Der STAR TREK-Thread

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7517
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von monochrom » 30.01.2020 10:22

acore hat geschrieben:
30.01.2020 08:28
Rotstift hat geschrieben:
30.01.2020 00:14
Das ist das Schöne wenn man kein Trekkie (oder was auch immer für ein Fanboy) ist: man kann Picard einfach genießen.
den Marvel Fans ist die Action zu altbacken und die Erzählweise zu langsam usw.
Nein, das ist nun tatsächlich garnicht das Problem.
I, too, wish to be a decent manboy

Benutzeravatar
acore
Beiträge: 3964
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Churfranken

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von acore » 30.01.2020 10:43

monochrom hat geschrieben:
30.01.2020 10:22
acore hat geschrieben:
30.01.2020 08:28
Rotstift hat geschrieben:
30.01.2020 00:14
Das ist das Schöne wenn man kein Trekkie (oder was auch immer für ein Fanboy) ist: man kann Picard einfach genießen.
den Marvel Fans ist die Action zu altbacken und die Erzählweise zu langsam usw.
Nein, das ist nun tatsächlich garnicht das Problem.
Dass der Punkt definitiv nicht dein Problem ist, weiß ich natürlich. Es ist halt die Quadratur des Kreises, bei einem derartigen Franchise mit einer neuen Serie sowohl neue Zielgruppe zu erschließen, als auch die Altfans abzuholen.

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 21776
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von NegatroN » 01.02.2020 23:35

Ich hab bislang Spaß damit.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
FTS
Beiträge: 794
Registriert: 18.01.2009 01:03
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von FTS » 02.02.2020 10:10

Die Serie ist sehr intelligent gemacht. Da laufen viele rote Fäden aus dem Star Trek Universum, der Realität und des jeweiligen Zeitgeistes kontextuell zusammen. Da hat man endlich das Gefühl mal wieder was mitzunehmen, statt nur Popcorn-mäßig unterhalten zu werden. Trotzdem ist es keine schwere Kost. So relevant fühlte sich Star Trek seit Deep Space Nine nicht mehr an. Gerade jetzt, wo der Plot langsam klar wird.
https://mirroredinsecrecy.bandcamp.com - Dark Rock / Gothic Metal

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Thunderforce » 26.02.2020 12:39

Habe die Tage mit Voyager begonnen und bisher 5 oder 6 Folgen geschaut.
Bislang kann ich ehrlich gesagt keinen wirklichen Qualitätsabfall zu TNG oder DS9 feststellen.
Im Gegenteil, gemessen an dem arg zähen (DS9) bzw trashigen (TNG) Beginn der anderen Serien, legt Voyager bisher ganz gut vor.

Bisherige Topfiguren:
- Der Doc, Torres, Tuvok
Janeway mag ich auch, allerdings hat die Schauspielerein eine fürchterliche Stimme und klingt mehr wie eine 70jährige Gouvernante. Daran muss man sich gewöhnen.
Tom Paris und Neelix haben das Potential zu Nervensägen zu werden, bisher aber alles im grünen Bereich, finde ich.
Chakotay und Kim bisher eher unauffällig, aber gute Figuren, Kes ist vllt ein wenig lieb, hat aber Potential in viele Richtungen.

Mal sehen, wie es weitergeht.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10139
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von infected » 30.03.2020 08:00

Picard: Erste Staffel wirklich hervorragend und das Ende war dermaßen klassisch Enterprise, wie es besser gar nicht geht.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 15:45

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
11.12.2019 14:03
. Man hat aber auch, später, einige wirklich bockstarke Folgen am Start und mit Folge 1.14 sogar die verstörenste und gruseligste Szene aller ST-Serien überhaupt.
Welche Szene meintest Du da genau?
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10218
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 31.03.2020 17:30

Thunderforce hat geschrieben:
31.03.2020 15:45
Kaleun Thomsen hat geschrieben:
11.12.2019 14:03
. Man hat aber auch, später, einige wirklich bockstarke Folgen am Start und mit Folge 1.14 sogar die verstörenste und gruseligste Szene aller ST-Serien überhaupt.
Welche Szene meintest Du da genau?
Spoiler:
Als sich dieser verrückte Viidianer-Chirurg aus dem Gesicht eines Voyager-Mitgliedes eine Maske bastelt, damit B'Elanna seinen Anblick evtl. besser erträgt.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10218
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 31.03.2020 17:38

infected hat geschrieben:
30.03.2020 08:00
Picard: Erste Staffel wirklich hervorragend und das Ende war dermaßen klassisch Enterprise, wie es besser gar nicht geht.
Dies. Alle Mopperer haben Unrecht. Ich war begeistert. <3
Von allen Zukunftsvisionen ist ST die mit Abstand Beste.
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 17:40

Ah. Das war Folge 1.13
Das war echt creepy

1.14 war mit diesem Atombombenkonstrukteur, der vor 20 Jahren für die Waffe verantwortlich war, die Neelix' Heimat zerpulvert hatte.
Die war zwar inhaltlich eher düster, aber nicht sonderlich verstörend. Daher mein erstauntes Nachfragen. *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10218
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 31.03.2020 17:46

Thunderforce hat geschrieben:
26.02.2020 12:39
Kes ist vllt ein wenig lieb

:D :D :D
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 17:46

Grade geschaut, Du hast Recht, es ist eigentlich 1.14

Bei Netflix aber 1.13, weil da die ersten beiden Episoden zu einer zusammengefasst sind.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10218
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Kaleun Thomsen » 31.03.2020 17:48

Thunderforce hat geschrieben:
31.03.2020 17:46
Grade geschaut, Du hast Recht, es ist eigentlich 1.14

Bei Netflix aber 1.13, weil da die ersten beiden Episoden zu einer zusammengefasst sind.
Na ja, auch Wurst. Die Szene war aber echt wtf?!
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 27973
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Thunderforce » 31.03.2020 17:52

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
31.03.2020 17:48
Thunderforce hat geschrieben:
31.03.2020 17:46
Grade geschaut, Du hast Recht, es ist eigentlich 1.14

Bei Netflix aber 1.13, weil da die ersten beiden Episoden zu einer zusammengefasst sind.
Na ja, auch Wurst. Die Szene war aber echt wtf?!
Völlig. Ich fand ja schon die beiden B'Elannas unheimlich, als sie sich gegenüberstanden :D
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2020 | Letterboxd

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9459
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Der STAR TREK-Thread

Beitrag von Rotstift » 01.04.2020 09:05

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
31.03.2020 17:38
infected hat geschrieben:
30.03.2020 08:00
Picard: Erste Staffel wirklich hervorragend und das Ende war dermaßen klassisch Enterprise, wie es besser gar nicht geht.
Dies. Alle Mopperer haben Unrecht. Ich war begeistert. <3
Von allen Zukunftsvisionen ist ST die mit Abstand Beste.
Wer Spaß an so etwas hat: Michael Chabon und Akiva Goldsmith sprechen über die Easter Eggs die sie in Picard versteckt haben: https://www.wired.com/video/watch/each- ... -explained
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Antworten