Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Nezyrael
Beiträge: 3283
Registriert: 15.02.2010 18:29

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Nezyrael »

Weiterentwicklung ist ja prinzipiell super, aber dann auch bitte mit guten Songs.
Zertifiziertes Bibelbrot
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3878
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von gunto »

Gefällt mir von den hier verlinkten Songs bisher am besten :)
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7820
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Rivers »

Unglaublich. Ich habe Tränen der Freude in den Augen. Ich hätte sowas poppiges nicht erwartet. Einfach geil.

Lied 1 ist ein fantastischer Wellenbrecher
Lied 2 ein toller Arschwackler
Lied 3 ziemlich melancholisch.

*Avatar angepasst hab*
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7820
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Rivers »

Doomrock Mailorder hat geschrieben:18 sagenhafte Songs, die aus einer angesagten Underground-Metalband Rockgiganten machen. [...] Das Songwriting, der Sound, die Songtexturen sind meilenweit von den Vorgängeralben 'Red Album' und 'Blue Record' entfernt, ohne das man ihre große Qualität anzweifelt. Die Hooks brennen sich sofort ins Gehirn ein, die Riffs nisten sich schon nach einmaligen Hören ins Bewußtsein ein,[...]
Klingt nach Waschzettel, oder?
Klingt aber auch gut, oder?
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7820
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Rivers »

Ich habe mal ein paar Reviews gelesen, die schon im Netz rumgeistern. Hier ist der von AllMusic/Rovi, die meistens ganz gut passen: http://www.allmusic.com/album/yellow-green-mw0002362483

Es wird poppiger, nichts für konservative Fans, die was in Richtung Rot oder Blau oder EPs erwarten. Teilweise scheint es etwas öde zu werden, vielleicht logisch bei einer Doppel-LP. Einige Reviews tun so, als wäre die Rettung der Welt nahe.

Die 3 Singles machen mich jedenfalls ziemlich wuschig... auweija...
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9861
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von MetalEschi »

Habs jetzt ein paar Mal gehört. Junge, Junge, da sind aber ein paar arge Längen drin. :gaehn:
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2021
Benutzeravatar
gunto
Beiträge: 3878
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Berlin

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von gunto »

Eigentlich hatte ich vor, die abgesehen von den 2-3 bekannten Vorabsongs blind zu kaufen. So langsam kommen mir arge Zweifel. :(
Benutzeravatar
Rivers
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 7820
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: *̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ ̡͌l̡̡

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Rivers »

MetalEschi hat geschrieben:Habs jetzt ein paar Mal gehört. Junge, Junge, da sind aber ein paar arge Längen drin. :gaehn:
*seufz*
Benutzeravatar
Dew-Scented-Busch
Beiträge: 2538
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Dew-Scented-Busch »

gunto hat geschrieben:Eigentlich hatte ich vor, die abgesehen von den 2-3 bekannten Vorabsongs blind zu kaufen. So langsam kommen mir arge Zweifel. :(
Mir nicht. Ich zitiere aus der neuen Decibel: "You might be shocked of its accessibility (but) as of this writing, I've played it more than any other 2012 release. [...] Yellow & Green is not extremely extreme. But if you've got open ears, it's new noise you need in your life". Nicht vorab alles von den Kulturbanausen madig reden lassen.
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 15573
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Apparition »

Ich glaube, das ist mir zu eingängig. Zumindest die drei Vorabsongs, das ist alles ein bisschen arg Middle Of The Road.

Dafür schlagen bei mir jetzt gerade Kylesa ziemlich ein. Hat auch lang genug gedauert...
Ihr macht Euch das zu einfach. Ihr versucht hier immer, beide Seiten zu verstehen.
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 16637
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: andere seite weser.
Kontaktdaten:

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von PetePetePete »

Ich hab nicht erwartet, dass mir das Album auch nur annähernd so gut gefallen würde wie die beiden Vorgänger und genau das bewahrheitet sich auch. Klingt schon fast ein bisschen... hmm, ja fast schon bieder.
Pog? Pog.

#aufwerdern
last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Eiswalzer
Beiträge: 5593
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In the Land of Wind and Rain
Kontaktdaten:

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Eiswalzer »

Mal schauen, ob ich da vor Veröffentlichung noch reinhöre. Und komisch, dass andere Leute sogar "Blue Record" gegenüber dem Debüt für mainstreamiger und langweiliger halten. Ansonsten wollte ich nebenbei bemerkt haben, dass es doch irgendwie kurios ist, heutzutage so viele Bands auf "-ess" zu kennen. Baroness, Priestess, Huntress, Christian Mistress...
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5326
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von Space_Lord »

Hab nur mal so querbeet einige Songs angetestet. Bisschen arg seicht & gleichförmig, aber zwischendrin auch immer mal wieder Perlen. Wird mir schon reinlaufen in Gänze dann, aber Begeisterung sieht anders aus. Vielleicht mit nem Bubble Tea intus.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9861
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Baroness - Yellow & Green (Juli 2012)

Beitrag von MetalEschi »

In manchen Stimmungen fühlt sich die Musik ganz gut an, so an etwas einsamen, nachdenklichen Stunden. Die ich die aber nicht allzu häufig erleben will, ist das allgemein immer noch eher schwierig konsumierbar in meinen Ohren.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2021
Antworten