Was lest ihr gerade? V2.0

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10053
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Rotstift »

Rotstift hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
Rotstift hat geschrieben:Meins ist noch nicht da. :(
Oh, ich werde dich ab morgen hier im Forum und per PM so dermaßen zuspoilern :D
Arsch. :D
Heute ist mein Exemplar auch gekommen, das Wochenende ist gerettet.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5840
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Tailgunner »

Stepfather hat geschrieben:JAMES ROLLINS - Feuermönche

Erstmals JR. Dagegen ist 007 ein verdammter Amateur. :prost:

Probier mal die Scarecrow- bzw. die Jack West-Reihen von Matthew Reilly.
Transporter/Crank/Expendables/IndianaJones in Buchform *g*
Null Anspruch, null Realismus aber verdammt spannend.
Und ein unglaublicher Bodycount :D
Rollins Bücher sind FSK12 dagegen. Höchstens!

Wenn's 'ernsthafter' sein darf, die 'Victor' Reihe von Tom Wood.
Sauspannende Bücher über 'nen Aufragskiller....

Alles Popcornunterhaltung in Buchform...
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
1984
Beiträge: 7489
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von 1984 »

Jaques Derrida - Grammatologie

S. 80. Puh. Äh. Mhm.
Come on man, berserker!
BC | RYM | LPs 2020
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 5672
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von JudasRising »

Wolfgang Schorlau - Am zwölften Tag: Denglers siebter Fall

Bin in sehr kurzer Zeit zu 3/4 durch, starker Krimi mit schockierenden Einblicken in die Fleischindustrie bzw Massentierhaltung, an paar Stellen ist mir richtig anders geworden...

Ist mein zweiter Dengler und bestimmt nicht der letzte.
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
logos
Beiträge: 1671
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Printenhausen

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von logos »

Im Urlaub endlich mal wieder Zeit und Muße:

Serdar Somuncu - Der Adolf in mir

Dieter Hildebrandt - Die Neunte: Schiller, Beethoven und die Geschichte eines Welterfolgs
"Halte dich fern von Idioten!", Lemmy
Benutzeravatar
Sebe
Beiträge: 1343
Registriert: 21.12.2014 16:03
Wohnort: Mülheim/Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Sebe »

Marcel Proust - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Band 5: Die Gefangene (herrlich beruhigend, dank seiner scheinbar ellenlangen Beschreibungen von Gefühlen und Nichtigkeiten)
Leopold von Sacher-Masoch - Venus im Pelz (hatte da ähnlich derbes wie beim Marquis de Sade erwartet, trotzdem gut und schnell zu lesen)
Franz Kafka - Das Schloss (im Moment les ich den ganz gerne mal. Fand den Proceß aber besser)
John Keats - The Complete Poems (Klassiker, kann man gelesen haben, aber die epischen Dichtungen find ich etwas langatmig)
Bite your tongue! Who taught you those words?!
Blaspheme! When you're under my roof, don't ever say "Rock and Roll"!

Last.fm | Platten | Facebook
Benutzeravatar
Feral
Beiträge: 243
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In Tronz

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Feral »

Ich rekapituliere mal die letzten zwei, drei Wochen:

Ben Aaronovitch - Rivers of London
Kennen ja eh schon einige hier. Ganz gut und unterhaltsam. Ich hätte mir gerne etwas mehr britischen Humor gewünscht, aber passt schon so. Hat mich nicht vom Hocker gerissen, aber definitiv Spaß gemacht.

Ben Aaronovitch - Moon Over Soho
Im Grunde wie Band 1, nur in eigentlich allen Belangen ein Stückchen besser. Auch die Charaktere werden langsam schärfer gezeichnet. Auch wenn ich sagen muss, dass die Handlungsstruktur schon sehr dem von "Rivers of London" ähnelt. Wenn das im Verlauf der Reihe (Band 3 hab ich schon hier) nicht in Richtung Schema-F abdriftet, köntte das was wirklich, wirklich gutes werden.

Jean-Paul Sartre - Der Ekel
Musste sein, weil schlecht drauf. Das Problem besteht für mich ein wenig in der Darbietungsform: Das Buch ist einerseits zwar Roman, dabei aber mindestens zur Hälfte philosophische Abhandlung im inneren Monolog. Damit ist es halt irgendwie nichts Ganzes und nichts Halbes. Aber das ist nur formal so, wenn man sich ein wenig von dem Gedanken löst, dass das ein Roman sein soll, stehen da wirklich viele sehr interessante Gedanken drin. Ich habe mir auch bestimmt 20 Stellen markiert und rausgeschrieben, weil die einfach schön oder genial waren. Im direkten Vergleich mit "Der Fremde" würde ich aber Camus vorziehen.

Charles Bukowski - Das Schlimmste kommt noch (Ham On Rye)
Buks Erinnerungen an seine Kindheit und Jugendzeit in Romanform (wie viel davon authentisch ist, weiß ich nicht). Wie immer absolut nonchalant erzählt und oszilliert dauernd zwischen lustig und traurig. Großartig.

J.D. Salinger - The Catcher in the Rye
So. Ich bin jetzt 23 und hatte zum ersten Mal das Gefühl, zu alt für ein Buch zu sein. Nicht, dass ich das Buch total schlecht gefunden hätte, aber ich kann einfach keinen Bezug mehr dazu herstellen. Obwohl ich mich seinerzeit auch über alles und jeden echauffieren konnte, wie es Caulfield im Roman tut. Das Problem ist schon auch irgendwie, dass die wichtige Handlung ungefähr auf 50-60 Seiten geschieht und der Rest streichbar ist. Nicht großartig, nicht scheiße und bestimmt literaturhistorisch wichtig. Aber ganz ehrlich, ich will das Wort "phony" nie mehr lesen müssen. Genausowenig "old <insert name here>" und "oh boy". 100 Seiten mehr davon hätte ich nicht ausgehalten.
I don't need no make up, I got real scars
I got hair on my chest, I look good without a shirt

Last.fm | Musiksammler | Goodreads
Benutzeravatar
Stepfather
Beiträge: 6432
Registriert: 13.10.2008 08:32
Wohnort: 2. Division, soon

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Stepfather »

ARNALDUR INDRIDASON - Kälteschlaf

Meiner erster sland-Krimi. Scheint genauso düster zu sein, wie die restlichen Krimis aus den nordischen Ländern, also gut. :)
Die Toten Hosen, Bremen
Threshold, Rheine
Fünf kleine Jägermeister, Villa im Park
Ray Wilson, Villa im Park
Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3202
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Weakling »

Rotstift hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Und? Deine Meinung dazu?;)
Bin ja noch am Lesen, aber zumindestens das Burgund-Kapitel erfüllt schon mal meine Erwartungen.
Das Kapitel ist echt sehr gut, bin ich auch grad dran. Toller Tipp!
It's okay password, I'm insecure too.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Thunderforce »

Ich brauch mal Tips für Urlaubslektüre.

Nachdem der sechste Adler-Olsen (Mörck) jetzt endlich mal auch als E-Book bezahlbar ist, habe ich mir den schonmal gezogen. Ein weiteres Buch darf es aber schon noch sein.

Was ich suche:
- Es sollte schön spannend sein, ein Pageturner.
- Genretechnisch gerne Thriller (auch Endzeit oder Psychothriller gerne willkommen), kann auch gerne der Auftakt einer Serie sein, muss aber nicht. Auch Krimis sind okay, die sollten dann aber schon eher düster sein, Wallander ist hier für mich immer noch die Referenz. Horrorkoram ist ebenfalls gerne gesehen.
- Es kann ruhig zur Sache gehen, da bin ich nicht zimperlich *g*


Worauf ich nicht so stehe:
- Fantasy
- so historische Schinken

Stephen King eher nicht, da habe ich eh das meiste gelesen und mal Bock auf was anderes. DUrch sein aktuelles Kurzgeschichtenbuch muss ich mich regelrecht durchquälen und lese da schon locker 3 Monate dran *lol*

Als Setting fand ich zum Beispiel gerade "Blackout" von Marc Elsberg sehr spannend, habe dann aber hier mehrere Meinungen gelesen, dass der in etwa so gut schreibt wie Kevin Russell singt.
Aber sowas in der Art, nur halt in gut, wäre prima :D

Lasst mal hören :)
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3542
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von KingFear »

Thunderforce hat geschrieben:Ich brauch mal Tips für Urlaubslektüre.

Nachdem der sechste Adler-Olsen (Mörck) jetzt endlich mal auch als E-Book bezahlbar ist, habe ich mir den schonmal gezogen. Ein weiteres Buch darf es aber schon noch sein.

Was ich suche:
- Es sollte schön spannend sein, ein Pageturner.
- Genretechnisch gerne Thriller (auch Endzeit oder Psychothriller gerne willkommen), kann auch gerne der Auftakt einer Serie sein, muss aber nicht. Auch Krimis sind okay, die sollten dann aber schon eher düster sein, Wallander ist hier für mich immer noch die Referenz. Horrorkoram ist ebenfalls gerne gesehen.
- Es kann ruhig zur Sache gehen, da bin ich nicht zimperlich *g*
Andreas Pflüger - Endgültig
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Thunderforce »

KingFear hat geschrieben: Andreas Pflüger - Endgültig
Liest sich schonmal spannend, die Idee ist originell und ich könnte sogar guten Gewissens auf Deutsch lesen *g*
Einziger Nachteil: 17 Ocken fürs Ebook, da sträubt sich in mir alles. Aber vllt. gebe ich nach, mal sehen, was noch so kommt.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Benutzeravatar
KingFear
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3542
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bavaria

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von KingFear »

Ich habs als Hörbuch gehört und fands super.
Put it in gear, motherfucker
For tonight we ride
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10674
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von infected »

Thunderforce hat geschrieben:Ich brauch mal Tips für Urlaubslektüre.

Nachdem der sechste Adler-Olsen (Mörck) jetzt endlich mal auch als E-Book bezahlbar ist, habe ich mir den schonmal gezogen. Ein weiteres Buch darf es aber schon noch sein.

Was ich suche:
- Es sollte schön spannend sein, ein Pageturner.
- Genretechnisch gerne Thriller (auch Endzeit oder Psychothriller gerne willkommen), kann auch gerne der Auftakt einer Serie sein, muss aber nicht. Auch Krimis sind okay, die sollten dann aber schon eher düster sein, Wallander ist hier für mich immer noch die Referenz. Horrorkoram ist ebenfalls gerne gesehen.
- Es kann ruhig zur Sache gehen, da bin ich nicht zimperlich *g*


Worauf ich nicht so stehe:
- Fantasy
- so historische Schinken

Stephen King eher nicht, da habe ich eh das meiste gelesen und mal Bock auf was anderes. DUrch sein aktuelles Kurzgeschichtenbuch muss ich mich regelrecht durchquälen und lese da schon locker 3 Monate dran *lol*

Als Setting fand ich zum Beispiel gerade "Blackout" von Marc Elsberg sehr spannend, habe dann aber hier mehrere Meinungen gelesen, dass der in etwa so gut schreibt wie Kevin Russell singt.
Aber sowas in der Art, nur halt in gut, wäre prima :D

Lasst mal hören :)
Klassische Krimi-Kost:
Die Inspektor Rutledge Reihe von Charles Todd und da den ersten Band 'Die zweite Stimme'
Nettes Setting, das stimmig umgesetzt wurde. Das war eine zeitlang meine Bücher für zwischendurch, wenn ich mal keine Lust auf irgendein Geschichtsbuch hatte.

Und Thriller?
Dame, König, As, Spion von John le Carré
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 28920
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Thunderforce »

Diesen ersten Band der Rutledge-Reihe gibt derzeit leider nicht als Ebook, und nur gebruacht am Marketplace. Das ist dann bis zum Urlaubsstart nicht mehr schnell genug da.

Das La Carré-Ding ist aber auch Band 5 einer Reihe (George Smiley) oder? Oder baut das nicht aufeinander auf?
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd
Antworten