The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Antworten
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3066
Registriert: 23.04.2011 11:36

The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Axe To Fall »

Ich zitiere visions.de:
Die Platte ist fertig, jetzt hat sie auch einen Namen. Ende Mai gehen The Gaslight Anthem dann mit Soundgarden auf Tour.

In einem Interview mit Fender beendete Brian Fallon endlich das Rästel um den Titel der neuen Platte. "Handwritten" soll sie heißen und wie wir bereits berichteten, sind alle Songs für das Album schon im Kasten.

Zudem dürfte die Band demnächst einen gewaltigen Popularitätsschub bekommen. Gaslight Anthem werden bei drei europäischen Konzerten die zurückgekehrten Grunge-Ikonen Soundgarden unterstützen. Neben Frankreich und Italien darf sich damit auch Deutschland auf diese große Kombination freuen.
VISIONS empfiehlt:
Soundgarden
The Gaslight Anthem

31.05. Berlin - Zitadelle
Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Norben »

Die letzte Scheibe war schon eher mau und dann hat sich der Herr Fallon auch noch als untragbarer Vollaffe geoutet. Sorry, so nicht.
Benutzeravatar
kevsauer1
Beiträge: 3157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Alsdorf

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von kevsauer1 »

YES

Mal Vorausgesetzt das Rush und der Boss nicht an ihre absoluten Sternstunden anknüpfen können steht das Album des Jahres damit eindeutig fest!!

Bleibt nur zu hoffen das die Jungs ne ausgedehnte Europa Tour starten.
Musik-Sammler

2015

26.10. Solstafir
01.11. Dave Matthews Band
15.01. Steven Wilson
2016 Keep It True
2016 Acherontic Arts Festival
2016 RHF
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von NegatroN »

Ich mag sowohl die letzte wie auch Elsie, von dem her freu ich mich schon mal.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Errraddicator
Beiträge: 1336
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Errraddicator »

Ich hab die letzten beiden und die find ich beide geil, von daher freu ich mich natürlich.
Bin auch ma gespannt, wie die Live so sind. :)
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 874
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Deornoth »

Hm. Zwar habe ich Herrn Fallons seine Aussagen mittlerweile schon einigermaßen verziehen, aber die richtig zitterige Vorfreude wie vor dem letzten Album will sich trotzdem nicht einstellen. Dafür lief American Slang dann doch zu sehr an mir vorbei.
I want to smash my face into that god damn radio
It may seem strange but these urges come and go
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von NegatroN »

Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, was an American Slang so groß schlechter (oder überhaupt nur anders) sein soll als am Vorgänger.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
kevsauer1
Beiträge: 3157
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Alsdorf

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von kevsauer1 »

NegatroN hat geschrieben:Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, was an American Slang so groß schlechter (oder überhaupt nur anders) sein soll als am Vorgänger.
Geht mir auch so
Musik-Sammler

2015

26.10. Solstafir
01.11. Dave Matthews Band
15.01. Steven Wilson
2016 Keep It True
2016 Acherontic Arts Festival
2016 RHF
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9609
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von MetalEschi »

NegatroN hat geschrieben:Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, was an American Slang so groß schlechter (oder überhaupt nur anders) sein soll als am Vorgänger.
Da kann ich nur für mich persönlich sprechen: 59 Sound hat mich mit seiner Melancholie und Nostalgie und vor Allem auch mit seiner textlichen Ausrichtung emotional viel mehr gepackt als American Slang. Fallons Texte auf der 59 Sound konnte ich stellenweise als Abdruck meiner Gedankenwelt interpretieren, das war auf der AS nicht so.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von NegatroN »

MetalEschi hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, was an American Slang so groß schlechter (oder überhaupt nur anders) sein soll als am Vorgänger.
Da kann ich nur für mich persönlich sprechen: 59 Sound hat mich mit seiner Melancholie und Nostalgie und vor Allem auch mit seiner textlichen Ausrichtung emotional viel mehr gepackt als American Slang. Fallons Texte auf der 59 Sound konnte ich stellenweise als Abdruck meiner Gedankenwelt interpretieren, das war auf der AS nicht so.
Genau das verstehe ich nicht. 59 Sound ist musikalisch einen Tick mehr Punk, "räudiger" und weniger glatt. Das stimmt, betrifft für mich aber nicht die Essenz von TGA. Die liegt hingegen in den von dir genannten Punkten, aber genau da kann ich keinen Unterschied ausmachen.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 874
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Deornoth »

NegatroN hat geschrieben: 59 Sound ist musikalisch einen Tick mehr Punk, "räudiger" und weniger glatt.
Das, und irgendwie ging mir zwischen den beiden Alben ein wenig die Spielfreude verloren, dieses trotz aller Melancholie irgendwie ungestüme. AS habe ich persönlich immer als ein bisschen durchkalkuliert empfunden, die Songs haben mich einfach nicht gepackt. Letztendlich läuft es wohl auf ein völlig subjektives "berührt mich einfach nicht so" raus, und das war bei den beiden Vorgängern noch ganz anders. 59 Sound hat mich einfach vom ersten Moment an mitgerissen wie kaum etwas davor. Dabei war das aber eigentlich immer die Musik selbst, Fallons Texte an sich bedeuten mir seltsamerweise gar nicht so viel.
I want to smash my face into that god damn radio
It may seem strange but these urges come and go
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 22458
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von NegatroN »

Ja, aber erstens ist der Unterschied in der Hinsicht für mich wirklich minimal und zweitens ist es eben nicht das, worum es mir bei der Band geht. Auch 59 Sound ist weder Punk noch räudig, sondern in erster Linie einfach Rock. Das ist American Slang auch.
And we are bored of the fireworks
We want to see the fire
We're long past being careful
Of what we wish for

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music
Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Norben »

Vorab: AS biete mir nur 2 ganz gute Songs (den Titeltrack und Orphans).
Ansonsten plätschert das alles völlig nett bis egal vor sich hin. Kein Drive, kein Fetz, kein Punkrock mehr und dementsprechend völlig seicht, zahm und anbiedernd. Wahrscheinlich ist das Album eigentlich ok, aber nach den ersten beiden Scheiben bleibt einfach ein hüftstarres Bild ohne Flair.

Und "The Diamond Street Choir" und "The Queen Of Chelsea" sind die größten Schlafmittel ever.
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9609
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von MetalEschi »

Ganz so schlimm seh ich das jetzt nicht. Ich mag die AS auch, und ich finde die Songs eigentlich auch durchgehend gut. Aber das Besondere, das 59 Sound für mich zu einem unheimlich wichtigen Album macht, ist nicht da.
Sie lasen: Qualitätsposting von MetalEschi (c)2020
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 874
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: The Gaslight Anthem - Handwritten (April/Mai 2012)

Beitrag von Deornoth »

NegatroN hat geschrieben:Ja, aber erstens ist der Unterschied in der Hinsicht für mich wirklich minimal und zweitens ist es eben nicht das, worum es mir bei der Band geht. Auch 59 Sound ist weder Punk noch räudig, sondern in erster Linie einfach Rock. Das ist American Slang auch.
Stimmt schon, objektiv ist da nicht der große Unterschied. Aber wie gesagt: das eine Album haut mich einfach um, das andere überhaupt nicht. Ohne dass ich wirklich rational erklären kann, warum :ka:

PS: The Queen of Lower Chelsea finde ich eigentlich ziemlich geil. Zusammen mit The Spirit of Jazz mein einziges Highlight auf AS.
I want to smash my face into that god damn radio
It may seem strange but these urges come and go
Antworten