Der Electronica Thread

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Beitrag von infected » 23.04.2007 22:01

Celestial hat geschrieben:Jemand hier der sich mit Drum´n´Bass auskennt? Tips erwünscht.
Welche Richtung denn? Eher jazziges bzw. was zum entspannen oder eher was heftigeres?
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Celestial
Beiträge: 737
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Celestial » 23.04.2007 22:10

infected hat geschrieben:
Celestial hat geschrieben:Jemand hier der sich mit Drum´n´Bass auskennt? Tips erwünscht.
Welche Richtung denn? Eher jazziges bzw. was zum entspannen oder eher was heftigeres?
Hmm, darf schon heftiger sein. Sollte aber auch nicht zu abgedreht sein und so etwas wie struktur und nachvollziehbarkeit haben.

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 23.04.2007 22:23

Vieles großartige wurde ja schon genannt: Squarepusher, Venetian Snares, Aphrodite, Kid606, Autechre, Boards Of Canada, ... Ich werfe einfach mal ein paar weitere Namen in die Runde:

DJ Shadow (Entroducing), Coldcut, LTJ Bukem, A Guy Called Gerald, Photek, Roni Size, Amon Tobin, E-Z Rollers, UNKLE, Leftfield, Thievery Corporation, Nightmares on Wax, The Herbaliser, Kid Koala, Kid Loco, Felt Mountain von Goldfrapp, DJ Babu, Mouse on Mars

In meinen Augen ist das alles uneingeschränkt empfehlenswert. Ich habe allerdings auch nur einen eher oberflächlichen Einblick in die Szene, und da gibt es so verdammt viel mehr, was man eigentlich mal anhören müsste. :)

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Beitrag von infected » 23.04.2007 22:32

Celestial hat geschrieben:
infected hat geschrieben:
Celestial hat geschrieben:Jemand hier der sich mit Drum´n´Bass auskennt? Tips erwünscht.
Welche Richtung denn? Eher jazziges bzw. was zum entspannen oder eher was heftigeres?
Hmm, darf schon heftiger sein. Sollte aber auch nicht zu abgedreht sein und so etwas wie struktur und nachvollziehbarkeit haben.
Wenns eher etwas abstrakteres sein sollte, dann geht nichts über diese Alben.
Aus den 90ern gibt es generell einige recht abgefahrene, interessante Sachen. Metalheadz (mit Leuten wie Ed Rush, Dillinja, Optical, Lemon D) hatten da IMO die Nase vorn gehabt, mit eher etwas abstrakten, abgedrehten Sounds, die aber dennoch eine gewisse Eingängigkeit hatten und vor allem sehr interessant waren (ist halt auch immer noch der Bereich, der mir am besten gefällt).


Metalheadz - Platinum Breaks Vol. 1


Goldie - Timeless
Einer der Klassiker schlechthin.

des weiteren gibt es von Metalheadz auch eine Samplerreihe, die einen recht guten Überblick gewährleistet. Einfach mal bei Amazon Metalheadz und MDZ eingeben, dann bekommst du die alle ausgespuckt.
Ähnliches gibt es auch von Moving Shadow, die mit Dom&Roland und ienigen anderen doch einen recht heftigen Sound/Stil hatten. Einer der aktuelleren Sampler aus der Reihe wäre dieser, den man auch gerade recht günstig bekommt:
http://www.amazon.de/Moving-Shadow-05-2 ... 710&sr=1-9


Ansonsten sind noch die beiden hier sehr zu empfehlen:

Roni Size - New Forms
Roni Size ( der auch an der folgenden Platte beteiligt war) war einer derjenigen der es dann Ende der 90er geschafft hat Drum n Bass ein Stück weiterzuentwickeln. Nicht nur hektische, wirre Beats, sondern richtige Songs mit Anspruch. Der auf dieser Platte enthaltene Song "Brown Paper Bag" ist bis heute einer D E R Klassiker.


Breakbeat Eras Ultra Obscene ist eine der Drum n Bass Platten bei der konsequent Gesang in alle Songs integriert wurde, der bis dahin meist nur die Funktion von schmückendem Beiwerk hatte. Generell hat die Platte (auch aufgrund des recht organischen Sounds) einen gewissen Jazz-Touch.


Kemistry&Storm - DJ Kicks
Kommen wir zu einem der besten Mix-Sets das ich bis heute gehört habe. Kemisty&Storm waren auch in den 90ern auf Metalheadz, hatten es aber nie geschafft ein Album zu veröffentlichen. Als DJ Team waren/sind sie aber IMO Semi-Legendär, da sie es geschafft haben richtig interessante Stimmungsbögen in ihren Mix-Sets zu erzeugen.

Ich denke, dass die Kemistry&Storm hier für dich einen recht guten Einstieg bieten dürfte, hart, aber nicht zu abgedreht.

Wenn du allerdings richtig die grobe Kelle willst, solltest du eher zu Bad Company (Book of the Bad), Matrix oder wenn es etwas neuer sein soll zu Concord Dawn, Black Sun Empire oder Ram Trilogy greifen.

Wenn du eher etwas entspanntes suchst, halte dich generell an Good Looking Records (LTJ Bukem, Nookie, Rantoul, Blame, Big Bud usw.), das ist dann halt eher was für den späten abend oder ne schicke Wiese an einem schönen Sommertag.

Generell bekommt man aber auch im Internet eine Vielzahl von Mixtapes umsonst (&Legal), mit denen man einen recht guten Einstieg bekommt. Bei Interesse kann ich dir mal Links von einigen guten Mixtapes heraussuchen.
Zuletzt geändert von infected am 16.04.2015 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
Celestial
Beiträge: 737
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Celestial » 23.04.2007 22:39

infected hat geschrieben: Generell bekommt man aber auch im Internet eine Vielzahl von Mixtapes umsonst (&Legal), mit denen man einen recht guten Einstieg bekommt. Bei Interesse kann ich dir mal Links von einigen guten Mixtapes heraussuchen.
Erstmal tausend Dank für den ausführlichen Beitrag. Werde mich morgen da mal dranmachen. Und an den Links wäre ich sehr interessiert. :pommes:

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Beitrag von infected » 23.04.2007 22:41

Celestial hat geschrieben:
infected hat geschrieben: Generell bekommt man aber auch im Internet eine Vielzahl von Mixtapes umsonst (&Legal), mit denen man einen recht guten Einstieg bekommt. Bei Interesse kann ich dir mal Links von einigen guten Mixtapes heraussuchen.
Erstmal tausend Dank für den ausführlichen Beitrag. Werde mich morgen da mal dranmachen. Und an den Links wäre ich sehr interessiert. :pommes:
Ich such dir morgen/übermorgen mal in ruhe ein paar brauchbare Sachen raus. Hab da jetzt nicht mehr ganz den Nerv dafür ;)
Nobody expects the Spanish Inquisition!

Benutzeravatar
infected
Beiträge: 10117
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Sanctum Sanctorum

Beitrag von infected » 23.04.2007 23:01

Evtl. taucht hier auch noch,hm wie heißt er, Fisted Sister(? ) auf, der soweit ich weiß auch selber auflegt. Der kann wahrscheinlich darüber hinaus noch weitere Infos geben.
Ach ja, nen kleinen Nachtrag noch, dann geh ich schlafen ;).
Solltest du mal wissen wollen was die Jungs von Kosheen normalerweise für Musik (und das dann auch mal richtig gut) machen, dann hör dir mal Technical Itch, bzw. Substance&Decoder (so nennen sich die beiden beteiligten) an. Das waren eigentlich mal deren Hauptprojekte bevor sie kommerziell mit Kosheen durchgestartet sind.
Bild
Von Technical Itch ist vor allem die Diagnstics EP zu empfehlen. Ziemlich heftig.
Und noch zwei Nachschläge aus Deutschland hätte ich zu bieten.
Bild
Makai - Millenium
Recht kalte, harte Beats, wenns heftiger sein soll, sind die hier genau richtig.

Bild
Phoneheads - Peak Position
Phoneheads waren zumindest auf dieser Platte auch eher heftiger unterwegs. Relativ harte Beats, viele angezerrte Bässe usw.

Generell kommt aber der überwiegende Teil an gutem, interessanten Drum n Bass immer noch aus seinem Geburtsland Großbritannien.
Nobody expects the Spanish Inquisition!

JAYMZZ
Beiträge: 4320
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Dortmund

Beitrag von JAYMZZ » 24.04.2007 00:31

Ich finde Massive Attack da einfach nur göttlich. Besonders "Mezzanine" und "100th window". Zwei Alben für die Insel. :)
THE POWER OF THE RIFF COMPELS ME

PÖHLER!

DisposableHeroe
Beiträge: 1260
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von DisposableHeroe » 24.04.2007 00:55

Ich wusste, dass man auf Infected zählen kann *g* Bin auch mal gespannt auf die Links...
Ich persönlich stehe eher auf jazzig/entspanntes Zeug, bzw. müssen zwischendurch auch mal solche Ruhepausen gegeben sein. Wenn so weirde Beats permanent durchknattern werd ich kirre.

Ja denn, hier sind ja wirklich einige gute Tipps bei rumgekommen und ich werde mir einiges anhören. Rückmeldung folgt.

ObiHead
Beiträge: 973
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von ObiHead » 24.04.2007 01:11

DisposableHeroe hat geschrieben:Hör du mal in Squarepusher rein, falls du es noch nicht kennst
Der Typ ist mir ein Begriff, sein Mucke allerdings noch nicht... mal anchecken! :)
The guy's great but christ, was he ever a fat cunt.

Benutzeravatar
Stefan123456789
Beiträge: 739
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Stefan123456789 » 24.04.2007 03:52

infected hat geschrieben:Bild
Goldie - Timeless
Einer der Klassiker schlechthin.

Jap! Das auf jeden Fall anhören. Der Rest sagt mir selbst nur von den Namen her was. Danke für die Tipps. ;)

Benutzeravatar
Hobbit Motherfucker
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 915
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Zürich West

Beitrag von Hobbit Motherfucker » 24.04.2007 09:33

*huld*@Roni Size

Ansonsten werde ich den Thread auch interessiert verfolgen.

Benutzeravatar
Chunga
Beiträge: 9
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Chunga » 24.04.2007 10:42

Viele empfehlenswerte Sachen wurden schon genannt,ich ergänze mal um folgende Alben:

Ulver - Perdition City
Tribes of Neurot - Silver blood transmission
Björk - Post
Chroma Key - Dead air for radios
Future sound of london - Dead cities
Tricky - Maxinquaye
Unkle - Psyence Fiction

Und hier noch ein interessanter Link:
http://www.di.fm/edmguide/edmguide.html

DisposableHeroe
Beiträge: 1260
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitrag von DisposableHeroe » 24.04.2007 10:44

Chunga hat geschrieben:
Und hier noch ein interessanter Link:
http://www.di.fm/edmguide/edmguide.html
Yes! Die Seite kannte ich schon und hab gestern noch verzweifelt überlegt wie ich sie erreichen kann *g* Danke!

Benutzeravatar
Ratatoeskr
Beiträge: 649
Registriert: 26.03.2004 00:21

Beitrag von Ratatoeskr » 24.04.2007 10:54

Schöner Thread. Wollte meine Sammlung sowieso mal um mehr elektronische Musik erweitern. :)

Ich glaub ich schmeiss mal wieder was von Front 242 rein. *gerade wieder extrem Bock drauf bekommen hab*

Antworten