Bathsheba - Servus

Das Forum für die traditionellen Spielarten des Metal
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Bathsheba - Servus

Beitrag von PetePetePete » 12.04.2017 20:24

Eine hier und an vielen anderen Stellen im Internet auch vollkommen übersehene Veröffentlichung war Ende Februar das Debut der belgischen Doomer Bathsheba. Was sehr schade ist, denn in Sachen Atmosphäre und Variablität im Gitarrenspiel kann die Platte absolut mit den Besten mithalten. Und Sängerin Michelle Nocon, ehemals bei Serpentcult, tut dann ihr Übriges, um "Servus" in sechs Songs und 45 Minuten zu einem richtigen Doom-Highlight der letzten Jahre zu machen.
Ich liebe es seit dem ersten Hören, wie die Band einerseits reduziert und ruhig eine wirklich starke Spannung und Atmosphäre aufbaut und andererseits in fetten und teils fuzzigen und ganz leicht sludgigen Riffpassagen härter und kompromissloser klingt als sehr viele Konkurrenz-Bands es tun, ohne jedoch den Faden und die Stimmung aus ruhigeren Passagen zu verlieren.
Wirklich ein richtig gutes Album und neben der starken Pallbearer das zweite, mich wirklich begeisternde Doom-Album 2017. Gabs auch schon lange nicht mehr sowas.

Standout-Track ist sicherlich "Demon 13", aber im Albumkontext geben sich alle sechs Tracks absolut gar nichts. Alle super.

Demon 13: https://www.youtube.com/watch?v=M5kQjOu_mIc
The sleepless Gods: https://www.youtube.com/watch?v=MY6pjbjFjp4
sHe's sAD, yOU're broKEN.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Apparition » 13.04.2017 07:21

Klingt interessant, hör ich heute Abend mal rein.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Chris777
Beiträge: 2597
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Chris777 » 13.04.2017 10:09

Da höre ich auch mal rein, klingt interessant.
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Apparition » 13.04.2017 21:27

Demon 13: Klingt wie eine Mischung aus melodischen My Dying Bride mit einer nicht ganz so durchgeknallten Dawn Crosby am Mikro. Eine bessere Kaufempfehlung gibt's ja eigentlich nicht, aber ich höre mal noch den Rest. The Sleepless Gods ist jedenfalls schon mal gut.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Chris777
Beiträge: 2597
Registriert: 12.11.2014 19:03

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Chris777 » 14.04.2017 04:05

nicht ganz so durchgeknallten Dawn Crosby
Ich komme mit den Gesang der Dame nicht so klar. Die Mucke klingt schon nicht schlecht (instrumental).
"Ive missed more than 9000 shots in my career. Ive lost almost 300 games. 26 times, Ive been trusted to take the game winning shot and missed. Ive failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed..."

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Apparition » 14.04.2017 10:51

Wenn ich wetten müsste, würde ich tatsächlich sagen, dass die sich hingesetzt haben und versucht haben rauszuhören, was "Within The Veil" so herausragend macht. Man hört es nicht in jedem Song deutlich, aber die Phrasierung und Stimmfarbe der Sängerin klingt wirklich extrem nach Dawn Crosby und auch das eionen oder Andere Intro erinnert mich sehr daran - der Anfang von Demon 13 beispielsweise sehr an "White Door".

Ist aber nicht schlimm, sie haben genug Eigenständigkeit, vor allem bei den Gitarren. Brauch ich wohl.

EDIT: Bei "The Sleepless Gods" klingt sie dann ein bisschen wie Jessica Thoth. Auch nicht verkehrt. Erhöhe auf "Brauch ich definitiv".
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von PetePetePete » 15.04.2017 17:14

Der Vergleich ist mir noch gar nicht eingefallen, stimmt aber durchaus.

Ein bisschen Fear of God-Vibe kriegt man auch hier, finde ich:
sHe's sAD, yOU're broKEN.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Kaleun Thomsen
Beiträge: 9889
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Kaleun Thomsen » 15.04.2017 17:36

Serwus, I bims.

Jo, klingt ganz geil, bin zwar momentan nicht wirklich in der Mood für diese Art von Mucke, aber behalte ich mal als Soundtrack für den Herbst/Winter im Auge. Kann auf jeden Fall was.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
DerJuwelier
Beiträge: 438
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: 's-Gravenhage

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von DerJuwelier » 19.04.2017 20:51

Komplett geile Scheibe, schräg, verstörend und mit einer guten Stimme. Läuft hier auch oft.

Ich empfehle in diesem Zusammenhang auch das Album "Created in the Image of Suffering" von King Woman. Auch letztens erschienen. Ähnliche Baustelle.
"In the end we had pieces of the puzzle but no matter how we put them together gaps remained. Oddly-shaped emptiness mapped by what surrounded them. Like countries we couldn't name."

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27165
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Thunderforce » 24.04.2017 06:47

Recht cool, ich fands allerdings auf Dauer etwas eintönig.
Aber insgesamt schon cool, vor allem, wenn die Sängerin so räudig rumbrüllt *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von PetePetePete » 25.04.2017 20:33

Hmm, eintönig finde ich die wirklich null. Und Abnutzen tut sich da auch nichts, auch wenn ich das anfangs ein bisschen befürchtet hatte. Hat sich in den letzten zwei Wochen nochmal deutlicher zu einem rundum starken Album entwickelt bei mir und wird, so viel kann ich schon sagen, auch am Jahresende noch eines der Jahreshighlights sein.
sHe's sAD, yOU're broKEN.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 13115
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Apparition » 01.06.2017 22:39

So, nachdem ich sie jetzt endlich habe, kann ich sagen, dass die Scheibe das Potenzial hat, einer persönlicher Klassiker von mir zu werden. Es passt einfach alles. Schön böse, nicht so einlullend wie etwa die grundsätzlich verwandten Pallbearer. Aber nicht aufgesetzt böse, sondern "echt" finster und beängstigend. Den Unterschied macht natürlich vor allem Michelle Nocon am Mikro, die sich Laute aus der Kehle presst, die einfach durch Mark und Bein gehen. Wird im Poll weit oben landen.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Professor Longhair
Beiträge: 3629
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von Professor Longhair » 02.06.2017 10:47

Danke für den Tip, ich habe die mir jetzt auch mal reingezogen und ... sie gefällt !!
Ich bezweifle allerdings, daß das Album sehr weit oben im Poll landen wird, die sind noch zu unbekannt und nur einer kleinen Minderheit ein Begriff.

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von PetePetePete » 02.06.2017 21:08

Apparition hat geschrieben:So, nachdem ich sie jetzt endlich habe, kann ich sagen, dass die Scheibe das Potenzial hat, einer persönlicher Klassiker von mir zu werden. Es passt einfach alles. Schön böse, nicht so einlullend wie etwa die grundsätzlich verwandten Pallbearer. Aber nicht aufgesetzt böse, sondern "echt" finster und beängstigend. Den Unterschied macht natürlich vor allem Michelle Nocon am Mikro, die sich Laute aus der Kehle presst, die einfach durch Mark und Bein gehen. Wird im Poll weit oben landen.
Yeah!
Freut mich. Ich find die Platte auch immernoch unfassbar stark und auch bei mir wirds fürs obere Poll-Drittel reichen.
sHe's sAD, yOU're broKEN.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15716
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Bathsheba - Servus

Beitrag von PetePetePete » 07.02.2018 20:20

Bathsheba hat geschrieben:(((FIRST SHOW OF 2018)))
We’re thrilled to play at Doom over Bielefeld on April 28th with shEver and GRIM VAN DOOM. Join the Sabbath!
via facebook.com/bathshebakills
sHe's sAD, yOU're broKEN.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Antworten