Was lest ihr gerade? V2.0

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Benutzeravatar
Hobbit Motherfucker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 943
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich West

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Hobbit Motherfucker »

Alan Furst- Night Soldiers
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11331
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Kaleun Thomsen »

1984 hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Undo hat geschrieben:
Disbeliefer hat geschrieben:Frank Schätzing - Der Schwarm

Hab knapp das erste Viertel hinter mir und bisher find ichs äusserst interessant und die vorhande Spannung ist sehr gut in Szene gesetzt.

Ich hab das vor Jahren mal gelesen, als es im Buch langsam bösartig wurde war ich grad auf Röm. Ich bin am Meer aufgewachsen und liebe es sehr, aber ich hatte SCHISS, zu nahe an das Ufer zu treten...*gg* Ich mochte es sehr gerne lesen.
Bis auf das Ende ist das Buch auch wesentlich besser als es hier gemacht wird.
NEIN! NEIN! NEIN! NEIN!

*mit redundanten Abneigungsbekundungen nerv*

I love you !


Noch schlimmer ist "Lautlos". Schätzing kann absolut nicht schreiben. Ganz furchtbare Charakterzeichnung. Komplett unrealistisch und unsympathisch. Noch dazu flach, platt und eindimensional. Ganz schlimmer Fußkäse. :rot:
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
1l_d0tt0r3
Beiträge: 434
Registriert: 28.10.2009 16:09
Wohnort: Aristau, Schweiz

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von 1l_d0tt0r3 »

Kaleun Thomsen hat geschrieben:I love you !


Noch schlimmer ist "Lautlos". Schätzing kann absolut nicht schreiben. Ganz furchtbare Charakterzeichnung. Komplett unrealistisch und unsympathisch. Noch dazu flach, platt und eindimensional. Ganz schlimmer Fußkäse. :rot:
Naja, Schätzing ist halt ziemlich seichte Unterhaltungsliteratur welche eine wunderbare Vorlage für einen simplen Hollywood-Blockbuster wäre. Und dass die Charakter natürlich völlig eindimensional und unrealistisch sind, find ich gar nicht so schlimm. Limit und Der Schwarm fand ich ganz geil als simple Zwischendurchlektüre und Lautlos lese ich gerade auf dem Weg zur Arbeit.
'Some people believe football is a matter of life and death, I am very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that.' - Bill Shankly
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Hyronimus »

NegatroN hat geschrieben:Vor einiger Zeit gab es im Kindleshop eine ganze Reihe Bücher von Kurt Vonnegut im Angebot. Da ich bislang nichts von ihm kannte, hab ich da ein paar gekauft, für einen Euro pro Buch kann man ja wenig falsch machen. Jetzt hab ich Breakfast for Champions durch und das Fazit ist etwas unklar. Die Idee ist ganz schön und auch die Umsetzung ist mindestens interessant und einigermaßen innovativ (und stellenweise etwas surreal). Der Autor ist selber Teil der Geschichte (besteht aber darauf, dass sie fiktiv ist) und interagiert auch als Autor mit seinen Figuren. Dieses Grundthema von Schöpfer und Figur baut er dann auf anderen Ebene wieder in die Handlung ein. Dazu gibt es viele Zeichnungen und einen teilweise auch recht charmanten Stil. So weit, so gut. Das Problem ist nur, dass seine Figuren mir ausnahmslos am Arsch vorbei gegangen sind. Da war nicht nur keine Identifikation, es war mir schlicht egal, was mit ihnen passieren wird. Obendrein kommt dann noch dazu, dass Vonnegut recht früh im Buch schon schreibt, wie das Ganze ausgehen wird und nur noch den Weg dahin beschreibt. Teilweise mit halbwegs spannenden philosophischen Aspekten, aber letztlich hat mich einfach nichts davon wirklich gepackt oder gefesselt. Weiß nicht / 10
"Slaughterhouse Five" hat mich damals wahnsinnig gepackt, vielleicht einer der besten Anti-Kriegsromane, die ich je gelesen habe. Komischerweise war's das bei mir dann mit Vonnegut, "Cat's Cradle" hatte ich mal angefangen, hab's aber relativ schnell wieder zur Seite gelegt. Mittlerweile habe ich mir durch die Amazon-Aktion auch einiges von ihm aufs Kindle geladen, werde ich mir demnächst mal vornehmen.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
FFMBasser
Beiträge: 46
Registriert: 22.03.2011 16:17

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von FFMBasser »

Kann mir jemand etwas aus dem Fantasy Bereich empfehlen das nicht zu plump ist?
Also in die Richtung Mittelalter, Ritter, Drachen, Magier. :?


Ist bis jetzt gar nicht meine Baustelle, hab aber gerade total Bock drauf, nachdem ich erst kürzlich Oblivion durchgezockt habe. :D

Das Lied von Eis und Feuer steht erstmal hinten an, da ich die Serie schaue.
Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Hyronimus »

FFMBasser hat geschrieben:Kann mir jemand etwas aus dem Fantasy Bereich empfehlen das nicht zu plump ist?
Also in die Richtung Mittelalter, Ritter, Drachen, Magier. :?


Ist bis jetzt gar nicht meine Baustelle, hab aber gerade total Bock drauf, nachdem ich erst kürzlich Oblivion durchgezockt habe. :D

Das Lied von Eis und Feuer steht erstmal hinten an, da ich die Serie schaue.
Zwar ohne Drachen, dafür aber mit Dämonen und ziemlich geil: der Demon-Cycle von Peter V. Brett, los geht's mit "Das Lied der Dunkelheit" ("The Painted Man").
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
last.fm
Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3986
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Nahemah »

Apparition hat geschrieben:
Nahemah hat geschrieben:
Auf dem Reader:

Ben Aaronovitch - Moon Over Soho

Ja, das erste Buch hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber die vielen Lobhudeleien und Empfehlungen von verschiedenen Seiten haben mich doch dazu gebracht, mir auch die Fortsetzung zu besorgen (die vor allem auch fast nix kost' *g*). Und ich muss sagen, ich bin doch irgendwie froh, dass ich weitergemacht hab. Das erzählerische Nonplusultra ist es nach wie vor IMO nicht, und einige Charaktere, u. a. die Hauptfigur bleiben nach wie vor etwas blaß (hihi!), aber doch sehr abwechslungsreich und spannend geschrieben und vor allem oftmals schön düster. Als
Spoiler:
Grant mit seiner Kollegin in den Keller geht und den Nachtclub mit den Tiermenschen entdeckt, da hat's mich doch tatsächlich richtig gegruselt.
Jo, ich denk mal, die Reihe werd ich doch weiterlesen.
Spoiler:
Ich find in dem Band ja schon die Debatte zwischen Grant und Nightingale um die politisch korrekte Bezeichnung eines schwarzen Magiers super. *g*
Und das Ende mit der Debatte, ob man die Vampirinnen jetzt einfach plattmacht oder wieder zu resozialisieren versucht, und ihrem Selbstmord ist halt schon groß.
Spoiler:
Das Gespräch zum Schluss bezüglich der sozialen Betrachtung und infolgedessen korrekten Behandlung von Vampiren und insgesamt "übersinnlichen" Wesen fand ich auch super. Und das Ende, kleiner Cliffhanger! Jetzt will ich natürlich wissen was das mit Lesley und ihren plötzlichen magischen Fähigkeiten auf sich hat (hab ne Vermutung).
Ich muss mich hier auch mal selbst korrigieren. Das ist schon recht gut geschrieben und vor allem mit einer schönen Portion (Wort-)Witz und Augenzwinkern bedacht. Die Figuren könnten halt nach wie vor etwas mehr Profil und Charakter vertragen, aber sogar das ist schon besser geworden im Vergleich zum ersten Buch.

Außerdem noch eine rückblickende Notiz an mich selbst: keine Spoiler lesen bevor ich mit einem Buch durch bin. *g*
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7902
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von monochrom »

FFMBasser hat geschrieben:Kann mir jemand etwas aus dem Fantasy Bereich empfehlen das nicht zu plump ist?
Also in die Richtung Mittelalter, Ritter, Drachen, Magier. :?


Ist bis jetzt gar nicht meine Baustelle, hab aber gerade total Bock drauf, nachdem ich erst kürzlich Oblivion durchgezockt habe. :D

Das Lied von Eis und Feuer steht erstmal hinten an, da ich die Serie schaue.
Wie wäre es mit den Elric- oder Corum-Büchern von Moorcock aus den "Ewiger Held"-Zyklen? Die sind eigentlich alle gut geschrieben, haben viel Fantasy-Anteil, die Welten sind irgendwo zwischen Mittelalter und Altertum angesiedelt, und es nicht mal plump sondern eigentlich sogar ziemlich klug.

Oder, wenn es brutal aber doch nicht komplett hirnlos sein soll, die zwei großen Schlächter der frühen Fantasy, also Conan (Robert E. Howard) und Kane (Karl Edward Wagner).

Richtig hohe Literatur und völlig verzauberte Welten kann man immer noch bei Lord Dunsany finden. Da muss man allerdings elaborierte Formulierungen mögen. Leider findet man nicht mehr so viel auf Deutsch, "Die Königstochter aus Elfenland" oder "Das Fenster zur anderen Welt" sollten aber zu kriegen sein, letzteres ist eine Geschichtensammlung, und in meiner Welt komplett unverzichtbar.

Und wenn du nach so richtig Tolkien-artigem Zeugs suchst, aber keine blöde Abklatschfantasy lesen willst, sei dir noch Poul Anderson ans Herz gelegt. "Dreiherz" und "Das geborstene Schwert" erinnere ich als überdurchschnittlich.

Ach ja, und man vergisst es ja immer, aber in die Reihe gehört auch "Der Wurm Ouroboros" von eric Rücker Eddison. Dabei ist das so geil seltsam. Man muss halt etwas über die manchmal komisch anmutenden Namen hinwegkommen, aber ein ordentlicher Leser kriegt das hin und wird dann mit einer richtig guten Fantasywelt belohnt.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5862
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Tailgunner »

FFMBasser hat geschrieben:Kann mir jemand etwas aus dem Fantasy Bereich empfehlen das nicht zu plump ist?
Also in die Richtung Mittelalter, Ritter, Drachen, Magier. :?
Tad Williams.
Der Osten Ard - Zyklus.
Drachenbeintron, Abschiedsstein, Nornenkönigin und Engelsturm.
Magie? check
Drache? check
Mittelalter? check
Dazu tolle Charactere, eine stimmige Welt, viele Überraschungen, eine "realistische" Handlung (kein "Superheld" der alles mit links schafft) und einfach nur waaahnsinnig toll geschrieben.
Braucht man aber etwas Geduld zu. Aber keine Seite ist zuviel.
Wobei es keine "hack´n´slay"-Fantasy a la R.A Salvatore ist, obwohl auch ordentlich Blut fließt. Aber ein Kampf oder eine Schlacht ist hier halt schmerzhaft, und bringt meist auch Verluste mit sich.

Sonst probier´s mal mit den Büchern von Joe Abercrombie, wenn´s etwas derber und blutiger sein darf, aber nicht komplett ohne Anspruch.
Now I am a 21st Century digital unicorn
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11331
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Kaleun Thomsen »

Ich würde zu den Witcher-Romanen von Andrzei Sapkowski greifen. Die Computerspiele dürften halbwegs bekannt sein, denke ich.
Tolle, komplett unschwülstige Welt, ohne verzauberte Elbenmaiden, die den ganzen Tag im Birkenhain rumstolzieren und traurige Lieder singen.
Dafür : Dreck unter den Fingernägeln, versiffte Charaktere, Gewalt, Bitterkeit, es regnet fast ständig, Magie, Rassismus als großes Thema, schwarzer Humor, eine sehr große Portion (Selbst-)Ironie, wendungsreiche Geschichte(n) und Tiefgang. Oft sitzt man echt da und denkt über das nach, was man grad gelesen hat. Kommt bei Fantasy nicht sooo oft vor.
Fantasy Noir. Nix für Rhapsody-Fans.


Ach so : geficked wird auch nach Herzenslust.
Zuletzt geändert von Kaleun Thomsen am 10.10.2013 07:48, insgesamt 1-mal geändert.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 10579
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Rotstift »

Da fand ich allerdings die Übersetzung sehr hölzern.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 23101
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von NegatroN »

monochrom hat geschrieben:
FFMBasser hat geschrieben:Kann mir jemand etwas aus dem Fantasy Bereich empfehlen das nicht zu plump ist?
Also in die Richtung Mittelalter, Ritter, Drachen, Magier. :?


Ist bis jetzt gar nicht meine Baustelle, hab aber gerade total Bock drauf, nachdem ich erst kürzlich Oblivion durchgezockt habe. :D

Das Lied von Eis und Feuer steht erstmal hinten an, da ich die Serie schaue.
Wie wäre es mit den Elric- oder Corum-Büchern von Moorcock aus den "Ewiger Held"-Zyklen? Die sind eigentlich alle gut geschrieben, haben viel Fantasy-Anteil, die Welten sind irgendwo zwischen Mittelalter und Altertum angesiedelt, und es nicht mal plump sondern eigentlich sogar ziemlich klug.

Oder, wenn es brutal aber doch nicht komplett hirnlos sein soll, die zwei großen Schlächter der frühen Fantasy, also Conan (Robert E. Howard) und Kane (Karl Edward Wagner).

Richtig hohe Literatur und völlig verzauberte Welten kann man immer noch bei Lord Dunsany finden. Da muss man allerdings elaborierte Formulierungen mögen. Leider findet man nicht mehr so viel auf Deutsch, "Die Königstochter aus Elfenland" oder "Das Fenster zur anderen Welt" sollten aber zu kriegen sein, letzteres ist eine Geschichtensammlung, und in meiner Welt komplett unverzichtbar.

Und wenn du nach so richtig Tolkien-artigem Zeugs suchst, aber keine blöde Abklatschfantasy lesen willst, sei dir noch Poul Anderson ans Herz gelegt. "Dreiherz" und "Das geborstene Schwert" erinnere ich als überdurchschnittlich.

Ach ja, und man vergisst es ja immer, aber in die Reihe gehört auch "Der Wurm Ouroboros" von eric Rücker Eddison. Dabei ist das so geil seltsam. Man muss halt etwas über die manchmal komisch anmutenden Namen hinwegkommen, aber ein ordentlicher Leser kriegt das hin und wird dann mit einer richtig guten Fantasywelt belohnt.
Kein Phantasyautor ist so metal wie Karl Edward Wagner.

Übrigens liegt Jürgen inzwischen auf dem Stapel mit ungelesenen Büchern.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 11331
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von Kaleun Thomsen »

NegatroN hat geschrieben: Übrigens liegt Jürgen inzwischen auf dem Stapel mit ungelesenen Büchern.

Bitte ihn doch in's Bett. *g*
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7902
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von monochrom »

NegatroN hat geschrieben:

Kein Phantasyautor ist so metal wie Karl Edward Wagner.

Übrigens liegt Jürgen inzwischen auf dem Stapel mit ungelesenen Büchern.
Sehr gut! Ich bin immer total froh, wenn das mal wieder jemand liest.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7902
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was lest ihr gerade? V2.0

Beitrag von monochrom »

Ach ja, Tad Williams Fantasyzeugs hab ich auch mal angelesen, und fand es ziemlich furchtbar. Genauso wie 85% der Otherland-Bücher, nur vielleicht noch etwas nerviger. Genau die Art von Fantasy will ich halt eigentlich nie lesen, für mich null Eigenleistung, alles bei den alten Meistern abgeschrieben.
I, too, wish to be a decent manboy
Antworten