IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4028
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Shadowrunner92 »

Finde die Scheibe immer besser. Noch nicht ganz auf Augenhöhe mit ASOP, aber auf dem Weg dahin.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
6666
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 2011
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Metal Metal Land
Kontaktdaten:

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von 6666 »

nach zwei durchläufen: tolles album, super produktion. zwar pop mit gitarren, aber egal. dann halt schöner pop mit gitarren.
"I can't only not see light... I can't find the tunnel"
http://www.musik-sammler.de/sammlung/6666
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3032
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Axe To Fall »

Für Pop bräuchte man aber das Talent eingängige und fließende Songs zu schreiben.
Benutzeravatar
Errraddicator
Beiträge: 1336
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Errraddicator »

Axe To Fall hat geschrieben:Für Pop bräuchte man aber das Talent eingängige und fließende Songs zu schreiben.
Genau das is das was mich so stört.
Ich mein es gibt ja durchaus gute Rock-Pop-Bands.
z.B. Birds Of Tokyo sind Poppig Kitschig wie es schlimmer nich geht, schreiben aber super Songs und haben vor allen Dingen auch einen entsprechenden Sänger.
Gerade der Posten is bei poppiger Musik ja noch 10x wichtiger wie bei Metal.
Und deshalb versagen für mich die neueren In Flames halt leider völlig. :-(
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1534
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von flyingpumpkin »

Sagt mal, was definiert ihr bitteschön als Pop? Woran macht ihr denn aus, dass das ein Pop-Album ist? Weil Anders Friden nicht mehr durchgängig growlt? Weil der Chorus bei fast jedem Song eingängig ist? Weil es dezente Synthie-Spielereien gibt? Das gab es doch alles schon seit Clayman, abgesehen davon das Friden früher halt nicht singen konnte und deswegen durchgängig gegrowlt hat. Ich weiß ja nicht welches Album ihr gehört habt aber ich finde die Gitarren für eine reine Pop-Produktion viel zu agressiv und das Gegrowle ebenfalls. Ich meine demnach ist Only For The Weak oder Pinball Map ja auch reiner Pop. Sicherlich ist das kein reinrassiger Melodic Death Metal mehr aber demnach waren die Alben ab Clayman das ja auch nicht.

Und grundsätzlich müssten alle traditionellen Heavy-Metal, Hard Rock, Melodic Metal etc. etc. Bands Pop sein.
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
Shadowrunner92
Beiträge: 4028
Registriert: 18.03.2011 20:51

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Shadowrunner92 »

Ich entdecke immer noch neue Lieblingsmomente an der Scheibe, mir ist völlig unklar, was hier am Songwriting rumgemäkelt wird. Es gibt so viele tolle Details! Der Beat-Einsatz in der Strophe von "Paralyzed" zum Beispiel, oder das Solo in "Filtered Truth". Das Album hat gefühlt 100% mehr Substanz als der Vorgänger.
"Anything else that annoys you about Stacy?"
- "She makes me go to bed at, like, 8 in the afternoon."
Benutzeravatar
flyingpumpkin
Beiträge: 1534
Registriert: 11.04.2013 07:58

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von flyingpumpkin »

Geht mir nach wie vor genau so, lief gestern im Auto auf voller Lautstärke. Ist das Teil geil!
Shadowrunner92 hat geschrieben:Das Album hat gefühlt 100% mehr Substanz als der Vorgänger.
*Unterschreib*

Bei der neuen springen einem die Hits nicht gleich so offensichtlich mitm Arsch ins Gesicht wie aufm Vorgänger. Dafür ist die neue Platte aber wesentlich spannender und dürfte langlebiger bleiben als SOAPF
https://www.youtube.com/watch?v=3iULDtpPGgo
Unser Lyric-Clip zu unserem Song "Never Walk Away".
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3032
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Axe To Fall »

Shadowrunner92 hat geschrieben:Ich entdecke immer noch neue Lieblingsmomente an der Scheibe, mir ist völlig unklar, was hier am Songwriting rumgemäkelt wird. Es gibt so viele tolle Details! Der Beat-Einsatz in der Strophe von "Paralyzed" zum Beispiel, oder das Solo in "Filtered Truth". Das Album hat gefühlt 100% mehr Substanz als der Vorgänger.
Die Ideen auf der Platte sind alle ziemlich gut, nur werden die IMO nie schlüssig in die Songs eingefügt. Da passt irgendwie nichts zusammen.
Benutzeravatar
danzig
Beiträge: 86
Registriert: 28.10.2010 20:08

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von danzig »

Nun ja, ich bin mal gespannt ob die die Hallen füllen können - Kempten BigBox passen an die 8.000 rein...
Find ich ja schon seeeehr optimistisch, die Location-Buchungen.
BOW FOR THE KODEX
Benutzeravatar
SHEOLDAEMON
Beiträge: 271
Registriert: 28.07.2011 20:29

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von SHEOLDAEMON »

Ich muss ja echt gestehen, dass mir "Siren Charms" extrem gut reingeht und mich völlig kalt erwischt hat. Ich bin riesiger Fan von "The Jester Race" und mag auch die beiden Nachfolger noch sehr. Ab "Clayman" hat mich von denen aber nichts mehr packen können, ich finde das meiste sogar echt schlecht (oder besser, es trifft so garnicht meinen Geschmack)...ich habe vom aktuellen Werk wirklich NICHTS erwartet aber wie bei jeder Scheibe dachte ich mir, komm...hör´s dir einfach mal an, wer weiss. Und das Teil wächst bei mir mit jedem Durchgang weiter. Ich finde die Songs einfach geil, die Clean Vocals endlich mal überzeugend und mitreissend. Die ganzen elektronischen Spielereien fügen sich super ein, die typischen In Flames Melodien und Riffs sind reichlich vorhanden und ich finde die Scheibe für IF Verhältnisse teilweise sogar echt wuchtig. Klar ist das kein Melodic Death mehr und hat geht schon aber meine Fresse, das sind die schon seit Ewigkeiten nicht mehr und die alten Alben klaut uns ja keiner...
Auch den Sound finde ich sehr gelungen, vor allem die Drums (der Trommler macht das eh spitze, spielt völlig songdienlich und baut immer mal wieder saugeile Kleinigkeiten ein)...mir macht´s Spass!
Evil never dies...it just sleeps!
Benutzeravatar
Iqui
Beiträge: 1318
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Förde
Kontaktdaten:

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Iqui »

Album wird immer besser! Ich finde das hier ist die beste In Flames seit langem. Im übrigen finde ich gerade die gesangsleitung wirklich grossartig. Ist zwar eher ein ruhiges bzw. seichters Album, macht aber nix- die Songs sind super.
Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 2278
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von SirFranklin »

Sorry fürs ausbuddeln...

Hab sie damals nach zweimaligem Hören in den Schrank gepackt (= meiner Frau gegeben^^) weil sie mich überhaupt nicht gepackt hat. Sie fährt voll drauf ab und hat sie jetzt auf der Fahrt in den Urlaub 3 Mal am Stück im Auto laufen lassen... und was soll ich sagen, so schlecht ist die echt nicht. Ist halt nicht sonderlich hart, aber ein paar tolle Tracks und Ideen sind schon drauf.
"Ich feier mich gerade selbst."
Benutzeravatar
Dimebag666
Beiträge: 20448
Registriert: 14.12.2011 21:01
Wohnort: Thanfield

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von Dimebag666 »

Warum sitzt deine Frau im Schrank?
Benutzeravatar
SirFranklin
Beiträge: 2278
Registriert: 18.02.2013 17:44
Wohnort: Pfalz

Re: IN FLAMES - Siren Charms (05.09.2014)

Beitrag von SirFranklin »

Da wohnen ihre Schuhe, nur dort kann sie glücklich sein. Quasi ne Win-Win-Situation :pommes:
"Ich feier mich gerade selbst."
Antworten