Boshafte Musik *g*

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5200
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Space_Lord » 04.12.2014 21:01

für den kleinen Hirnschluckauf zwischendurch:

Benutzeravatar
Mustafa_Manson
Beiträge: 3220
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Straubing

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Mustafa_Manson » 04.12.2014 23:59


Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3941
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Nahemah » 05.12.2014 08:44

Porcupine hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
sprity hat geschrieben:Eher ruhiger als die anderen Sachen hier. Aber da du ja nicht weisst was du willst, passt vielleicht auch das:

Anna von Hausswolff - Ceremony

Junge Dame aus Schweden. Relativ minimalistisch. Es dominiert die Orgel, begleitet stellenweise von Schlagzeug und Gitarre. Ruhig, bedrückend, auch die Texte dazu.
Kein Album, auch wenn es Melodien gibt, um in guter Laune durch die Gegend zu tanzen. Von daher passt es auch zu dieser Jahreszeit.
Das ist ja auch völlig geil. Und wo nehm ich jetzt das ganze Geld her? So doof muss man mal sein, 'nen Thread aufmachen um sich selbst ins Armenhaus zu bringen.
Und natürlich nicht mal die Hälfte von dem ganzen Kram hier gehört. *lol*
Der Song ist ja wirklich total geil. Mit der Scheibe muss ich mich dringend mal intensiver auseinandersetzen.
Die Anna von Hauswolff-Platte höre ich gerade bei Spotify. Wahnsinn, ist das großartig! Düster, monoton, aber zwischendurch sind immer wieder komplett fantastische Melodien auf der Orgel gespielt zu hören. Den Gesang würde ich irgendwo im Dunstkreis Tori Amos / Kate Bush einsortieren. Eigentlich mag ich so ganz hohe Frauenstimmen nicht so gerne, deswegen wollen mir die zwei genannten Damen auch irgendwie nicht so richtig ins Ohr gehen, hier gibt das aber einen sehr tollen Gegenpol zur minimalistischen Musik. Ich bin begeistert, brauch ich auf jeden Fall, die Scheibe!

Cat Power ist selbstverständlich völlig herausragend (bis auf die letzte Scheibe, mit der werd ich einfach nicht warm), auf die wäre ich aber bei Costas Wünschen weniger gekommen. Ist zwar auch ruhig und melancholisch, aber nicht unbedingt etwas das ich als düster, negativ oder deprimierend bezeichnen würde.

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10174
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Kaleun Thomsen » 05.12.2014 11:49

Nahemah hat geschrieben: Cat Power ist selbstverständlich völlig herausragend (bis auf die letzte Scheibe, mit der werd ich einfach nicht warm), auf die wäre ich aber bei Costas Wünschen weniger gekommen. Ist zwar auch ruhig und melancholisch, aber nicht unbedingt etwas das ich als düster, negativ oder deprimierend bezeichnen würde.

Nicht? Klaro, apokalyptisch ist's nicht. Aber Cat Power zieht mich irgendwie immer mehr runter, als alle Düster-Schrammel-Psycho-Bands zusammen. Weiß auch nicht warum.
Das hier z.B., wirkt eigentlich gar nicht so fertig, aber irgendwie fühl ich mich da immer latent suizidal. :ka:
Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Nahemah
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 3941
Registriert: 12.10.2009 07:25
Wohnort: Hollywoo

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Nahemah » 05.12.2014 11:57

Ich versteh schon was Du meinst, speziell bei diesem auch eher monotonem Song, aber runtergezogen hat mich die Frau halt echt noch nie, das ist für mich eher so was für nachdenklich-melancholische Stimmungen, aber nix wonach ich vom Dach springen möchte. Ist letztendlich aber wohl einfach eine Geschmacks- und Wahrnehmungsfrage, und wenn es hier dazu führt, dass sich der kleine Costa mit der tollen Frau Marshall beschäftigt, hast Du definitiv ein gutes Werk getan. *g*

Benutzeravatar
alphaquadrant
Beiträge: 531
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Provinz Westfalen
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von alphaquadrant » 05.12.2014 14:40

@ Costa Cordalis (=OP): Und wie weit mit hören gekommen ? Gibts Feedback ? :) Ich hab 2 Seiten gehört und 2 Liedchen gedunden davon die cool sind.... wenn ich mal Urlaub hab hör ich die restlichen. :D
Slaughter of the innocent - dying for their cause
dead and buried bodies - accumulate from their wars
symbols of the righteous ones - they think the world`s their own
apocalypse of reality - In which they behold
(c)by Merauder

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 05.12.2014 14:50

Noch nicht sonderlich weit. Vieles ist natürlich auch extrem uneingängig, liegt ja in der Natur der Sache. Bis ich das alles durchgehört habe, bin ich eh alt und grau. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

GrafMattes

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von GrafMattes » 05.12.2014 15:52

Nahemah hat geschrieben: Die Anna von Hauswolff-Platte höre ich gerade bei Spotify. Wahnsinn, ist das großartig! Düster, monoton, aber zwischendurch sind immer wieder komplett fantastische Melodien auf der Orgel gespielt zu hören. Den Gesang würde ich irgendwo im Dunstkreis Tori Amos / Kate Bush einsortieren. Eigentlich mag ich so ganz hohe Frauenstimmen nicht so gerne, deswegen wollen mir die zwei genannten Damen auch irgendwie nicht so richtig ins Ohr gehen...
seit wann hat Tori Amos eine hohe stimme? ich habe und kenne alles von ihr, mit hoher stimme hat die frau nichts zu tun.

ich vermute du hast geheime alben von ihr. bitte sag mir welche!

GrafMattes

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von GrafMattes » 05.12.2014 15:53

die sängerin klingt wie Kate Bush früher. musik klingt genau wie eine mischung aus Sunnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn(((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((oooooooooooooooooooooooooooooo und Bohren.

Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 10174
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Kaleun Thomsen » 05.12.2014 20:02

Als Fanboy kann ich hier Shining nicht ungenannt lassen. Ja ja, die gängige Meinung zu Kvarforth ist mir hinlänglich bekannt darum soll's hier nicht gehen, sondern um die Musik, die kann nämlich einiges. Lirum Larum.



Besser als das ohnehin schon grandiose Original:
Kompletter Abschied von allem:
...



Swingtime is good time, good time is better time!

Benutzeravatar
Metalhos
Beiträge: 424
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Düsseldorf

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Metalhos » 06.12.2014 19:08

passt ganz gut hier.
omlette surprise.

Benutzeravatar
1984
Beiträge: 6393
Registriert: 16.09.2009 21:51

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von 1984 » 07.12.2014 21:31

Wo wir grad nebenan darueber sprachen: Du koenntes schlau sein, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und dir "Dark Side Of The Spoon" kaufen. Das passt hier auch supergut hin.
Come on man, berserker!
BC | RYM

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15954
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von PetePetePete » 08.12.2014 13:21

Oh, snap! Ganz vergessen.
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Nifterbetz
Beiträge: 486
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Nifterbetz » 09.12.2014 00:39

@Pete³: dasjawohlklar...

Hier jetzt noch Kall, die Nachfolgeband von Lifelover, vom Debut:

Mycelium Veins
SO YOU THINK I'M WASTING MY LIFE
YOU WILL LOSE YOUR INDIVIDUALITY
AND SAY THAT IT'S ALL IN MY MIND
I WON'T LIVE MY LIFE OVER AND OVER AGAIN
'CAUSE BABY I WAS BORN TO DIE
AND I KNOW WHAT I'M DOING IS RIGHT

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 763
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Deornoth » 09.12.2014 10:41

Die kürzlich erschienene A Pregnant Light Debut-LP läuft hier zur Zeit rauf und runter und lässt mich doch an diesen Thread denken: Album-Stream:
http://colloquialsoundrecordings.bandca ... ave-a-name
"And when you get damned in the popular opinion, it's just another damn of the damns you're not giving"

Antworten