Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Cryptorchid
Beiträge: 7687
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Cryptorchid »

Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22048
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von NegatroN »

SacredMetalMichael hat geschrieben:Schief ist irgendwie das falsche Wort, ich finde viele Gesangslinien halt neben der Spur...
Sie nehmen nicht die naheliegendsten Harmonien, das stimmt wohl. Ist aber bei mir genau das, was mich so anspricht. Ich finde den mehrstimmigen Gesang völlig geil.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7253
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Rivers »

SacredMetalMichael hat geschrieben:Ich würde das ja alles echt gut finden (das Artwork ist beispielsweise brillant), aber es klappt nicht. Liegt hauptsächlich am Gesang, der oft einfach richtig falsch ist. Bei vielen Refrains/Melodien rollen sich mir echt die Fußnägel auf.
Naja, aber ich kann ja nicht alles gut finden... 8)
Alles andere hätte mich jetzt echt gewundert. Baroness ey... Aber ich höre mir mal Deine 9.5er 7" an. :)
Endamon

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Endamon »

Die beiden Alben gefallen mir übrigens besser als die Rush, die bei mir abgebaut hat. Aber die Rush wäre sowieso nicht Album des Jahres bei mir geworden obwohl das Album natürlich sehr gut ist und bleibt. Bin selber überrascht weil ich vorher von der Band Baroness noch gar nichs gehört habe, zwar hier im Forum die Threads zu den vorherigen Alben damals gelesen, sind mir aber nie so rein gelaufen das ich mich mit denen beschäftigen wollte. Bin wirklich äusserst positiv überrascht.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von MetalEschi »

Rush just doesn't do it for me, you know?
Wundert mich nicht, hab die Band seit jeher nur teilweise verstanden.
hier kommt die Signatur hin
Endamon

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Endamon »

Rush haben Jahre bei mir gebraucht bis ich hier im Forum durch Ploppi den Schalter umlegen konnte und für mich eindeutig eine der besten Bands aller Zeiten.
Zuletzt geändert von Endamon am 04.08.2012 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von MetalEschi »

Ich hab mich mit einigen Songs und Alben anfreunden können und mag besonders Grace Under Pressure und 2112 sehr gerne, aber dieses übersinnliche, geniale Element, dass sie in den Adelsstand erhebt, hab ich noch nicht gefunden. Muss ja auch nicht.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Defeated Hero
Beiträge: 4598
Registriert: 04.08.2012 17:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Defeated Hero »

Axe To Fall hat geschrieben:Album des Jahres?
Für mich bislang auf jeden Fall, was schon was heißen will, wenn in dem Jahr auch Gojira, Meshuggah und Prong hervorragende Alben abgeliefert haben.
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3765
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von gunto »

NegatroN hat geschrieben:Das war übrigens RICHTIG GROSS gestern!

Winziger Club, gerammelt voll, Spitzensound (...) und eine hochmotivierte Band. Spielerisch völlig geil und dabei gut ab- und in den Songs aufgegangen. Und das zusätzliche Pfund, dass die neuen Songs live haben, macht sie halt nochmal geiler.
Genau das selbe kann man über das Konzert in Berlin gestern schreiben, hat sehr viel Spaß gemacht, obwohl Luft und Temperatur im Club eigentlich schon jenseits des Zumutbaren gewesen sind, am Anfang dachte ich erst, ich halte das da maximal 20 Minuten drin aus. Als die Band erstmal richtig angefangen hatte, habe ich das dann aber gar nicht mehr so gemerkt. :)

Spitzenset, querbeet durch alle Alben haben die inzwischen eine irsinnige Hitdichte, der Schwerpunkt lag auf Rot, Blau und Gelb, was mir entgegengekommen ist. Durchweg alle Songs wurden gut umgesetzt, hervorheben möchte ich dabei "Swollen And Hollow" und "Eula", das war ganz große Klasse!
Benutzeravatar
SohnVomTrainer
Beiträge: 341
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von SohnVomTrainer »

war ja sehr skeptisch ob des aktuellen Albums, aber das Konzert gestern war wirklich spitze! Auch wenn der Magnet mal echt kein gute Laden ist (dreckige Säule mitten im Raum!), hat es echt Spaß gemacht. Klasse auch, dass die Lichtshow bei allen Alben farbgemäß abgestimmt war, cool! Die neuen Songs fand ich live besser, aber immer noch nicht gut. Hat der guten Stimmung aber keinen Abbruch getan :-) Und "Isak" am Ende, herrlich!
Wenn ich nachts nicht schlafen kann, liegt es immer nur daran, dass du mich wach hältst die ganze Zeit, Bayern München für die Ewigkeit!
Musiksammlung
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9362
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von MetalEschi »

Ich bin bei dem Album mittlerweile kurz vor der Höchstnote. Außer Katatonia kann ich mir wenig vorstellen, was der Scheibe am Jahresende gefährlich werden kann.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 2981
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Axe To Fall »

Doch, Between The Buried And Me und Converge. Wird aber dennoch für beide schwer.

Ich feier gerade wieder "Green Theme" ab. Wie triumphal Musik sein kann, unglaublich.
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3765
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von gunto »

SohnVomTrainer hat geschrieben:Auch wenn der Magnet mal echt kein gute Laden ist (dreckige Säule mitten im Raum!)
Das fand ich auch sehr nervig. Der Sound war zwar echt OK, aber ansonsten ist das überhaupt kein guter Raum für Konzerte. Außerdem ist der Laden eigentlich für dieses Konzert schon völlig unterdimensioniert gewesen.

Dazu halt das echt miese Raumklima, das die ganze Sache für mich leider zu einem ziemlich teuren Spaß gemacht hat: Hatte meinen Android MP3 Player unbedacht auf Standby in der Hosentasche anstatt ihn komplett auszuschalten, mitten im Konzert ist dann die CPU abgeraucht, habe noch den Geruch nach schmelzendem Halbleiter wahrgenommen, in dem Moment aber nicht dran gedacht, da wäre es dann aber auch eh zu spät gewesen. :(
Benutzeravatar
DMB
Beiträge: 96
Registriert: 06.08.2012 17:51

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von DMB »

Gelb ist bei mir gelandet. Jeder Durchgang macht Spaß und lässt mich jede Seite zweimal drehen bevor ich umdreh.
Aber Grün? Will nicht so recht bei mir bisher.
doomsday is no thread, we're already dead
Benutzeravatar
Sulfura
Beiträge: 2409
Registriert: 18.02.2010 21:08

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Sulfura »

Baroness-Frontmann Baizley
"Musik kriecht immer aus der Dunkelheit"

http://www.spiegel.de/kultur/musik/inte ... 48453.html
Antworten