Anathema - Weather Systems (16.04.)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
victimizer666
Beiträge: 1910
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von victimizer666 »

FW hat geschrieben:
victimizer666 hat geschrieben:War jemand auf Tour?

<<<
Na dann erzähln se mal!
BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLT THROWEEEEEEEEEEEEEEEEEEER !!!!!
Benutzeravatar
Der Kehrer
Beiträge: 324
Registriert: 06.05.2010 17:36
Wohnort: Oi Dong

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Der Kehrer »

victimizer666 hat geschrieben:War jemand auf Tour?
Ja, hier. Quasi aus Versehen :) Ich war am Samstag den 28.04. in Stuttgart auf dem Geburtstag von nem Kumpel. Irgendwann am Abend war ein weiterer Kumpel (von Beruf Tonmensch) von ihm grad am telefonieren und erzählte da wem, er müsse am nächsten Tag arbeiten.
Als das Gespräch beendet war ich so zu ihm: "Boah, was? Du musst morgen arbeiten? Am Sonntag nach dem Feiern? Ist ja übel!"
Er darauf: "Joa hey passt schon. Eigentlich sogar ganz geil. Ich muss so ab 11.00 Uhr halt in die Rockfabrik, bissl nach dem Sound schauen. Spielen Amplifier und Anathema."
Ich so: "Ähh..."
Er: "Bock? Wird sicher geil."
Ich nickend: "Ähh... ähähhh..." :)

War dann halt auch geil. Amplifier waren mir zwar bekannt, sind mir aber immer irgendwie durch die Lappen gegangen. Aber da kann ich nur sagen: Wow, was fürn geiles Psychogewitter. Die haben gegrooved und gewabert ohne Ende. Ich musste dann auch gleich einkaufen und weil ich für sowas eh anfällig bin, hab ich mir die "The Octopus" in dieser fetten 3 CD supidupi Buch Edition mitgenommen: http://www.amplifiermerchandise.com/oct ... tion2.html

Anathema haben anschließend echt mal leichtes Spiel gehabt, das Publikum ging schon ab, als die nur auf die Bühne kamen. Gestartet haben sie mit ein paar Songs von der neuen, es gab was von der WHBWH und, oh yeah, auch älteres von etwa Alternative 4 und Judgement kam nicht zu kurz. Lee Douglas hat wirklich ordentlich gesungen, da kam schon auch mal Gänsehaut auf und überhaupt waren sie ziemlich gut in Form.
Der Sound war ok, allerdings in den Höhen leider manchmal etwas schrill. Das hörte sich bei Amplifier nen Tick amtlicher an. Meckern will ich da aber nicht, ich hab schon schlimmeres erlebt.

Fazit: Tolles Konzert mit Amplifier als persönliches Überraschungs-Highlight an einem unverhofften Musik-Genuss-Abend.
"... Es verbirgt sich in der Dunkelheit, in der die Augen nichts sehen. Das Universum wird zu zwei Hälften, und man lebt in der Hälfte hinter den Augen..."
Benutzeravatar
Frank2
Beiträge: 9487
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Köln

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Frank2 »

Thunderforce hat geschrieben:Hachja...

Von allen bisher hier vertretenen Meinungen gehe ich am ehesten mit Kingrandys konform, zum Glück.
Gut, "Lightning Song" und "Sunlight" sind wieder klar über der Grenze dessen, was geht, aber ansonsten habe ich besonders in der 2. Albumhälfte viele gute und tolle Momente vernommen.
Bezeichnend, dass "The Lost Child", so ziemlich der einzige SOng, in dem die Trällerelse mal endlich die Goschen hält am meisten altes (und damit einzig richtiges) Anathema-Feeling atmet.
Toll sind aber auch das experimentelle "The Storm before the Calm" (bitte weiter in diese Richtung denken) und "The Beginning and the End". Und auch "Internal Landscapes" macht viel richtig, erinnert ein bißchen an den Rauswerfer des letzten ALbums.
Die beiden Untouchables pendeln so zwischen gut und Kitsch (der erste ist besser) und bei "The Gathering of the Clouds" weiß ich noch nicht so richtig.

Positiv hervorzuheben ist außerdem Vincents Gesang, der endlich wieder nach ihm selbst klingt und nicht nach dem inzestösen Bastard von Chris Martin und Morten Harket.

Mir ist es insgesamt immer noch zu schön und positiv, aber immerhin spürt man wieder eine gewisse Melancholie und Traurigkeit, es ist offenbar nicht mehr alles in pinkrosa Luftblasen gehüllt.
Ein Riesenwitz ist der Sound der DVD. Bitte das nächste Mal wieder Steven Wilson machen lassen. Herrgott, klingt das scheiße, man hört nur Hall und Vincent klingt, als stünde er in einer Riesenkirche.
Habs nach 3 Minuten ausgemacht und lieber die CD gehört. Unterirdisch.

Insgesamt ist es nicht die befürchtete Vollkatastrophe geworden. Aber natürlich sicher auch kein Überflieger.

Fazit: Die Formkurve zeigt nach oben, aber denkt man an Alt. 4 oder Judgement, möchte man trotzdem ein bißchen um die Band weinen.
Hier würde ich mich nach intensivem Studium am ehesten anschliessen
wollen.

Sicher unverkennbar und qualitativ auf einem gewissen Level, was aber
in diesem Fall auch ein Nachteil sein kann, unterscheiden sich Songaufbauten/Struktur doch nur marginal voneinander, was die
Geschichte dann doch arg vorhersehbar macht.
Das war meiner Meinung nach zu "Alternative 4" Zeiten noch völlig
anders ( und ich gehöre nicht zu den ewig Gestrigen, die sich Neuerungen gegenüber grundsätzlich verschliessen ).

Gutes Album einer Band, die sich stilistisch auf gehobenem Niveau
festgefahren zu haben scheint :ka:
Benutzeravatar
evilb666
Beiträge: 3571
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von evilb666 »

Ersteindruck: Super!
Bild
headbenscha
Beiträge: 1143
Registriert: 21.10.2008 15:42

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von headbenscha »

hab den kauf riskiert und bin nicht enttäuscht. wenn man das album in ruhe durchhört und vor allem auf einer guten anlage kann das schon was! mir gefällt die sängerin auch gut. "storm" und "beginning" sind grossartig! die erste platte seit "alternative 4" die ich gerne ganz durchhöre. freut mich!
Benutzeravatar
SorrowSteve
Beiträge: 11
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bremen

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von SorrowSteve »

Aus meiner Sicht das beste Anathema-Album überhaupt.

Komischerweise finde ich die zweite Hälfte des Albums (ab "The Storm...") im Vergleich zu den ersten 5 Songs nicht ganz so überzeugend wie die Mehrzahl der Schreiber hier, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntermaßen nicht streiten.

Hätte ich nicht gedacht, dass die Jungs "Judgement" nochmal irgendwann toppen können. Wie sich die Songs kontinuierlich steigern, ist echt der Knaller. Und Lee Douglass übertrifft sich auf dem Album am laufenden Band.

Konzert in Hamburg war auch top!

Geile Band, geiles Album!
Benutzeravatar
|menschmaschine|
Beiträge: 387
Registriert: 26.05.2012 20:52

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von |menschmaschine| »

hätte ich ja nicht gedacht dass die scheibe hier so abgefeiert wird, finde ich sie über große strecken nämlich mindestens genau so triefig und "musical-esk" wie die letzte. der opener ist allerdings toll. ich kann mir teilweise einfach nicht anhören was da gesungen wird (also textlich jetzt), das ist mir echt too much, ich kann das auch nicht einfach so ausblenden.

ich finde dass es anathema auf der "a fine day to exit" (ein album welches in foren eigentlich so gut wie nie genannt wird) wunderbar geschafft haben, tolle, ungekünstelte non-metal tracks zu schreiben. bei den ganzen sachen danach funktioniert eben dieses ungekünstelte (für mich) nicht mehr.
The Durango '95 purred away a real horrowshow - a nice, warm vibraty feeling all through your guttiwuts.
And soon it was trees and dark, my brothers, with real country dark...
Benutzeravatar
virus74
Beiträge: 613
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Hilden

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von virus74 »

Anathema machen den Support bei der November Tour von Opeth

http://forum.rockhard.de/rhf/viewtopic.php?f=14&t=88240
Kingrandy

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Kingrandy »

So, mein Interview mit ANATHEMA zum neuen Album ist nun auch online:

http://www.musikreviews.de/interviews/0 ... /Anathema/
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 9141
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Porcupine »

Sehr schön! :)
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30358
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Thunderforce »

Well done.

Ich mag die Platte übrigens immer noch sehr gern /bzw. sie istz immens gewachsen seit den ersten Durchgängen), bis auf den kleinen Hänger Lightnig Song / Sunlight (wobei letzterer doch auch immer besser wird) wirklich richtig, richtig geil.

Sie haben mich wieder. :)
Zuletzt geändert von Thunderforce am 03.07.2012 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
There was no box, mate.
Thekenumschau | RYM Diary 2021 | Letterboxd
headbenscha
Beiträge: 1143
Registriert: 21.10.2008 15:42

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von headbenscha »

schön! habe jetzt auch "falling deeper" zu schätzen gelernt. "weather systems" läuft nach wie vor sehr gern wie auch ganz altes zeug wie das hier:

crestfallen live 1994
http://www.youtube.com/watch?v=oRXAcg8xm80
eternal rise of the sun
http://www.youtube.com/watch?v=iEVZtNMAu80
headbenscha
Beiträge: 1143
Registriert: 21.10.2008 15:42

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von headbenscha »

Thunderforce hat geschrieben: Sie haben mich wieder. :)
ja, so geht es mir auch, mit dem vorgänger hatten sie mich schon verloren, der ist auch ok aber für mich nicht so fesselnd wie die neue. *freu*
Benutzeravatar
Dew-Scented-Busch
Beiträge: 2538
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von Dew-Scented-Busch »

Mag die jemand für 'nen Zehner inkl. Versand haben?
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 11003
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Re: Anathema - Weather Systems (16.04.)

Beitrag von infected »

Dew-Scented-Busch hat geschrieben:Mag die jemand für 'nen Zehner inkl. Versand haben?
o..O Wieso hast du dir so etwas überhaupt gekauft?
Nobody expects the Spanish Inquisition!



Fnord
Antworten