Ticket Preise

Hier kommt alles rein, was nichts mit dem Rock Hard oder mit Musik zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
ChrisBarnes1977
Beiträge: 37
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bottrop

Ticket Preise

Beitrag von ChrisBarnes1977 » 10.03.2019 07:25

Moin Moin

Wie steht Ihr zu den heutigen Ticket Preisen?
Ich hatte in einer anderen Grupp eine Diskussion darüber.Da wurde sich beschwert das Pestilence an der Abendkasse 25€ kosten sollte(VVK 22€).
Man meinte das es für eine Band wie Pestilence total überteuert sei usw.

Wenn ich mir andere Bands anschaue ,die weniger Leute ziehen und was da genommen wird,denke ich das 22€ VVk und 25€ AK heutzutage für solche Bands Normal und ok sind.
Aber mich beschleicht auch das Gefühl das es Leute gibt die solche Touren für Lau haben wollen.

Was auch nicht bedacht wird ist ,das so ein Konzert zuv eranstalten auch mit hohen Kosten verbunden ist um das so auf die Beine zustellen.
Wer mal ein Konzert selbst veranstaltet hat weiß wo von ich rede.

Wie denkt ihr?
.....Today is born the seventh one
Born of woman the seventh son
And he in turn of a seventh son
He has the power to heal
He has the gift of the second sight
He is the chosen one
So it shall be written
So it shal be done.........

Benutzeravatar
Silkworm
Beiträge: 1947
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Ticket Preise

Beitrag von Silkworm » 10.03.2019 07:49

Die generellen Ticketpreise befinden sich für mich momentan in Regionen, die ich nicht mehr bereit bin zu zahlen.

Ghost hätte ich mir Ende letzten Jahres gern angesehen, aber 52 Euro fand ich echt hart.
Man soll ja nicht vergleichen, da vieles mit der Euro Umstellung teurer geworden ist, aber um mal auf dein Beispiel einzugehen - Pestilence habe ich damals für 9 DM gesehen.
Nicht falsch verstehen, bin kein Euro-Gegner oder DM-Zurückhabenwoller.
Ich sehe auch ein, dass Veranstalter Geld verdienen müssen, nur kann ich persönlich mir das nicht mehr leisten. Zumindest nicht mehr so oft.

Benutzeravatar
Bloody_Sandman
Beiträge: 2932
Registriert: 22.02.2019 16:09

Re: Ticket Preise

Beitrag von Bloody_Sandman » 10.03.2019 09:32

Man kann es nicht verallgemeinern. Dass man die Ticketpreise heutzutage nicht mehr mit früher vergleichen kann dürfte eh klar sein. Dennoch gibt es zig Konzerte und Touren für (zumindest für mich) akzeptable Kurse ... soll heißen um die 20€. Klar: Große Bands = hohe Preise (Ausnahmen bestätigen die Regel). Aber die Hütten sind hinterher dennoch ausverkauft. Da supporte ich lieber kleinere Bands und geh für die gleiche Kohle zu fünf Konzerten, anstatt mir einmal Guns N'Roses und Konsorten anzutun.
Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: 25€ AK für Pestilence ist (unter heutigen Gesichtspunkten) völlig okay.

Schnabelrock
Beiträge: 10438
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: banned

Re: Ticket Preise

Beitrag von Schnabelrock » 10.03.2019 10:30

Die Bands leben heute davon, Tonträger-Verkäufe sind doch so down, dass ich schon Top 10 bin, wenn ich drei Kusinen und zwei Schwager habe, die meine CD kaufen.
Hamstern? Plündern!

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 2559
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Ticket Preise

Beitrag von Thunderchild » 10.03.2019 11:33

Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
Woher dann das Geld nehmen?

Und: ein Konzert für 22 Euro ist nur etwas teurer als ein Kinobesuch. Und als Fan ein Klacks. Dafür bekommt man ein Sechstel Rammstein-Ticket.

Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ticket Preise

Beitrag von Rotorhead » 10.03.2019 13:42

Thunderchild hat geschrieben:Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
.
Red keinen Schotter.

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 2559
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Ticket Preise

Beitrag von Thunderchild » 10.03.2019 14:33

Rotorhead hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
.
Red keinen Schotter.
BIst DU in der Branche oder hast Du nur Lust zu stänkern? :D

Benutzeravatar
Rotstift
Beiträge: 9459
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Steinfeld

Re: Ticket Preise

Beitrag von Rotstift » 10.03.2019 14:54

Angesichts der Tatsache dass die Bands davon leben müssen gehen die Preise voll in Ordnung. Außerdem ist es ja selten geworden dass man für ein Ticket auch nur eine Band zu sehen bekommt. Meine beiden letzten Konzerte haben jeweils gleich drei gute Bands angeboten.
Mille millions de mille sabords!

Music is no good if it can't be sung by the human voice in some way. (John Tavener)

Im übrigen bin ich der Meinung dass die AfD der politische Arm des Rechtsterrorismus ist.

Rotorhead
Beiträge: 18399
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Ticket Preise

Beitrag von Rotorhead » 10.03.2019 17:43

Thunderchild hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
.
Red keinen Schotter.
BIst DU in der Branche oder hast Du nur Lust zu stänkern? :D

Streaming hat für die Bands genauso viele Vor- wie Nachteile, aber die Diskussion hatten wir ja schon achtzig Mal.

Benutzeravatar
Thunderchild
Beiträge: 2559
Registriert: 25.01.2011 18:57
Wohnort: Hamburg

Re: Ticket Preise

Beitrag von Thunderchild » 10.03.2019 21:25

Rotorhead hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:
Rotorhead hat geschrieben:
Thunderchild hat geschrieben:Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
.
Red keinen Schotter.
BIst DU in der Branche oder hast Du nur Lust zu stänkern? :D

Streaming hat für die Bands genauso viele Vor- wie Nachteile, aber die Diskussion hatten wir ja schon achtzig Mal.
Naja,Sandkastenfreund ist europäischer A&R bei einem Major. Der erzählt was anderes (hinter vorgehaltener Hand).
Deshalb frug ich, woher Deine Argumente kommen.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24268
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Ticket Preise

Beitrag von costaweidner » 10.03.2019 21:31

Die Preisentwicklung ist zwar nicht erstaunlich, aber grade im oberen Segment schon krass. Mir relativ egal, da ich von den ganz Großen eigentlich niemanden mehr sehen muss. 55 Euro für BÖC und Queensryche 2017 war zwar an sich happig, aber für das was geboten wurde weder wirklich überteuert, noch war es das mir nicht wert.
Wenn kleinere Bands, die ich mir auch öfter ansehe (Pascow, Night Flight Orchestra) bei um die 20-25 Euro liegen sehe ich das noch ein, man unterstützt solche Bands ja auch gerne.
Silkworm hat aber schon Recht, dauert kann ich das auch nicht rausballern. Ich werde wohl tatsächlich um die 70 Euro für Toto löhnen, aber da bin ich halt irgendwie selbst Schuld. *g* Im Großen und Ganzen nehme ich aber wirklich regelmäßig nur sehr kleine Konzerte von unbekannten Bands mit anstatt auf jede Metaltour zu rennen.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Feindin
Moderator
Moderator
Beiträge: 8371
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lylesburg
Kontaktdaten:

Re: Ticket Preise

Beitrag von Feindin » 10.03.2019 22:31

Das Schlimme daran ist ja die Spirale, die das nach sich zieht.
Die erste Liga verdient halt ihre 10 Millionen nicht mehr durch Plattenverkäufe und gleicht das durch Gagenforderungen aus, die gezahlt werden, weil die Leute eh kommen. Egal ob die Ticketpreise dadurch in den letzten 15 Jahren von 60 auf 120€ steigen.

Die nächste Größenordnung geht dann halt hoch auf 60-70, Reihe 3 auf 40 usw.

Ende vom Lied: Bands die vorher mal für 5€ im Jugendheim gespielt haben kosten mittlerweile 15, weil natürlich auch die Veranstalter und Equipmentlieferanten da mitmischen und ihr Stück vom Kuchen haben möchten.

Schlimmster Auswuchs der ganzen Misere: Coverbands.

Weil die Rammsteins, AC/DCs, U2s und Metallicas dieser Welt zwar ihre Hütten mit dem "Ich geh eh nur einmal im Jahr, da ist mir der Preis egal" Publikum voll bekommen, es aber genug Leute gibt die sich das nicht leisten können oder wollen, blüht ein Markt für das "Ist ja fast das Selbe nur in kleiner" Event. Da verlangt man dann irgendwas um 25€ für Völkerball und Konsorten.
Die nehmen also ernsthaft mehr Eintritt als Bands wie Overkill oder Annihilator dafür dass sie jemanden nachmachen.
Definitiv ohne mich, aber der gute GTS kann ja mal sagen, in wieweit das auch für Clubs wie seinen wirtschaftlich sinnvoll und notwendig ist. Weil da ist die Hütte nämlich anders als bei Annihilator voll, weil eben die "80€ kann ich mir nicht leisten" Fraktion mit der Party der Nachspieler für 25 zufrieden sind.
Memory, prophecy and fantasy -
the past, the future and the dreaming moment between -
are all one country, living one immortal day.
To know that is wisdom.
To use it is the Art.

Benutzeravatar
Hyronimus
Beiträge: 9321
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Würzburg

Re: Ticket Preise

Beitrag von Hyronimus » 10.03.2019 23:11

Thunderchild hat geschrieben:Lustigerweise heulen viele Leute über Ticketpreise, die die gesamte Industrie qua Napster etc. kaputt gemacht haben.
Diese Umsonstmentalität geht mir enorm auf den Sack.
Wer Spotify hört, macht Bands kaputt. Punkt.
Woher dann das Geld nehmen?

Und: ein Konzert für 22 Euro ist nur etwas teurer als ein Kinobesuch. Und als Fan ein Klacks. Dafür bekommt man ein Sechstel Rammstein-Ticket.
https://www.onlinekosten.de/news/stream ... 08607.html

Was davon bei den Künstlern ankommt, sei mal dahingestellt. Aber dass das Geld mit Konzerten und Merch verdient wird, ist ja jetzt nicht erst seit gestern so. Und am Ende des Tages können die Konsumenten jeden Euro halt auch nur einmal ausgeben. Dank drölfzig Vinyl-Farben und siebenundneunzig Special-Tour-Editions aber zumindest mehrfach für dasselbe Produkt.
"If I can access the Internet, I might find answers." (Dan Brown)
Last.fm (jetzt mit Blingbling)

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19941
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Ticket Preise

Beitrag von Dimebag666 » 10.03.2019 23:40

Wenn ich das richtig verstanden habe, kommen die Preise für heutige Konzerttickets aber auch zustande, weil die ganze Kette an Unternehmen, die damit zusammenhängt, auch größer geworden ist. Quasi halten mehr Leute die Hand auf und verdienen mit, als das früher der Fall war.

Benutzeravatar
Susi666
Beiträge: 7049
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Warm and sheltered in my tower

Re: Ticket Preise

Beitrag von Susi666 » 11.03.2019 00:02

Für die "Testimony Of The Ancients" Anniversary Tour würde ich 25€ zahlen, für die "Consuming Impulse" Anniversary Tour eher nicht... :pommes:

Will heißen: Entscheidend ist doch, was mir persönlich ein Live-Erlebnis wert ist.
Nicht nur im Hochpreissektor, auch bei Club-Gigs oder sogar Gigs auf Spendenbasis.

Kommen noch Anreise, Unterkunft, Merch, Verpflegung und Getränke sowie möglicherweise touristische Unternehmungen dazu, macht der Preis für das Ticket doch eh den geringsten Teil aus...
Kennt ihr dieses leichte Prickeln der Vorfreude und Herzklopfen, wenn ihr einen Thread öffnet, dessen neueste Antwort mit hoher Wahrscheinlichkeit mit beleidigter Leberwurst bestrichen ist?

© by Cromwell (Sacred Metal Forum)

Antworten