Formel 1-Saison 2020

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Benutzeravatar
Hampel2
Beiträge: 2190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ricoldinchuson

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Hampel2 » 20.03.2020 10:17

Philipp II. zu den Spartanern: "Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen."
Antwort der Spartaner: "Wenn."

Benutzeravatar
Sentient
Beiträge: 959
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: TRIER-Heidelberg

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Sentient » 29.03.2020 10:51

Die Netflix Doku ist wirklich fantastisch. Wers noch nicht gesehen hat: Jetzt tun :sabber:

Benutzeravatar
lindoo
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2020 15:07

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von lindoo » 04.05.2020 16:34

Hat jemand Ahnung was die Formel1 anfangen kann?
„Wenn man Liebe nicht bedingungslos geben und nehmen kann, ist es keine Liebe, sondern ein Handel." Emma Goldman

Benutzeravatar
Doctor_Wasdenn
Beiträge: 3922
Registriert: 07.10.2008 07:05
Wohnort: BOT-City
Kontaktdaten:

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Doctor_Wasdenn » 05.05.2020 05:30

lindoo hat geschrieben:
04.05.2020 16:34
Hat jemand Ahnung was die Formel1 anfangen kann?
Was soll die schon groß anfangen? Autorennen in der Regel. Ob die noch was anderes kann... :ka:

Benutzeravatar
Hampel2
Beiträge: 2190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ricoldinchuson

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Hampel2 » 05.05.2020 05:47

lindoo hat geschrieben:
04.05.2020 16:34
Hat jemand Ahnung was die Formel1 anfangen kann?
Laut aktueller Planung soll am 5. und 12. Juli auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg/Österreich mit zwei "Geisterrennen" (ohne Zuschauer und Medienvertreter) der Saisonauftakt stattfinden.
Philipp II. zu den Spartanern: "Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen."
Antwort der Spartaner: "Wenn."

Benutzeravatar
Hampel2
Beiträge: 2190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ricoldinchuson

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Hampel2 » 12.05.2020 08:28

Sebastian Vettel verlässt Ferrari zum Saisonende

https://www.sportbuzzer.de/artikel/seba ... eaktionen/
Philipp II. zu den Spartanern: "Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen."
Antwort der Spartaner: "Wenn."

Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1620
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Corpsegrinder72 » 12.05.2020 10:11

Das war gerade nach der letzten hanebüchenen Kacksaison irgendwie zu erwarten, dass man vertraglich nicht auf einen Nenner kommen wird. Und die Scuderia-Jahre davor waren ja jetzt leistungstechnisch auch nicht gerade das Gelbe vom Ei - vorsichtig ausgedrückt.

Man stelle sich jetzt nur mal vor, es gäbe tatsächlich dieses Jahr noch eine Saison mit der Mindestanzahl von acht Rennen vor Geisterkulissen und Seb wird Weltmeister. *g*
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2940
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von borsti » 17.05.2020 01:04

Corpsegrinder72 hat geschrieben:
12.05.2020 10:11
Das war gerade nach der letzten hanebüchenen Kacksaison irgendwie zu erwarten, dass man vertraglich nicht auf einen Nenner kommen wird. Und die Scuderia-Jahre davor waren ja jetzt leistungstechnisch auch nicht gerade das Gelbe vom Ei - vorsichtig ausgedrückt.

Man stelle sich jetzt nur mal vor, es gäbe tatsächlich dieses Jahr noch eine Saison mit der Mindestanzahl von acht Rennen vor Geisterkulissen und Seb wird Weltmeister. *g*
Das hat sicher nicht nur vertragliche Gründe. Er wollte mit Ferrari Weltmeister werden und wenn du Mercedes und Hamilton schlagen willst, dann geht das nur mit voller Unterstützung des Teams. Wenn die ihm nicht das Auto bauen, das er braucht, nicht die Strategie auf ihn zuschneiden und ihn in jeder Situation den Rücken stärken, dann ist diese Chance nicht vorhanden. Wenn es das nicht gibt, kann er es in der Tat auch gleich lassen, zumal das Team auch beim Speed des Autos nicht vorankommt.

Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1620
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Corpsegrinder72 » 18.05.2020 14:08

borsti hat geschrieben:
17.05.2020 01:04
Corpsegrinder72 hat geschrieben:
12.05.2020 10:11
Das war gerade nach der letzten hanebüchenen Kacksaison irgendwie zu erwarten, dass man vertraglich nicht auf einen Nenner kommen wird. Und die Scuderia-Jahre davor waren ja jetzt leistungstechnisch auch nicht gerade das Gelbe vom Ei - vorsichtig ausgedrückt.

Man stelle sich jetzt nur mal vor, es gäbe tatsächlich dieses Jahr noch eine Saison mit der Mindestanzahl von acht Rennen vor Geisterkulissen und Seb wird Weltmeister. *g*

Das hat sicher nicht nur vertragliche Gründe. Er wollte mit Ferrari Weltmeister werden und wenn du Mercedes und Hamilton schlagen willst, dann geht das nur mit voller Unterstützung des Teams. Wenn die ihm nicht das Auto bauen, das er braucht, nicht die Strategie auf ihn zuschneiden und ihn in jeder Situation den Rücken stärken, dann ist diese Chance nicht vorhanden. Wenn es das nicht gibt, kann er es in der Tat auch gleich lassen, zumal das Team auch beim Speed des Autos nicht vorankommt.

Und genau das war ja die Stärke eines Schumi. Der konnte nämlich bei allem Ehrgeiz auch das gesamte Team geschlossen hinter sich versammeln, um alle benötigten Kräfte für den Weltmeister-Titel bündeln zu können. Vor allen Dingen auch, was die Entwicklungsarbeit des Autos angeht. Er war der Boss und alle anderen, insbesondere der jeweilige Teamkollege, mehr oder weniger nur Wasserträger - überspitzt formuliert. Und daran scheiterte Seb in erster Linie, was auch möglicherweise seiner Persönlichkeit geschuldet ist. Einerseits konnte man ihm anmerken, dass der teaminterne Machtkampf mit Leclerc nicht gerade förderlich war und einige Kraftreserven kosteten. Auf der anderen Seite der zusätzliche Druck, die der direkte Konkurrent um die Fahrer-Krone Hamilton durch seine überwiegend fehlerlose Performance auf ihn ausübte. All dies zusammen kumulierte gerade in den letzten beiden Jahren in immer mehr peinlichen Fahrfehlern. Was der Junge da an Punkten, ja sogar Siegen, zum Teil weggeschmissen hat, ging ja auf keine Kuhhaut mehr.

Dass aber das Potential, mit der Team-Diva Scuderia auch mit berücksichtigten Anlaufschwierigkeiten Weltmeister werden zu können, vorhanden war, war ihm sicherlich von Anfang an klar (bei Schumi hat es ja schließlich auch erst im fünften Jahr mit dem ersehnten Erfolg geklappt). Dass es aber am Ende des Tages tatsächlich so schwer werden würde, wohl nicht. Bin jetzt echt mal gespannt, wie es nun mit ihm weitergeht. Die Rente kann ja mit gerade mal 32 Lenzen wohl nicht das Ziel sein.
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "

Benutzeravatar
Hampel2
Beiträge: 2190
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ricoldinchuson

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Hampel2 » 18.05.2020 14:39

Corpsegrinder72 hat geschrieben:
18.05.2020 14:08
(bei Schumi hat es ja schließlich auch erst im fünften Jahr mit dem ersehnten Erfolg geklappt).
Als Schumacher zu Ferrari kam, war die Scuderia allerdings auch ein ziemlicher Sauhaufen. Die musste er erstmal, zusammen mit Jean Todt und vor allem Ross Brawn, wieder zu einem richtigen Team formen.
Vettel hätte es eigentlich schneller schaffen können/müssen. Andererseits braucht man dazu natürlich auch ein siegfähiges Auto. Fraglich ob er das immer hatte... :ka:
Corpsegrinder72 hat geschrieben:
18.05.2020 14:08
Bin jetzt echt mal gespannt, wie es nun mit ihm weitergeht. Die Rente kann ja mit gerade mal 32 Lenzen wohl nicht das Ziel sein.
Aber wohin soll er wechseln? Bei den Top-Teams sind alle Plätze belegt, und bei den Mittelfeld-Teams sieht es auch nicht so rosig aus. Momentan wird ja sogar über eine Rückkehr von Fernando Alonso zu Renault spekuliert, den würde er sich als Teamkollegen wohl kaum antun.

Es würde mich nicht groß wundern wenn er aufhört oder noch ein, zwei Jahre in einer anderen Rennserie einsteigt.
Philipp II. zu den Spartanern: "Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen."
Antwort der Spartaner: "Wenn."

Benutzeravatar
Corpsegrinder72
Beiträge: 1620
Registriert: 16.01.2011 14:54
Wohnort: From Beyond

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Corpsegrinder72 » 18.05.2020 15:21

Hampel2 hat geschrieben:
18.05.2020 14:39
Corpsegrinder72 hat geschrieben:
18.05.2020 14:08
(bei Schumi hat es ja schließlich auch erst im fünften Jahr mit dem ersehnten Erfolg geklappt).

Als Schumacher zu Ferrari kam, war die Scuderia allerdings auch ein ziemlicher Sauhaufen. Die musste er erstmal, zusammen mit Jean Todt und vor allem Ross Brawn, wieder zu einem richtigen Team formen. Vettel hätte es eigentlich schneller schaffen können/müssen. (...)

Das Scuderia-Team wurde aber auch während seiner Zeit an wichtigen Positionen einige Male umgekrempelt, nicht nur an der Spitze, was einer kontinuierlichen Aufbauarbeit sicherlich nicht förderlich war. Egal also, mit wem es Seb teamintern zu tun hatte, so richtig gefluppt hat es eigentlich nie so richtig. Aber stimmt schon, die Voraussetzungen waren defintiv noch schlechter, als Schumi zur Scuderia kam. Was eben aus oben genannten Gründen nicht gerade für Seb spricht. Aber mei, ein Alonso hat es ja schließlich auch nicht geschafft und am Ende frustriert die Segel streichen müssen.
" Lieber Cordhose als `ne Leberzirrhose "

Benutzeravatar
Ghost_in_the_Ruin
Beiträge: 4080
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: The Ruins of the Fortress I swore to defend

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Ghost_in_the_Ruin » 18.05.2020 19:07

Durch John Oliver drauf gekommen, die perfekte Corona-Alternative zur Formula One: Die Marbula One. Eine sehr coole Murmelrennserie im authentischen Formel 1 Look. Ich habe zwei Rennen gesehen und bin schon Fan. Lieblingsmurmel wird zur neuen Saison noch ausgewählt.

https://www.youtube.com/channel/UCYJdpn ... gGT9fIzL0g
And the lessons that we‘ve learned have all been learned in the hard way
And soon there‘ll be nothing to deny

(New Model Army - Hard Way)

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Hyronimus » 18.05.2020 19:58

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
18.05.2020 19:07
Durch John Oliver drauf gekommen, die perfekte Corona-Alternative zur Formula One: Die Marbula One. Eine sehr coole Murmelrennserie im authentischen Formel 1 Look. Ich habe zwei Rennen gesehen und bin schon Fan. Lieblingsmurmel wird zur neuen Saison noch ausgewählt.

https://www.youtube.com/channel/UCYJdpn ... gGT9fIzL0g
Ein Rennen angeschaut, Mercedes hat gewonnen :(
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
borsti
Beiträge: 2940
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von borsti » 18.05.2020 22:59

Corpsegrinder72 hat geschrieben:
18.05.2020 15:21
Hampel2 hat geschrieben:
18.05.2020 14:39
Corpsegrinder72 hat geschrieben:
18.05.2020 14:08
(bei Schumi hat es ja schließlich auch erst im fünften Jahr mit dem ersehnten Erfolg geklappt).

Als Schumacher zu Ferrari kam, war die Scuderia allerdings auch ein ziemlicher Sauhaufen. Die musste er erstmal, zusammen mit Jean Todt und vor allem Ross Brawn, wieder zu einem richtigen Team formen. Vettel hätte es eigentlich schneller schaffen können/müssen. (...)

Das Scuderia-Team wurde aber auch während seiner Zeit an wichtigen Positionen einige Male umgekrempelt, nicht nur an der Spitze, was einer kontinuierlichen Aufbauarbeit sicherlich nicht förderlich war. Egal also, mit wem es Seb teamintern zu tun hatte, so richtig gefluppt hat es eigentlich nie so richtig. Aber stimmt schon, die Voraussetzungen waren defintiv noch schlechter, als Schumi zur Scuderia kam. Was eben aus oben genannten Gründen nicht gerade für Seb spricht. Aber mei, ein Alonso hat es ja schließlich auch nicht geschafft und am Ende frustriert die Segel streichen müssen.
Schumacher hat ja seine halbe Mannschaft damals von Benneton mitgebracht und mit Jean Todd hatten die einen richtig kompetenten Mann als Team-Manager. Das war Schumachers Team von Anfang an.

Vettel hatte nie solche Voraussetzungen, Alonso vor ihm auch nicht. Die hatten teilweise mit richtig seltsamem Personal zu kämpfen. Mauricio Arrivabene, der jahrelang Teamchef von Vettel war, kam aus der Tabak-Industrie und wurde von Insidern nie als besonders kompetenter Motorsport-Manager wahrgenommen.

Gegen Truppen wie Mercedes oder auch Red Bull ist das Ferrari-Team rein was das Führungspersonal angeht, schon lange nur noch zweite Liga. Und in den letzten beiden Jahren haben sie sich durch eine illegale Weiterentwicklung des Motors, die nun aufgeflogen ist, nun auch noch technisch in eine Sackgasse manöviert.

Was Vettel angeht, so glaube ich: Mercedes oder nix. Der ist meines Erachtens nie einer gewesen, der einfach nur mitfahren will. Der will gewinnen oder zumindest die Chance dazu. Keine Ahnung, was er nach seiner aktiven Zeit macht aber ausgesorgt hat er mit seinem Gehalt auf jeden Fall auf Generationen von Vettels hinaus.

Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10169
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Formel 1-Saison 2020

Beitrag von Disbeliefer » 19.05.2020 02:12

Ghost_in_the_Ruin hat geschrieben:
18.05.2020 19:07
Durch John Oliver drauf gekommen, die perfekte Corona-Alternative zur Formula One: Die Marbula One. Eine sehr coole Murmelrennserie im authentischen Formel 1 Look. Ich habe zwei Rennen gesehen und bin schon Fan. Lieblingsmurmel wird zur neuen Saison noch ausgewählt.

https://www.youtube.com/channel/UCYJdpn ... gGT9fIzL0g
Wer hätte gedacht, dass ich mit Ü40 noch 2 Stunden an Marble-Races hängen bleibe... :D
Das is wirklich sehr gut gemacht.
Auch die Marblelympics haben ihren Reiz.
-13

Antworten