Seite 476 von 484

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 02.03.2020 12:33
von Hyronimus
Rotstift hat geschrieben: ↑
27.02.2020 21:03
Ben Aaronovich - False Value.
Habe auch gerade damit angefangen đź‘Ť

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 05.03.2020 09:24
von KingFear
NegatroN hat geschrieben: ↑
25.02.2020 13:19
Fertig: Saša Stanišić - Herkunft

Ich glaube, ich fand das gut. Jedenfalls hab ich es gerne gelesen. So richtig sicher bin ich mir aber trotzdem nicht, was mein Fazit dazu ist. Das Thema an sich finde ich ziemlich spannend, weil ich eine sehr andere Sicht auf Herkunft, Traditionen und Vergangenheit habe als andere. Mir selber bedeutet Herkunft nichts, vor allem nicht in Bezug auf meine Identität. Was andere da alles mit verbinden, finde ich faszinierend bis befremdlich. Aus der Sicht kann ich das Ringen von Stanišić um den Begriff gut nachvollziehen. Ich mag auch dieses anekdotenhafte Springen zwischen verschiedenen Assoziationen. Auch seine Sprache mag ich. Was ich eher schwierig finde ist die ausgesprochen unklare Trennlinie zwischen Wahrheit und Fiktion. Und das komplett ausbleibende Fazit. Der Schluss als interaktives Solo-Rollenspiel-Abenteuer ist eine interessante Idee, aber auch da bin ich mir nicht sicher, wie unbefriedigt mich das jetzt zurücklässt. Wahrscheinlich ist mein Fazit zum Buch genau so unklar wie das des Autors zum Thema. Aber ja, ich hab es gern gelesen.
Mehr kann man von einem Buch nicht verlangen, glaube ich. Freut mich, dass du es gerne gelesen hast.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 05.03.2020 20:51
von Tolpan
Tolpan hat geschrieben: ↑
25.02.2020 13:08
Weiter gehts mit ein wenig historischem Horror:

The Hunger - Die letzte Reise
Mitte April 1846 bricht die so genannte »Donner Party« – insgesamt fast neunzig Männer, Frauen und Kinder – aus Springfield, Illinois, auf. Ihr Ziel ist Kalifornien. Ein Ort, an dem alles besser ist. An dem schon viele Siedler ihr Glück gefunden haben. Doch schon bald sind die Nerven zum Zerreißen angespannt: der Hunger, das Klima und die Feindseligkeiten innerhalb der Gruppe verwandeln den Wagentreck in ein Pulverfass. Dann kommt ein kleiner Junge unter mysteriösen Umständen zu Tode, und ein Siedler nach dem anderen verschwindet spurlos. Langsam aber sicher wird klar, dass die Donner Party in den Weiten der Prärie nicht alleine ist. Dass »Etwas« sie begleitet. Etwas, das großen Hunger hat ...
Es spielt nicht nur in exakt denselben Jahren wie Dan Simmons Terror (1846f.), es verfolgt auch einen ähnlichen Ansatz: Eine historisch belegte Begebenheit (hier der Donner-Treck) mit fatalem Ausgang (vielen Toten, Kannibalismus), gemixt mit Horror.

Die ersten 100 Seiten haben sich schon mal flĂĽssig weggelesen. Kommt (natĂĽrlich) nicht an Terror heran, weiĂź aber dennoch zu unterhalten.
So, bin durch, kann es aber nur bedingt empfehlen. Es ist zwar spannend, aber irgendwie wird zu wenig aus dem Potenzial gemacht. Man friert bei weitem nicht so mit wie bei Terror. Die Figuren sind trotz Rückblenden recht flach, was auch daran liegt, dass die Erzählperspektive auf rund 6 Figuren aufgeteilt und das Buch nicht sonderlich lang ist. Daher gibts leider nur ne

6/10

Weiter gehts mit

Moritz von Ustar - Deutschboden

Da kommt ja bald der zweite Teil raus (die Leseprobe im Zeit-Magazin war super) und da habe ich mir mal den ersten Teil gĂĽnstig beim Medimops geschossen, bin gespannt.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 08.03.2020 21:42
von Schlumpf1974
Karin Slaughter - Harter Schnitt

" ... Nach der Geburt ihrer Tochter kehrt Faith Mitchell vom GBI zurück in den Polizeidienst. Als sie eines Tages ihre Mutter nicht erreichen kann, die sich um das Baby kümmert, rast sie von der Arbeit nach Hause und findet ihre Tochter in einen Schuppen gesperrt, eine frische Blutspur an der Haustür, eine Leiche in der Kammer und zwei bewaffnete Männer im Schlafzimmer vor. Von ihrer Mutter keine Spur. In ihrer Verzweiflung wendet sich Faith ausgerechnet an Will Trent – der einst dafür sorgte, dass Evelyn Mitchell den Dienst quittieren musste. ... "

:)

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 11.03.2020 13:57
von Dimebag666
Rutger Bregman - Im Grunde gut (Eine neue Geschichte der Menschheit)

Sein letztes Buch "Utopien für Realisten" hat mich schwer beeindruckt zurückgelassen, deswegen musste seine neueste Veröffentlichung auch sofort ran. Er möchte aufzeigen, dass der Mensch bzw. die Gesellschaft, im Gegensatz zur weit verbreiteten Meinung, im Grunde gut ist. Alleine die ersten 30 Seiten, die ich bisher gelesen habe, sind schon wieder so informativ und interessant, dass ich das Buch sicher in den nächsten Tagen durchgesuchtet habe. *g*

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 11.03.2020 14:12
von Apparition
NegatroN hat geschrieben: ↑
02.08.2019 10:20
Apparition hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:

Ted Chiang - Exhalation
Ich bin ja bekennender Fan des Very Bad Wizard Podcasts, in dem sich zwei großartige Wissenschaftler - einer Psychologe, der andere Philosoph - über alles mögliche, gern aber über moralphilosophische Themen unterhalten. Letztens gab es eine Folge zu einer Kurzgeschichte des mir bis dato völlig unbekannten Ted Chiang. Die eindringliche Empfehlung war, die Geschichte vor dem Hören des Podcast zu lesen und dazu gab es das Versprechen, dass Fans des Podcast alle Kurzgeschichten in der Sammlung Exhalation lieben werden. Also gekauft, gelesen und ich muss zustimmen: THIS IS FUCKING GREAT!
Die Geschichten sind im weitesten Sinne Science Fiction und drehen sich ausnahmslos um ziemlich spannende Fragen zu allen möglichen Themen unserer Existenz. Vor allem damit, wie technologische Entwicklung uns selber, unsere Gesellschaft und unser ganzen Mensch-Sein prägt, verändert und in Frage stellt. Aber nichts davon ist trocken oder akademisch, sondern es ist in sehr gut geschriebene und sehr intelligente Geschichten verpackt. Über viele Sätze kann man stundenlang nachdenken, aber jede Geschichte liest sich trotzdem locker von der Hand. Allein schon diese Kombination ist irre gut. Und wenn man will, bietet es Futter für viele anregende Debatten oder den persönlichen Hirnfick. Absolut brillant und ganz klar mit das beste, was ich je in dieser Richtung gelesen habe. Unbedingte Leseempfehlung für alle, die auch nur ein bisschen auf so was stehen.

(Die Podcast-Folge war natĂĽrlich auch toll, weil die beiden versuchen, da eine Geschichte da fachgerecht auseinanderzunehmen).
Klingt, als mĂĽsste ich es unbedingt lesen.
Aber so was von!
Hat sich ĂĽbrigens bewahrheitet. Ich sitze gerade dran und staune auf jeder Seite wieder. Das und nichts anderes will ich von Science Fiction haben. Wahnsinn, was da alles fĂĽr Fragen in jeder Geschichte stecken und wie lebensnah die diskutiert werden.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 13.03.2020 08:19
von Deornoth
Rotstift hat geschrieben: ↑
27.02.2020 21:03
Ben Aaronovich - False Value.
Huch. Nicht so schnell, Herr Aaronovich, ich bin noch bei October Man (ganz nett, aber Peter Grant ist mir lieber).

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 13.03.2020 08:22
von infected
Deornoth hat geschrieben: ↑
13.03.2020 08:19
Rotstift hat geschrieben: ↑
27.02.2020 21:03
Ben Aaronovich - False Value.
Huch. Nicht so schnell, Herr Aaronovich, ich bin noch bei October Man (ganz nett, aber Peter Grant ist mir lieber).
Ich bin insgesamt sogar erst beim 4. Band der Rivers of London Reihe, da sollte ich dann doch mal etwas Gas geben mit dem lesen.

Hier gibt es gerade nach und nach die alten Hornblower Romane von meinem Onkel, aktuell bin ich noch auf den letzten Seiten des ersten Bands.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 13.03.2020 08:47
von Hyronimus
Hilary Mantel - The Mirror and the Light

Nach acht Jahren Warten endlich der dritte Teil der Cromwell-Trilogie. Geht los mit der Hinrichtung von Anne Boleyn, und schon nach 20 Seiten hat sie mich wieder :sabber:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 13.03.2020 11:27
von Deornoth
infected hat geschrieben: ↑
13.03.2020 08:22
Deornoth hat geschrieben: ↑
13.03.2020 08:19
Rotstift hat geschrieben: ↑
27.02.2020 21:03
Ben Aaronovich - False Value.
Huch. Nicht so schnell, Herr Aaronovich, ich bin noch bei October Man (ganz nett, aber Peter Grant ist mir lieber).
Ich bin insgesamt sogar erst beim 4. Band der Rivers of London Reihe, da sollte ich dann doch mal etwas Gas geben mit dem lesen.

Hier gibt es gerade nach und nach die alten Hornblower Romane von meinem Onkel, aktuell bin ich noch auf den letzten Seiten des ersten Bands.
Dann hast du noch ein paar schöne Abenteuer mit Peter Grant vor dir. Vor allem Foxglove Summer ist super :)

Mit Hornblower sagste was. Mein Großvater war da besessen von (und Segelschiffen im Allgemeinen) und hat mir die Bände damals höchst zeremoniell vererbt. Könnt ich heute Abend glatt mal wieder reinschmökern und ein bisschen in Nostalgie schwelgen.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 14.03.2020 12:52
von KingFear
Sollte sich jemand in Quaratäne langweilen und David Foster Wallaces "Infinite Jest" noch nicht gelesen haben - now is the time.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 14.03.2020 17:36
von Schnabelrock
Deornoth hat geschrieben: ↑
13.03.2020 11:27
Mit Hornblower sagste was. Mein Großvater war da besessen von (und Segelschiffen im Allgemeinen) und hat mir die Bände damals höchst zeremoniell vererbt. Könnt ich heute Abend glatt mal wieder reinschmökern und ein bisschen in Nostalgie schwelgen.
Hab ich als kleiner Steppke vom Nachbarn geliehen bekommen und war damals toll. Ich denke, das wĂĽrde ich immer noch finden.

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 14.03.2020 18:19
von Schlumpf1974
Jonathan Hayes - Martyrium

" ... Im New Yorker East Village wird eine Studentin in ihrem Apartment mit dem Kopf nach unten gekreuzigt. Dem Pathologen Jenner genügt ein Blick auf das Opfer, um das Tatmuster eines Serienkillers zu vermuten. Sein Verdacht bestätigt sich, als man in Pennsylvania die verstümmelte Leiche eines anderen Mädchens findet. Und dabei bleibt es nicht, weitere bizarr zugerichtete Frauenleichen sorgen für Aufsehen. Der Killer scheint besessen von einem religiösen Wahn, denn seine Morde sind dem Märtyrertod von Heiligen nachempfunden. Am Ehrentag der Heiligen schlägt der Wahnsinnige zu. Und Jenners Freundin Ana hat bald Namenstag. ... "

:)

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 22.03.2020 21:50
von Schlumpf1974
Jonathan Hayes - Tortur

" ... Weil er in Notwehr einen von religiösem Wahn besessenen Serienkiller töten musste, hat der Pathologe Edward Jenner in New York seine Zulassung verloren. Zumindest so lange, bis alle Einzelheiten geklärt sind. Da kommt ihm das Angebot gerade recht, für drei Monate seinen Freund Marty als Medical Examiner in Florida zu vertreten. Doch kaum ist er im Süden angekommen, werden Marty und seine Frau heimtückisch ermordet. Unversehens findet sich Jenner in einem Strudel aus dunklen Familiengeheimnissen, skrupelloser Machtgier und undurchsichtigen Drogengeschäften wieder. ... "

:)

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Verfasst: 22.03.2020 22:02
von David Lee Hasselhoff
Norm MacDonald - Based on a True Story

Norm MacDonald ist sehr, sehr witzig. Seine "Autobiographie" ist es auch. Auch wenn der größte Teil nur Blödsinn ist. Highlights: Vergewaltigung im Knast, Robbenkloppen und Begegnungen mit Andy Griffith. Für Fans unabdingbar. Dabei noch raffiniert aufgebaut und an manchen Stellen sogar herzerwärmend.