Ulcerate - Stare into death and be still (24.04.2020)

Das Knüppelforum für alle Death/Black/Thrash/Grind Fans
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10258
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Ulcerate - Stare into death and be still (24.04.2020)

Beitrag von infected »

Fuck yeah, dieses Jahr kommt auch noch ein neues Ulcerate Album :sabber:
Ulcerate: Enter Studio To Record Relapse Debut

After signing with Relapse Records in late 2011, this week Auckland, New Zealand-based death metal horde Ulcerate will enter hometown MCA Studios to harness their anticipated fourth LP.

Ulcerate's founding drummer Jamie Saint Merat states, “After almost exactly twelve months of exhaustive work we are now in the final stages of preparation for our fourth album. This week we enter the studio to track what has become a violent, monolithic piece of work.”

The yet-to-be-named fourth opus from Ulcerate follows two albums on Willowtip Records -- 2009’s Everything Is Fire and 2011’s critically-lauded The Destroyers Of All -- not to mention their 2007 Neurotic Records debut Of Fracture And Failure. The band down wave after tumultuous wave of dissonant riffing and a nonstop barrage of leveling, technical percussion with organic brute force and otherworldly discordance, topped with a purely disdainful, guttural lyrical attack. Their brutally-charged, sinister death metal bears an innovative, blackened edge resulting in a catastrophic concoction not dissimilar to Mitochondrion, Mithras, Portal, Glorior Belli and Deathspell Omega.

Ulcerate has toured with extreme metal heavyweights across all of New Zealand, Australia and heavily across Europe alongside the likes of Nile, Krisiun, Decapitated, Behemoth, Cannibal Corpse, Deicide, Grave, Corpus Mortale, Svart Crown and others, and even assaulted North American audiences for the first time with several shows around and including 2012’s annual installment of the massive Maryland Deathfest.

Expect updates through all of 2013 as Ulcerate completes their latest work and allows it to erupt forth onto humanity later this year, in addition to taking their sonic destruction to the stage in support. New Zealanders can catch the band in Auckland and Wellington with labelmates Rotten Sound this April.
Zuletzt geändert von infected am 13.07.2013 11:42, insgesamt 1-mal geändert.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5213
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Space_Lord »

da die letzte unübertrefflich ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10258
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von infected »

Space_Lord hat geschrieben:da die letzte unübertrefflich ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Alter miesepeter :(
Hör dir beim mies machen dann mal Inter Arma an...
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
mercedeath
Beiträge: 134
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von mercedeath »

infected hat geschrieben:
Space_Lord hat geschrieben:da die letzte unübertrefflich ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Alter miesepeter :(
Hör dir beim mies machen dann mal Inter Arma an...
Spacelord, ich hab gerade keine Lust, den Thread zur letzten auszugraben, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass du da - zurecht! - irgendwas von "Luft nach oben" oder "da geht noch was" geschrieben hattest. Ich kann mich da deshalb so gut dran erinnern, weil ich die nämlich echt für perfekt gehalten hatte und dann doch dachte: "Nee, da hat er recht. Die könnten die, ich nenn's mal klassischen brutalen TechDeath-Elemente noch weiter zugunsten des Ambientgleitwieauchimmerfaktors zurückschrauben."
Jetzt komm mir bitte nicht mit "Was schert mich mein Geschwätz von gestern" oder sowas - bei Ulcerate ist die Hoffnung auf eine Steigerung realistisch, unabhängig davon, ob man bedingungsloser Fan ist oder sie einfach nur mag.
Infected, schreib doch mal bitte was zu Inter Arma, hab vorhin die Pitchfork-Kritik überflogen, aber Englisch, Konzentration weg usw. Geht das über Cult ofLuna/Isis hinaus?
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5213
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Space_Lord »

ich fordere ein Recht auf Vergessen im Internet! :gelb:

Aber ja, schon recht, da ginge natürlich schon noch was, aber dann müssten sie in der Tat noch radikaler weg vom (Death) Metal und das wage ich mal nicht zu hoffen. Aber klar, ich bin natürlich auch gespannt und wenns denn mehr ist als dasselbe mit Relapse Logo mach ich als ersten den Euphoriecrypto hier.

Inter Arma hatte ich mal einen Song gehört neulich, fand ich jetzt nicht sonderlich spektakulär.
Benutzeravatar
Bongripper
Beiträge: 1277
Registriert: 12.12.2011 10:42
Wohnort: Minga

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Bongripper »

YES!! :sabber:
SATAN WORSHIPPING DOOM
Mitglied der gemeinnützigen Organisation "Wahre Fußballfans gegen Vereinsfarbenblindheit"
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10258
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von infected »

mercedeath hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
Space_Lord hat geschrieben:da die letzte unübertrefflich ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
(...)Geht das über Cult ofLuna/Isis hinaus?
Hat IMO mit denen nur wenig am Hut. Der Opener The survival Fires (wo sie auch aufgrund der leicht chaotischen Blasts wie eine monotone Variante von Ulcerate meets Sleep auf nem Düstertrip klingen) oder Destroyer sind da ganz gut zum anhören, um ein Gefühl für das Album zu bekommen. Aber auch nur Ansatzweise, da man sich quer durch alle möglichen Schubladen der extremen Musik wildert und Label wie Sludge oder CoL/Isis Soundalike eher irreführend sind (wobei Neurosis bei einem Song wie 'sblood natürlich an allen Ecken und Enden durchblitzt), da die Atmosphäre des Albums größtenteils fieser und bösartiger ist und die einzelnen Parts viel mehr geschleift werden, dazu die dezente psychedelic Note, die Songs im richtigen Moment aber auch wieder schön treibend klingen. Das ist schon alles so richtig toll, benötigt aber auch einige Durchläufe um so richtig zu zünden (und IMO ist da bei mir noch viel Luft nach oben, bis das Album bei mir wirklich "angekommen" ist).
The Long Road Home besteht die ersten 7-8 Minuten aus einem sich langsam steigernden Akustikpart, der dann in sich zusammenfällt, nur um in einem heftigen Blastparts mit leichten Black Metal Anleihen zu enden. Destroyer besteht im großen und ganzen mehr oder weniger aus einem, nun ja, Riff kann man das die ersten 7 Minuten lang ja nicht mal wirklich nennen, aber wenn der Song dann ausbricht, könnte ich fast krepieren so toll wie das alles klingt.

The long road home 'sblood
http://www.dailymotion.com/video/xxhgmt ... UjT5Vcuzs4

Destroyer
http://interarma.bandcamp.com/track/destroyer

Das Album kann man sich auf der Bandcamp-Seite auch mittlerweile vollständig anhören.
Nobody expects the Spanish Inquisition!
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6532
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von 1984 »

*überfreu*

Ich bete ja momentan die "Everything Is Fire" an. :)
Come on man, berserker!
BC | RYM
Benutzeravatar
Chisum
Beiträge: 219
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Chisum »

Space_Lord hat geschrieben:da die letzte völlig überbewertet ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Jetzt passt's!
Benutzeravatar
mercedeath
Beiträge: 134
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von mercedeath »

Chisum hat geschrieben:
Space_Lord hat geschrieben:da die letzte völlig überbewertet ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Jetzt passt's!
Was stört dich an Ulcerate, Chisum?
Und "überbewertet"? Interessieren sich doch kaum Leute für!

@ infected: Danke für die ausführliche Beschreibung von Inter Arma! Bandcamp läuft gerade, ich werde die nächsten Tage über auch noch mal öfter reinhören und dann vielleicht kaufen, hätte ich ohne deine Beschreibung nie gemacht (aufgrund des Covers und der Sludge+Black Metal-Einordnung anderswo für normalen Postrock gehalten und daher sogar zum kurzen Reinhören zu faul gewesen, gibt ja soviel).
Benutzeravatar
Chisum
Beiträge: 219
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Chisum »

mercedeath hat geschrieben:
Chisum hat geschrieben:
Space_Lord hat geschrieben:da die letzte völlig überbewertet ist, ist die Enttäuschung 2013 schon fix. Congrats!
Jetzt passt's!
Was stört dich an Ulcerate, Chisum?
Und "überbewertet"? Interessieren sich doch kaum Leute für!
Mhhhm, erstens finde ich sie bei weitem nicht so originell wie es oftmals dargestellt wird. Schon gar nicht als "das nächste große Ding" im sogenannten Underground. Ich finde die Jungs auch nicht schlecht, aber sie kochen auch nur mit (Immolation-)Wasser.

Zweitens stört mich eine gewisse pseudo-elitäre Haltung der Ulcerate-Fanboys (damit sind nicht die Poster in diesem Thread gemeint, und auch nicht alle denen die Scheibe gefällt).

Ich weiß dass das subjektiv ist, aber wer wissen will was ich meine sollte sich z.B. mal das Review von "Captain Chaos" (IMO ein Paradebeispiel für den pseudo-elitären Webzine Schreiberling :wink:) zur letzten Suffocation auf vampster.com durchlesen:

http://vampster.com/artikel/show/43216_ ... view_.html

Grmmmf... Suffocation wischen mit Ulcerate den Fussboden ab... aber sowas von! :pommes:
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6532
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von 1984 »

Chisum hat geschrieben:kochen auch nur mit (Immolation-)Wasser
Is klar...

Bzgl. Fanboys/nächstes großes Ding: Mein Bruder war vor einiger Zeit bei denen in Bremen. Eintritt 3€, fünf Leute vor der Bühne. Das stinkt echt nach Hype. :rot:
Come on man, berserker!
BC | RYM
Benutzeravatar
Bongripper
Beiträge: 1277
Registriert: 12.12.2011 10:42
Wohnort: Minga

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von Bongripper »

@Chisum
"Vampster-Review", damit ist doch schon fast alles gesagt...

Und "Immolation-Wasser" bzw. "Hype" im Zusammenhang mit ULCERATE kann auch nicht dein Ernst sein, oder?
SATAN WORSHIPPING DOOM
Mitglied der gemeinnützigen Organisation "Wahre Fußballfans gegen Vereinsfarbenblindheit"
Benutzeravatar
mercedeath
Beiträge: 134
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von mercedeath »

Den Immolation-Einfluss höre ich auch. Was ich so cool an denen (also an Ulcerate jetzt) finde, ist, dass sie diese tiefschwarzen, Immolation-mäßigen Stellen, die bei ihnen irgendwie unterkühlt rüberkommen, das unterscheidet sie auch von anderen Düster Death Metal-Bands, find ich, und die schon auf "Of Fracture and Failure" immer mal wieder eingestreut worden waren, konsequent weiter ausgebaut und sich damit vom TechDeath von Album zu Album weiter entfernt haben. Weshalb es auch nicht so sinnvoll ist, sie gegen Suffocation auszuspielen. Wobei ich die Reviews von Captain Chaos eigentlich gar nicht so schlimm finde.
Von diesem Konzert in Bremen hab ich erst nachträglich erfahren, hab bei einem Besuch in Bremen das Plakat gesehen, die Preisangabe für einen Druckfehler gehalten und mich geärgert, dass ich das verpasst hatte. Allerdings hat Chisum Wörter wie "Hype" und "Kommerz" auch nicht benutzt, sondern bei einigen Fans einfach eine gewisse Verbohrtheit und Überheblichkeit ausgemacht.
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6532
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Ulcerate - tba 2013

Beitrag von 1984 »

Klar klingt da Immolation mit, aber "nur im Fahrwasser schwimmen" find ich dann doch stark unterbewertet, mMn haben die was extrem eigenes. Ich find kein Immolation-Album so düster und sperrig wie "Everything Is Fire", und mit den Platten davor waren die eh noch mindestens zur Hälfte ganz woanders unterwegs.

Suffocation wiederum tauchen in meiner musikalischen Ordnung nochmal woanders auf, keine Ahnung. Langer Rede kurzer Sinn: Weder sind Ulcerate ansatzweise 'n Rip Off noch seh ich in denen das nächste große Ding (leider). Und 'n bisschen Death Metal kenn ich dann doch auch.

Edit: Was Fans und Reviewschreiber angeht: wenn ich mich danach zu Musik positionieren würde, würd ich überhaupt keinen Metal mehr hören.
Come on man, berserker!
BC | RYM
Antworten