St. Vitus DEInce

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2305
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Leviathane »

Moin,
ein Tipp für die Geplagten - versucht es mal mit Lorano Pro, das ist jetzt nicht mehr verschreibungspflichtig und wirkt besser als das einfache Lorano bzw. Ceterizin.
Schnabelrock
Beiträge: 10605
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Schnabelrock »

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
29.05.2020 11:46
Schnabelrock hat geschrieben:
29.05.2020 11:00
Ah, jetzt verstehe ich, warum vor dem Louis-Vuitton-Laden 200 Meter weiter immer eine Schlange wartet. Die Leute sehen auch deutlich anders aus als das hier übliche Jil Sander/Zegna/Cartier-Volk.
LV ist im Hiphop wohl die Marke, wo jeder zweite draufrappt, dass er einen Gürtel und eine Limousine von hat. So ein Scheiss wirkt tatsächlich *lol*
Ich wurd mal von einem Kumpel während einer Autofahrt hiermit gequält:

https://youtu.be/5mqelmYUcI0
*lolstens*

Gegen so einen Schrunz war der Metal der 80er die reinste Intellektuellenveranstaltung und bodenständig sowieso.
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Apparition »

OriginOfStorms hat geschrieben:
29.05.2020 12:04

Wir tun jetzt einfach so als sei das der Parkplatz vom Nordsternpark.....
*den strohut namens erich geraderück*
*in nächstgelegenes Gebüsch strull und dabei Bestellung zum Imbißwagen gegenüber brüll*
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
DerHorst
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16884
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Über den Bergen, bei den anderen 6

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von DerHorst »

Sambora hat geschrieben:
29.05.2020 08:43
Bei mir wurde es mit dem Alter immer besser. Mittlerweile bin ich fast beschwerdefrei. Und ich hatte das früher genauso intensiv wie ihr.

Wenigstens etwas, wofür die Vergreisung gut ist. :D
Weil Du vergessen hast, dass Du eine Allergie hast! Meine Oma hat mit zunehmender Demenz auch immer mehr vertragen.

*sicherheitshalber in Deckung geh*
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 799
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Deornoth »

Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 12:14
Moin,
ein Tipp für die Geplagten - versucht es mal mit Lorano Pro, das ist jetzt nicht mehr verschreibungspflichtig und wirkt besser als das einfache Lorano bzw. Ceterizin.
*aufhorch*

Oha, macht angeblich nicht müde. Muss ich mal anchecken. Normalerweise bin ich nach nur einer Tablette Lorano oder Cetirizin den kompletten nächsten Tag nicht mehr zu gebrauchen. Danke für den Tipp.

Ansonsten ist MometaHexal mein Freund. Aber ist halt kortisonhaltig. Von daher muss ich das nicht dauerhat haben, wenn ich es vermeiden kann.
"And when you get damned in the popular opinion, it's just another damn of the damns you're not giving"
Schnabelrock
Beiträge: 10605
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Schnabelrock »

Die mächtigen Manowar kehren zurück :pommes:
Black Sabbath matters
Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 26206
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Sambora »

Schnabelrock hat geschrieben:
29.05.2020 13:32
Die mächtigen Manowar kehren zurück :pommes:

Mächtowar sozusagen! :pommes:
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2305
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Leviathane »

Deornoth hat geschrieben:
29.05.2020 13:28
Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 12:14
Moin,
ein Tipp für die Geplagten - versucht es mal mit Lorano Pro, das ist jetzt nicht mehr verschreibungspflichtig und wirkt besser als das einfache Lorano bzw. Ceterizin.
*aufhorch*

Oha, macht angeblich nicht müde. Muss ich mal anchecken. Normalerweise bin ich nach nur einer Tablette Lorano oder Cetirizin den kompletten nächsten Tag nicht mehr zu gebrauchen. Danke für den Tipp.

Ansonsten ist MometaHexal mein Freund. Aber ist halt kortisonhaltig. Von daher muss ich das nicht dauerhat haben, wenn ich es vermeiden kann.
Ich bin da auch empfindlich, aber das Corona vertrage ich wirklich gut.

Meinte Mutter hatte allergisches Asthma und hat jahrelang hohe Dosen Kortison bekommen - die hatte dann auch echt Probleme mit Knochenbrüchen und anderen unangenehmen Nebenwirkungen.
Benutzeravatar
Mausepeter
Beiträge: 167
Registriert: 02.05.2020 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Mausepeter »

Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 13:45
aber das Corona vertrage ich wirklich gut.
Hihi.
Mausepeter, ich habe beide Arme in der Wäsche!
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28076
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Thunderforce »

Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 13:45
Ich bin da auch empfindlich, aber das Corona vertrage ich wirklich gut.
*bezweif* *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
Leviathane
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2305
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Blashyrkh

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Leviathane »

Was hatte ich denn da wieder für einen Knoten im Kopf :heul:

Passiert, wenn man parallel Nachrichten liest.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13891
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Apparition »

Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 13:45
Deornoth hat geschrieben:
29.05.2020 13:28
Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 12:14
Moin,
ein Tipp für die Geplagten - versucht es mal mit Lorano Pro, das ist jetzt nicht mehr verschreibungspflichtig und wirkt besser als das einfache Lorano bzw. Ceterizin.
*aufhorch*

Oha, macht angeblich nicht müde. Muss ich mal anchecken. Normalerweise bin ich nach nur einer Tablette Lorano oder Cetirizin den kompletten nächsten Tag nicht mehr zu gebrauchen. Danke für den Tipp.

Ansonsten ist MometaHexal mein Freund. Aber ist halt kortisonhaltig. Von daher muss ich das nicht dauerhat haben, wenn ich es vermeiden kann.
Ich bin da auch empfindlich, aber das Corona vertrage ich wirklich gut.

Meinte Mutter hatte allergisches Asthma und hat jahrelang hohe Dosen Kortison bekommen - die hatte dann auch echt Probleme mit Knochenbrüchen und anderen unangenehmen Nebenwirkungen.
Da muss man aber zwischen der Anwendung als Nasenspray und Inhalation/Tabletten/Spritzen unterscheiden. MometaHexal nehme ich auch. Das ist nach Aussage zweier HNO-Ärzte mir gegenüber auch längerfristig unproblematisch, weil es kaum über die Nasenschleimhaut in den Körper aufgenommen wird.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 799
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Deornoth »

Apparition hat geschrieben:
29.05.2020 13:52
Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 13:45
Deornoth hat geschrieben:
29.05.2020 13:28
Leviathane hat geschrieben:
29.05.2020 12:14
Moin,
ein Tipp für die Geplagten - versucht es mal mit Lorano Pro, das ist jetzt nicht mehr verschreibungspflichtig und wirkt besser als das einfache Lorano bzw. Ceterizin.
*aufhorch*

Oha, macht angeblich nicht müde. Muss ich mal anchecken. Normalerweise bin ich nach nur einer Tablette Lorano oder Cetirizin den kompletten nächsten Tag nicht mehr zu gebrauchen. Danke für den Tipp.

Ansonsten ist MometaHexal mein Freund. Aber ist halt kortisonhaltig. Von daher muss ich das nicht dauerhat haben, wenn ich es vermeiden kann.
Ich bin da auch empfindlich, aber das Corona vertrage ich wirklich gut.

Meinte Mutter hatte allergisches Asthma und hat jahrelang hohe Dosen Kortison bekommen - die hatte dann auch echt Probleme mit Knochenbrüchen und anderen unangenehmen Nebenwirkungen.
Da muss man aber zwischen der Anwendung als Nasenspray und Inhalation/Tabletten/Spritzen unterscheiden. MometaHexal nehme ich auch. Das ist nach Aussage zweier HNO-Ärzte mir gegenüber auch längerfristig unproblematisch, weil es kaum über die Nasenschleimhaut in den Körper aufgenommen wird.
Die Dosis Kortison ist da auch extrem gering, das stimmt schon.
"And when you get damned in the popular opinion, it's just another damn of the damns you're not giving"
chaosbraut78
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 907
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: irgendwo dazwischen

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von chaosbraut78 »

Bei der heurigen Birkenpest hat mir von den frei verkäuflichen Medikamenten gar nichts mehr geholfen. :nerv:
Erst die Kombi aus Mometa und nem verschreibungspflichtigen Antihistamin hat dafür gesorgt, dass Müll rausbringen wieder möglich war.
Daraus gelernt hab ich, dass ich nicht mehr jede Nebenwirkung von jedem freien Heuschnupfenmedikament ausprobiere (so ne Ceterizin ist halt schon die Garantie für ausgiebigen Tagesschlaf bei munter weiterlaufender Nase), sondern nächstes Mal gleich zum Arzt geh.
...Aber wisse, dass gerade jetzt und heutzutage diese Menschen mehr denn je davon überzeugt sind, vollkommen frei zu sein; und dabei haben sie selbst uns ihre Freiheit dargebracht und sie uns gehorsam zu Füßen gelegt. ...
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 8047
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: St. Vitus DEInce

Beitrag von Porcupine »

chaosbraut78 hat geschrieben:
29.05.2020 14:08
Bei der heurigen Birkenpest hat mir von den frei verkäuflichen Medikamenten gar nichts mehr geholfen. :nerv:
Erst die Kombi aus Mometa und nem verschreibungspflichtigen Antihistamin hat dafür gesorgt, dass Müll rausbringen wieder möglich war.
Daraus gelernt hab ich, dass ich nicht mehr jede Nebenwirkung von jedem freien Heuschnupfenmedikament ausprobiere (so ne Ceterizin ist halt schon die Garantie für ausgiebigen Tagesschlaf bei munter weiterlaufender Nase), sondern nächstes Mal gleich zum Arzt geh.
Als die Birken geblüht haben, brauchte ich auch Mometa Hexal am Morgen und Cetirizin am Abend. Und durfte trotzdem nicht länger als ungedingt nötig draußen bleiben. Die Birkensaison ist aber zum Glück recht kurz.
Gräser sind schlimmer, die blühen länger. Das war bei mir jahrelang die Hölle auf Erden, vor allem ab Mitte Mai und den ganzen Juni lang. Komischerweise wird das aber jedes Jahr besser bzw. die Symptome werden schwächer. Ich muss das Zeug zwar nehmen, komm aber ansonsten verhältnismäßig gut klar. Nächstes Jahr sollte ich wohl im April einen Monat lang auswandern, dann wird alles gut.
TMW316 hat geschrieben:Musik und Schlagzeug sind ja zwei verschiedene Dinge. Das eine hat verschiedene Töne c d e f g a h c und so, das andere macht bum burum bum klick bum zisch.
Antworten