Musikalische Erkenntnis des Tages

Alles über Musik im Allgemeinen und ohne Bezug zu einem speziellen Genre
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 7150
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Frank2 » 03.12.2019 20:56

GoTellSomebody hat geschrieben:
03.12.2019 08:22
Maedhros hat geschrieben:
30.11.2019 20:15
Stargazer ist ja schön und gut, aber das Highlight auf Rising kommt direkt danach
Ist auf jeden Fall aber ein wunderbares Abschlusshighlight auf In Your Face und vielleicht sogar deren bester Song.
:pommes:

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12926
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 03.12.2019 21:58

Wenn's richtig brettern soll, geht schon sehr wenig über The Crown. Die Mischung aus rasiermesserscharfem Gesäge und Death Metal-Wucht ist ziemlich perfekt.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von BlackMassReverend » 04.12.2019 07:07

Apparition hat geschrieben:
03.12.2019 21:58
Wenn's richtig brettern soll, geht schon sehr wenig über The Crown. Die Mischung aus rasiermesserscharfem Gesäge und Death Metal-Wucht ist ziemlich perfekt.
Wie sie es auch auf dem diesjährigen Partysan eindrucksvoll bewiesen haben. Zudem sind da auch etliche "Hits" am Start.
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18542
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody » 04.12.2019 08:38

Flow hat geschrieben:
30.11.2019 09:07
Apparition hat geschrieben:
29.11.2019 23:42
Btw, besorg Dir unbedingt das Soloalbum "Dancing with the Past" Von Kenn Nardi. Schließt nahtlos an "Screams and Whispers" an und ist qualitativ unglaublicherweise auf demselben Level.
Ich hatte damals reingehört(*), als ihr alle ausgeflippt seid, aber mich hatte das nicht erreicht.

(*): man mag mich nun ignorant und/oder doof nennen, aber "ich bin jetzt zwonferzzisch Jahr alt und Elektroingenör", und ein 28-Song/>2.5 Stunden-Album kommt mir nicht mehr ins Haus. *g*
Badesalz!

Benutzeravatar
judasmaidenozzyslayer
Beiträge: 170
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von judasmaidenozzyslayer » 04.12.2019 09:10

Apparition hat geschrieben:
03.12.2019 21:58
Wenn's richtig brettern soll, geht schon sehr wenig über The Crown. Die Mischung aus rasiermesserscharfem Gesäge und Death Metal-Wucht ist ziemlich perfekt.
Tut man da mit Cobra Speed Venom anfangen?

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12926
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 04.12.2019 11:07

judasmaidenozzyslayer hat geschrieben:
04.12.2019 09:10
Apparition hat geschrieben:
03.12.2019 21:58
Wenn's richtig brettern soll, geht schon sehr wenig über The Crown. Die Mischung aus rasiermesserscharfem Gesäge und Death Metal-Wucht ist ziemlich perfekt.
Tut man da mit Cobra Speed Venom anfangen?
Die ist wirklich gut, aber "Possessed 13" und "Deathrace King" sind besser. "Crowned in Terror" soll auch super sein, die kenne ich aber selber noch nicht.

Ich stehe außerdem total auf "Eternal Death", aber das ist noch eher klassischer Schwedentod. Wie Dismember in etwas rabiater.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

gnaarwarian
Beiträge: 107
Registriert: 19.05.2012 14:20

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von gnaarwarian » 04.12.2019 18:42

Zieht euch alle mal mehr Dark Wave rein, das auch voll oklkulter Stoff!

Nicht immer dieses ganze SatanistenDeathBlackgerumpel, die sind doch alle impotent.

Benutzeravatar
BlackMassReverend
Beiträge: 7863
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 22 Acacia Avenue

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von BlackMassReverend » 05.12.2019 07:01

Apparition hat geschrieben:
04.12.2019 11:07
judasmaidenozzyslayer hat geschrieben:
04.12.2019 09:10
Apparition hat geschrieben:
03.12.2019 21:58
Wenn's richtig brettern soll, geht schon sehr wenig über The Crown. Die Mischung aus rasiermesserscharfem Gesäge und Death Metal-Wucht ist ziemlich perfekt.
Tut man da mit Cobra Speed Venom anfangen?
Die ist wirklich gut, aber "Possessed 13" und "Deathrace King" sind besser. "Crowned in Terror" soll auch super sein, die kenne ich aber selber noch nicht.
Die drei von Apparition genannten Scheiben ziehen die Wurtscht vom Teller. Da täte ich mit anfangen. Erst "Deathrace King", dann "Possessed 13"!
1989 haben wir komplett durchgesoffen !

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2715
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Flow » 05.12.2019 10:06

GoTellSomebody hat geschrieben:
04.12.2019 08:38
Flow hat geschrieben:
30.11.2019 09:07
Apparition hat geschrieben:
29.11.2019 23:42
Btw, besorg Dir unbedingt das Soloalbum "Dancing with the Past" Von Kenn Nardi. Schließt nahtlos an "Screams and Whispers" an und ist qualitativ unglaublicherweise auf demselben Level.
Ich hatte damals reingehört(*), als ihr alle ausgeflippt seid, aber mich hatte das nicht erreicht.

(*): man mag mich nun ignorant und/oder doof nennen, aber "ich bin jetzt zwonferzzisch Jahr alt und Elektroingenör", und ein 28-Song/>2.5 Stunden-Album kommt mir nicht mehr ins Haus. *g*
Badesalz!
"Isch hab' ma' die Einspritzpump' aussem Auto ausgebaut wesche'm AIDS."

:heul:
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26851
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Thunderforce » 05.12.2019 14:09

Disillusions "The Mountain" ist der beste Song des Jahres.
Wie sehr das alles komplett nicht mit rechten Dingen zugehen kann, was die da machen.
Mann, ey.
:heul: :heul: :heul:
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 18542
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von GoTellSomebody » 05.12.2019 14:17

Thunderforce hat geschrieben:
05.12.2019 14:09
Disillusions "The Mountain" ist der beste Song des Jahres.
Wie sehr das alles komplett nicht mit rechten Dingen zugehen kann, was die da machen.
Mann, ey.
:heul: :heul: :heul:
Diese Band hatte ja schon vor dem neuen Album mehr oder weniger Heldenstatus hier, u.a durch Glaurung und Disbe. Aus diesem Grund habe ich mich jetzt auch mal mit ihrer Diskografie beschäftigt.
Beiträge wie der von Ploppi hier lassen mich ratlos zurück, denn die Musik erreicht mich in weiten Teilen kaum bis gar nicht.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26851
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Thunderforce » 05.12.2019 14:19

GoTellSomebody hat geschrieben:
05.12.2019 14:17
Thunderforce hat geschrieben:
05.12.2019 14:09
Disillusions "The Mountain" ist der beste Song des Jahres.
Wie sehr das alles komplett nicht mit rechten Dingen zugehen kann, was die da machen.
Mann, ey.
:heul: :heul: :heul:
Diese Band hatte ja schon vor dem neuen Album mehr oder weniger Heldenstatus hier, u.a durch Glaurung und Disbe. Aus diesem Grund habe ich mich jetzt auch mal mit ihrer Diskografie beschäftigt.
Beiträge wie der von Ploppi hier lassen mich ratlos zurück, denn die Musik erreicht mich in weiten Teilen kaum bis gar nicht.
War bei mir bisher auch so, und für das Vorgänger-Album gilt das auch immer noch.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8041
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Feindin » 05.12.2019 14:36

Dann bin ich ja mal aufs Jahrespoll gespannt, das in der Top 100 erschließt sich mir gar nicht.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20869
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von NegatroN » 05.12.2019 14:43

GoTellSomebody hat geschrieben:
05.12.2019 14:17
Thunderforce hat geschrieben:
05.12.2019 14:09
Disillusions "The Mountain" ist der beste Song des Jahres.
Wie sehr das alles komplett nicht mit rechten Dingen zugehen kann, was die da machen.
Mann, ey.
:heul: :heul: :heul:
Diese Band hatte ja schon vor dem neuen Album mehr oder weniger Heldenstatus hier, u.a durch Glaurung und Disbe. Aus diesem Grund habe ich mich jetzt auch mal mit ihrer Diskografie beschäftigt.
Beiträge wie der von Ploppi hier lassen mich ratlos zurück, denn die Musik erreicht mich in weiten Teilen kaum bis gar nicht.
Ich fand Gloria seiner Zeit ganz spannend, kann aber mit den anderen Sachen genau so wenig anfangen wie du. Da zündet gar nichts, im Gegenteil.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12926
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Musikalische Erkenntnis des Tages

Beitrag von Apparition » 05.12.2019 14:45

Feindin hat geschrieben:
05.12.2019 14:36
Dann bin ich ja mal aufs Jahrespoll gespannt, das in der Top 100 erschließt sich mir gar nicht.

Die kommt, und zwar hoch. Bei mir auf jeden Fall Top 5, vermutlich Top 3.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Antworten