Boshafte Musik *g*

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5200
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Space_Lord » 01.12.2014 20:13

costaweidner hat geschrieben:
Und auch *freu* @ SpaceLord, der hier zweineinhalb Stunden langen Kram verlinkt.
verzeih, ich wollte dich nicht vom "studieren" abhalten. :(

ansonsten, hier noch ein Seelenschmeichler für die Tage am Herd:

GrafMattes

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von GrafMattes » 01.12.2014 20:14

PetePetePete hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:
costaweidner hat geschrieben:Von Bohren hab ich die "Sunset Mission" schon auf der Einkaufsliste.
Warum? Black Earth, Geisterfaust und Dolores sind allesamt besser.
Keine Ahnung. Hatte irgendwer als schlau anberaumt. *g* Die Songs, die ich von der kenne fand ich auch top eigentlich.

*huld* aber @ deine Menge an Tipps
Naja Sunset Mission ist halt schon easy listening irgendwie (im Bohren-Kontext). Gutes Ding, aber ohne die düstere Magie der Black Earth oder der minimalistischen Monotonie und "Härte" der Geisterfaust, geschweige denn die Macht udn Ausmaße der Dolores.
sieh die Sunset Mission mal als das was sie ist: als leichtfüßiges album. und genug düster-meisterwerke sind auch drauf mit Painless Steel und den letzten beiden songs. und trotz aller leichtfüßigkeit ist auch die gesamtatmosphäre schon düster und abseitig.

Dolores ist für mich das, was du Sunset Mission vorwirfst. einen tick zu straight und eingängig. da fehlt einfach das experimentell-majestätisch-verschrobene.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9298
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von MetalEschi » 01.12.2014 20:15

costaweidner hat geschrieben:
MetalEschi hat geschrieben:Die frühen The Cure-Alben, vor Allem Pornography. Disintegration mal testen, könnte dir aber zu weinerlich sein teilweise.
Will ich mich schon immer mal mit beschäftigt haben eigentlich.
Was ist eigentlich mit Killing Joke?
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 15954
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von PetePetePete » 01.12.2014 20:16

Keine Frage, man kann Sunset Mission als deren Highlight ansehen, ich kann das auch verstehen, mir ist die aber schon fast ein bisschen zu konventionell und klingt mir zu... "warm" irgendwie. Und der Kleine Mann hier will ja nunmal Wintermusik, ne? Da kann ein Album mit "Sunset" im Titel schonmal auf Prinzip nicht die richtige Wahl sein. *Begründung sei*

Edit: Allein die Orgel ist jawohl, verroben, kauzig und erhaben genug, um Dolores vor die Sunset Mission zu stellen.
Memes and Psychrock. All else is for naught.

last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete

Benutzeravatar
Nifterbetz
Beiträge: 486
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Nifterbetz » 01.12.2014 20:25

Stumm sind ziemlich ähh Stummpf, hehe
Burning Witch mit den Leuten von Sunn O))), Khanate und sowieso meine Lieblingsband. Spancer muss gekannt werden!! Versus The Stillborn Minded sind genial und Splitpartner von Spancer und verdammt sexy undundund Eins der besten Alben der letzten Jahre im Bereich Funeral Doom
SO YOU THINK I'M WASTING MY LIFE
YOU WILL LOSE YOUR INDIVIDUALITY
AND SAY THAT IT'S ALL IN MY MIND
I WON'T LIVE MY LIFE OVER AND OVER AGAIN
'CAUSE BABY I WAS BORN TO DIE
AND I KNOW WHAT I'M DOING IS RIGHT

Benutzeravatar
Nifterbetz
Beiträge: 486
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Nifterbetz » 01.12.2014 20:29

Und bitte alles von B.SON liebhaben..
SO YOU THINK I'M WASTING MY LIFE
YOU WILL LOSE YOUR INDIVIDUALITY
AND SAY THAT IT'S ALL IN MY MIND
I WON'T LIVE MY LIFE OVER AND OVER AGAIN
'CAUSE BABY I WAS BORN TO DIE
AND I KNOW WHAT I'M DOING IS RIGHT

Benutzeravatar
sprity
Beiträge: 6225
Registriert: 11.05.2010 00:39
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von sprity » 01.12.2014 21:21

Eher ruhiger als die anderen Sachen hier. Aber da du ja nicht weisst was du willst, passt vielleicht auch das:

Anna von Hausswolff - Ceremony

Junge Dame aus Schweden. Relativ minimalistisch. Es dominiert die Orgel, begleitet stellenweise von Schlagzeug und Gitarre. Ruhig, bedrückend, auch die Texte dazu.
Kein Album, auch wenn es Melodien gibt, um in guter Laune durch die Gegend zu tanzen. Von daher passt es auch zu dieser Jahreszeit.
Zuletzt geändert von sprity am 01.12.2014 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
"The only music debate I will ever get into is Zeppelin versus Who because one side is so clearly right and one side is so clearly wrong."‬

@Discogs - @Goodreads

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 21:21

PetePetePete hat geschrieben:Keine Frage, man kann Sunset Mission als deren Highlight ansehen, ich kann das auch verstehen, mir ist die aber schon fast ein bisschen zu konventionell und klingt mir zu... "warm" irgendwie. Und der Kleine Mann hier will ja nunmal Wintermusik, ne? Da kann ein Album mit "Sunset" im Titel schonmal auf Prinzip nicht die richtige Wahl sein. *Begründung sei*

Edit: Allein die Orgel ist jawohl, verroben, kauzig und erhaben genug, um Dolores vor die Sunset Mission zu stellen.
Ja gut, die Bohren-Scheibe war aber schon länger auf der Liste. Hier im Thread such ich jetzt halt akustische Winterdepression. *g*

*durch die Tipps hören geh*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 21:24

Wieso hatte mich bisher niemand gezwungen mich mit The Cure zu beschäftigen? Unholde.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10082
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von infected » 01.12.2014 21:27

Cult of Luna - The Beyond
Mehr vertonter Hass, Apokalypse und Walze geht ansich kaum.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Tailgunner
Beiträge: 5816
Registriert: 26.07.2010 19:01
Wohnort: Somewhere in Time

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Tailgunner » 01.12.2014 21:31

costaweidner hat geschrieben:Wieso hatte mich bisher niemand gezwungen mich mit The Cure zu beschäftigen? Unholde.
Du bist noch soooo jung....

Trillogy-DVD Kaufen und fuer immer schweigen.
Now I am a 21st Century digital unicorn

Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5200
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Space_Lord » 01.12.2014 21:37

Geheimtipp: Curl Up And Die - zynische Texte, putzige Cover, musikalisch zwischen Epik und Drastik. Und tot.

und der alte Mann hat recht mit Cult Of Luna - The Beyond.

Benutzeravatar
mercedeath
Beiträge: 134
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von mercedeath » 01.12.2014 22:01

"Teethed Glory and Injury" von Altar of Plagues könnte was sein - Black Metal mit Elektro-/Postrock-/Industrial-/Noiserock-Anteilen vermischt, also sehr vielgestaltig, aber für mich nie nervig und deutlich zugänglicher, als es die Mischung vermuten lässt. Kenne kein vergleichbares Album, bin jedes Mal auf eine schöne Art fertig, wenn ich damit durch bin, und wundere mich, warum ich es nicht öfter, ständig höre:

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 22:08

Ich komm natürlich mit dem Hören kaum hinterher, Inter Arma hab ich mir jetzt allerdings schon notiert.

Und wie sehr herrschen denn bitte SubRosa? :o
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 22:23

sprity hat geschrieben:Eher ruhiger als die anderen Sachen hier. Aber da du ja nicht weisst was du willst, passt vielleicht auch das:

Anna von Hausswolff - Ceremony

Junge Dame aus Schweden. Relativ minimalistisch. Es dominiert die Orgel, begleitet stellenweise von Schlagzeug und Gitarre. Ruhig, bedrückend, auch die Texte dazu.
Kein Album, auch wenn es Melodien gibt, um in guter Laune durch die Gegend zu tanzen. Von daher passt es auch zu dieser Jahreszeit.
Das ist ja auch völlig geil. Und wo nehm ich jetzt das ganze Geld her? So doof muss man mal sein, 'nen Thread aufmachen um sich selbst ins Armenhaus zu bringen.
Und natürlich nicht mal die Hälfte von dem ganzen Kram hier gehört. *lol*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Antworten