Punkrock-Dauerthread

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8395
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon JudasRising » 27.02.2019 12:32

Schlachtrufe ist "Linksrock" :wink:
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Tolpan
Moderator
Moderator
Beiträge: 50021
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Assindia
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Tolpan » 27.02.2019 12:34

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Ja doch, ist doch auch ok. Ist ja keine schlechte Mucke oder so. Aber wenn ich an Punkrock denke, denke ich an "Schlachtrufe BRD" oder so. Weißt schon. :wink:

Also wenn ich an einem der Berliner Seen bei 35 Grad den Damen beim Eincremen helfen dürfte, dann würde aus meinem Ghettoblaster definitiv Millencolin, Pennywise, Bad Religion und The Offspring schallen und nicht The Exploited, Kapitulation Bonn oder Terrorgruppe.

:ka:
Ante: "Brrruda, schlag de Ball lang!"
Prince: "Brrruda, ich schlag de Ball lang!"
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 97823
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Thunderforce » 27.02.2019 12:42

Tolpan hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Ja doch, ist doch auch ok. Ist ja keine schlechte Mucke oder so. Aber wenn ich an Punkrock denke, denke ich an "Schlachtrufe BRD" oder so. Weißt schon. :wink:

Also wenn ich an einem der Berliner Seen bei 35 Grad den Damen beim Eincremen helfen dürfte, dann würde aus meinem Ghettoblaster definitiv Millencolin, Pennywise, Bad Religion und The Offspring schallen und nicht The Exploited, Kapitulation Bonn oder Terrorgruppe.

:ka:


Genau. Am besten Bad Religion mit "Kyoto now!", passt dann auch thematisch *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | RYM Diary 2019
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 17329
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Kaleun Thomsen » 27.02.2019 12:50

Da geht's doch schon los, ey. Als Punk bricht man natürlich nachts in öffentliche Schwimmbäder ein und kackt vom 10-Meter-Turm anstatt die Badeseen zu besuchen, wo sich das ekle Bürgertum tummelt. *g*

Nee, Spaß beiseite. Ich habe doch auch ABSOLUT NIX gegen Bad Religion und Co., geht voll in Ordnung und ist, wie schon mal gesagt, ja keine schlechte Mucke. Ich will jetzt hier auch keine Grundsatzdebatte über trve/vntrve lostreten, Punk ist ja im Gegensatz zu BM erwachsen. *g* Ich mag's einfach nur krawallig und asselig, jeder andere Mensch auf der Welt darf das sehr gerne anders sehen und hat meinen und Gottes Segen.

Edit: Wie mir allein das Intro hier schon ein seliges Grinsen beschert: https://www.youtube.com/watch?v=B7k6Npi1oKA
Punk-Album 2018, sollte man gehört haben.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8395
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon JudasRising » 27.02.2019 19:24

Kaleun Thomsen hat geschrieben:
Edit: Wie mir allein das Intro hier schon ein seliges Grinsen beschert: https://www.youtube.com/watch?v=B7k6Npi1oKA
Punk-Album 2018, sollte man gehört haben.

2013. Der (geniale) Tipp zu dem Album war von letztem Jahr :wink:

Und wenn wir schon gerade schön asig sind, darf dieser Klassiker natürlich nicht fehlen:

:prost:
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
JudasRising
Beiträge: 8395
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lippstadt

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon JudasRising » 27.02.2019 19:28

Thunderforce hat geschrieben:
Tolpan hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Ja doch, ist doch auch ok. Ist ja keine schlechte Mucke oder so. Aber wenn ich an Punkrock denke, denke ich an "Schlachtrufe BRD" oder so. Weißt schon. :wink:

Also wenn ich an einem der Berliner Seen bei 35 Grad den Damen beim Eincremen helfen dürfte, dann würde aus meinem Ghettoblaster definitiv Millencolin, Pennywise, Bad Religion und The Offspring schallen und nicht The Exploited, Kapitulation Bonn oder Terrorgruppe.

:ka:


Genau. Am besten Bad Religion mit "Kyoto now!", passt dann auch thematisch *g*

Sex and Violence! Erst von Wattie, dann von Peter, oder anders rum :D
BLASPHEMER!
Benutzeravatar
Flow
Beiträge: 9201
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Flow » 02.03.2019 10:49

Apparition hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Die beste Punkplatte 2018: War On Women - Capture The Flag

http://dreikommaviernull.blogspot.com/2 ... n.html?m=1


Das gefällt mir übrigens ziemlich gut, auch wenn ich mich bei Musik mit so starker Message immer frage, ob sie mir wirklich gefallen sollte oder ob ich nicht einfach nur die Message schlucken sollte. Falls das jetzt irgendwie Sinn macht.


Ich fürchte, ich verstehe nicht ganz.*g*

Der definitive Music/Message Guide:

Musik gut, Message gut: Gut.
Musik gut, Message Bullshit: Bullshit.
Musik Bullshit, Message Gut: Immerhin etwas, aber hören werde ich das nicht.
Musik Bullshit, Message Bullshit: Double Down Laser Focus Bullshit.
http://dreikommaviernull.blogspot.com/

You say animals, only animals
But they are more than that to me
Benutzeravatar
monochrom
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 30916
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Helltown Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon monochrom » 02.03.2019 11:13

Kaleun Thomsen hat geschrieben:Ja doch, ist doch auch ok. Ist ja keine schlechte Mucke oder so. Aber wenn ich an Punkrock denke, denke ich an "Schlachtrufe BRD" oder so. Weißt schon. :wink:


Ich hoffe, das dich Captain Sensible, Sylvain Sylvain, Mark Mothersbaugh und Rob Miller dafür mal schön ohne Unterhose vor allen Girls in den Baggersee schmeissen.
I, too, wish to be a decent manboy
Benutzeravatar
Kaleun Thomsen
Beiträge: 17329
Registriert: 22.01.2010 10:50
Wohnort: Leipzig

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Kaleun Thomsen » 02.03.2019 12:28

monochrom hat geschrieben:
Kaleun Thomsen hat geschrieben:Ja doch, ist doch auch ok. Ist ja keine schlechte Mucke oder so. Aber wenn ich an Punkrock denke, denke ich an "Schlachtrufe BRD" oder so. Weißt schon. :wink:


Ich hoffe, das dich Captain Sensible, Sylvain Sylvain, Mark Mothersbaugh und Rob Miller dafür mal schön ohne Unterhose vor allen Girls in den Baggersee schmeissen.



Dafür sind die zu alt.
Swingtime is good time, good time is better time!
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2929
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Alphex » 02.03.2019 14:25

Tolpan hat geschrieben:Also wenn ich an einem der Berliner Seen bei 35 Grad den Damen beim Eincremen helfen dürfte, dann würde aus meinem Ghettoblaster definitiv Millencolin, Pennywise, Bad Religion und The Offspring schallen und nicht The Exploited, Kapitulation Bonn oder Terrorgruppe.

:ka:


Terrorgruppe klangen musikalisch eigentlich schon eher wie die Amis und nicht wie die meisten Kartoffelbeat-Kollegen. Und eine Nummer wie Der Rhein ist Tot ist ja auch ideal für solche Szenarien. Aber ja, sonst natürlich richtig. Deutschpunk schunkelte gefühlte 30 Jahre in den 80ern im Kreis, das war noch nie meins. Und Slime bei einem Festival live klangen dann in der Nebenhalle damals auch aus der Distanz erst mal nach den späten Hosen.

Naja. Die unterhaltsam-dilletanische Punkband aus Deutschland sind aktuell (immer noch) die Shitlers, auch wenn Mülheim Asozial schon auch amüsant sind. Aber halt nur für 3 Minuten (also zwei Songs), nicht für 20.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 27769
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Apparition » 03.03.2019 23:32

Flow hat geschrieben:
Apparition hat geschrieben:
Flow hat geschrieben:Die beste Punkplatte 2018: War On Women - Capture The Flag

http://dreikommaviernull.blogspot.com/2 ... n.html?m=1


Das gefällt mir übrigens ziemlich gut, auch wenn ich mich bei Musik mit so starker Message immer frage, ob sie mir wirklich gefallen sollte oder ob ich nicht einfach nur die Message schlucken sollte. Falls das jetzt irgendwie Sinn macht.


Ich fürchte, ich verstehe nicht ganz.*g*

Der definitive Music/Message Guide:

Musik gut, Message gut: Gut.
Musik gut, Message Bullshit: Bullshit.
Musik Bullshit, Message Gut: Immerhin etwas, aber hören werde ich das nicht.
Musik Bullshit, Message Bullshit: Double Down Laser Focus Bullshit.


Stimmt soweit.

Anders formuliert: Ich fühle mich manchmal wie ein stumpfer Kretin, wenn ich zu einer Band, die mir ganz vehement etwas sinnvolles sagen will, einfach nur abrocken möchte. Nur die Texte lesen und die Musik als Untermalung sehen, erscheint mir dann sinnvoller. Muss niemand verstehen, ich bin da manchmal komisch.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 8549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Timojugend » 08.03.2019 22:26

Ich habe gerade meinen Sommerhit 2019 entdeckt:



Die gehen mir ganz generell überraschend gut rein. Beate Zschäpe hört U2 ist auch noch sehr empfehlenswert. :prost:
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.
Benutzeravatar
metalbart
Beiträge: 1515
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: hinter den sieben Bergen

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon metalbart » 16.03.2019 22:42

Die Antilopen sind natürlich super. Wenn auch teils mehr Rap als Punk.
Freu mich schon auf April. Erst Press Club dann Pascow. Wird super!
Benutzeravatar
Timojugend
Beiträge: 8549
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Burscheid / NRW

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Timojugend » 30.03.2019 17:50

Ich hab hier gerade ein ziemlich geiles online Radio aus Hamburg erblickt:

https://www.blacktapes.de/radio/

Spielen überwiegend (deutschen) Schrammelpunk und Hardcore. Bockt der Laden!
Wenn man aus einer Schulter heraus wächst, gilt man in Deutschland als Arm.
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 915
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Punkrock-Dauerthread

Beitragvon Deornoth » 08.04.2019 12:47

Zur Zeit sind ja scheinbar große Pop-Punk-Wochen, mit Alben von u.a. Teenage Bottlerocket, Masked Intruder, Dan Vapid, Murderburger und der Steve Adamyk Band. Richtig Spaß haben und den Frühling einleiten kann man aber auch mit dem Debut von Captain Asshole aus München, für die ich jetzt trotz ihres depperten Namens mal ein bisschen Werbung da lasse:



https://captainassholepoppunk.bandcamp.com/
"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste