Swans

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
BloodInside
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2004 00:21

Swans

Beitrag von BloodInside »

Kennt hier jemand diese geniale New Yorker Band?
Kurzgefasste Bandhistorie: Bandleader Michael Gira gründete die Band Anfang der 80er und zunächst spielte die Band trägen hässlichen NoiseRock der mit der Zeit immer experimentieller wurde,ab dem 87er Album "Children of God" hatte die Keyboarderin Jarboe mehr Anteil am Songwriting und es kamen verstärkt melodische Elemente und innovative Klanglandschaften ins Spiel ehe sich die Band mit dem 96er Mammutwerk "Soundtracks for the blind" auflöste.
Bandleader Michael Gira spielt seitdem in der Band "Angels of light",die eine Art experimentiellen Folk Rock spielen,Keyboarderin Jarboe hat ihre Solokarriere fortgesetzt und begeistert auch weiter mit experimentiellen Projekten.

Ich kenne zwar lange nicht alles von der Band und den Projekten,aber das was ich kenne ist supergenial.
Benutzeravatar
CacaVolante
Beiträge: 1255
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Culo del monde
Kontaktdaten:

Beitrag von CacaVolante »

Hab so einige Scheibchen von SWANS im Regal. Geniale Band, muss man auf jeden Fall sagen. Was die alben bei eBay & Co. allerdings manchmal kosten, geht ja mal gar nicht... :drunk:
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Jesu
Beiträge: 145
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle

Beitrag von Jesu »

habe alle alben der band.

absolut genial!!!

gira macht auch solo-alben und produziert.
die koop neurosis/jarboe ist ebenfalls äußerst empfehlenswert
Bild
Streifenakne
Beiträge: 118
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Streifenakne »

Großartige Band, habe fast alle Alben, wobei "Children Of God" und "Soundtracks For The Blind" für mich besonders herausstechen. Die frühe Krachphase hat schon ihren Reiz, bin ich aber selten in des Stimmung zu.
Will you people please stop jumping under my train?
Benutzeravatar
BloodInside
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von BloodInside »

Mit der Soundtracks for the blind bin ich noch nicht komplett warmgeworden,aber ich glaube sie wird sich in die Reihe meiner persönlichen Swans-klassiker einreihen.
Was ist überhaupt aus der langen Phase zwischen Children of god und The Great annihilator am besten?Irgendwie scheinen die Alben aus dieser Phase ja eher unbekannt und weniger beachtet zu sein....

@Streifenakne
Ist das ein Auszug von Cop Shoot Cops "Got no soul" in deiner Sig?Genialer Song und geniales Album,von der Band kenn ich leider viel zu wenig. :(
Streifenakne
Beiträge: 118
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Streifenakne »

BloodInside hat geschrieben:Mit der Soundtracks for the blind bin ich noch nicht komplett warmgeworden,aber ich glaube sie wird sich in die Reihe meiner persönlichen Swans-klassiker einreihen.
Verständlich, gerade die "Silver Disc" ist ziemlich kaputt ("Everyone knows, that you are fucked up and everyone knows, that I am fucked up. But does everyone know, that you are more fucked up than me?" :drunk: :aua2:)
Was ist überhaupt aus der langen Phase zwischen Children of god und The Great annihilator am besten?Irgendwie scheinen die Alben aus dieser Phase ja eher unbekannt und weniger beachtet zu sein....
"White Light From The Mouth Of Infinity"! Vollkommenes Album aus der Phase, mit einigen der größten Songs, die die Swans je geschrieben haben. "The Burning World" ist relativ eingängig, folkig, hat was Cohen-eskes, läuft sich relativ schnell tot. "Love Of Life" und "Die Tür Ist Zu" habe ich nicht.
@Streifenakne
Ist das ein Auszug von Cop Shoot Cops "Got no soul" in deiner Sig?Genialer Song und geniales Album,von der Band kenn ich leider viel zu wenig. :(
Jepp. Vielleicht der beste Songtext ever und mein Lieblings CSC-Song überhaupt. Vom Album "Ask Questions Later", sehr empfehlenswertes Teil.
Will you people please stop jumping under my train?
Benutzeravatar
Jesu
Beiträge: 145
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle

Beitrag von Jesu »

Streifenakne hat geschrieben:"Love Of Life" und "Die Tür Ist Zu" habe ich nicht.
na dann aber schleuningst nachholen, denn DAS sind meiner meinung nach mit die besten scheiben der swans :) (wie noch ca 5-6 andere ;) )
Bild
Benutzeravatar
CacaVolante
Beiträge: 1255
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Culo del monde
Kontaktdaten:

Beitrag von CacaVolante »

*zum maximalhuldigen einfach mal den thread hochzieh*

So eine göttliche Band...
Bild Bild
Bild
PineappleFace
Beiträge: 470
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nerdpol
Kontaktdaten:

Beitrag von PineappleFace »

Höchstwahrscheinlich die bestestestesteste Band aller Zeiten. "Cop/Young God/Greed/Holy Money" ziehe ich in letzter Zeit wieder öfter aus dem Regal, unfassbar, so wahnsinnig BRUTAL! Also, ich meine..."Half Life", das schockgefrostete "Coward", die Bläser bei "A Screw"...


YOU SHOULD BE RRRRRAPED!!!!


BASSSSSSTARRRRD!!!

:hannibal:


*praising Swans*
and if you should see me with my face up against the wall
well don't stop to talk

lust.sm
graphisches Gästebuch
Benutzeravatar
DerReek
Beiträge: 1909
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Homburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerReek »

Geile und mordsmässig interessante Band! Grad heute "Greed" und ein paar einzelne Tracks gehört. "Time Is Money (Bastard)" killt mich :o

Welche Swans-Alben/EPs sind denn derart treibend wie der Track?
white and ugly as ever
ObiHead
Beiträge: 973
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von ObiHead »

'Children of God' ist wohl meine Lieblingsscheibe von den Swans.
Wunderschön, aber auch so herrlich räudig teilweise.
Die leg ich am öftesten auf.

Hört jemand von euch Wahnsinnstypen The Angels Of Light?
Das großartige Folk-Gebimmel-Projekt von Michael Gira.
Speziell die ersten beiden Alben sind da schon sehr geil!
The guy's great but christ, was he ever a fat cunt.
PineappleFace
Beiträge: 470
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Nerdpol
Kontaktdaten:

Beitrag von PineappleFace »

ObiHead hat geschrieben:'Children of God' ist wohl meine Lieblingsscheibe von den Swans.
Wunderschön, aber auch so herrlich räudig teilweise.
Die leg ich am öftesten auf.
Meine vielleicht auch, kann mich da aber kaum festlegen. Die räudigen Momente sind da fokussierter als auf früheren Veröffentlichungen (man höre "Beautiful Child") und allgemein ist das Album fast völlig makellos, wobei ich darauf nicht immer Lust habe. Da wird dann auch mal was von den Frühwerken oder das völlig kaputte, von Perfektion meilenweit entfernte "Soundtracks For The Blind" ("The Sound" = musikalisches Weltbild-Kaputtmacher) aufgelegt.
ObiHead hat geschrieben:Hört jemand von euch Wahnsinnstypen The Angels Of Light?
Das großartige Folk-Gebimmel-Projekt von Michael Gira.
Speziell die ersten beiden Alben sind da schon sehr geil!
Nehme mir immer vor, mir was von denen zu kaufen, bisher habe ich aber noch kein Album. Blöd, da alles, was mit den Swans zu tun hat, prinzipiell schonmal super ist und die mir bekannten Stücke eine tolle, bittersüßliche, morbide Atmosphäre haben. Hargh :P .

@DerReek: http://www.amazon.de/Cop-Young-Greed-Ho ... 469&sr=8-1
and if you should see me with my face up against the wall
well don't stop to talk

lust.sm
graphisches Gästebuch
Benutzeravatar
BloodInside
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von BloodInside »

ObiHead hat geschrieben:'Children of God' ist wohl meine Lieblingsscheibe von den Swans.
Wunderschön, aber auch so herrlich räudig teilweise.
Die leg ich am öftesten auf.

Hört jemand von euch Wahnsinnstypen The Angels Of Light?
Das großartige Folk-Gebimmel-Projekt von Michael Gira.
Speziell die ersten beiden Alben sind da schon sehr geil!
Ich kenne bislang nur die How i loved you und We Are Him und bin völlig überwältigt von letzterem Album,vorallem die letzten Tracks.

Als meine Lieblingsscheibe von den Swans hat sich mittlerweile wohl Soundtracks for the blind gemausert,einfach unglaublich was für Stimmungen erzeugt werden.
Schon komisch wenn man Swans/Gira im Verhätltnis zu normalen Bands bzw. Metal-bands sieht,normalerweise haben Musiker so oft in den mittleren bis späten 20ern ihre kreative Höchtphase und danach wird nur der alten Zeit hinterhergetrauert,Michael ist mittlerweile 54 und ich höre keine Abnutzungserscheinungen.

Von Jarboe kann ich übrigens Thirteen Masks und Anhedoniac wärmstens empfehlen,beides sensationelle Alben.
ObiHead
Beiträge: 973
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von ObiHead »

BloodInside hat geschrieben: Von Jarboe kann ich übrigens Thirteen Masks und Anhedoniac wärmstens empfehlen,beides sensationelle Alben.
Von Ihr kenn ich halt noch garnichts bisher. Werd' die beiden Schätzchen mal antesten. Danke. :greenhorn:
The guy's great but christ, was he ever a fat cunt.
Benutzeravatar
BloodInside
Beiträge: 66
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von BloodInside »

Auf last.fm kann man sich vier der ersten fünf Tracks von Thirteen Masks komplett anhören:

http://www.lastfm.de/music/Jarboe

Ich empfehle besonders auf die Texte zu achten oder alternativ die Texte auf www.thelivingjarboe.com unter "music" nachzulesen,besonders so entfaltet die Musik ihre Wirkung.Ich weiss noch dass ich damals von Listen und Red so beeindruckt war dass ich die ersten Tage zunächst NUR diese Tracks laufen lies und die anderen zum ersten Mal paar Tage später gehört habe.
Antworten