Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Das gute alte Dark Eye Inn - die Heimat der Stammposter
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

OriginOfStorms hat geschrieben:
20.03.2020 00:48
Wo issn Hörm?
Da oben. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5210
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

Inter Arma - A Waxen Sea

Eine der für mich spannendsten Bands der letzten Jahre. Black Metal, Sludge, Postrock, Progressive, Doom
wird zu einem komplett eigentständigen Sud vermischt und lange genug ziehen lassen. Dazu haben sire einen komplett irren Drummer, Top!


Mein Schuffle hat offensichtlich vieles hrausgespült, was bei mir in den letzten Wochen lief. Beim nächsten Mal mit Motto und mehr Vorbereitungszeit wird das besser.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5210
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

OriginOfStorms hat geschrieben:
20.03.2020 00:10
costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:08
Origin 3: Wöljäger - Üöwer de Heide
Mundart ist immer zu befürworten, aber dass die dann bei Prophecy sind hatte ich nun nicht erwarten. Erinnert in den ersten Sekunden an die folkigen NMA-Sachen und an Rome. Naja, Neofolk wird es sein. Eigenartiges Genre, vieles darin ist mir zu politisch absichtlich zweideutig um ernsthaft einzusteigen. Wird jetzt hier aber sicher nicht so sein. Der Dialekt funktioniert sehr gut, aber sowas geht in solchen Stilrichtungen eh immer, selbst wenn es dann etwas härter wird, siehe Lunar Aurora.
Der Song an sich ist jetzt nicht brachial mitreißend, aber so ist es eben mit Folk auf den ersten Hör und ohne Kontext. Ich verstehe natürlich nicht super viel, aber wäre ja albern das jetzt dafür zu verteufeln und irgendwelche skandinavischen Bands dann gut zu finden, die sowas machen. Beschreitet jetzt keine derbe neuen Wege, aber es kann auf jeden Fall was.
Neofolk ist bei mir auch oft erstmal suspekt. Aber hier weiß ich halt wer es ist und lege meine Hand ins Feuer.
So sehr Neofolk ist das doch gar nicht, finde ich.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Hörm 5: Inter Arma - A Waxen Sea
Gute Band auf jeden Fall, wie viel ich da aber grade noch drauf kann wird sich zeigen. Der Blastbeat funktioniert mit den derben Vocals schon mal ausgezeichnet. Der Doublebass-Part zieht bei mir nicht ganz so, aber passend eingesetzt ist der schon auch. Eigentlich passt das langsame Drumming auch besser zu den Vocals. Trotzdem taugt mir die Kombi mit dem Blastbeat mehr. Merke grade, wieso ich so auf Drumming und Gesang fokussiert bin: Die Gitarren sind echt teilweise ziemlich leise. Das erst Schleppende und dann Brutalere ab 3:30 ist aber sehr geil.
Ist ja ingesamt schon eine potentiell spannende Band für mich, aber die Stimmung passt grade nicht so recht. Aber hat mich immerhin dran erinnert, dass ich bei Inter Arma seit Ewigkeiten mal weiter reinhören will. Zeit ist ja demnächst. *semilol*


Ansonsten:
Hat Bock gemacht, Leute. Wie Hörm und weit vorher auch RofL schon mal meinten: Nächstes Mal dann mit Motto und natürlich gerne mit mehr Vorlaufzeit.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10462
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms »

Hörm 5 - Inter Arma - A Waxen Sea

Das rauscht gepflegt an mir vorbei. Oh, der Doompart bei 3:10 nicht völlig.
Nee, das is nix für Vatterns Sohn. Konfuse Hektik, der Vocalist nervt hart. Karnickelfick- und Langsamparts aneinandergereiht machen keinen interessanten, abwechelungsreichen Song. Ja, der Drummer beherrscht sein Instrument. Um mal was positives zu sagen. Aber sonst? Nu isses vorbei und hängen geblieben is nix. Was nicht schlimm ist.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5210
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:04
OriginOfStorms hat geschrieben:
20.03.2020 00:02
Costa 3 - Okkultokrati - World Peace

Der Sänger ist durch die Cronos/ Quorthon Schule gegangen, das ist ja nix schlimmes. Er will schon etwas singen aber nicht zu sehr. Lustiges Keyboard, wirkt etwas deplaziert. Der Sound will irgendwie undergroundiger sein als er ist. Die Strophe wo fast nur Bass kommt find ich gut. Läuft das unter Black Metal? Da wippt der Fuß und leicht zuckt der Nacken. Die Peitschensounds regeln.
Find ich tatsächlich ganz gelungen.
Kommen aus dem BM IMO, auf dem Album greift das natürlich nur noch bedingt. Aber hör dir die Scheibe mal an. Schön siffig, das leicht entrückte Keyboard immer dabei, Cronos und Venom hört man in der Tat viel (umso witziger wenn man den Sänger dann mal sieht *g*) und einiges an 70er-Einflüssen aus diversen Ecken. Richtig geile Scheibe.
Die Band kommt eher aus dem Stoner/Sludge/Hardcore, wirst du bei den anderen Alben hören.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10462
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms »

costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:57
Ansonsten:
Hat Bock gemacht, Leute. Wie Hörm und weit vorher auch RofL schon mal meinten: Nächstes Mal dann mit Motto und natürlich gerne mit mehr Vorlaufzeit.
Da spricht er wahr. Schön wars und ich hab mich aus meiner Blase bewegt. So gesehen eine runde Sache.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5210
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:57
Hat Bock gemacht, Leute. Wie Hörm und weit vorher auch RofL schon mal meinten: Nächstes Mal dann mit Motto und natürlich gerne mit mehr Vorlaufzeit.
Yep, war cool.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Quertreiber hat geschrieben:
20.03.2020 00:58
costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:04
OriginOfStorms hat geschrieben:
20.03.2020 00:02
Costa 3 - Okkultokrati - World Peace

Der Sänger ist durch die Cronos/ Quorthon Schule gegangen, das ist ja nix schlimmes. Er will schon etwas singen aber nicht zu sehr. Lustiges Keyboard, wirkt etwas deplaziert. Der Sound will irgendwie undergroundiger sein als er ist. Die Strophe wo fast nur Bass kommt find ich gut. Läuft das unter Black Metal? Da wippt der Fuß und leicht zuckt der Nacken. Die Peitschensounds regeln.
Find ich tatsächlich ganz gelungen.
Kommen aus dem BM IMO, auf dem Album greift das natürlich nur noch bedingt. Aber hör dir die Scheibe mal an. Schön siffig, das leicht entrückte Keyboard immer dabei, Cronos und Venom hört man in der Tat viel (umso witziger wenn man den Sänger dann mal sieht *g*) und einiges an 70er-Einflüssen aus diversen Ecken. Richtig geile Scheibe.
Die Band kommt eher aus dem Stoner/Sludge/Hardcore, wirst du bei den anderen Alben hören.
Hm, eigenlich albern, aber da interessiert es mich gleich ein bisschen weniger. Diesen latenten Früh-BM-Einfluss als Basis fand ich auf Platte schon immer mit am Spannendsten. Anhören werde ich mir die früheren Sachen natürlich dennoch.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5210
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von Quertreiber »

costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 01:06
Quertreiber hat geschrieben:
20.03.2020 00:58
costaweidner hat geschrieben:
20.03.2020 00:04
OriginOfStorms hat geschrieben:
20.03.2020 00:02
Costa 3 - Okkultokrati - World Peace

Der Sänger ist durch die Cronos/ Quorthon Schule gegangen, das ist ja nix schlimmes. Er will schon etwas singen aber nicht zu sehr. Lustiges Keyboard, wirkt etwas deplaziert. Der Sound will irgendwie undergroundiger sein als er ist. Die Strophe wo fast nur Bass kommt find ich gut. Läuft das unter Black Metal? Da wippt der Fuß und leicht zuckt der Nacken. Die Peitschensounds regeln.
Find ich tatsächlich ganz gelungen.
Kommen aus dem BM IMO, auf dem Album greift das natürlich nur noch bedingt. Aber hör dir die Scheibe mal an. Schön siffig, das leicht entrückte Keyboard immer dabei, Cronos und Venom hört man in der Tat viel (umso witziger wenn man den Sänger dann mal sieht *g*) und einiges an 70er-Einflüssen aus diversen Ecken. Richtig geile Scheibe.


Die Band kommt eher aus dem Stoner/Sludge/Hardcore, wirst du bei den anderen Alben hören.
Hm, eigenlich albern, aber da interessiert es mich gleich ein bisschen weniger. Diesen latenten Früh-BM-Einfluss als Basis fand ich auf Platte schon immer mit am Spannendsten. Anhören werde ich mir die früheren Sachen natürlich dennoch.
Das Leben war real.

Just One Fix.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10462
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms »

Da seh ich wie wenig Schimmer ich von solchen Begriffen hab. Stoner hör ich da nicht, Hardcore auch nicht. Aber der Geist von Cronos röchelt mit...
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

Samstagabend jemand Bock irgendwas zu veranstalten? Mir egal ob Musiksammlungsmassaker, der neumodische Kram von neulich oder irgendein Live-Review oder so. Außer Haus dürfte ja niemand Pläne haben. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10462
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von OriginOfStorms »

Joah, dabei.

Ich hab die Tage noch gedacht, eigentlich war die Pollsendung ein paar Wochen zu früh.... :D
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

OriginOfStorms hat geschrieben:
26.03.2020 19:18
Joah, dabei.

Ich hab die Tage noch gedacht, eigentlich war die Pollsendung ein paar Wochen zu früh.... :D
Nein, war sie nicht. Sonst hätten wir nicht nach Bochum fahren können. *g*
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24541
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Musiksammlungs-Massaker (last.fm-Ersatzdroge)

Beitrag von costaweidner »

So um halb neun heute? Was auch immer dann genau passiert.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Antworten