BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 3788
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von acore » 13.05.2019 07:22

Okay, dann melde ich mich auch als Zaungast zu Wort. Bad Religion höre ich so seit Suffer Zeiten, habe aber das Interesse an der Band Mitte der 90er verloren. Tja, die Scheibe macht wieder richtig Laune und bietet alles, was das Fan-Herz begehrt. Vielleicht sollte ich mich doch mal mit den Werken nach The Grey Race beschäftigen.

Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2850
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Axe To Fall » 13.05.2019 10:42

acore hat geschrieben:Okay, dann melde ich mich auch als Zaungast zu Wort. Bad Religion höre ich so seit Suffer Zeiten, habe aber das Interesse an der Band Mitte der 90er verloren. Tja, die Scheibe macht wieder richtig Laune und bietet alles, was das Fan-Herz begehrt. Vielleicht sollte ich mich doch mal mit den Werken nach The Grey Race beschäftigen.
Zumindest das Doppel "The Empire Strikes First" und "New Maps Of Hell" ist auf jeden Fall noch erwähnenswert. Zwar wirkt auf den Alben die erhöhte Härte manchmal etwas aufgesetzt aber das sind runde, solide Alben.

Aus dem Rest lässt sich immerhin eine okaye Playlist basteln.

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2661
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Flow » 13.05.2019 11:35

acore hat geschrieben:Okay, dann melde ich mich auch als Zaungast zu Wort. Bad Religion höre ich so seit Suffer Zeiten, habe aber das Interesse an der Band Mitte der 90er verloren. Tja, die Scheibe macht wieder richtig Laune und bietet alles, was das Fan-Herz begehrt. Vielleicht sollte ich mich doch mal mit den Werken nach The Grey Race beschäftigen.
Für mich schafft es nur "The Empire Strikes First", an "Stranger Than Fiction" und "The Grey Race" anzuknüpfen (alles pre "STF" bleibt unerreicht).

Alles andere pendelt für mich zwischen "Okay" ("The Process Of Belief") und unwürdig (eigentlich der ganze Rest). Die neue reiht sich für mich trotz 3,4 okayer Songs leider in der zweiten Kategorie ein, weil der Rest so bodenlos schnarchig, süßlich und kraftlos wie alles seit TESF ist. Skippe mich eigentlich durch 50% des Albums.

In der Hinsicht hat sich wenigstens für mich seit der Empire leider nix verändert. Find's schade.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26552
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Thunderforce » 13.05.2019 12:14

Erschütternd falsch. *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4368
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Defeated Hero » 13.05.2019 12:41

Will mir schon allein nicht in den Kopf, wie man The Empire Strikes First geil finden kann, die New Maps of Hell dann aber nicht. Mit Songs wie Heroes and Martyrs, New Dark Ages, Scrutiny, Grains of Wrath, Fields of Mars, Lost Pilgrim etc. ist die doch prall gefüllt mit Superhits, die genau so gut auf die Empire gepasst hätten. Für mich gehen die beiden Platten absolut Hand in Hand.

Die Neue ist jetzt seit 10 Tagen auf Dauerrotation und selbst die Songs, die ich anfänglich noch nicht so stark fand, haben sich inzwischen ins Ohr gefressen. Bisher meine Scheibe des Jahres.

Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2850
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Axe To Fall » 13.05.2019 13:15

Defeated Hero hat geschrieben:Will mir schon allein nicht in den Kopf, wie man The Empire Strikes First geil finden kann, die New Maps of Hell dann aber nicht. Mit Songs wie Heroes and Martyrs, New Dark Ages, Scrutiny, Grains of Wrath, Fields of Mars, Lost Pilgrim etc. ist die doch prall gefüllt mit Superhits, die genau so gut auf die Empire gepasst hätten. Für mich gehen die beiden Platten absolut Hand in Hand.
Absolut, die klingen als wären sie in einem Guss entstanden.

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26552
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Thunderforce » 13.05.2019 13:19

Defeated Hero hat geschrieben:Will mir schon allein nicht in den Kopf, wie man The Empire Strikes First geil finden kann, die New Maps of Hell dann aber nicht. Mit Songs wie Heroes and Martyrs, New Dark Ages, Scrutiny, Grains of Wrath, Fields of Mars, Lost Pilgrim etc. ist die doch prall gefüllt mit Superhits, die genau so gut auf die Empire gepasst hätten. Für mich gehen die beiden Platten absolut Hand in Hand.

Die Neue ist jetzt seit 10 Tagen auf Dauerrotation und selbst die Songs, die ich anfänglich noch nicht so stark fand, haben sich inzwischen ins Ohr gefressen. Bisher meine Scheibe des Jahres.
Genau so sehe ich das auch
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2661
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Flow » 13.05.2019 13:26

Wir haben offensichtlich sehr unterschiedliche Auffassungen darüber, was "Superhits" sind - nicht neu, Du mochtest ja auch True Brew.

1. Chaos From Within - 8/10
2. My Sanity - nicht auszuhalten/10
3. Do The Paranoid Style - 7/10
4. The Approach - 8/10
5. Lose Your Head - skip/10
6. End of History - O_o/10
7. Age of Unreason - 7/10
8. Candidate - Alter! Srsly?/10
9. Faces of Grief - 7/10
10. Old Regime - 7/10
11. Big Black Dog - 6/10
12. Downfall - lol/10
13. Since Now - 6/10
14. What Tomorrow Brings - wtf?/10

Eigentlich ist es nicht mal mehr enttäuschend, dass mich schon wieder eine BR Platte nicht erreichen kann - angesichts der Wichtigkeit ihrer früheren Alben für mich und mein Leben aber leider nur eigentlich.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2428
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Alphex » 13.05.2019 13:55

Defeated Hero hat geschrieben:Will mir schon allein nicht in den Kopf, wie man The Empire Strikes First geil finden kann, die New Maps of Hell dann aber nicht. Mit Songs wie Heroes and Martyrs, New Dark Ages, Scrutiny, Grains of Wrath, Fields of Mars, Lost Pilgrim etc. ist die doch prall gefüllt mit Superhits, die genau so gut auf die Empire gepasst hätten. Für mich gehen die beiden Platten absolut Hand in Hand.
Für mich ist die NMOH sogar besser, und das trotz schlechterem Sound: Bessere Texte, persönlicheres und prägnanteres Songwriting.
Flow hat geschrieben:(Bewertungen)
Ja gut, für dich scheint halt alles, was minimal auf die Bremse steigt, direkt "WTF" und "lol" zu sein. Ich nehme an, du magst die Satanic Surfers?
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2661
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Flow » 13.05.2019 14:06

Alphex hat geschrieben:Ja gut, für dich scheint halt alles, was minimal auf die Bremse steigt, direkt "WTF" und "lol" zu sein. Ich nehme an, du magst die Satanic Surfers?
Nein zu beiden Vermutungen (Satanic Surfers ist ja stumpfe Provokation, ist registriert *g*) ich liebe aber "The Answer", "Faith Alone", "What Can You Do" "A Walk" und "Man On The Mission" - die sind in meinem Buch aber qualitativ in anderen Universen. Außerdem singt Graffin gerade auf dieser Platte und gerade bei den Midtemposongs unabhängig vom Kitsch erschreckend schwach. Fand es live vor 2 Jahren aber auch nicht gut. Klang alles schaumgebremst, ohne Punch, schwach.

Raffe es wirklich null, wie man das durchwinken/feiern kann. Meine das alles übrigens nicht böse, freue mich im Gegenteil für die Begeisterung und es tut mir leid, dass man sich offenbar davon angegriffen fühlt, dass ich kleiner Superpimmel die Platte nicht mag.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 686
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Deornoth » 13.05.2019 16:46

Thunderforce hat geschrieben:
Defeated Hero hat geschrieben:Will mir schon allein nicht in den Kopf, wie man The Empire Strikes First geil finden kann, die New Maps of Hell dann aber nicht. Mit Songs wie Heroes and Martyrs, New Dark Ages, Scrutiny, Grains of Wrath, Fields of Mars, Lost Pilgrim etc. ist die doch prall gefüllt mit Superhits, die genau so gut auf die Empire gepasst hätten. Für mich gehen die beiden Platten absolut Hand in Hand.

Die Neue ist jetzt seit 10 Tagen auf Dauerrotation und selbst die Songs, die ich anfänglich noch nicht so stark fand, haben sich inzwischen ins Ohr gefressen. Bisher meine Scheibe des Jahres.
Genau so sehe ich das auch
An mir läuft die Hell auch immer völlig vorbei, obwohl ich die Empire fantastisch finde. Letztere hat IMO die besseren Songs, den besseren Sound und viel mehr Schwung und Dynamik.

Aber ich liebe auch Dissent of Man, also was weiß ich schon :D
"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"

Benutzeravatar
judetheobscure
Beiträge: 500
Registriert: 05.10.2010 11:01

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von judetheobscure » 13.05.2019 17:08

Age of Unreason hat nach dreieinhalb Durchläufen ein paar sehr sehr gute Songs zu bieten: Chaos from within, My Sanity (meine Lieblingszeile des Albums bisher: "My life is a song, a short melody, harmonizing with reality"),Paranoid Style, End of History und den wahnsinnig guten Titelsong. Candidate gefällt mir bisher nicht so gut, hat aber den coolen Reim von Candidate auf Caliphate zu bieten. Die erste Hälfte des Albums ist fantastisch, die zweite muss noch wachsen...

Process of Belief war mein Einstieg, finde ich bis heute sehr gut, genau wie Empire Strikes First und New Maps of Hell. Die Dissent of Man hat ihre Momente, aber auch Leerlauf. True North hat weniger Momente, dafür aber mehr Leerlauf.

Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 2661
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Flow » 13.05.2019 18:17

Deornoth hat geschrieben:
An mir läuft die Hell auch immer völlig vorbei, obwohl ich die Empire fantastisch finde. Letztere hat IMO die besseren Songs, den besseren Sound und viel mehr Schwung und Dynamik.
Ja, ist bei mir auch so, nur das NMOH nicht mehr an mir vorbeilaufen kann, weil ich sie ungefähr einen Monat nach dem Erwerb wieder veräußerte. Ist für mich eigentlich nicht mal einen Vergleich wert.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 686
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von Deornoth » 14.05.2019 07:29

Endlich mal einer :)

Bei Age of Unreason hast du trotzdem unrecht :D Spitzenplatte, nach wie vor.
"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20675
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: BAD RELIGION - "Age of Unreason" (3.5.19)

Beitrag von NegatroN » 14.05.2019 08:53

Ich finde sie nach wie vor gut, konzentriertes Hören und Textlesen hat die Begeisterung aber etwas gedämpft. Nichtsdestotrotz transportiert das Album wieder das Feeling, wegen dem ich die alten Scheiben liebe. Und von dem ich nicht sagen kann, was es eigentlich genau ist.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Antworten