Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27199
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Thunderforce » 11.08.2016 12:24

Die habe ich vor Jahren schonmal gehört, habe ich vorhin gesehen *g*
Kann mich aber nicht dran erinnern.
Aber vor einigen Jahren, vermutlich zur "Reunion" gab es hier schonmal einen Swans-Thread und im Zuge dessen hatte ich mir auch die Soundtracks... angehört und abgefeiert. Sogar Solokram von Jarboe hatte ich mir da gegeben :D

Kann mich aber an beides nicht erinnern, bzw. im Falle Jarboe zwar, das ich es gehört habe, aber nicht mehr, wie es klang *g*

Werde ich mir die Tage auf jeden Fall also auch noch geben.

>2 Stunden zum konzentrierten Zuhören muss man halt auch erstmal haben (wollen)

Wie findest Du denn die Great Annihlator? Die erschein ja zwischen Deiner Lieblingsphase mit White Light... und eben der Soundtracks...
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Janeck » 11.08.2016 12:44

Neben "My Father Will Guide Me Up a Rope to the Sky" finde ich leider bis heute keinen wirklichen Zugang zu der Annihilator. Keine Ahnung warum, aber die beiden Alben berühren mich nicht so wie die anderen.
Ich habe auch schon oft gelesen, dass die Annihilator bei vielen wohl sehr gut ankommt, geht mir nicht so.
Muss mich aber nochmal mit dem Album beschäftigen, habe ich deutlich am wenigsten gehört.

Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 366
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Thomas L » 11.08.2016 14:13

"My Father Will Guide Me Up a Rope to the Sky" ist ganz groß. Gehört meiner Meinung nach zum Zyklus der letzten drei Alben dazu, bzw. war der Start dessen. Die Stücke sind halt nicht ganz so ausufernd, kompakter.
Apropos beste Swans - Songs: "Song for the Sun" & "Avatar"

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21107
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von NegatroN » 11.08.2016 18:37

Nachdem ich noch keinen Ton der Band gehört hatte und ihr da immer so abgeht, hab ich mir die neue jetzt mal auf Spotify angehört. Puh. Wenn es nicht so penetrant um Anspruch bemüht wäre, wären ein paar Stellen sogar ganz cool. Über weite Strecken ist das aber halt schon ziemlich egaler Quatsch. Deswegen macht ihr so ein Gewese? Und wer gibt mir jetzt die Lebenszeit zurück?
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6170
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von 1984 » 11.08.2016 19:38

Falscher Thread, aber kann ja mal passieren. Dem Inhalt deines Posts zufolge wolltest du wohl hier hin.
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21107
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von NegatroN » 11.08.2016 19:53

Touché, das kann man natürlich auch so sehen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Robbi
Beiträge: 1473
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Robbi » 11.08.2016 21:00

NegatroN hat geschrieben:Nachdem ich noch keinen Ton der Band gehört hatte und ihr da immer so abgeht, hab ich mir die neue jetzt mal auf Spotify angehört. Puh. Wenn es nicht so penetrant um Anspruch bemüht wäre, wären ein paar Stellen sogar ganz cool. Über weite Strecken ist das aber halt schon ziemlich egaler Quatsch. Deswegen macht ihr so ein Gewese? Und wer gibt mir jetzt die Lebenszeit zurück?
Ich komm mir jetzt gar nicht mehr so einsam vor :D
Robbi Robb - a cry above the jungle
http://www.robbirobb.com

Concert Photography and more
https://www.facebook.com/thephotographyofmisterilms/

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21107
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von NegatroN » 11.08.2016 21:19

Eigentlich ist es mir ja egal, ob Musik, die andere abfeiern, mich nun erreicht oder nicht. Man kann ja nicht alles mögen. Aber ich lese nun seit Jahren, wie unfassbar krass und extrem die Musik von Swans ist. Und dann kommt das? Sorry, aber da kann ich jetzt wirklich überhaupt nichts von nachvollziehen. Kann man natürlich total geil finden, aber daran ist doch rein gar nichts in irgendeiner Art extremer oder intensiver als bei tausend anderen Bands.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6170
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von 1984 » 11.08.2016 21:26

Da bist du jetzt auch nicht unbedingt mit dem richtigen Album eingestiegen. Wenn ich nur "The Glowing Man" kennen würde, wäre ich wahrscheinlich auch etwas irritiert. Wernn man die vorherigen Alben kennt, ist der Effekt etwas anders.
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27199
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Thunderforce » 12.08.2016 07:51

NegatroN hat geschrieben:Eigentlich ist es mir ja egal, ob Musik, die andere abfeiern, mich nun erreicht oder nicht. Man kann ja nicht alles mögen. Aber ich lese nun seit Jahren, wie unfassbar krass und extrem die Musik von Swans ist. Und dann kommt das? Sorry, aber da kann ich jetzt wirklich überhaupt nichts von nachvollziehen. Kann man natürlich total geil finden, aber daran ist doch rein gar nichts in irgendeiner Art extremer oder intensiver als bei tausend anderen Bands.
Stimmungstechnisch auf jeden Fall. Da habe ich bisher nichts gehört, was mit den neueren Sachen (vor allem "To be kind") vergleichbar wäre. Und intensitätstechnisch schon gleich dreimal nicht. Ich kenne keine Platte, die mich auch nur ansatzweise so durch die Mangel dreht, wie diese. Das tut teilweise fast körperlich weh und zerrt zudem bei einigen Songs auch extrem an den Nerven.
Gut, so ein paar Passagen der "Monotheist" von Celtic Frost mögen da vllt. rankommen, aber sonst? Wüsste ich jetzt nicht.
Darum geht das alles auch nur sehr gelegentlich mal. Die "To be kind" habe ich glaube ich insgesamt erst 3 mal gehört.

Die neue ist bis auf ein paar Passagen im Titelsong halt sehr ruhig, entspannt, teilweise beinahe schön und klingt mehr wie der radioaktive Fallout der nuklearen Explosion des Vorgängers. Es ist halt schon alles tot und kaputt, auf der neuen Platte kann man sich halt die Überreste angucken, aber mehr kaputtmachen war wohl nicht mehr drin.

Abgesehen davon ist es aber auch rein musikalisch IMO mit nichts vergleichbar, was die Aussage mit den 1000 Bands natürlich direkt mal widerlegt *g*


Aber selbst bei den alten bzw. mittleren Sachen (die ganz alten kenn ich gar nicht), wo die Musik noch vergleichsweise konventionell war, ist das stimmungstechnisch meiner Meinung nach schon sehr einzigartig. Kannst ja bei Interesse mal in die "White light from the mouth of infinity" reinhören. Da ist sogar ein Song drauf, den My Dying Bride vor ein paar Jahren mal gecovert haben (Failure).

Auch wenn die Musik vordergründig ruhig, schön und vor allem auch schnell nachvollziehbar ist, so hört man doch, dass sie gleichzeitig auch total kaputt ist und Gira da schon derbe seelische Abgründe auftut.
Aber evtl. muss man dafür auch ne Antenne haben, bzw. ganz bestimmt sogar.
Eine insgesamt eher negative Weltsicht / Weltbild kann dabei auf jeden Fall helfen. :D


Übrigens, zu dem Absatz nochmal gesondert:
Aber ich lese nun seit Jahren, wie unfassbar krass und extrem die Musik von Swans ist. Und dann kommt das?
So ging es mir eine ganze Zeit lang mit Neurosis.
Um die zu verstehen (also nicht nur die Musik gut bis sehr gut zu finden, aber mehr halt auch nicht), musste ich sie tatsächlich erstmal live sehen. Aber dann! *g*

Swans live hingegen habe ich nicht ausgehalten, da bin ich nach 15 Minuten oder so rausgegangen, weil es aufgrund der Lautstärke nicht zu ertragen war und tatsächlich wehgetan hat. Mehr dazu weiter vorne im Thread *g* - Aber da reichen mir dann die Platten, live würde ich mir das auch geschenkt nicht nochmal geben wollen.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
Janeck
Beiträge: 2687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Janeck » 12.08.2016 08:34

Force-Man hat sich echt gut entwickelt. *g*

Krass und extrem ist die Musik für meinen Geschmack überhaupt nicht (auch nicht die "To be Kind"), wenn, dann evtl. nur der ganz frühe Rohkost. Und da auch nur in dieser Zeitepoche. Gira bohrt halt mit einfachen Mitteln treffsicher auf offen liegende Nerven. Vieles bei den Swans funktioniert nur über Stimmung, musikalisch ist das auf dem ersten oberflächlichen Hör nichts weltbewegendes - nach einer gewissen Zeit erkennt man aber die Muster und die vielen feinen Melodien und Harmonien, die Gira so perfekt mit dem unmenschlich wirkenden Rest der Musik in Einklang bringt.

Im Prinzip aber auch egal. Ich kann es völlig nachvollziehen, dass man an der Musik nichts findet und das ist auch kein Weltuntergang.

Allerdings finde ich den Ansatz von Negatron trotzdem fragwürdig:
"Kings of Metal MMXIV"
"Redeemer of Souls"
"The Book of Souls"
"Death Magnetic"

Die Alben habe ich mir mal gestern auf Youtube angehört und ich lese nun seit Jahren, dass die Musik von Metallica, Maiden, Priest oder Manowar alle Metal Top-Listen anführt. Und dann kommt das? Sorry, aber da kann ich jetzt wirklich überhaupt nichts von nachvollziehen. Kann man natürlich total geil finden, aber daran ist doch rein gar nichts in irgendeiner Art besser als bei tausend anderen Heavy Bands.

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6170
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von 1984 » 12.08.2016 08:42

Janeck hat geschrieben:"Kings of Metal MMXIV"
"Redeemer of Souls"
"The Book of Souls"
"Death Magnetic"

Die Alben habe ich mir mal gestern auf Youtube angehört
Das ist hoffentlich geflunkert. Ansonsten würde das ja bedeuten, dass du dir aus Liebe zu guter Musik stundenlang Müll anhörst. *g*
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27199
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Thunderforce » 12.08.2016 08:46

*LOL* - Den Vergleich finde ich jetzt aber schon etwas unpassend.

Kings of Metal MXDingsda und Book of Souls sind doch totale Kacke, Death Magnetic ist nur ein Abklatsch alter Großtaten. Was Redeemer of Souls ist, weiß ich nichtmal *g*
Edith: Achso, Priest, steht ja da *kopfklatsch*

Das würde ja unterstellen, dass "The Glowing Man" auch nur maximal ein Abklatsch alter Tage ist oder aber gar ein uninspirierter Haufen Kot wie eben Book of Souls.

Aber das stimmt ja nicht.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6170
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von 1984 » 12.08.2016 08:49

Ich glaube, er will mit diesem abartigen Vergleich nur sagen, dass das Album nicht für das Gesamtwerk stehen kann.
Come on man, berserker!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27199
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Swans - The Glowing Man (17.06.2016)

Beitrag von Thunderforce » 12.08.2016 08:50

1984 hat geschrieben:Ich glaube, er will mit diesem abartigen Vergleich nur sagen, dass das Album nicht für das Gesamtwerk stehen kann.
Okay, aber mal abgesehen von Axel Rudi Pell kann das doch kein Album bei keiner Band. *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020

Antworten