Rolex' Interesse an Hardcore

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 26.04.2007 22:28

Norben hat geschrieben:naja, ich kann mit 99,999999% von den ganzen neuen hardcorebands ncihts anfangen, dieses ganze hochpolierte kram, was nicht richtig poltert, was nicht aggressiv genug ist, was nicht richtig wummst, was zu melodisch ist - das gefällt je vielen hier, mir eben nicht :)
dazu dann diese 3 bis 4 wörter durch den generator geprügelten bandnamen, da geh ich so oder so in deckung.
sprich, ich bruach geprügel im hardcore, geballer, aggression, einen rohen touch, credibility usw. dazu gibts halt auch noch andere ausnahmen, die mir einfach nciht gefallen, bspw. slapshot oder agnostic franz, das gibt mir gar nichts. und was heute eh alles unter dem deckmantel hardcore verkauft wird, ist ne frechheit!

:)

Ok, verstehe was du meinst. Bands á la Agnostic Front oder Slapshot würde ich auch nicht gerade als erstes nennen, müsste ich Hardcore definieren. Bin generell auch kein großer NY Fan, bis auf einige Ausnahmen (Urban Waste vor allem ^^). Die frühe Boston Schule dann schon eher. Und melodisches Zeug sowieso. Aber gut, ist wohl müßig da groß rumzudiskutieren. Ist halt eine breit gefächerte Szene, und jeder hat seine eigene Vorstellung von Hardcore. ;)

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 26.04.2007 22:32

DreamingInRed hat geschrieben:
Stefan123456789 hat geschrieben:
DreamingInRed hat geschrieben:
Norben hat geschrieben:aus-rotten
:gigahuld:


Dann unbedingt die Global Cannibal von Behind Enemy Lines anhören. Das ist die Quasi-Nachfolgeband von Aus-Rotten. Die haben dem klassischen Crust-Sound ein wenig Metal beigemischt, ähnlich wie Wolfpack, Skitsystem, Tragedy oder From Ashes Rise, und damit definitiv eines der besten Hardcore-Punk Alben dieses Jahrtausends veröffentlicht. Die Neue ist dagegen ein wenig schwächer, wie ich finde.

www.myspace.com/behindenemylines
Kenn ich schon...auch ein :gigahuld: @ Behind Enemy Lines :D


Sehr gut, dann hab ich alles umsonst geschrieben. Läuft. :D

Benutzeravatar
happyphantom
Beiträge: 1721
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von happyphantom » 26.04.2007 22:50

Stefan123456789 hat geschrieben:
DreamingInRed hat geschrieben:
Stefan123456789 hat geschrieben:
DreamingInRed hat geschrieben: :gigahuld:


Dann unbedingt die Global Cannibal von Behind Enemy Lines anhören. Das ist die Quasi-Nachfolgeband von Aus-Rotten. Die haben dem klassischen Crust-Sound ein wenig Metal beigemischt, ähnlich wie Wolfpack, Skitsystem, Tragedy oder From Ashes Rise, und damit definitiv eines der besten Hardcore-Punk Alben dieses Jahrtausends veröffentlicht. Die Neue ist dagegen ein wenig schwächer, wie ich finde.

www.myspace.com/behindenemylines
Kenn ich schon...auch ein :gigahuld: @ Behind Enemy Lines :D


Sehr gut, dann hab ich alles umsonst geschrieben. Läuft. :D
:gigahuld: @ behind enemy lines
"i don't need you , i don't need you , i don't need you while i pass onto greener grass and skies of blue
you'll rest there in your small town tomb"

Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von Norben » 27.04.2007 14:04

Stefan123456789 hat geschrieben:
Norben hat geschrieben:naja, ich kann mit 99,999999% von den ganzen neuen hardcorebands ncihts anfangen, dieses ganze hochpolierte kram, was nicht richtig poltert, was nicht aggressiv genug ist, was nicht richtig wummst, was zu melodisch ist - das gefällt je vielen hier, mir eben nicht :)
dazu dann diese 3 bis 4 wörter durch den generator geprügelten bandnamen, da geh ich so oder so in deckung.
sprich, ich bruach geprügel im hardcore, geballer, aggression, einen rohen touch, credibility usw. dazu gibts halt auch noch andere ausnahmen, die mir einfach nciht gefallen, bspw. slapshot oder agnostic franz, das gibt mir gar nichts. und was heute eh alles unter dem deckmantel hardcore verkauft wird, ist ne frechheit!

:)

Ok, verstehe was du meinst. Bands á la Agnostic Front oder Slapshot würde ich auch nicht gerade als erstes nennen, müsste ich Hardcore definieren. Bin generell auch kein großer NY Fan, bis auf einige Ausnahmen (Urban Waste vor allem ^^). Die frühe Boston Schule dann schon eher. Und melodisches Zeug sowieso. Aber gut, ist wohl müßig da groß rumzudiskutieren. Ist halt eine breit gefächerte Szene, und jeder hat seine eigene Vorstellung von Hardcore. ;)
gut gesagt :) das unterschreib ich einfach mal so!! ist ja eigentlich im metalsektor das gleiche, da gibts auch bunte stilrichtungen usw.

ach ja, behind enemy lines finde ich derbe geil!!!!

Benutzeravatar
MetalManni
Beiträge: 5565
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von MetalManni » 29.04.2007 18:52

ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
Bruce Banner
Madball
Crucial Unit
Diskonto
General Surgery
Krigshot
Vorkriegsjugend
Terrorizer
World Downfall (die beiden sind wohl eher Death Metal )

und Martyrdöd, dank Genoci Supi, guter Tip.

Größtenteils Crust, aber ist ja auch core.

Benutzeravatar
DerReek
Beiträge: 1909
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Homburg
Kontaktdaten:

Beitrag von DerReek » 29.04.2007 19:38

MetalManni hat geschrieben:ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
General Surgery
Vorkriegsjugend
Hardcore? :o
white and ugly as ever

Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von Norben » 30.04.2007 00:33

DerReek hat geschrieben:
MetalManni hat geschrieben:ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
General Surgery
Vorkriegsjugend
Hardcore? :o
skitsystem würde ich im weitläufigen feld sogar noch dazu zählen, halt so krustig, nech !?

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 30.04.2007 01:55

Norben hat geschrieben:
DerReek hat geschrieben:
MetalManni hat geschrieben:ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
General Surgery
Vorkriegsjugend
Hardcore? :o
skitsystem würde ich im weitläufigen feld sogar noch dazu zählen, halt so krustig, nech !?

Ich würde auch VKJ als Hardcore Punk bezeichnen.

Benutzeravatar
Ratatoeskr
Beiträge: 649
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Ratatoeskr » 30.04.2007 09:27

Mayhem hat geschrieben: Rawside (grenzwertig)
Weshalb?

Benutzeravatar
ravaging
Beiträge: 929
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von ravaging » 30.04.2007 10:06

/edit: falscher Thread
Wir alle werden älter: Menschen, Tiere und auch Chemiefabriken

Benutzeravatar
Norben
Beiträge: 1171
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von Norben » 30.04.2007 11:40

Stefan123456789 hat geschrieben:
Norben hat geschrieben:
DerReek hat geschrieben:
MetalManni hat geschrieben:ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
General Surgery
Vorkriegsjugend
Hardcore? :o
skitsystem würde ich im weitläufigen feld sogar noch dazu zählen, halt so krustig, nech !?

Ich würde auch VKJ als Hardcore Punk bezeichnen.
da muss ich mich mal schämen, die kenn ich nämlich gar nciht

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 30.04.2007 12:00

http://www.myspace.com/vorkriegsjugend

Die Videos hier http://youtube.com/watch?v=NtTOkgxTV0c und http://youtube.com/watch?v=QNiTIpCW33Y haben in der zweiten Hälfte auch Musikausschnitte drin. Weird System haben vor ein paar Jahren eine sehr hübsch aufgemachte Diskographie veröffentlicht. VKJ sind zwar schon irgendwie typischer Früh 80iger Deutschpunk, aber härter und dreckiger, weil sie so einige Discharge&Co.-Elemente in ihren Sound integriert hatten.

Benutzeravatar
7wISEBLOOd7
Beiträge: 40
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Lebach

Beitrag von 7wISEBLOOd7 » 30.04.2007 15:09

MetalManni hat geschrieben:ok, mit Hardcore hab ich mich ja bisher nicht soviel beschäftigt, hier einfach mal meine bisherige Gutfind-Liste:

Skitsystem
Bruce Banner
Madball
Crucial Unit
Diskonto
General Surgery
Krigshot
Vorkriegsjugend
Terrorizer
World Downfall (die beiden sind wohl eher Death Metal )

und Martyrdöd, dank Genoci Supi, guter Tip.

Größtenteils Crust, aber ist ja auch core.

...also Skitsystem, ganz klar D-Beat, kommt deren Sound am nächsten, kann man sich allerdings sehr gut "reintun",
Madball, sehr metallische New-York-Schule, aber Hardcore is das für mich ebenfalls net, hängt halt mit Freddy's grossem Bruder und der Gegend aus der sie kommen zusammen und
Terrorizer, Proto-Grindcore halt, für mich die wichtigste Grindcore-Pladde, auch wenns oft "totmetallisch" zugeht, aber man kann schon sehr viele Punk-Einflüsse ausmachen......

So seh ich das.....

Hardcore ist für mich Black Flag, Bad Brains, Circle Jerks, Conflict, bedingt Cro-Mags (weil wieder Metal-Einschlag), Judge und von der neueren Schule Gorilla Biscuits und Youth Of Today, hab sicher noch tausende vergessen, aber diese Bands kommen mir sofort in den Kopf....
Bild

Benutzeravatar
ravaging
Beiträge: 929
Registriert: 26.03.2004 00:21
Kontaktdaten:

Beitrag von ravaging » 30.04.2007 16:17

@ Wiseblood: Kommt halt immer drauf an, wie weit man das fassen mag. Für mich machts keinen Sinn, Hardcore auf die früh-80er oder den Youth Crew Sound oder was weiß ich zu beschränken. Das wäre wie Metal von Black Sabbath bis Accept zu definieren. Slayer hatten Punkeinflüsse, die gehören schon garnicht mehr dazu. :D
Wir alle werden älter: Menschen, Tiere und auch Chemiefabriken

Benutzeravatar
Mayhem
Beiträge: 655
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Mayhem » 30.04.2007 16:19

Ratatoeskr hat geschrieben:
Mayhem hat geschrieben: Rawside (grenzwertig)
Weshalb?

Naja, die könnte man halt genauso gut als lupenreinen Punk einsortieren. Aber gerade das Outlaw-Album hat schon eine ziemlich heftige Hardcore-Kante.
MetalManni hat geschrieben: und Martyrdöd, dank Genoci Supi, guter Tip.
Der Tip kam von mir, du Gurke :rot: :wink:
General Surgery sind lupenreiner Pathologen-Grind und Vorkriegsjugend Deutsch-Punk. Ändert natürlich nix daran, dass beide Bands absolut großartig sind/waren. :)

Antworten