Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Hier sammeln sich nur die Perlen an Threads, die niemals im Datennirvana verschwinden dürfen.
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23065
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Tolpan »

Gemäß der aktuellen Ängste-der-deutschen-Studie der R+V liegen Brandenburg und Sachsen im Angst-Index vorne.

Nur ein Bundesland geht da noch drüber: Thüringen.

https://www.ruv.de/static-files/ruvde/C ... aender.pdf

Das verheißt nichts gutes für die nächste Wahl... :nerv:
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
IronKlausi
Beiträge: 625
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Erlangen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von IronKlausi »

LordVader hat geschrieben:Und nochmal kurz zu CDU-AFD....

ja die Zählgemeinschaft war ein "besonderer Einzelfall", Frankenstein jetzt ist es mit Sicherheit... dennoch iat es wie immer: es beginnt im kleinen unter besonderen Umständen um langsam in das normale einzusickern...
Meines Wissens wird dort jetzt auch ein Parteiausschlussverfahren eingeleitet.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10513
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Aus dem heutigen Interpreter Newsletter der New York Times:
Boris’s Big Gamble

Prime Minister Boris Johnson, second from right, sees an election as the only way to create a stable majority for his party in Parliament.

Jessica Taylor/UK Parliament

It has been a weirder week than most in British politics. M.P. expulsions, lords toting sleeping bags into the halls of Westminster, and even, briefly, a suggestion that it should just stay Wednesday indefinitely — things have gotten decidedly peculiar here in London.

But perhaps the most surprising twist is that Prime Minister Boris Johnson’s apparent setbacks of the last few days, including the expulsion of some of his party’s most venerable politicians and his loss of a parliamentary majority, may be more of a political win than a loss for him.

Mr. Johnson has staked his political identity on leaving the European Union. That means that, at least for now, his political position is strongest when three things are true: (1) the country has not left the European Union yet; (2) he is making showy public efforts of trying to leave as soon as possible, no matter the consequences; and (3) he has obviously and publicly been thwarted by other politicians in those efforts.

As long as the country hasn’t left the E.U., Brexit remains a live issue that Mr. Johnson can use to whip up support from Leave voters. And that’s useful, because right now, British voters’ Brexit identity — support for either leaving or remaining in the European Union — has become the strongest political identity in the country, much stronger than affiliation with any political party.

So far, Brexit polarization has not mapped onto partisan politics very well. The two main parties, Labour and Conservative, are both internally split over whether and how to leave the European Union. That means that neither party has been able to really mobilize the power of Brexit identity.

But now, Mr. Johnson is making support for Brexit, even a catastrophic no-deal one, into a litmus test for Conservative politicians — including by expelling 21 M.P.s from the party this week when they tried to prevent the no-deal outcome. He seems to be betting that the party will pick up enough votes from committed Leavers in the next election to make up for the loss of the M.P.s he has expelled.

That strategy might get a boost from the Labour Party’s decision, under Jeremy Corbyn, not to make an equivalent play for Remain voters. Instead, Labour hasn’t taken a firm stance on either side of the Brexit issue. So if Leave voters mostly flock to the Conservatives, but Remain voters are divided between Labour and the smaller Liberal Democratic Party, that could be enough for Mr. Johnson to win a majority in the next election, or at least be head of a coalition government.

And by insisting in public that he will leave on Oct. 31 no matter what, even going so far as to expel some of the biggest names in his own party, he strengthens his populist portrayal of himself as a lone idealist, bravely battling for the interests of “the people” against the institutions of the status quo.

But, crucially, Mr. Johnson can only credibly claim he is pushing toward Brexit if he hasn’t actually achieved it. Once Brexit has happened, there will no longer be a role for a self-styled populist fighting to bring the country out of the E.U. And if Brexit occurs in a damaging no-deal scenario, that will leave the government with ownership of the economic and political consequences.

So oddly enough, Mr. Johnson’s defeats in Parliament this week may have been the best thing that could have happened to him, politically speaking. They let him preserve what is arguably the ideal political equilibrium for him: leading the charge toward Brexit but never quite arriving at that destination.

In fact, the only thing that might be better for him, in the short term at least, would be if he suffered an even bigger “setback”: if the E.U. and Parliament agree to extend the Brexit deadline yet again, over his noisy objections. Mr. Johnson has publicly insisted that any extension would be unacceptable. But if one were to be granted, that would actually prolong the equilibrium that is working quite well for him right now. He’s winning by losing.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22297
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN »

Hoffnung in der Klimakrise -
Ein Text für Menschen, die Angst haben.

https://krautreporter.de/3047-hoffnung- ... f0d1970e91

Vielleicht der beste Artikel, den Rico Grimm bislang bei den Krautreportern geschrieben hat.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
oger
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 12311
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Siegen

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von oger »

NegatroN hat geschrieben:Hoffnung in der Klimakrise -
Ein Text für Menschen, die Angst haben.

https://krautreporter.de/3047-hoffnung- ... f0d1970e91

Vielleicht der beste Artikel, den Rico Grimm bislang bei den Krautreportern geschrieben hat.

Bringt vieles auf den Punkt. Umweltprobleme lösen, ohne gesellschaftliche und soziale Probleme mit anzupacken, wird nicht reichen.

Gerade weil viele Probleme die gleiche Ursache haben. Der Kapitalismus mag so viele Produktivkräfte aktivieren wie kein anderes Wirtschaftssystem, trotzdem gehört an die Kette.
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9974
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von LordVader »

Machten sich einige von uns Sorgen, dass es schleichend beginnt mit der AfD zusammen zu arbeiten?
....

Eine Gemeinde mitten in Hessen: Hold my beer...

https://www.tagesspiegel.de/politik/alt ... 91234.html

edit:
jetzt auch bei der Süddeutschen, wem der Tagesspiegel zu halbseiden ist:
https://www.sueddeutsche.de/politik/hes ... -1.4591757
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 3100
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von borsti »

LordVader hat geschrieben:Machten sich einige von uns Sorgen, dass es schleichend beginnt mit der AfD zusammen zu arbeiten?
....

Eine Gemeinde mitten in Hessen: Hold my beer...

https://www.tagesspiegel.de/politik/alt ... 91234.html

edit:
jetzt auch bei der Süddeutschen, wem der Tagesspiegel zu halbseiden ist:
https://www.sueddeutsche.de/politik/hes ... -1.4591757
Laut Bundesverfassungsgericht ist die NPD nicht bedeutend genug, um gefährlich zu sein. Also alles harmlos. :clown:
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4028
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Shadowrunner92 »

LordVader hat geschrieben:wem der Tagesspiegel zu halbseiden ist
Wie käme man denn zu der Auffassung? :kratz:
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
LordVader
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9974
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Deathstar with Lens

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von LordVader »

Shadowrunner92 hat geschrieben:
LordVader hat geschrieben:wem der Tagesspiegel zu halbseiden ist
Wie käme man denn zu der Auffassung? :kratz:
Ok, das ist eine der besseren Seiten?
Ich gebe zu, dass ich da ziemlich dem Überblick verloren habe und auch wenig Lust habe mich da komplett rein zu knien...
Ich kann die neidischen Blicke im Fitnesstudio nicht mehr ertragen!
Sollen sie sich doch ihre eigene Pizza mitbringen!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von JudasRising »

LordVader hat geschrieben:Machten sich einige von uns Sorgen, dass es schleichend beginnt mit der AfD zusammen zu arbeiten?
....

Eine Gemeinde mitten in Hessen: Hold my beer...

https://www.tagesspiegel.de/politik/alt ... 91234.html

edit:
jetzt auch bei der Süddeutschen, wem der Tagesspiegel zu halbseiden ist:
https://www.sueddeutsche.de/politik/hes ... -1.4591757
Es gab halt keinen anderen. Geschichte wiederholt sich :nerv:
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5650
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von JudasRising »

Er ist der einzige der E-Mails schreiben kann :traenenlach: https://www.zeit.de/amp/politik/deutsch ... erklaerung

Sehr geile Reaktion auch von dem CDU Typen, der ihn gewählt hat: "was der in seiner Partei macht geht mich nix an."
Na dann...
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10513
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Das Chaos der letzten Tage scheint sich dennoch für Bojo auszuzahlen:
Tories extend lead over Labour to 10 points despite chaotic week
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 23065
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von Tolpan »

So, das No-No-Deal-Gesetz wurde von der Queen unterschrieben.

Mal gucken, was das wird.

Scheinbar ist heute bereits der letzte Tag im Unterhaus vor der Zwangspause.
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10513
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von infected »

Tolpan hat geschrieben:So, das No-No-Deal-Gesetz wurde von der Queen unterschrieben.

Mal gucken, was das wird.

Scheinbar ist heute bereits der letzte Tag im Unterhaus vor der Zwangspause.
Bojo hat wohl schon so halb angekündigt bzw. lässt prüfen das Gesetz einfach zu ignorieren, im Wissen/Vertrauen darauf, dass die Gerichte bis zum 31.10. wohl keine Entscheidung mehr fällen könnten, welche ihn zur Einhaltung zwingen. Links dazu kann ich später nachreichen.
Parallel dazu hat Bercow seinen Rücktritt, spätestens zum 31.10. angekündigt . Es bleibt spannend.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22297
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Allgemeiner Politik/Zeitgeschehen-Thread, Teil 2

Beitrag von NegatroN »

costaweidner hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben: Das eigentlich bizarre daran ist ja, dass vieles von dem, was die AfD gefordert hat, ja tatsächlich umgesetzt worden ist. Das Asylrecht wurde immer weiter zusammengestrichen und hat mit dem fortschrittlichen Recht, das wir mal hatten, leider in einiger Hinsicht nicht mehr viel zu tun.
Hast du da eventuell einen Link oder vielleicht einen Hinweis dazu, wo man das im Detail ein bisschen nachlesen kann?
Nicht auf Anhieb, dazu gab es seit den 90ern als das begonnen hat eine ganze Flut von Artikeln. Allein, wenn man bei Pro Asyl nach Asylrechtsverschärfung sucht, ergibt das 68 Treffer:

https://www.proasyl.de/thema/asylrechtsverschaerfung/
Danke dir, da wühle ich mich mal ein bisschen durch in nächster Zeit.
Bei den Krautreportern gibt es einen aktuellen Artikel zur Entwicklung seit 2015:

https://krautreporter.de/3050-die-bunde ... 1d63c22489
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Gesperrt