Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

#6:
Hier habe ich etwas nachgeholfen: Der Zufallsalgorithmus wollte 'Happy Kings' von dem Album, das ist aber a) ein Intro und b) nicht auf Youtube. Überhaupt sind davon nur zwei Sachen auf YT, daher nun einfach der hier:
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 20:42 5. Edguy - Nailed to the Wheel
Na bitte, endlich Schwachfug.
Komplett furchtbare Band und der Sammet ist halt auch so ein komischer Vogel. An sich könnte der vielleicht sympathisch sein, er wirkt ja schon freundlich, integer und auf dem Boden geblieben. Aber dann will er halt wieder witzig sein und das ist er nicht. Hab im Bad ein paar alte RH-Hefte liegen, wo ich aufm Klo gelegentlich drin blättere und da bin ich neulich bei einem Edguy-Interview gelandet. Mein Gott, ey. Da sagt der ein paar echt kluge, sympathische Sachen und dann schwallt der einen unlustigen Scheißdreck daher, man will sich in die Toilette stürzen. So wird er dann halt einfach nervtötend.
Das Tolle ist: Die Melodien hier teilweise könnten 1:1 auch auf der vorhin erwähnten Virgin-Steele-Scheibe drauf sein, aber hier funktionieren sie für mich nicht. Nicht weil es Edguy sind. Also vermutlich doch, aber halt nicht, weil ich die Band eh nicht mag. Das hier läuft total an mir vorbei. Vor allem der Teil, in dem sie den Songtitel singen, ist extrem furchtbar. So deutsch wie es nur geht. Sammet singt aber schon sehr gut, da machste nix dran. Zumindest diese eine Melodie (nehme an, dass es die Bridge ist) ist eigentlich schon recht gut. Fände ich besoffen oder Virgin Steele vermutlich toll. :D Wenn die halt durch ihren "Humor" nicht so viel Angriffsfläche bieten würden, fände ich die Band einfach nur egal und langweilig. Avantasia finde ich da schon deutlich schlimmer eigentlich. Also dieser Chorus ist echt unverschämt. Accept für noch Ärmere. Und der Song muss beim besten Willen nicht fast sechs Minuten gehen.
:D

Ich hab in frühen Jahren schlimme Sachen gemacht. Das Album kam direkt nach der ersten Avantasia raus, und damals fand ich es ähnlich gut. Heute denke ich, dass Sammet damals wohl seinen kurzen musikalischen Zenith hatte, aber halt trotzdem Sammet war. Immerhin hatte er damals noch sowas wie Ideen und hat nicht NUR aufgeblasenen Mummenschanz mit 68 Gastsängern pro Album veröffentlicht. Objektiv betrachtet zum ersten Mal seit, kp. 16 oder 17 Jahren gehört ist das halt schon eher Nichts. Ich verstehe zwar, wieso ich das Wannabe-Thrashriff im Refrain damals cool fand, nur weiß ich halt mittlerweile, wie sowas richtig geht. Und sonst halt auch nicht wirklich viel.
Erinnert sich eigentlich noch wer an die absurde Zeit, als psy irgendein (schon echt schlimmes) Album von denen hier komplett nervtötend abgefeiert hat?
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

6. A.R.G. - Straybullet
Nie von gehört, ich vermute aber mal Thrash.
Intro klingt eher als ob jemand schief ein Accept-Riff spielt. Das ändert sich mit den Drums, wirklich erhellend wird es dadurch aber auch nicht, ganz komischer Rhythmus irgendwie. Thrash ist's aber natürlich. Das ist offenbar von 1991, erinnert mich aber irgendwie an Overkill nach "Horrorscope", was natürlich nicht so recht aufgeht.
Irgendwie kommt der Song nicht in Fahrt, das tritt ziemlich auf der Stelle. Weiß nicht, ob das am Riff oder am Drumming liegt. Nach 1,5 Minuten gibt's Gesang und dann wird's auch straighter und flotter und erinnert ein bisschen an Exodus. Danach etwas an Forbidden, finde ich, die wechseln auch so fröhlich die Riffs und das Tempo, aber halt kontrollierter als die 80er-Overkill oder Death Angel.#
Das klingt mir alles ein bisschen zu chaotisch. Bzw. eigentlich nicht, chaotisch finde ich im Thrash normalerweise sehr geil (die beiden letztgenannten Bands oder auch mittelfrühe Voivod), aber das hier wirkt ziellos. Die Parts an sich sind soweit eigentlich alle gut, aber es passt nicht so recht zusammen. Hm, an Voivod erinnert das Riffing tatsächlich auch ein bisschen, nur setzen die das Chaos auf einem Album wie "Killing Technology" halt viel schlüssiger und stringenter um. Das ist schon nicht schlecht, aber auch definitiv kein Pflichtprogramm IMO. Aber immerhin eine schöne Obskurität. *g* Aus Finnland, ey.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

Schon wiueder ne Dopplung zu den Taskmaster-Sachen. Aber wie war das da, Pansi-Amorphis wäre interessanter gewesen...?
Nun:
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10398
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Disbeliefer »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 16.05.2020 20:51 Schon wiueder ne Dopplung zu den Taskmaster-Sachen. Aber wie war das da, Pansi-Amorphis wäre interessanter gewesen...?
Nun:
Die letzte gute Amorphis-Scheibe. Mit der Joutsen-Ära komm ich einfach nicht zurecht.
Dass der Pansen ein Pansen is, is natürlich extrem schade und verleidet mir das manchmal, aber im Großen und Ganzen sind die Alben mit ihm einfach zu sehr in meiner DNA.
-13
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 20:50 6. A.R.G. - Straybullet
Nie von gehört, ich vermute aber mal Thrash.
Intro klingt eher als ob jemand schief ein Accept-Riff spielt. Das ändert sich mit den Drums, wirklich erhellend wird es dadurch aber auch nicht, ganz komischer Rhythmus irgendwie. Thrash ist's aber natürlich. Das ist offenbar von 1991, erinnert mich aber irgendwie an Overkill nach "Horrorscope", was natürlich nicht so recht aufgeht.
Irgendwie kommt der Song nicht in Fahrt, das tritt ziemlich auf der Stelle. Weiß nicht, ob das am Riff oder am Drumming liegt. Nach 1,5 Minuten gibt's Gesang und dann wird's auch straighter und flotter und erinnert ein bisschen an Exodus. Danach etwas an Forbidden, finde ich, die wechseln auch so fröhlich die Riffs und das Tempo, aber halt kontrollierter als die 80er-Overkill oder Death Angel.#
Das klingt mir alles ein bisschen zu chaotisch. Bzw. eigentlich nicht, chaotisch finde ich im Thrash normalerweise sehr geil (die beiden letztgenannten Bands oder auch mittelfrühe Voivod), aber das hier wirkt ziellos. Die Parts an sich sind soweit eigentlich alle gut, aber es passt nicht so recht zusammen. Hm, an Voivod erinnert das Riffing tatsächlich auch ein bisschen, nur setzen die das Chaos auf einem Album wie "Killing Technology" halt viel schlüssiger und stringenter um. Das ist schon nicht schlecht, aber auch definitiv kein Pflichtprogramm IMO. Aber immerhin eine schöne Obskurität. *g* Aus Finnland, ey.
Ja, das passt ganz gut. Ist jetzt nicht unbedingt ein ultimatives Highlight, aber ich meine, auf der Scheibe gäbe es noch ein paar stärkere Nummern (den Titeltrack habe ich als recht cool in Erinnerung, aber der geht >12min und ist auch nicht bei YT drin...generell habe ich das Album auch ewig und drei Tage nicht mehr gehört, vielleicht würde ich heute auch kompletta nders urteilen).
Als Finnen haben sie halt echt einen gewissen Exoten-Bonus, das Land ist ja nun nicht gerade eine Thrash-Hochburg. Unbedingt zwingend ist es aber nur, wenn man auch die dritte und vierte Reihe komnpett im Regal stehen haben will.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

7. Amorphis - Shining
Mit Pasi ist zumindest insofern spannender, weil ich da echt nicht ein Album von kenne. Eigentlich kenne ich eh nur zwei Amorphis-Alben, das direkt vor ihm und das direkt nach ihm. :D Hatte vor mich mal damit zu beschäftigen, dann kam seine Dummheit zu Tage und das hat es letztlich verhindert. Schöne melancholische Gitarrenmelodie. Klingt schon recht eigenständig, die Orgel ist zwar sehr subtil, aber ich bräuchte sie wohl nicht. Seine Vocals haben irgendwie was Doomiges. Der Song ist ja auch eher langsam, aber jetzt nicht direkt doomig, Midtempo halt. Der Refrain hat ein bisschen Ohrwurmpotential und erinnert mich total an irgendeine Band, auf die ich selbstverständlich niemals kommen werde. Das ist schon recht cooles Songwriting, da gibt's nix. Tatsächlich erinnern mich seine Vocals ein bisschen an Sean Harris von Diamond Head, wieso auch immer. Schönes Gitarrensolo mit tollem Sound, gefällt.
Wird mich wahrscheinlich auch nicht dazu bringen, mich großartig mit dieser Phase auseinander zu setzen, aber gut war's.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

*chrchrchrchr*:
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 16.05.2020 20:55 (den Titeltrack habe ich als recht cool in Erinnerung, aber der geht >12min und ist auch nicht bei YT drin.
Hä? *lol*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 20:57 7. Amorphis - Shining
Mit Pasi ist zumindest insofern spannender, weil ich da echt nicht ein Album von kenne. Eigentlich kenne ich eh nur zwei Amorphis-Alben, das direkt vor ihm und das direkt nach ihm. :D Hatte vor mich mal damit zu beschäftigen, dann kam seine Dummheit zu Tage und das hat es letztlich verhindert. Schöne melancholische Gitarrenmelodie. Klingt schon recht eigenständig, die Orgel ist zwar sehr subtil, aber ich bräuchte sie wohl nicht. Seine Vocals haben irgendwie was Doomiges. Der Song ist ja auch eher langsam, aber jetzt nicht direkt doomig, Midtempo halt. Der Refrain hat ein bisschen Ohrwurmpotential und erinnert mich total an irgendeine Band, auf die ich selbstverständlich niemals kommen werde. Das ist schon recht cooles Songwriting, da gibt's nix. Tatsächlich erinnern mich seine Vocals ein bisschen an Sean Harris von Diamond Head, wieso auch immer. Schönes Gitarrensolo mit tollem Sound, gefällt.
Wird mich wahrscheinlich auch nicht dazu bringen, mich großartig mit dieser Phase auseinander zu setzen, aber gut war's.
Das Album, Tuonela, war schon ganz schön gut. Der Song hier ist für sich genommen aber etwas unspektakulär, der funktioniert im Albumkontext besser.
So für sich genommen fand ich gerade, dass er - mit anderem Gesang und etwas mehr zug in der Instrumentierung - auch recht gut auf der Elegy oder so hätte stehen können, obwohl die Alben stilistisch doch sehr unterschiedlich sind.
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 20:58
ReplicaOfLife hat geschrieben: 16.05.2020 20:55 (den Titeltrack habe ich als recht cool in Erinnerung, aber der geht >12min und ist auch nicht bei YT drin.
Hä? *lol*
*mit-Hä?*
Ich hab vorhin nach ARG und dem Albumtitel gesucht, da kamen genau zwei Videos :ka:
*unversteh*
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

8. Primal Fear - Controlled
Boah, schwierig.
Das Album und den Vorgänger kenne ich noch von früher. Über den Titelsong oder 'Armageddon' hätte ich mich vielleicht sogar ein bisschen gefreut und nostalgisch getan, den Song hier hab ich gar nicht mehr im Ohr, wobei mir das Riff schon bekannt vorkommt. Wie dieser Stakkato-Scheiß nervt, ist kaum in Worte zu fassen. Der Chorus ist tatsächlich gar nicht so scheiße. Also das ist jetzt keine Großtat, aber hat eine nette Melodie, nervt nicht zu sehr und ist auch nicht völlig belanglos.
Der Rest vom Song geht halt immer Bollerdrumming und Stakkato-Geriffe unter. Oh, ich dachte er sei gleich rum, aber ich habe erst 2,5 Minuten geschafft. :D Danach passiert aber auch eher nix Tolles mehr. Naja, von der Band ist man üblere Verbrechen gewöhnt, ehrlich gesagt. Ah bei 3:07 ist quasi schon Schluss, dann kommt sinistres Glockenspiel.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26143
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben: 16.05.2020 21:01
costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 20:58
ReplicaOfLife hat geschrieben: 16.05.2020 20:55 (den Titeltrack habe ich als recht cool in Erinnerung, aber der geht >12min und ist auch nicht bei YT drin.
Hä? *lol*
*mit-Hä?*
Ich hab vorhin nach ARG und dem Albumtitel gesucht, da kamen genau zwei Videos :ka:
*unversteh*
Du musst anscheinend die Punkte zwischenrein machen, da kam einiges.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."
-------------------------------------------------------------
"Limbo cool, Limbo fine - Jenny was a friend of mine."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

#9:
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von ReplicaOfLife »

costaweidner hat geschrieben: 16.05.2020 21:01 8. Primal Fear - Controlled
Boah, schwierig.
Das Album und den Vorgänger kenne ich noch von früher. Über den Titelsong oder 'Armageddon' hätte ich mich vielleicht sogar ein bisschen gefreut und nostalgisch getan, den Song hier hab ich gar nicht mehr im Ohr, wobei mir das Riff schon bekannt vorkommt. Wie dieser Stakkato-Scheiß nervt, ist kaum in Worte zu fassen. Der Chorus ist tatsächlich gar nicht so scheiße. Also das ist jetzt keine Großtat, aber hat eine nette Melodie, nervt nicht zu sehr und ist auch nicht völlig belanglos.
Der Rest vom Song geht halt immer Bollerdrumming und Stakkato-Geriffe unter. Oh, ich dachte er sei gleich rum, aber ich habe erst 2,5 Minuten geschafft. :D Danach passiert aber auch eher nix Tolles mehr. Naja, von der Band ist man üblere Verbrechen gewöhnt, ehrlich gesagt. Ah bei 3:07 ist quasi schon Schluss, dann kommt sinistres Glockenspiel.
*unfass*@du bewertest Primal Fear besser als ich

Die Black Sun war die letzte Primal Fear, die ich mir noch geholt und auch recht ausführlich gehört habe. An den Song hier erinnere ich mich aber exakt null, das war, als höärte ich ihn zum ersten Mal. Und ich fand den echt scheiße :D. Allein schon diese aufdringlichen Power Chords im Chorus, ey, hergottsmammamia. Klingt Primal Fear für Leute, die den Kram nicht schon seit 20 Jahren kennen, immer erstmal so?
Tree Wizard - how many times will he check the ballon?
Antworten