Anathema - Weather Systems (16.04.)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Furor
Beiträge: 15026
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leverkusen

Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Furor »

Anathema will return in April with Weather Systems, their brand new studio album.

Weather Systems is the follow-up to 2010’s We're Here Because We're Here. That album featured prominently in numerous end-of-year polls and the producer, Steven Wilson (Porcupine Tree), has described it as 'definitely among the best albums I’ve ever had the pleasure to work on.'

The bar for Weather Systems has been set pretty high then but Daniel is certain that the album will exceed these lofty expectations, ‘it feels like we are at a creative peak right now, and this album reflects that. Everything from the production to the writing to the performances are a step up from our last album.’

He continues, ‘This is not background music for parties. The music is written to deeply move the listener, to uplift or take the listener to the coldest depths of the soul.’


The intertwining melodic structures of these profoundly beautiful songs are intensely powerful, yet simple. These are songs that will transport the listener closer to the heart of life, that is to say, to the heart of themselves.

It is also an album of polarity. The play of opposites; light and shade, birth and death, love and fear. The simple truths of life and loss, hope and strength and darker internal themes are all explored here.

The album was recorded in Liverpool, North Wales and Oslo, each place significant to Anathema past, present and future. The record was produced and mastered by 5 times Norwegian Grammy nominated Christer-André Cederberg (Animal Alpha, In the Woods..., Drawn), who Daniel has described as ‘a revelation. His calmness and brilliance has helped to bring about the greatest inter-band chemistry that Anathema have experienced together in their career.’

This album will please fans who call for more of Lee Douglas’s vocals, as her role within Anathema’s brand of alternative, melodic rock has matured to become an integral energy. In this way and more, Weather Systems is the sound of a band finding their voice and growing in stature, moving further along their artistic path with a truly stunning musical vision.

Their best ever work? ‘Not yet’ says Daniel, but he does believe that with Weather Systems they have surpassed previous glories; ‘we are pleased and proud of the record and we feel that, alongside the best moments of WHBWH, this record contains our very best work so far in what is becoming a long career.’

Weather Systems will be available on Kscope from April 16th 2012.
Quelle: www.anathema.ws

Da ich We're Here Because We're Here ziemlich super fand, freue ich mich einfach mal.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30357
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thunderforce »

Ich hab ja eigentlich gedacht, ich hätte die Hoffnung aufgegeben, aber irgendwie glimmt der Funke dann doch wieder, wenn ich das lese.
Auch wenn die Beschreibung (NOCH mehr Lee Douglas? Och neeee) an sich dagegenspricht.
Könnte aber das erste Album seit 1993 sein, was ich mir von denen nicht mehr kaufe (diese EP da letztes Jahr zählt nicht *g*) und ich muss sagen, der Gedanke tut weh. War immerhin mal meine Lieblingsband und Alt. 4 ist für mich noch immer das beste Album aller Zeiten.

Mal sehen
*etwas zittrig sei*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
victimizer666
Beiträge: 1910
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von victimizer666 »

Skeptik.
BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLT THROWEEEEEEEEEEEEEEEEEEER !!!!!
Kingrandy

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Kingrandy »

Zumindest spricht der Text nicht nur von den Sonnenseiten des Lebens, das macht Hoffnung...
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30357
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thunderforce »

Kingrandy hat geschrieben:Zumindest spricht der Text nicht nur von den Sonnenseiten des Lebens, das macht Hoffnung...
An den armseligen Grashalm klammere ich mich auch *g*
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Space_Lord
Beiträge: 5327
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Space_Lord »

profoundly beautiful songs
ja danke, langt.
Benutzeravatar
LastInLine
Beiträge: 4135
Registriert: 16.08.2009 15:59
Wohnort: One Night In The City

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von LastInLine »

Wird eventuell blind verhaftet. Einen Song vorab werd ich dann doch hören, da diese Falling Deeper-Kacke nicht mal ich aushalten konnte - und ich feier die "We're here" immerhin immer noch ab.
Benutzeravatar
Dinadan
Beiträge: 112
Registriert: 06.01.2011 10:54
Wohnort: project closed

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Dinadan »

Danny & Co schweben anscheinend immer noch orientierungslos durch den Äther. Und die Androhung, noch mehr Lee Douglas hören zu dürfen, ist auch nicht wirklich schön. Trotz alledem werd ichs wieder kaufen, geht nicht anders. Süße Pein.. :P
Benutzeravatar
Herr Mortimer
Beiträge: 607
Registriert: 14.02.2010 18:49

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Herr Mortimer »

Was haben eigentlich alle gegen die gute Lee? Ich freu mich einfach mal, 'We're here because we're here' war gut und dem Text nach zu urteilen würd ich auch hoffen, dass da wieder was dunkleres kommt.
Müllhalde

Medienkonverter


Der Optimist lernt Chinesisch,der Pessimist Arabisch und der Realist übt derweil mit der Kalaschnikov!

- Eugene Kaspersky
Benutzeravatar
Thorwaler
Beiträge: 130
Registriert: 07.05.2011 19:03
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thorwaler »

Freu mich drauf, probehören werde ich vorab allerdings schon.
Ich mag alle Phasen der Band, wobei ich diese Falling deeper jetzt einfach mal nicht als reguläres Album zähle (hab ich auch nicht gekauft).
Und IMHO bereichert Lee Douglas die Band durchaus. :)
"Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
(Strafgesetzbuch §328, Absatz 2.3)
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9140
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Porcupine »

Lee Douglas brauch ich jetzt auch nicht unbedingt und ein kleines bisschen düsterer darf es ruhig auch wieder werden.
Ich bin gespannt und freu mich drauf.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30357
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thunderforce »

Herr Mortimer hat geschrieben:Was haben eigentlich alle gegen die gute Lee? Ich freu mich einfach mal, 'We're here because we're here' war gut und dem Text nach zu urteilen würd ich auch hoffen, dass da wieder was dunkleres kommt.
Ich hab nix gegen die, ist bestimmt ne nette *g*
Aber wenn men einen völlig grandiosen Sänger wie Vincent Cavanagh hat, dann braucht man eigentlich (finde ich) keine bestenfalls gute (an sich aber eher relativ nichtssagende) weibliche Stimme, das bremst Vincent doch nur aus.
Wenn sie Akzente setzt ("Parisienne Moonlight") finde ich es gut, aber ansonsten brauche ich die ehrlich gesagt nicht. Der Song "A Natural Disaster" ist meiner Meinung nach der einzige auf dem Album, der nicht überragend ist und auch live war das eigentlich jedesmal ein richtiger Downer., wenn der Song kam.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
Benutzeravatar
Thorwaler
Beiträge: 130
Registriert: 07.05.2011 19:03
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thorwaler »

Thunderforce hat geschrieben: Der Song "A Natural Disaster" ist meiner Meinung nach der einzige auf dem Album, der nicht überragend ist und auch live war das eigentlich jedesmal ein richtiger Downer., wenn der Song kam.
Sehe ich komplett anders, aber gut, Geschmäcker sind verschieden. :)
Ich habe es der Band nach der ganzen persönlichen Scheiße, die bei A natural disaster merklich hörbar verarbeitet wurde, einfach mal gegönnt, ein "Hey, das Leben kann auch echt ganz schön sein!" -Album aufzunehmen, bin jetzt aber auch gespannt, ob dies die Marschroute für die nächsten Alben sein soll. Ein wenig düsterer darfs schon wieder werden.
"Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht."
(Strafgesetzbuch §328, Absatz 2.3)
Benutzeravatar
LastInLine
Beiträge: 4135
Registriert: 16.08.2009 15:59
Wohnort: One Night In The City

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von LastInLine »

Der Titelsong von der Natural Disaster ist weiterhin leider der einzige Track auf der Scheibe, den ich mir anhören kann, neben 10000 Meter A Second, ohne Magenschmerzen zu bekommen. Hoffe, die neue geht eher in Judgement-Regionen vom Sound her. Die Disaster war mir zu... nichtssagend irgendwie.
Benutzeravatar
Disbe
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 10913
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Disbe »

Zustände sind das hier...

Mehr Lee? Fein. War eh seltsam dämlich beim letzten Album noch die Anneke mitraufzunehmen. Nix gegen Anneke, aber die brauch ich bei Anathema nicht. Zumal die Dame in letzter Zeit imo eh etwas überpräsent ist.
Das letzte Album is immernoch geil. Ergo freu ich mich aufs neue Scheibchen.
Das Frisbee ist der Spiegel der menschlichen Seele.
Antworten