Boshafte Musik *g*

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Antworten
Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 17:03

Tach, Volk.
Ist ja nun wieder die Zeit vom Jahr, Minderwetter, elendes Volk penetriert mit Weihnachtsstimmung, da wollte ich mich mal wieder auf die Suche nach schöner Antimusik begeben. :D

Was ich genau suche, weiß ich eigentlich selbst nur so halb. Genretechnisch bin ich offen. Sollte aber schon wirklich düster/negativ/deprimierender Kram sein. Gerne auch schön abgründig, aber vielleicht nicht ausschließlich rifflastig, darf sich also auch mal 'ne Melodie reinverirren. Tempo eigentlich auch egal, primär vermutlich langsam, darf man auch mal aggressiv knallen so à la erste Type O oder frühe Crowbar. Muss auch nicht zwingend aus der Krachrichtung kommen (darf aber natürlich), kann auch ruhig und finster sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Dementsprechen wusste ich auch nicht in welches Unterforum damit, also halt mal hier rein. Vielleicht verhindert das auch, dass mir irgendjemand mit [Ploppi]langsam spielenden Power-Metal-Bands[/Ploppi] kommt und behauptet, dass das boshafter Doom sei. *g*

So, ich hoffe mal aus dem Gefasel lässt sich was entnehmen.

Edit: Da ich ja selber absolut kein Experte für das bin, was ich suche, haue ich einfach mal Kram raus, der IMO top zu Jahreszeit und Wetter passt. Isis, Neurosis, Type O Negative, Joy Division, Crowbar, 16 Horsepower. So, noch mehr Verwirrung gestiftet. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2041
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von panzerkreuzer » 01.12.2014 17:14

eine platte, die mich gestern den ganzen tag beschäftigt hat. passt evtl in dein beuteschema.
correction house, nebenprojekt von neurosis und eye hate god leuten.
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Weakling » 01.12.2014 17:17

Das dieses Jahr veröffentlichte Debüt von Mantar könnte ganz gut passen:
Ansonsten vielleicht Grief:

Wobei das jetzt beides eher krachig-sludgig ist, aber halt die richtig angepisste Seite statt die eher stoner-mäßige Variante.

Ich weiß jetzt nicht, ob das unter "langsam gespielter Power Metal" fällt, aber mal noch was aus der Doom-Ecke:
Zuletzt geändert von Weakling am 01.12.2014 17:26, insgesamt 1-mal geändert.
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
panzerkreuzer
Beiträge: 2041
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: essen

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von panzerkreuzer » 01.12.2014 17:26

mantar wissen zu gefallen
put down that flag, put it away, whatever it says, no matter the colour, you will always be used by another...

GrafMattes

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von GrafMattes » 01.12.2014 17:43

Fear of god?

Benutzeravatar
Weakling
Beiträge: 3171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Edinburgh

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Weakling » 01.12.2014 18:10

GrafMattes hat geschrieben:Fear of god?
Stimmt, das müsste 100% ins Schwarze treffen! Die Scheibe (ich meine "Within The Veil", ist ja das Referenzwerk, denke ich?) hab ich leider nicht, hätte ich aber gerne. Aber da die etwas teurer zu sein scheint, wird sich das auch nicht so bald ändern, fürchte ich.
It's okay password, I'm insecure too.

Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 390
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Thomas L » 01.12.2014 18:14

SWANS

Benutzeravatar
GoTellSomebody
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 19101
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Rheine

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von GoTellSomebody » 01.12.2014 18:22

Ringsgwandl

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 18:23

Thomas L hat geschrieben:SWANS
Da hab ich "To Be Kind" am Start. Ist natürlich riesig.

Fear Of God hab ich völlig vergessen. Kenne ich so mit halbem Arsch, muss ich mich mal genauer mit auseinandersetzen.

Den Corrections-House-Song hab ich mal angehört jetzt. Atmosphäre top, kommt aber irgendwie kein so rechter Fluss auf. Ist der Gesang auf der ganzen Scheibe verzerrt?

Rest hör ich noch.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9298
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von MetalEschi » 01.12.2014 19:24

Die frühen The Cure-Alben, vor Allem Pornography. Disintegration mal testen, könnte dir aber zu weinerlich sein teilweise.
hier kommt die Signatur hin

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 19:24

MetalEschi hat geschrieben:Die frühen The Cure-Alben, vor Allem Pornography. Disintegration mal testen, könnte dir aber zu weinerlich sein teilweise.
Will ich mich schon immer mal mit beschäftigt haben eigentlich.
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 390
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Thomas L » 01.12.2014 19:28

costaweidner hat geschrieben: Da hab ich "To Be Kind" am Start.
Das ist gut!
costaweidner hat geschrieben:Ist der Gesang auf der ganzen Scheibe verzerrt?
Nein. "Last City Zero" ist ein großartiges und extrem abwechslungsreiches Album.
Schon mal in die Sachen von Scott Walker (mit und ohne Sunn O))) ) reingehört? Zieht gut runter.
Ansonsten ist halt Celtic Frost - Monotheist immer noch ein Benchmark für mich in Sachen "Böse".

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 19:30

Scott Walker muss ja so richtig abgefahrener Kram sein, ne? Gibt's für seine dunkle Phase was halbwegs Charakteristisches zum Anhören? Der junge Walker war ja scheinbar völlig anders, meine ich gelesen zu haben.

Mantar hab ich jetzt auch mal gehört. Trifft zwar nur bedingt das Beuteschema des Threads, glaube ich, ist aber trotzdem geil. *g*
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 19916
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von Dimebag666 » 01.12.2014 19:32

Ich hab nur die Platte von Scott Walker mit Sunn O))) und die könnte ziemlich gut in dein Beuteschema passen.

Benutzeravatar
costaweidner
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 24185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Middletown
Kontaktdaten:

Re: Boshafte Musik *g*

Beitrag von costaweidner » 01.12.2014 19:34

Dimebag666 hat geschrieben:Ich hab nur die Platte von Scott Walker mit Sunn O))) und die könnte ziemlich gut in dein Beuteschema passen.
Ich wusste gar nicht, dass der mal was mit Sunn O))) gemacht hat (wobei ich von denen auch nix kenne). Erinnere mich bloß an ein Review von Janeck zu "The Drift", dass sich gleichermaßen interessant und bedenklich las. *g*

Aber hier, äh. Grief, ne? Volle Kanne mein Ding. :o
"Wenn den Leuten hier einer sagte, sie seien einem Rattenfänger aufgesessen, sie ließen ihn auf der Stelle verhaften und bejubelten den Rattenfänger um so fanatischer."

Oh the wind can carry
All the voices of the sea
Oh the wind can carry
All the echoes home to me

Letterboxd - My life in film.

Antworten