinaus)
4. In Flames - Come Clarity (Meine Kumpels haben sie abgefeiert, ich hab mich angewiedert abgewendet)
5. Motörhead - Kiss Of Death
6. Billy Talent - II
7. Trivium - The Crusade
8. Blind Guardian - A Twist In The Myth
9. Edguy - Rocket Ride
10. Hammerfall - Threshold
12. Jon Oliva's Pain - Maniacal Renderings
14. Die Apokalyptischen Reiter - Riders On The Storm
15. God Dethroned - The Toxic Touch
16. Kataklysm - In The Arms Of Devastation
17. Communic - Waves Of Visual Decay
18. Legion Of The Damned - Malevolent Rapture
19. Stone Sour - Come What(ever) May
21. Hardcore Superstar - Hardcore Superstar
22. Sodom - Sodom
23. Benedictum - Uncreation
25. Solitude Aeturnus - Alone
26. Danko Jones - Sleep Is The Enemy
27. Ignite - Our Darkest Days
28. Axel Rudi Pell - Mystica
29. Heaven Shall Burn - Deaf To Our Prayers
30. Katatonia - The Great Cold Distance
32. Cannibal Corpse - Kill
35. Doro - Warrior Soul
36. Into Eternity - The Scattering Of Ashes
37. Deicide - The Stench Of Redemption
39. Bullet For My Valentine - The Poison
40. Europe - Secret Society
41. Evanescence - The Open Door
42. Hatebreed - Supremacy
43. Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
44. Disillusion - Gloria (Sehr spannend, aber mein Bedürfnis, das aufzulgen, ist quasi nie da)
45. Illdisposed - Burn Me Wicked
46. Isis - In The Absence Of Truth
47. Paul Stanley - Live To Win
48. Belphegor - Pestapokalypse VI
49. Killswitch Engage - As Daylight Dies
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN »

Thunderforce hat geschrieben:
30.05.2020 09:01
24. Celtic Frost - Monotheist
Großartig. Erstaunlich, dass die so relativ hoch drin ist. Das ist so ziemlich der abartigste Kotzklumpen schwarzen Hasses und vollständiger Verzweiflung, den ich je gehört habe. Platz 24 im Ballermannpoll erstaunt. *g*
Ist eben ein großer Name dabei und wurde ja auch prominent gefeatured. Das führt auch bei mir dazu, dass ich da eher reinhöre als in die 50 anderen Geknüppel-Scheiben, die jeden Monat erscheinen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28076
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Thunderforce »

NegatroN hat geschrieben:
30.05.2020 09:52
Thunderforce hat geschrieben:
30.05.2020 09:01
24. Celtic Frost - Monotheist
Großartig. Erstaunlich, dass die so relativ hoch drin ist. Das ist so ziemlich der abartigste Kotzklumpen schwarzen Hasses und vollständiger Verzweiflung, den ich je gehört habe. Platz 24 im Ballermannpoll erstaunt. *g*
Ist eben ein großer Name dabei und wurde ja auch prominent gefeatured. Das führt auch bei mir dazu, dass ich da eher reinhöre als in die 50 anderen Geknüppel-Scheiben, die jeden Monat erscheinen.
Das stimmt sicher, aber ich finde die von der Stimmung her schon wirklich außergewöhnlich kaputt und krank. Sowas erscheint IMO nicht jeden Monat 50 mal, sondern vllt einmal alle paar Jahre.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21924
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von NegatroN »

Thunderforce hat geschrieben:
30.05.2020 09:58
NegatroN hat geschrieben:
30.05.2020 09:52
Thunderforce hat geschrieben:
30.05.2020 09:01
24. Celtic Frost - Monotheist
Großartig. Erstaunlich, dass die so relativ hoch drin ist. Das ist so ziemlich der abartigste Kotzklumpen schwarzen Hasses und vollständiger Verzweiflung, den ich je gehört habe. Platz 24 im Ballermannpoll erstaunt. *g*
Ist eben ein großer Name dabei und wurde ja auch prominent gefeatured. Das führt auch bei mir dazu, dass ich da eher reinhöre als in die 50 anderen Geknüppel-Scheiben, die jeden Monat erscheinen.
Das stimmt sicher, aber ich finde die von der Stimmung her schon wirklich außergewöhnlich kaputt und krank. Sowas erscheint IMO nicht jeden Monat 50 mal, sondern vllt einmal alle paar Jahre.
Das ist vermutlich richtig, aber wissen tue ich es nicht. *g*

Aber die letzten Maiden-Scheiben würde ja auch kein Schwein hören, wenn da nicht Maiden draufstehen würde.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Apparition »

1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death
Letzte gute Maiden, wenn auch mit ein paar derben Längen. Überwiegend aber mit ziemlich guten Songs und stimmiger Gesamtatmosphäre.

3. Slayer - Christ Illusion
Irgendwie an mir vorbeigerauscht, aber ich glaub, die war ganz ok.

5. Motörhead - Kiss Of Death
Nicht so stark wie Inferno, hat aber mit "God was never on Your Side" einen der besten Motörsongs der Neuzeit.

6. Billy Talent - II
Hab ich nicht. Warum eigentlich? An sich find ich die ganz geil.

7. Trivium - The Crusade
Damals viel gehört, hat sich aber schnell abgenutzt. Allerdings waren damals schon nicht alle Songs geil. Seither hab ich die Band komplett aus den Augen verloren.

8. Blind Guardian - A Twist In The Myth
Der absolute Tiefpunkt von BG. Bis heute die einzige, die ich nicht habe und hab auch nicht vor, das zu ändern. Flach, steril, irgendwie abweisend.

13. Tool - 10.000 Days
Im Rückblick natürlich das Album des Jahres. Vielleicht nicht ganz so überragend wie Lateralus, aber was heisst das schon?

17. Communic - Waves Of Visual Decay
Ich tue dem Album vermutlich unrecht, aber nach dem Fabeldebüt war das schon eine kleine Enttäuschung. Müsste ich mal wieder hören, in Wirklichkeit war die natürlich nicht schlecht.

20. Cradle Of Filth - Thornography
Einzige Cradle, die ich wirklich geil finde, was daran liegt, dass sie teilweise mehr nach King Diamond als King Diamond selbst klingt. Hab ich immer als tiefe Verbeugung Danis vor seinen Idolen wahrgenommen. Neben KD höre ich nämlich auch noch Sabbat heraus.

21. Hardcore Superstar - Hardcore Superstar
Darum hör ich Thrash.

24. Celtic Frost - Monotheist
Wahrscheinlich das beste Comeback, das je eine Metalband hingelegt hat. Ich kann das nicht oft hören, aber wenn, dann bin ich immer völlig überwältigt. Eine Platte, die im wahrsten und besten Sinne Kunst ist, und vielleicht Tom Warriors Meisterstück.

25. Solitude Aeturnus - Alone
Damals mein Album des Jahres. Zusammen mit Candlemass mein Goldstandard für melodischen Doom, auch wenn da natürlich einiges an Power Metal drin ist. An manchen Tagen die beste SA.

33. Amorphis - Eclipse
Fand ich damals senstionell, und ist es eigentlich immer noch. Großes Album, dem Amorphis seitdem mehr oder weniger erfolgreich hinterherlaufen.

44. Disillusion - Gloria
Dafür hab ich eine Weile gebraucht, aber gut fand ich Gloria schon immer. Heute fast mein Lieblingsalbum von Disillusion, ich kenne absolut nichts, was so klingt. Ich hab den eindruck, dass das Album langsam die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient, nachdem damals kübelweise Scheisse über der Band ausgekippt wurde.

50. My Dying Bride - A Line Of Deathless Kings
*lol* @ Platz 50. Tolles Album, aber für mich keins ihrer ganz großen Highlights. Sehr eingängig, schon eher ein Schmusealbum für ihre Verhältnisse. *g*

Außerdem:

SYL - The New Black
Hab ich neulich mal wieder aufgelegt, ganz nett, aber die hat eigentlich nichts mehr von dem was SYL für mich ausmachte. Far Beyond Metal ist gut, den Rest habe ich schon wieder vergessen. Devin ging's da einfach schon zu gut für solche Musik. *g*

Fields of The Nephilim - Mourning Sun
Leider gern übersehene Sensationsplatte. Eigentlich 10 Punkte, die ist keinen Deut schlechter als die ersten drei Alben. "Straight into the Light" ist manchmal sogar mein Lieblingssong von den Fields. Wo bleibt der Nachfolger, Carl?
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1597
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von logos »

*besitz*

3. Slayer - Christ Illusion
War ein Gewohnheitskauf zwar, aber so schlecht finde ich sie eigentlich auch nicht.

5. Motörhead - Kiss Of Death
Natürlich gut.

11. I - Between Two Worlds
Wie schon irgendwo beschrieben: Die Mischung von Immortal und Motörhead finde ich schon ziemlich geil. Höre ich immer noch sehr oft.

13. Tool - 10.000 Days
Nur Platz 13 ist natürlich völlig inakzeptabel, würde es sich hier um eine ordentlich Liste handeln *g* Bis dato war das halt die drittbeste Tool-Scheibe und konnte nach dem Überwerk Laterlaus nur abstinken. Fear Inoculum finde ich übrigens auch einen Tack besser, heißt, es ist jetzt die viertbeste Tool-Scheibe.

22. Sodom - Sodom
Ja, hab ich. Finde ich gut.

24. Celtic Frost - Monotheist
Das, was Thunderforce schreibt. Das ist eins der schwärzesten, deprimierendsten Alben aller Zeiten. Gleichzeitig so episch, gewaltig und einfach nur gigantisch gut. Kann ich mir nur in besonderen Fällen reinziehen. War mein Album des Jahres *mein*.

31. Rammstein - Völkerball
Jo, hat man im Regal stehen.

32. Cannibal Corpse - Kill
Jo, hat man im Regal stehen. Höre ich heute auch noch gern beim bügeln oder nähen.

34. Ministry - Rio Grande Blood
Ach jo, war auch ein Gewohnheitskauf damals. Gibt deutlich miesere Ministry-Alben.

44. Disillusion - Gloria
Damit haben sie sich keine Freunde gemacht. Ich finde die Platte herausragend gut und enorm mutig. "Don't Go Any Further" ist der Knaller!

46. Isis - In The Absence Of Truth
Schwächer als das Meisterwerk "Panopticon", aber immer noch sehr gut.

50. My Dying Bride - A Line Of Deathless Kings
Hab ich im Regal stehen, aber hör ich eigentlich nicht mehr so oft. Gibt deutlich bessere MDB-Alben.
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Hullu poro
Beiträge: 1445
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Halle/Westfalen

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Hullu poro »

Das Jahr 2006:

1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death
Die einzige Erinnerung an diese Platte ist die, dass die Lieder allesamt viel zu lang waren.

2. Amon Amarth - With Oden On Our Side
Damals viel gehört, heute kaum noch.

4. In Flames - Come Clarity
Stärkste IF nach dem Stilbruch. Immer noch gut!

6. Billy Talent - II
Bockstarkes Album. Sehr gut gealtert.

7. Trivium - The Crusade
siehe Amon Amarth

9. Edguy - Rocket Ride
Hieß es nicht mal, dass diese Band mal riesengroß werden würde? Gibt es die Band eigentlich noch?

11. I - Between Two Worlds
siehe Billy Talent.

13. Tool - 10.000 Days
Tool sind halt besser, wenn sie richtige Musik machen.

19. Stone Sour - Come What(ever) May
Komisch, die Singles von Stone Sour sind allesamt super. Leider sind auf den Alben viel zu viele Fülltitel.

45. Illdisposed - Burn Me Wicked
Früher viel gehört, heute kaum noch.

49. Killswitch Engage - As Daylight Dies
Mit diesem Album wurde die Band für mich uninteressant. Bis sie mit Atonement ein Fabelalbum rausgehaut haben.

Ansonsten noch:
The Gathering - Home
Godsmack - IV
Mastodon - Blood Mountain
Mein Feenname ist Trinkerbell.
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3040
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Alphex »

Geiles Jahr, guter Poll.

Im Poll und ich habe eine Meinung dazu:
1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death
Naja, ein Platz 1-Album ist das nicht. Ziemlich weit unten im Maiden-Kosmos.

3. Slayer - Christ Illusion
Nie selber gehabt, aber das was man so mitgekriegt hat war okay.

4. In Flames - Come Clarity
Alles post-STYE ist für mich ein Brei, der hiermit loslegt. Null mein Fall.

5. Motörhead - Kiss Of Death
Gutes Album, paar sehr geile Songs drauf. Vorgänger und Nachfolger mag ich aber mehr.

6. Billy Talent - II
Packe den Gesang null, also sowohl die Stimme als auch die Melodieführung.

9. Edguy - Rocket Ride
Beste Edguy. Gutes Album.

13. Tool - 10.000 Days
Bestimmt gut.

21. Hardcore Superstar - Hardcore Superstar
Geiles Album, beste HCSS.

26. Danko Jones - Sleep Is The Enemy
Beste Danko Jones. Schönes Album.

27. Ignite - Our Darkest Days
Beste Ignite. Super Album.

28. Axel Rudi Pell - Mystica
Gute Pell.

40. Europe - Secret Society
Always The Pretenders! Gutes Album, glaube ich meine liebste seit der Reunion. Wobei, War of Kings ist vermutlich besser. Müsste ich mal beide wieder hören.

47. Paul Stanley - Live To Win
Ich mag die. Eigentlich Hairmetal mit Drumloops.


Nicht im Poll:

Saosin - Saosin
Absolutes Knalleralbum, quasi keine Ausfälle.

Gab bestimmt mehr, habe das Jahr als super in Erinnerung.
Zuletzt geändert von Alphex am 30.05.2020 16:10, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4105
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin »

Master_of_Insanity hat geschrieben:
30.05.2020 05:28
Das Jahr 2006:

1. Iron Maiden - A Matter Of Life And Death
Für mich zusammen mit BNW das beste Re-Union Album und das letzte von Maiden, das ich wirklich mag. Kritikpunkt damals wie heute ist, dass manche Songs zu viele Wiederholungen haben und unnötig verlängert wurden.

2. Amon Amarth - With Oden On Our Side
Erst später für mich entdeckt. Mag ich, aber Versus the World ist besser.

5. Motörhead - Kiss Of Death
Hat mit "God was never on your side" einen meiner liebsten Motörhead-Songs überhaupt und ist auch ansonsten mit das beste Album, das ich von der Band nach 1983 kenne. (neben 1916)

6. Billy Talent - II
Damals hatte ich das Album etwas über, weil es gefühlt bei jedem Kumpel lief. Hab dahingehend meinen Frieden damit gemacht, aber insgesamt für mich schon hinter dem Debüt und den beiden Nachfolgern angesiedelt.

7. Trivium - The Crusade
Hab ich, höre ich nie.

8. Blind Guardian - A Twist In The Myth
Mein meisterwartetstes Album 2006, vor allem auch durch die Vorab-Single Fly (den Song finde ich immer noch spitze). Hat sich recht schnell abgenutzt und ist in der Rückbetrachtung das schlechteste Album der Band.

9. Edguy - Rocket Ride
Konnte mich nicht mehr so ansprechen, wie noch der Vorgänger, aber mögen tat ich es trotzdem. Hab ich schon ewig nicht mehr gehört, weiß also nicht, ob das immer noch der Fall ist.

10. Hammerfall - Threshold
Habe ich irgendwann mal für kleines Geld nachgekauft. Gefällt mir sogar besser als der Vorgänger. Ist aber trotzdem auch das letzte Album der Band das ich überhaupt kenne.

12. Jon Oliva's Pain - Maniacal Renderings
Hab ich damals geliebt. Ist mir inzwischen eher egal.

17. Communic - Waves Of Visual Decay
Konnte schon damals nicht mit dem Debüt mithalten und hat sich im Vergleich sogar noch stärker abgenutzt. Brauch ich also eigentlich nicht mehr.

19. Stone Sour - Come What(ever) May
Hab ich später mal gekauft, aber ewig nicht mehr gehört. Hab davon gerade nur noch "30/30/150-Hate" (wenn der denn dadrauf ist) im Ohr.

27. Ignite - Our Darkest Days
Sehr viel später nachgekauft. Starkes Teil, das sehr kurzweilig daherkommt.

39. Bullet For My Valentine - The Poison
Hatten wir das nicht schon?

43. Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium
Das Album krankt daran, dass es zu viele Füller hat. Ein Album, das auf einer CD nur die guten Songs hätte, könnte mir sogar besser gefallen als die beiden Vorgänger.
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 3040
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Alben des Jahres, Leserpolls

Beitrag von Alphex »

Hullu poro hat geschrieben:
30.05.2020 14:14
9. Edguy - Rocket Ride
Hieß es nicht mal, dass diese Band mal riesengroß werden würde? Gibt es die Band eigentlich noch?
Laut Wikipedia: So halbert.
In March 2020, Sammet announced via Facebook page that Edguy was on hiatus because he has "been working on a new Avantasia record for a while now, and not on a new Edguy record because that's what feels right to me" and because preparing Space Police had been too "exhausting".[23]
Und, ich meine, die Band ist von Schülerband zum Opener auf der Abschiedstour der Scorpions recht stramm durchmarschiert. Die Annahme, dass da richtig was gehen würde, war schon naheliegend. Allerdings wurden Avantasia halt irgendwann größer, und Sammets Zeit daher begrenzter, und die zwei Alben vor dem letzten fand ich auch echt nicht gut. (Weiß noch, dass Robin Hood mal im Radio lief, als ich dort mit meiner Mutter war, und mir das echt unangenehm war wie scheiße der Song war.)

Gebe mir auf YT jetzt mal das neue Zeug von der Best of von vor ein paar Jahren. Joa, da hast du halt Kram der nach Helloween klingt neben Kram der wie Avantasia klingt neben Kram der wie Priest klingt. Wenn das echt das Finale gewesen sein sollte, wäre das nicht unbedingt unrühmlich. Aber wer weiß.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 3104
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Alben des Jahres, Leserpoll´s, HILFE !?!

Beitrag von Bloody_Sandman »

2006

8/50

Die 2010er waren echt nicht mein Jahrzehnt. Obwohl ich zugeben muss, dass ein paar Poll-Scheiben schon länger auf meiner ungeschriebenen Einkaufsliste stehen (Sodom, Unleashed, Amorphis). Aber das rettet auch diesen Jahrgang wieder mal kaum.
Andererseits fehlen im Poll dann wieder Scheiben, die meiner Meinung nach (und jetzt mal völlig unabhängig von meinem oftmals abstrusen Geschmack) nicht fehlen dürften: Sepultura und Pearl Jam.

Meine persönliche Top 8 aus diesem Jahr
(dazwischen die in der Liste nicht vorhandenen persönlichen Highlights):

1. SLAYER - Christ Illusion
x. SEPULTURA - Dante XXI
2. MOTÖRHEAD - Kiss of Death
3. AMON AMARTH - With Oden On Our Side
x. PEARL JAM - Pearl Jam
x. THE HEAD CAT - Fool's Paradise
4. I - Between Two Worlds
x. VIOLATOR - Chemical Assault
x. THE HAUNTED - The Dead Eye
5. IN FLAMES - Come Clarity
6. ILLDISPOSED - Burn Me Wicked
x. GRAVE - As Rapture Comes
7. PAUL STANLEY - Live To Win
x. LACUNA COIL - Karmacode
8. DORO - Warrior Soul
Zuletzt geändert von Bloody_Sandman am 03.06.2020 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten