Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4182
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von TMW316 »

Noch kein Thread?

Im Vergleich zur letzten ist das jetzt hier aber deutlich härter, nach dem ersten Eindruck...huihuihui... zumindest die ersten beiden Songs.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 1795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von casta »

Da muss ich erstmal intensov reinhören. Bloodbath genießen einen sehr guten ruf. So wirklich begeistert haben mich die Herren aber länger nicht mehr. Zuletzt wirklich auf der Unblessing the Purity Ep mit Songs und titeln wie Blasting the Virginborn. Zudem bei aller liebe zu Nick, ich will den einfach nicht mehr so recht growlen hören. Egal wo.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4182
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von TMW316 »

Auf der letzten war er noch ein klein wenig wie ein Fremdkörper aber hier hört sich das IMO an wie aus einem Guss.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
casta
Beiträge: 1795
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hallertau

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von casta »

Da bin ich wirklich gespannt. Ich habe ja immer noch so meine Probleme mit seinem Gesang auf den letzten zwei PL Alben. Wobei ich die ersten zwei PL Alben wiederum grandios finde.Werde reinhören.

Anderes Thema. Das Cover irritiert mich ein wenig. Gibt es dazu irgendwo ein paar Worte?
Cnaiür urs Skiötha
Beiträge: 476
Registriert: 24.12.2013 10:52

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von Cnaiür urs Skiötha »

Klingt überraschend geil. Bekommt einen Platz auf meiner Liste und wird spätestens 2022 nachgeholt.
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4182
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von TMW316 »

Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7473
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von 1984 »

Totaler Scheiß.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von MetalEschi »

Einmal nur möchte ich es erleben, dass ein Musikthread nicht von unsinnigen Nichtsnutz-Kommentaren zerschossen wird.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7473
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von 1984 »

Ein negativer Kommentar ist jetzt also schon gleichzusetzen mit dem Schreddern eines Threads, ok. Hätte ich jetzt "Geil! :pommes: " geschrieben, hättest du sicherlich nicht so geantwortet, obwohl die inhaltliche Nutzlosigkeit dieselbe wäre, nur mit anderem Vorzeichen.

Das hier ist - vor allem gemessen an den Hits, die Bloodbath früher mal schreiben konnten - halt einfach sowas von ärgerlich uninspiriert, langweilig und gesichtslos, dass mir dazu nicht viel anderes einfällt. Ein Newcomer würde damit nicht mal einen Vertrag bekommen. Und wenn ich schon Lebenszeit damit verliere mir das in einem nostalgischen, hoffnungsvollen Moment anzuhören, nehme ich mir auch das Recht raus einen Kommentar dazulassen.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3058
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von Axe To Fall »

MetalEschi hat geschrieben:Einmal nur möchte ich es erleben, dass ein Musikthread nicht von unsinnigen Nichtsnutz-Kommentaren zerschossen wird.
Wow.

Ist halt mmn echt kein sonderlich guter Death Metal, da kann man gerade dieses Jahr einfach so viele bessere Sachen hören. Schade um das ansehnliche Cover.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9603
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von MetalEschi »

Dass du das nicht gut findest, überrascht mich nicht, ist in 80% aller Sachen so. *g* :prost:
Nein, im Ernst: Ich verstehe halt nur nicht, was so schwer daran ist, sich bei Musik, die einem einfach nicht zusagt, einfach mit Kommentaren zurückzuhalten, wenn man es dann nicht mal begründen will. Ich schreib ja auch nicht zu jeder Converge-Coverband was.
Aber passt schon.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 4182
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von TMW316 »

Das Album ist ja nicht nur die beiden offiziellen Tracks, sondern da ist ganz vieles drauf.

(mal sehen wie lange es online bleibt)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3058
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von Axe To Fall »

MetalEschi hat geschrieben:Dass du das nicht gut findest, überrascht mich nicht, ist in 80% aller Sachen so. *g* :prost:
Nein, im Ernst: Ich verstehe halt nur nicht, was so schwer daran ist, sich bei Musik, die einem einfach nicht zusagt, einfach mit Kommentaren zurückzuhalten, wenn man es dann nicht mal begründen will. Ich schreib ja auch nicht zu jeder Converge-Coverband was.
Aber passt schon.
Das ist halt schon Schwachsinn, weil es gegen jeden Sinn eines Meinungsaustauschs spricht. Wir posten alle in diesem Thread weil wir uns entweder für Death Metal oder die Band Bloodbath im speziellen interessieren. Mmn haben da auch mal Aussagen wie "Totaler Scheiß" ihre Berechtigung, zumal ja (wie 1984 ja auch anmerkte) positive Bemerkungen in dieser Richtung akzeptiert werden. Da spielt halt auch eine gewisse Emotionalität mit. Ich halte mich in Kommentaren nur dann zurück, wenn mich das Thema nicht interessiert (du wirst mich halt zB nie in einem Greta Van Fleet Thread treffen).

Und der erste Satz ist halt auch völlig falsch (auch wenn natürlich nicht bierernst gemeint), nur sind unsere Überschneidungen im Forum recht limitiert. Völlig normal so. Warum dann immer gegen User wie mich, 1984 oder auch Space_Lord geschossen wird ist wieder ein ganz anderes Thema.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7473
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von 1984 »

Wenn ich mir vor allem anschaue, bei wie vielen Acts meine Begeisterung hier von null bis drei Menschen geteilt wird, können irgendwelche satten Rentner auch mal 'ne Klatsche vertragen. Da ist mein Leidenspegel immer noch deutlich höher. *g*

Bzgl. der letzten Jahre fällt halt schon auf, dass im DM unter großen Namen unfassbar viel Müll veröffentlicht wird, einige Musiker toben sich in fünf Projekten gleichzeitig aus und releasen jedes Jahr fünfmal egalen Stuss. Das regt mich dann doch stark genug auf, um was dazu zu sagen. Und es ist ja nun nicht so, dass ich in jeden zweiten Thread rumtrolle, der nicht meinem Geschmack entspricht. In diesem Fall sollte meine unbegründete Aussage auch ein Statement sein: Wenn man derart ödes Zeug dahinmurkst, hat man keine ausführliche Besprechung verdient. Es gibt halt eine Handvoll Acts, von denen ich mich jedes Mal aufs Neue enttäuschen lasse, weil sie mir früher mal wichtig waren und ich die Finger dann doch nicht davon lassen kann, obwohl sie in meinen Ohren schon seit Ewigkeiten nichts Interessantes mehr veröffentlicht haben (Bloodbath, Behemoth, Misery Index, Aborted, Immolation, sowas halt). Deswegen muss ich dazu aber doch nicht schweigen.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10652
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Bloodbath - The Arrow of Satan is Drawn (26.10.2018)

Beitrag von infected »

Da, genau das. Heute morgen habe ich sie gehört und mich über den abgelieferten halbgaren Scheißdreck nur noch schwarz geärgert. Das beste an dem Album sind noch die Vocals, die man aber dermaßen weit in den Hintergrund gemixt hat, dass es schon eine Frechheit ist. Riffs? Billiger einfallsloser Ranz, ganz zu Schweigen von Songs/Arrangements und dem seltsamen Sound (wie beschissen sind denn Wayward Samaritan udn Fleischmann ?). Bis Warhead Ritual habe ich mir diesen Offenbarungseid gegeben, danach hatte ich dann kapituliert. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass das die gleiche Band ist, die so Hits wie Cry my name herausgehauen hatte. Passt aber auch zu dem öden Konzert, den ich letztes Jahr von der Band sah.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Antworten