Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19934
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Dimebag666 » 27.03.2020 20:20

Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 19:00
Da fängt der Song gar nicht mal so schlecht an, entwickelt er sich plötzlich ganz schnell wieder zu einer 08/15 ARP Nummer.
Vielleicht würde mal eine Auswechselung auf dem Sänger Posten für neuen Input und Energie sorgen.
Es lag bisher immer an den Sängern, dass alles gleich klingt?

Perry Rhodan
Beiträge: 12793
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Perry Rhodan » 27.03.2020 20:32

"Knights Call" (2018) gehört zu den besseren.
Überhaupt sind die letzten 3 richtig stark.
"It's better to burn out than to fade away"

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7875
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Frank2 » 27.03.2020 20:41

Den neuen Song finde ich jetzt nich ganz so stark wie die
erste Auskopplung, aber mal ehrlich:
Erwartet von Pell allen Ernstes irgendjemand große Inno-
vationen oder gar neue Impulse ?
Für das was es sein soll ist das nach wie vor hochwertig,
wer mehr erwartet ist einfach selber Schuld :D

Und Gioeli passt einfach weiterhin wie die Faust aufs Auge,
den Ruf nach einem Sängerwechsel kann ich deshalb in keinster
Weise nachvollziehen.

Benutzeravatar
Sixx72
Beiträge: 182
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Angry Town

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Sixx72 » 27.03.2020 20:57

Dimebag666 hat geschrieben:
27.03.2020 20:20
Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 19:00
Da fängt der Song gar nicht mal so schlecht an, entwickelt er sich plötzlich ganz schnell wieder zu einer 08/15 ARP Nummer.
Vielleicht würde mal eine Auswechselung auf dem Sänger Posten für neuen Input und Energie sorgen.
Es lag bisher immer an den Sängern, dass alles gleich klingt?
Ne ne, auf keinen Fall.
Aber ich finde das bei Johnny und ARP einfach die Luft raus ist, und dadurch die letzten Platten sich auch vom Gesang her zu sehr ähneln.
Johnny ist ein geiler Sänger, aber vielleicht wäre ein Wechsel vielleicht gar nicht mal so verkehrt....z.B. ein Ronnie Romero würde gut passen.
Klar, ich werde mir die neue ARP auch wieder holen, aber was Johnny angeht, langweilt er mich als Sänger bei ARP inzwischen zu sehr.
Ist halt so mein Gedanke und Meinung ;)

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7875
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Frank2 » 27.03.2020 21:01

Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 20:57
Dimebag666 hat geschrieben:
27.03.2020 20:20
Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 19:00
Da fängt der Song gar nicht mal so schlecht an, entwickelt er sich plötzlich ganz schnell wieder zu einer 08/15 ARP Nummer.
Vielleicht würde mal eine Auswechselung auf dem Sänger Posten für neuen Input und Energie sorgen.
Es lag bisher immer an den Sängern, dass alles gleich klingt?
Ne ne, auf keinen Fall.
Aber ich finde das bei Johnny und ARP einfach die Luft raus ist, und dadurch die letzten Platten sich zu sehr ähneln.
Vielleicht wäre da ein Wechsel vielleicht gar nicht mal so verkehrt....z.B. ein Ronnie Romero würde gut passen.
Klar, ich werde mir die neue ARP auch wieder holen, aber was Johnny angeht, langweilt er mich als Sänger bei ARP inzwischen zu sehr.
Schon mal das Gioeli/Castronovo Projekt angetestet ?
Zwar musikalisch eine andere Baustelle ( eher AOR/ melodischer
Hardrock ), aber hier erkennt man, wie vielseitig der Mann ist.

Benutzeravatar
Sixx72
Beiträge: 182
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Angry Town

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Sixx72 » 27.03.2020 21:06

Frank2 hat geschrieben:
27.03.2020 21:01
Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 20:57
Dimebag666 hat geschrieben:
27.03.2020 20:20
Sixx72 hat geschrieben:
27.03.2020 19:00
Da fängt der Song gar nicht mal so schlecht an, entwickelt er sich plötzlich ganz schnell wieder zu einer 08/15 ARP Nummer.
Vielleicht würde mal eine Auswechselung auf dem Sänger Posten für neuen Input und Energie sorgen.
Es lag bisher immer an den Sängern, dass alles gleich klingt?
Ne ne, auf keinen Fall.
Aber ich finde das bei Johnny und ARP einfach die Luft raus ist, und dadurch die letzten Platten sich zu sehr ähneln.
Vielleicht wäre da ein Wechsel vielleicht gar nicht mal so verkehrt....z.B. ein Ronnie Romero würde gut passen.
Klar, ich werde mir die neue ARP auch wieder holen, aber was Johnny angeht, langweilt er mich als Sänger bei ARP inzwischen zu sehr.
Schon mal das Gioeli/Castronovo Projekt angetestet ?
Zwar musikalisch eine andere Baustelle ( eher AOR/ melodischer
Hardrock ), aber hier erkennt man, wie vielseitig der Mann ist.
Jepp, jetzt gerade erst bei YT :)
(Gioeli - Castronovo - "Through")
Und da gefällt er mir um einiges besser, da er sich da irgendwie ganz anderes zeigt und vielseitiger rüberkommt...einfach angenehmer.

Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7875
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Frank2 » 27.03.2020 21:30

@ Sixx72:

Dann teste das mal an ( großartiges Duett )

https://www.youtube.com/watch?v=UgsyeVUUkKA

Aber genug Off Topic :wink:

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24240
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 01:28

Alphex hat geschrieben:
27.03.2020 15:31
Schnabelrock hat geschrieben:
27.03.2020 14:20
Bin kurz davor, zu den seit Jahrzehnten immergleichen Platten schon wieder die immergleiche Kritik zu schreiben. :D
"Das nächste Album heißt dann KNIGHTS IN WHITE SATIN" geht ja leider nicht mehr, ne?
Spartenhumor für Leute, die den ganzen Thread lesen. Ich bin Fan. :D
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex » 28.03.2020 02:08

costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 01:28
Alphex hat geschrieben:
27.03.2020 15:31
Schnabelrock hat geschrieben:
27.03.2020 14:20
Bin kurz davor, zu den seit Jahrzehnten immergleichen Platten schon wieder die immergleiche Kritik zu schreiben. :D
"Das nächste Album heißt dann KNIGHTS IN WHITE SATIN" geht ja leider nicht mehr, ne?
Spartenhumor für Leute, die den ganzen Thread lesen. Ich bin Fan. :D
Ja, jetzt wo obskure Referenzen nicht mehr durch die Trottel mit ironischem Bart und Dutt einen schlechten Ruf genießen kann man das ja wieder gnadenlos fahren. :D

Langweiliger Freitag-Abend, oder bist du heimlicher Pell-Fan, wenn du den ganzen Thread liest?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24240
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 02:14

Alphex hat geschrieben:
28.03.2020 02:08
costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 01:28
Alphex hat geschrieben:
27.03.2020 15:31


"Das nächste Album heißt dann KNIGHTS IN WHITE SATIN" geht ja leider nicht mehr, ne?
Spartenhumor für Leute, die den ganzen Thread lesen. Ich bin Fan. :D
Ja, jetzt wo obskure Referenzen nicht mehr durch die Trottel mit ironischem Bart und Dutt einen schlechten Ruf genießen kann man das ja wieder gnadenlos fahren. :D

Langweiliger Freitag-Abend, oder bist du heimlicher Pell-Fan, wenn du den ganzen Thread liest?
Weder noch. *g* Ich habe aber tatsächlich diese Woche mal durch den Thread geklickt weil er grade oben war und ich kurz zehn Minuten Pause vom Hausarbeit-Schreiben mit irgendeinem Blödsinn füllen wollte ohne ein Video zu schauen oder irgendwas Anregendes zu lesen. Und als ich eben dein obiges Posting gesehen habe, hab ich dann eben die Anspielung wiedererkannt. :D
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex » 28.03.2020 02:21

costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 02:14
Weder noch. *g* Ich habe aber tatsächlich diese Woche mal durch den Thread geklickt weil er grade oben war und ich kurz zehn Minuten Pause vom Hausarbeit-Schreiben mit irgendeinem Blödsinn füllen wollte ohne ein Video zu schauen oder irgendwas Anregendes zu lesen. Und als ich eben dein obiges Posting gesehen habe, hab ich dann eben die Anspielung wiedererkannt. :D
Glad to be of service :D Dann läuft hier jetzt nach Underoath und Madonna halt auch wieder Pell, warum auch nicht.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24240
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von costaweidner » 28.03.2020 02:24

Alphex hat geschrieben:
28.03.2020 02:21
costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 02:14
Weder noch. *g* Ich habe aber tatsächlich diese Woche mal durch den Thread geklickt weil er grade oben war und ich kurz zehn Minuten Pause vom Hausarbeit-Schreiben mit irgendeinem Blödsinn füllen wollte ohne ein Video zu schauen oder irgendwas Anregendes zu lesen. Und als ich eben dein obiges Posting gesehen habe, hab ich dann eben die Anspielung wiedererkannt. :D
Glad to be of service :D Dann läuft hier jetzt nach Underoath und Madonna halt auch wieder Pell, warum auch nicht.
Bevor es hier komplett OT wird kommt der Rest per PN. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Schnabelrock
Beiträge: 10425
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Schnabelrock » 28.03.2020 07:33

costaweidner hat geschrieben:
28.03.2020 01:28
Alphex hat geschrieben:
27.03.2020 15:31
Schnabelrock hat geschrieben:
27.03.2020 14:20
Bin kurz davor, zu den seit Jahrzehnten immergleichen Platten schon wieder die immergleiche Kritik zu schreiben. :D
"Das nächste Album heißt dann KNIGHTS IN WHITE SATIN" geht ja leider nicht mehr, ne?
Spartenhumor für Leute, die den ganzen Thread lesen. Ich bin Fan. :D
Nur warum sollte das nicht gehen, Alf? Rein praktisch schon, war nur damals schon ein Witz in Kniehöhe. Eventuell aus Geschmacksgründen unzulässig.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2849
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Alphex » 28.03.2020 15:00

Schnabelrock hat geschrieben:
28.03.2020 07:33
Nur warum sollte das nicht gehen, Alf? Rein praktisch schon, war nur damals schon ein Witz in Kniehöhe. Eventuell aus Geschmacksgründen unzulässig.
Weil das nächste Album Sign Of The Times heißt. Nix mit Knights im Titel. Wäre also eher ein mutiger Titel aus Pell'scher Sicht dann.

Und was heißt "damals", du hast den allein in dem Thread schon zwei mal gebracht :D
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Schnabelrock
Beiträge: 10425
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Axel Rudi Pell - Knights Call (23. März 2018)

Beitrag von Schnabelrock » 28.03.2020 15:06

Ja, wenn ich schlau wäre, würde ich nicht hier rumlungern, sondern bei Cynic, Architect oder Mekong Delta, ne?
Hamstern? Plündern!

Antworten