Der Comic-Thread

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Benutzeravatar
guitar-fiend
Beiträge: 1327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nürnberg

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von guitar-fiend »

War gestern auf der Comic Messe in Erlangen mit dem Ergebnis, dass ich jetzt in das kleine Andy Morgan Universum einsteige.
Bin mir nicht sicher, ob mir der Charakter so zusagt aber der Zeichenstil gefällt mir ganz gut!
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

favorite contributions to the #MarvelSwimsuit2018 :D
Twitter Link

Wegen Andy Morgan: Da habe ich mir letztes Jahr auch den ersten Band der Gesamtausgabe geholt, IMO ein schönes Abenteuer Comic, die ersten noch inhaltlich etwas platt, aber das steigert sich dann konsequent. Einzelne Abenteuer kenne ich noch aus den alten Zack Heften von meinem Onkel, insofern bin ich da wohl eh schon nostalgisch vorbelastet. Aber nachdem ich letztes Jahr die Comic-Ausstellung in Bonn besucht hatte, habe ich eh wieder einen Rappel bekommen und angefangen deutlich mehr franko-belgische Comics zu kaufen.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7903
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von monochrom »

Beach Volleyball Kurt!
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

monochrom hat geschrieben:
Beach Volleyball Kurt!
Meterosexueller Tony in Speedo. :D
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

@Mono: Die Serie hier könnte eventuell auch für dich interessant werden (ich hab jetzt einmal das erste Heft vorbestellt):
Marvel’s Asgardians of the Galaxy Lineup, Explained
Das Team besteht aus Angela, Valkyrie (das Original), Skurge The Executioner (da bin ich mal gespannt wie sie die "Wiederauferstehung" managen, immerhin war der Charakter eigentlich seit 30 Jahren tot), Kevin Masterson aka Thunderstrike und Throg, Frog of Thunder :D
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von acore »

infected hat geschrieben:favorite contributions to the #MarvelSwimsuit2018 :D
Twitter Link

Wegen Andy Morgan: Da habe ich mir letztes Jahr auch den ersten Band der Gesamtausgabe geholt, IMO ein schönes Abenteuer Comic, die ersten noch inhaltlich etwas platt, aber das steigert sich dann konsequent. Einzelne Abenteuer kenne ich noch aus den alten Zack Heften von meinem Onkel, insofern bin ich da wohl eh schon nostalgisch vorbelastet. Aber nachdem ich letztes Jahr die Comic-Ausstellung in Bonn besucht hatte, habe ich eh wieder einen Rappel bekommen und angefangen deutlich mehr franko-belgische Comics zu kaufen.
Ich glaube, das sollte bei mir aus nostalgischen Gründen auch in die Sammlung. Genauso wie Dan Cooper oder Luc Orient. Bruno Brazil hat mir aber irgendwie damals nicht so gefallen. Ich hatte neulich in einer Bahnhofsbuchhandlung ein Zack Heft gesehen. Liest das hier jemand? Lohnt sich Zack noch?
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

acore hat geschrieben:
infected hat geschrieben:favorite contributions to the #MarvelSwimsuit2018 :D
Twitter Link

Wegen Andy Morgan: Da habe ich mir letztes Jahr auch den ersten Band der Gesamtausgabe geholt, IMO ein schönes Abenteuer Comic, die ersten noch inhaltlich etwas platt, aber das steigert sich dann konsequent. Einzelne Abenteuer kenne ich noch aus den alten Zack Heften von meinem Onkel, insofern bin ich da wohl eh schon nostalgisch vorbelastet. Aber nachdem ich letztes Jahr die Comic-Ausstellung in Bonn besucht hatte, habe ich eh wieder einen Rappel bekommen und angefangen deutlich mehr franko-belgische Comics zu kaufen.
Ich glaube, das sollte bei mir aus nostalgischen Gründen auch in die Sammlung. Genauso wie Dan Cooper oder Luc Orient. Bruno Brazil hat mir aber irgendwie damals nicht so gefallen. Ich hatte neulich in einer Bahnhofsbuchhandlung ein Zack Heft gesehen. Liest das hier jemand? Lohnt sich Zack noch?
Ich wusste gar nicht, dass es das noch gibt. Da kenne ich nur die alten Hefte bis mitte/Ende der 1970er Jahre, die ich als Kind im Haus meiner Großeltern fand (mein Onkel hatte dankenswerterweise einen Teil seiner Comicsammlung da zurückgelassen). Von Mick Tanguy, Dan Cooper und Buck Danny gibt es auf jeden Fall schöne Gesamtausgaben. Von beiden habe ich jeweils den ersten Band daheim stehen, hatte aber in der Zwischenzeit erst mal Blueberry/Asterix/Valérian and Laureline/Jughurta komplettiert (außerdem noch die Gesamtausgaben von Gaston und Tintin).
Als nächstes dürften die dann aber so nach und nach dran sein (außerdem lacht mich die Gesamtausgabe von Blake&Mortimer an und im Herbst soll noch eine Franquin Gesamtausgabe von Spirou&Fantasio erscheinen, ähnlich aufgemacht wie die Tintin Gesamtausgabe), wobei von Andy Morgan Ende des Jahres erst der dritte Band der Gesamtausgabe erscheinen wird, es ist da also noch sehr überschaubar. Von Luc Orient gibt es afaik bisher nur die alten Bände (und die auch nur recht umständlich antiquarisch aufzutreiben), keine Ahnung ob da vielleicht mal etwas geplant ist
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von acore »

Seit ich dank meiner Kinder wieder angefangen habe, mich mit Comics zu beschäftigen, merke ich so richtig, wie das ins Geld gehen kann. Trigan, Die Expedition, Star Wars bei Panini. Die Adler Roms bei Carlsen. Die Gefangenen von Ythaq, Die Elfen, Die Zwerge, Prometheus, Storm, Götterdämmerung, alles von Leo, Aquablue, Carthago usw. bei Splitter, Saga und Northlanders bei Crosscult. Da kommt schon was zusammen.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

acore hat geschrieben:Seit ich dank meiner Kinder wieder angefangen habe, mich mit Comics zu beschäftigen, merke ich so richtig, wie das ins Geld gehen kann. Trigan, Die Expedition, Star Wars bei Panini. Die Adler Roms bei Carlsen. Die Gefangenen von Ythaq, Die Elfen, Die Zwerge, Prometheus, Storm, Götterdämmerung, alles von Leo, Aquablue, Carthago usw. bei Splitter, Saga und Northlanders bei Crosscult. Da kommt schon was zusammen.
Teuer sowieso. :D
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
acore
Beiträge: 4173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von acore »

Wobei ich viel gebraucht kaufe. Da spart schon ein paar Euro. Nachteil ist natürlich die Wartezeit, bis man die Comics bekommt. Entsprechend groß ist der Merkzettel bei Amazon, rebuy oder medimops.
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

acore hat geschrieben:Wobei ich viel gebraucht kaufe. Da spart schon ein paar Euro. Nachteil ist natürlich die Wartezeit, bis man die Comics bekommt. Entsprechend groß ist der Merkzettel bei Amazon, rebuy oder medimops.
Sieht bei mir prinzipiell ähnlich aus. Da ich eh einen so großen Berg daheim liegen habe, macht mir das warten nichts aus, es gibt nur wenige Sachen, die ich wirklich zeitnah lese, selbst wenn ich die Hefte abonniert habe. Marvel lese ich die englischen Ausgaben, die sind schneller verfügbar und via Abebooks/Marketplace teilweise sogar neu deutlich günstiger zu bekommen. Bei den anderen Sachen schaue ich immer, teilweise gebraucht, die fetten Prachtausgaben (Tintin, Gaston oder eben auch Calvin&Hobbes) hatte ich mir allerdings neu gekauft (wobei die Calvin Ausgabe der Schuber eine beschädigte Ecke hatte weshalb es die als B-Ware bei Amazon für knapp 60€ gab).
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

Mono, der heilige Gral existiert :o
Comic Legends: Are There Unpublished Ditko Doctor Strange Stories?
As it turned out, Ditko (who was working separately from both Stan Lee and the people who followed Lee as the scripters of the Doctor Strange feature, namely Steve Skeates and Denny O’Neil) had drawn at least two more Doctor Strange stories that only needed to be scripted to be completed.

In the same 2002 Wizard article I’ve been citing a lot the last week or so, they quote Ralph Macchio on how Ditko is not interested in re-visiting his past at Marvel:

“He has a couple of Doctor Strange stories that he’s never turned in,” said Macchio, who maintains an ongoing relationship with the artist. “No amount of prying could get them from him, but there are a couple of completed Ditko Dr. Stranges out there.”

Macchio did his best to explain the value of the stories to Ditko, telling him they were worth their weight in gold, but-as the editor remembers-“It didn’t impress him.”

I know Tom Brevoort has mentioned these Strange stories, as well.

Isn’t that amazing? That we could have NEW Ditko Doctor Strange stories from the past?

But oh well, I respect the fact that he didn’t want them published. It’s still such a crazy thing to know that they are out there somewhere.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7903
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von monochrom »

infected hat geschrieben:Mono, der heilige Gral existiert :o
Comic Legends: Are There Unpublished Ditko Doctor Strange Stories?
As it turned out, Ditko (who was working separately from both Stan Lee and the people who followed Lee as the scripters of the Doctor Strange feature, namely Steve Skeates and Denny O’Neil) had drawn at least two more Doctor Strange stories that only needed to be scripted to be completed.

In the same 2002 Wizard article I’ve been citing a lot the last week or so, they quote Ralph Macchio on how Ditko is not interested in re-visiting his past at Marvel:

“He has a couple of Doctor Strange stories that he’s never turned in,” said Macchio, who maintains an ongoing relationship with the artist. “No amount of prying could get them from him, but there are a couple of completed Ditko Dr. Stranges out there.”

Macchio did his best to explain the value of the stories to Ditko, telling him they were worth their weight in gold, but-as the editor remembers-“It didn’t impress him.”

I know Tom Brevoort has mentioned these Strange stories, as well.

Isn’t that amazing? That we could have NEW Ditko Doctor Strange stories from the past?

But oh well, I respect the fact that he didn’t want them published. It’s still such a crazy thing to know that they are out there somewhere.
Oh Mann, wie geil.

Der Gute ist ja vor einem Monat erst gestorben, und war in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einer obskuren, geheimnisvollen Person geworden. Hast du mal den Dokumentarfilm von Jonathan Ross gesehen, "In search of Steve Ditko"?

Wäre schon toll, wenn da irgendwann nochmal was nachkommen würde.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von infected »

monochrom hat geschrieben:
infected hat geschrieben:Mono, der heilige Gral existiert :o
Comic Legends: Are There Unpublished Ditko Doctor Strange Stories?
As it turned out, Ditko (who was working separately from both Stan Lee and the people who followed Lee as the scripters of the Doctor Strange feature, namely Steve Skeates and Denny O’Neil) had drawn at least two more Doctor Strange stories that only needed to be scripted to be completed.

In the same 2002 Wizard article I’ve been citing a lot the last week or so, they quote Ralph Macchio on how Ditko is not interested in re-visiting his past at Marvel:

“He has a couple of Doctor Strange stories that he’s never turned in,” said Macchio, who maintains an ongoing relationship with the artist. “No amount of prying could get them from him, but there are a couple of completed Ditko Dr. Stranges out there.”

Macchio did his best to explain the value of the stories to Ditko, telling him they were worth their weight in gold, but-as the editor remembers-“It didn’t impress him.”

I know Tom Brevoort has mentioned these Strange stories, as well.

Isn’t that amazing? That we could have NEW Ditko Doctor Strange stories from the past?

But oh well, I respect the fact that he didn’t want them published. It’s still such a crazy thing to know that they are out there somewhere.
Oh Mann, wie geil.

Der Gute ist ja vor einem Monat erst gestorben, und war in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einer obskuren, geheimnisvollen Person geworden. Hast du mal den Dokumentarfilm von Jonathan Ross gesehen, "In search of Steve Ditko"?

Wäre schon toll, wenn da irgendwann nochmal was nachkommen würde.
Ne, bisher noch nicht, kann man den irgendwo sehen? Ist halt die Frage, was aus den alten Geschichten wurde, bzw. wer diese jetzt hat. Ich hatte nur davon gelesen, dass der Mann in den letzten Jahren mehr oder weniger als Mischung aus Mönch und Eremit lebte und keinen offiziellen Kontakt mehr zur Außenwelt pflegte mit Ausnahme der Nachbarn.

Abgesehen davon, die Serie hier bei CBR kannst du dir merken, die verfolge ich jetzt seit längerer Zeit (und habe mich da auch schon durch das Archiv gewühlt) da werden immer wieder amüsante bis obskure Geschichten behandelt und mit diversen urbanen (Comic) Mythen aufgeräumt.
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7903
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Comic-Thread

Beitrag von monochrom »

Jo, die Doku ist auf Youtube.

Andere Frage: Nachdem "Legion" mittlerweile offiziell meine liebste Fernsehserie aller Zeiten ist, hab ich mal geguckt wer da die Comics gemacht hat, und stoße auf den Namen Chris Claremont - kann der Legion-Run von ihm was? Ich lese gerade seinen "Uncanny X-Men"-Run, und finde den sehr gut, also volle Empfehlung für die Baustelle. Aber jetzt hab ich halt schon derbe Bock seinen Legion zu lesen, vor allem weil der wohl komplett abgedreht sein soll.
I, too, wish to be a decent manboy
Antworten