Rasieren nach alter Schule

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat

Wie rasiert ihr euch?

Elektrorasierer
88
28%
System-Nassrasiere mit mehreren Klingen (Gilette, Wilkinson usw.)
151
48%
Nassrasierer mit der klassischen Rasierklinge zum Wechseln (der "Hobel")
50
16%
Rasiermesser
5
2%
gar nicht, ich gehöre zu ZZ Top.
22
7%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 316

Benutzeravatar
Deadmanwalking
Beiträge: 970
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Deadmanwalking » 05.04.2009 17:52

Keine Ahnung, wie ich genau darauf gekommen bin, aber ich habe vor einigen Monaten angefangen, mich mit der Messerrasur zu beschäftigen. Ich habe Anleitungen im Internet gelesen und Angebote für Rasiersets gesucht. Am Ende bin ich dann im März aber doch in ein Fachgeschäft gegangen. Das war auch ganz gut, denn so ein Rasiermesser sollte man mal in der Hand gehabt haben und fühlen ob es einem liegt.

Zuerst war es schon ziemlich ungewohnt und einige kleinere Schnitte ließen sich bei den ersten Versuchen auch nicht vermeiden, aber mittlerweile werde ich immer sicherer und bekomme auch ein recht gründliches Ergebnis. Allerdings rasiere ich im Moment noch ein Mal pro Woche mit einem Mehrklingenrasiere, um auch die schwierigeren Stellen um den Mund wirklich glatt zu bekommen und die Konturen von Bart und Kotletten nachzuziehen.

Und obwohl es etwas länger dauert macht es Spaß und hat vor allem Stil. Eigentlich ist es schade, daß Männern irgend eingetrichtert wurde, es käme bei ihrer Körperpflegfe nur auf Schnelligkeit und Effizienz an. So ein voller Rasurvorgang mit heißen Tuch, Einschäumen (natürlich mit Pinsel und Rasierseife) und anschließend wieder einem heißen Tuchen und einem schönen Aftershafe...das nenne ich mal Wellness.

Und wie werdet ihr euren Bart los oder bringt ihn in Form?
Zuletzt geändert von Deadmanwalking am 27.07.2009 22:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Detonator
Beiträge: 254
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Wilhelm sein Hafen

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Detonator » 05.04.2009 17:56

Naja, ich hab' mich jetzt seit längerer Zeit nicht mehr rasiert -> [X] @ ZZ-Top <- aber wenn ich mich rasieren würde, dann mit dem Klassiker Hobel, einzeln verpackte Priest-Rasierklinge, Rasierschaum und schön UARRRGH! :heul: -Aftershave...
Can't make out the things they said
Spent too many nights getting out of my head
They must be mad, must be blind
Driving me crazy, right out of my mind

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Timojugend » 05.04.2009 17:57

Einweg-Nassrasierer. Haste in der Liste übrigens vergessen ;)
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Sentient
Beiträge: 959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: TRIER-Heidelberg

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Sentient » 05.04.2009 17:59

Rasieren ist eigentlich die einzige Beschäftigung im Bad(In Bezug auf die Körperpflege), die richtig Spaß macht!
Ich nutze ein Gilette 5 Klingen System und bin hochzufrieden :)

Benutzeravatar
Deadmanwalking
Beiträge: 970
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Deadmanwalking » 05.04.2009 18:01

Timojugend hat geschrieben:Einweg-Nassrasierer. Haste in der Liste übrigens vergessen ;)
Bah, so was kann man nehmen um vor dem Tätowieren die entsprechende Stelle zu rasieren, aber doch nicht zur normalen Rasur :gelb:

Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 3327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Timojugend » 05.04.2009 18:03

Deadmanwalking hat geschrieben:
Timojugend hat geschrieben:Einweg-Nassrasierer. Haste in der Liste übrigens vergessen ;)
Bah, so was kann man nehmen um vor dem Tätowieren die entsprechende Stelle zu rasieren, aber doch nicht zur normalen Rasur :gelb:
Ich hab noch nie was anderes benutzt. :ka:
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.

Benutzeravatar
Deadmanwalking
Beiträge: 970
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Deadmanwalking » 05.04.2009 18:05

:gelbrot:






:D Jeder wie er mag. Ich hab bisher immer nass und mit einem Mehrklingenrasierer gearbeitet. Und wenn es schnell gehen muss oder besonders gründlich, wäre das auch heute noch Waffe der Wahl. Aber so viel Luxus sollte dann schon sein. Und für das Rasiermesser mit Abziehriemen, Seife und Pinsel mußte ich ganz schön in die Tasche greifen.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9308
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von MetalEschi » 05.04.2009 18:26

Nass, meistens auch (gute) Einwegdinger.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
DerIngo
Beiträge: 6069
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von DerIngo » 05.04.2009 18:38

Wenn es schnell gehen muss, elektrisch. Ansonsten tut auch noch mein Mach3 gute Dienste.
Meine kleine Musiksammlung
RH-Nordlicht-Fraktion
Bild

Benutzeravatar
Quertreiber
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 5131
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bochum

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Quertreiber » 05.04.2009 18:40

Nassrasierer mit System.
Einwegrasierer nur im Notfall.
Für den Kopf nehm ich was elektrisches *g*
Das Leben war real.

Just One Fix.

Benutzeravatar
Sambora
Moderator
Moderator
Beiträge: 25800
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Gallifrey (North)

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Sambora » 05.04.2009 18:42

Ich halte Bartwuchs für eine Geissel der Natur und könnte locker auf das lästige Gestrüpp verzichten.

Deshalb bevorzuge ich die bequemste Variante, den Elektrorasierer.

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10173
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Disbeliefer » 05.04.2009 18:44

Nassrasierer. Und das was stehen bleiben soll wird mit nem Langhaarrasierer getrimmt.
-13

Benutzeravatar
GenocideSuperstar
Beiträge: 3350
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von GenocideSuperstar » 05.04.2009 18:44

Ich lass das vom Inder um die Ecke mit ner Machete und die Feinheiten mit Feuerzeug und Haarspray Flasche machen. Sieht aus wie Arsch auf Eimer, aber der Nervenkitzel ist unbeschreiblich!
Ich hätte, könnte, würde - aber Stumpf ist Trumpf!

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15975
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von PetePetePete » 05.04.2009 18:46

Ich hab auch immer Einwegrasierer genutzt. Inzwischen rasiere ich mich aber nichtmehr glatt, darum hab ich mir vor einigen Monaten 'nen elektrischen gekauft.
Den da.
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Rasieren nach alter Schule

Beitrag von Cryptorchid » 05.04.2009 18:55

[x] Nass mit mehreren Klingen.
Mach 3 mit Playmobil-Bootsmotor drin.

Elektrorasierer bescheren mir irre Hautirritationen, die sind nicht gut für mich.
Hab ich vor ein paar Monaten mal wieder ausprobiert, weil es halt so ungeheuer praktisch und zeitsparend wäre, könnte ich einen benutzen, aber da rebelliert meine zarte Haut.

Antworten