Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
IronKlausi
Beiträge: 605
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Erlangen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von IronKlausi »

MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 12:37
Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird, dürfte ihm ernorm helfen, weil sich er und seine Anhänger in der angeblichen "Hexenjagd" bestätigt sehen. Aus meiner Sicht läuft es für Trump derzeit mehr als optimal, weil seine Widersacher ihm im Grunde nur Vorlagen dazu bieten das zu tun, was seine Wähler von ihm wollen. Das ist nicht unbedingt das, was uns vernünftig erscheint, aber auch angesichts der für republikanische Wähler "besten Wirtschaftslage aller Zeiten" für ihn äußerst erfolgreich.
Diesen Punkt sehe ich etwas anders. Die Demokraten machen das Impeachment sicherlich nicht, um Anhänger Trumps auf ihre Seite zu ziehen. Es könnte aber ein gutes Mittel sein, Wähler zu mobilisieren, die noch unentschlossen sind. Ob das Impeachment Trump unbedingt hilft, ist meiner Meinung nach gar nicht so sicher. Es bringt ihm schließlich nichts, wenn seine beinharten Anhänger noch beinhärter werden.

Was allerdings das Ergebnis tatsächlich massiv beeinflussen könnte sind strategische Wahlkoalitionen. So könnten die Demokraten davon profitieren, wenn die Grünen auf einen Kandidaten verzichten, die Republikaner hingegen wenn kein libertärer Kandidat antritt. ICh bin wirklich gespannt, ob auf diesem Gebiet etwas geschieht.
oger hat geschrieben:
04.01.2020 14:06
Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Ist eben nicht Obama, der das macht. :klatsch:
Zuletzt geändert von IronKlausi am 04.01.2020 15:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12267
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von oger »

Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

Rotstift hat geschrieben:
04.01.2020 15:09
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 14:59

Wobei der General natürlich kein netter war...
Sie lasen: Den Euphemismus des Jahres.
Das war klar, einen Nebensatz herauspicken und den aufblasen (und damit meine eigentliche
Aussage zu verdrehen).
:wink:
Zuletzt geändert von Perry Rhodan am 04.01.2020 15:22, insgesamt 1-mal geändert.
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

IronKlausi hat geschrieben:
04.01.2020 15:09
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 12:37
Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird, dürfte ihm ernorm helfen, weil sich er und seine Anhänger in der angeblichen "Hexenjagd" bestätigt sehen. Aus meiner Sicht läuft es für Trump derzeit mehr als optimal, weil seine Widersacher ihm im Grunde nur Vorlagen dazu bieten das zu tun, was seine Wähler von ihm wollen. Das ist nicht unbedingt das, was uns vernünftig erscheint, aber auch angesichts der für republikanische Wähler "besten Wirtschaftslage aller Zeiten" für ihn äußerst erfolgreich.
Diesen Punkt sehe ich etwas anders. Die Demokraten machen das Impeachment sicherlich nicht, um Anhänger Trumps auf ihre Seite zu ziehen. Es könnte aber ein gutes Mittel sein, Wähler zu mobilisieren, die noch unentschlossen sind. Ob das Impeachment Trump unbedingt hilft, ist meiner Meinung nach gar nicht so sicher. Es bringt ihm schließlich nichts, wenn seine beinharten Anhänger noch beinhärter werden.

Was allerdings das Ergebnis tatsächlich massiv beeinflussen könnte sind strategische Wahlkoalitionen. So könnten die Demokraten davon profitieren, wenn die Grünen auf einen Kandidaten verzichten, die Republikaner hingegen wenn kein libertärer Kandidat antritt. ICh bin wirklich gespannt, ob auf diesem Gebiet etwas geschieht.
oger hat geschrieben:
04.01.2020 14:06
Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Ist eben nicht Obama, der das macht. :klatsch:
Es geht nicht darum, wie MetalEschi etwas bewertet, oder du, oder ich, das ist vollkommen unwichtig!
Es geht um das Gesetz der U.S.A. und deren Verfassung!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi »

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 15:20
IronKlausi hat geschrieben:
04.01.2020 15:09
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 12:37
Alleine der komplette Impeachment-Vorgang, aus dem wohl außer ein bisschen Zweifel hier und da nichts Konkretes rauskommen wird, dürfte ihm ernorm helfen, weil sich er und seine Anhänger in der angeblichen "Hexenjagd" bestätigt sehen. Aus meiner Sicht läuft es für Trump derzeit mehr als optimal, weil seine Widersacher ihm im Grunde nur Vorlagen dazu bieten das zu tun, was seine Wähler von ihm wollen. Das ist nicht unbedingt das, was uns vernünftig erscheint, aber auch angesichts der für republikanische Wähler "besten Wirtschaftslage aller Zeiten" für ihn äußerst erfolgreich.
Diesen Punkt sehe ich etwas anders. Die Demokraten machen das Impeachment sicherlich nicht, um Anhänger Trumps auf ihre Seite zu ziehen. Es könnte aber ein gutes Mittel sein, Wähler zu mobilisieren, die noch unentschlossen sind. Ob das Impeachment Trump unbedingt hilft, ist meiner Meinung nach gar nicht so sicher. Es bringt ihm schließlich nichts, wenn seine beinharten Anhänger noch beinhärter werden.

Was allerdings das Ergebnis tatsächlich massiv beeinflussen könnte sind strategische Wahlkoalitionen. So könnten die Demokraten davon profitieren, wenn die Grünen auf einen Kandidaten verzichten, die Republikaner hingegen wenn kein libertärer Kandidat antritt. ICh bin wirklich gespannt, ob auf diesem Gebiet etwas geschieht.
oger hat geschrieben:
04.01.2020 14:06
Die Frage, ob es legitim ist, dass eine US-Drohne im Irak einen iranischen Militärführer tötet, stellt sich irgendwie keiner mehr...ist wohl auch naiv und müßig.
Ist eben nicht Obama, der das macht. :klatsch:
Es geht nicht darum, wie MetalEschi etwas bewertet, oder du, oder ich, das ist vollkommen unwichtig!
Es geht um das Gesetz der U.S.A. und deren Verfassung!
Darum geht es beim Impeachment eben nicht alleine. Und wenn wir jetzt schon mit Verfassung anfangen, wirds noch komplizirter, bloßes Einflussnehmen in einem gewissen Ausmaß ist nämlich noch kein Verfassungsbruch.
Es geht allerdings tatsächlich nicht darum, wie wir es bewerten, sondern wie es der Senat tut. Und was der tut, ist doch zuminndest recht deutlich abzusehen.
hier kommt die Signatur hin
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

" Und was der tut, ist doch zuminndest recht deutlich abzusehen."

Ja natürlich, aber warum wohl? Auch das dürfte klar sein!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi »

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 15:33
" Und was der tut, ist doch zuminndest recht deutlich abzusehen."

Ja natürlich, aber warum wohl? Auch das dürfte klar sein!
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
hier kommt die Signatur hin
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 15:33
" Und was der tut, ist doch zuminndest recht deutlich abzusehen."

Ja natürlich, aber warum wohl? Auch das dürfte klar sein!
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9333
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von MetalEschi »

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 15:33
" Und was der tut, ist doch zuminndest recht deutlich abzusehen."

Ja natürlich, aber warum wohl? Auch das dürfte klar sein!
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Würdest du vielleicht die Frage noch beantworten?
Mich interessiert das schon, wie deine Denkweise ist, habe aber die Befürchtung, du kannst die Argumente gar nicht so richtig untermauern. Und das ist halt auch schon das Problem bei der Sache, das reicht nicht für den ganz großen Skandal.
hier kommt die Signatur hin
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

Nochmal, es geht nicht darum, wie ich etwas bewerte oder welche Argumente ich habe, es geht darum, was das Impeachment gezeigt und bewiesen hat, einen Darsteller der sich immer und immer wieder über das Recht und die Verfassung stellt!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Perry Rhodan
Beiträge: 13422
Registriert: 10.08.2009 16:55
Wohnort: Bergisches-Land

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Perry Rhodan »

Nochmal, es geht nicht darum, wie ich etwas bewerte oder welche Argumente ich habe, es geht darum, was das Impeachment gezeigt und bewiesen hat, einen Darsteller der sich immer und immer wieder über das Recht und die Verfassung stellt!
Fools smile as they kill. Fools die laughing still.
Benutzeravatar
ReplicaOfLife
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5196
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Esslingen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von ReplicaOfLife »

Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Du postest hier am laufenden Band kontextlose Ein- bis Zweizeiler, die irgendwelche Behauptungen/Aussagen enthalten.
Das hier ist aber ein Diskussionsforum, d.h., man gibt nicht nur seine Meinung kund, sondern erklärt auch, wie man zu dieser kommt, insbesondere, wenn jemand danach fragt. Auf Nachfragen zu deinen Aussagen mit "Es geht nicht darum, was ich (blabla)" zu antworten, oder darauf zu verweisen, dass das ja alles irgendwo stünde/man irgendetwas nicht richtig kenne, läuft dem radikal entgegen und ist nicht Sinn dieses Threads.

Kurz: Lern, gescheite Postings zu verfassen, und unterfütter deine belanglosen Allgemeinplätze mit den entsprechenden Argumenten, die dich zu deinen Schlüssen gebracht haben.

Du gehst vielen hier mit deiner Art extrem auf den Zeiger... und du wärst auch nicht der erste, bei dem am Ende der Forenkarriere §4 der Forenregeln steht.


PS: Im deutschen ist der Punkt (".") das Satzzeichen, mit dem man normale Sätze beendet. Die dauerhafte Nutzung des Ausrufezeichens ("!") ist unnötig.
He says he's six foot, but he's five foot four - it's little Alex Hooorne!
Benutzeravatar
OriginOfStorms
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10479
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Münster, wo sonst!?

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von OriginOfStorms »

ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 16:56
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Du postest hier am laufenden Band kontextlose Ein- bis Zweizeiler, die irgendwelche Behauptungen/Aussagen enthalten.
Das hier ist aber ein Diskussionsforum, d.h., man gibt nicht nur seine Meinung kund, sondern erklärt auch, wie man zu dieser kommt, insbesondere, wenn jemand danach fragt. Auf Nachfragen zu deinen Aussagen mit "Es geht nicht darum, was ich (blabla)" zu antworten, oder darauf zu verweisen, dass das ja alles irgendwo stünde/man irgendetwas nicht richtig kenne, läuft dem radikal entgegen und ist nicht Sinn dieses Threads.

Kurz: Lern, gescheite Postings zu verfassen, und unterfütter deine belanglosen Allgemeinplätze mit den entsprechenden Argumenten, die dich zu deinen Schlüssen gebracht haben.

Du gehst vielen hier mit deiner Art extrem auf den Zeiger... und du wärst auch nicht der erste, bei dem am Ende der Forenkarriere §4 der Forenregeln steht.


PS: Im deutschen ist der Punkt (".") das Satzzeichen, mit dem man normale Sätze beendet. Die dauerhafte Nutzung des Ausrufezeichens ("!") ist unnötig.
Danke.
¡No pasarán!

FICK DICH, DFB!
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24562
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Located entirely within your kitchen
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von costaweidner »

ReplicaOfLife hat geschrieben:
04.01.2020 16:56
Perry Rhodan hat geschrieben:
04.01.2020 16:02
MetalEschi hat geschrieben:
04.01.2020 15:36
Welche Stelle der Verfassung der USA widerspricht dem explizit dem, was du an Trumps Vorgehen für bewiesen hältst?
Nochmal, es nicht darum, was ICH für bewiesen halte!
Du postest hier am laufenden Band kontextlose Ein- bis Zweizeiler, die irgendwelche Behauptungen/Aussagen enthalten.
Das hier ist aber ein Diskussionsforum, d.h., man gibt nicht nur seine Meinung kund, sondern erklärt auch, wie man zu dieser kommt, insbesondere, wenn jemand danach fragt. Auf Nachfragen zu deinen Aussagen mit "Es geht nicht darum, was ich (blabla)" zu antworten, oder darauf zu verweisen, dass das ja alles irgendwo stünde/man irgendetwas nicht richtig kenne, läuft dem radikal entgegen und ist nicht Sinn dieses Threads.

Kurz: Lern, gescheite Postings zu verfassen, und unterfütter deine belanglosen Allgemeinplätze mit den entsprechenden Argumenten, die dich zu deinen Schlüssen gebracht haben.

Du gehst vielen hier mit deiner Art extrem auf den Zeiger... und du wärst auch nicht der erste, bei dem am Ende der Forenkarriere §4 der Forenregeln steht.


PS: Im deutschen ist der Punkt (".") das Satzzeichen, mit dem man normale Sätze beendet. Die dauerhafte Nutzung des Ausrufezeichens ("!") ist unnötig.
So.
Mir ging das in normalen Threads ja schon massiv auf die Makrone, aber grade hier ist es dann wirklich völlig fehl am Platz.
"We do beg your pardon, but we are in your garden."

Letterboxd - My life in film.
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9622
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Rotstift »

Für die an der Sachlage interessierten hat die BBC verschiedene Meinungen von Juristen zum Thema versammelt:

https://www.bbc.com/news/world-us-canada-50663128
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Gesperrt