I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2871
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Alphex » 06.01.2019 19:04

Weder so richtig neu noch allzu unbekannt, aber da non-Album-Track und großartig:

"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3993
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Axe To Fall » 07.01.2019 11:45

Für mich persönlich seit der Geschichte um Jesse Lacey leider nicht mehr gewissenhaft hörbar, aber das ist subjektiv.
Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 912
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Deornoth » 08.01.2019 14:31

Deornoth hat geschrieben:Wie geil ist das denn :o :o :o

PRESS CLUB aus Nähe Melbourne (was tun sie da egtl grade ins Wasser, so viele Bands wie da herkommen?) sind der völlige Indie-Punk-Abriss. Rauheit, Fuzz, volle Power und eine sensationelle Stimme am Mic. Hören und staunen:





*schieb*

Da die Platte mittlerweile auch hierzulande offiziell erhältlich ist, möcht ich einfach nochmal Werbung machen. Eine tolle Scheibe zwischen Punk und Indie, voll unfassbarer Energie und Tatendrang und Teenage Angst zugleich. Teilweise unverschämt ohrwurmig und fast poppig, manchmal geht's auch in Richtung Rvivr und co ("Trading Punches"!). Ach, und auf Tour sind die Jungs und Mädels demnächst auch. Anhören!

https://pressclub.bandcamp.com/album/late-teens



"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3993
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Axe To Fall » 24.02.2019 21:13

*mal wieder entstaub*

Mein bevorzugter Soundtrack um den kommenden Frühling zu begrüßen sind momentan die Jungs von Spielbergs aus Cambridge. Stilistisch zwischen Power Pop, Post Rock und einer geilen rauen Kante, mit Hooks für Millionen ("Distant Star"!) und fantastischen Ideen, ist es nur eine Frage der Zeit bis die Band durch ihr tolles Debüt "This Is Not The End" das nächste große Ding werden.

Benutzeravatar
Deornoth
Beiträge: 912
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Deornoth » 25.02.2019 07:39

Oh, da muss ich auch noch reinhören. Fand schon die EP gut, aber so richtig langfristig hat sie sich dann doch nicht festgebissen bei mir.
"I've been getting really into jazz and cinnamon toast crunch and misquoting bible verses to piss off my friends"
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32340
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon PetePetePete » 15.03.2019 00:19

Threadrelevante Erkenntnis des Tages:

"Stage Four" von Touché Amoré ist ne zehn und das beste Album seiner Art. Also dieser PostHC/Emo/Screamo-Welle in dieser Dekade.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32340
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon PetePetePete » 27.04.2019 22:22

Das Debut von Youth Fountain ist ziemlich steiles Emo/Melo-HC-Zeugs.



inklusive super-cringy yt Kommentaren. :-)
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Alphex
Beiträge: 2871
Registriert: 28.08.2012 16:34

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Alphex » 28.04.2019 11:57

PetePetePete hat geschrieben:inklusive super-cringy yt Kommentaren. :-)


Ich sehe da nichts? Da gab es bei Whitesnake (fast das gleiche) mit "Feministinnen wollen Rock zerstören" eine sogar thematisch gruppierte Blödheitspackung, an die harmlose "wir sind so stolz auf euch Jungs" nie ranreichen wird.

Song ist ok.
"Wenn man in der Metalszene unterwegs ist, dann bekommt man quasi NIE politische Statements zu hören. Auch deswegen liebe ich diese Szene so. Politik ist dort nunmal kein Thema. Fast schon ein Tabuthema."
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32340
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon PetePetePete » 28.04.2019 13:35

Alphex hat geschrieben:
PetePetePete hat geschrieben:inklusive super-cringy yt Kommentaren. :-)


Ich sehe da nichts? Da gab es bei Whitesnake (fast das gleiche) mit "Feministinnen wollen Rock zerstören" eine sogar thematisch gruppierte Blödheitspackung, an die harmlose "wir sind so stolz auf euch Jungs" nie ranreichen wird.

Song ist ok.

Naja, ich find halt schon die ganzen Fans sehr schlimm-peinlich, die unter jede Band, die sie mögen was vonwegen "die emotionalste Musik ev0r", "wirkt so als würden die mein Tagebuch lesen und darüber ein Album machen", "beste band der Welt, noch bevor das Debut rauskommt, so perfekt hat noch keine Band diese Musik gemacht" schreiben.
SJWs, die 80er Schwanzrock verteufeln und ihre Counterparts sind ja nur amüsant.

Aber das kann man ja auch anders sehen.
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
PetePetePete
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 32340
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: osterdeich.
Kontaktdaten:

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon PetePetePete » 25.06.2019 19:38

Is Bliss - Strange Communication
Viel Shoegaze, ein bisschen Postpunk ist auch drin versteckt, ein Esslöffel Slowcore und ne Prise Dream Pop. Erinnert in den nicht-noisigen/verzerrten Momenten durchaus an die letzte Slowdive und Fans von frühen The Verve sind sie auf jeden Fall auch.

Belong: https://www.youtube.com/watch?v=Z9o47Cztjuk
Can't sleep forever: https://www.youtube.com/watch?v=Z1fJqVjTuZM
"Melee is sick." — Axe


last.fm/user/I_am_Pete | twitter.com/actuallypete
Benutzeravatar
Axe To Fall
Beiträge: 3993
Registriert: 23.04.2011 11:36

Re: I thought I would be more than this. (Der Indie/Emo/Lofi/Schrammel/Post Rock-Sammelthread)

Beitragvon Axe To Fall » 01.07.2019 11:51

The hype is real. Das zweite Album von Prince Daddy & The Hyena nutzt das ganze Potential des Debüts und ballert das alles in ein Konzeptalbum über eine Odyssee durch den Weltraum. Musikalisch steht man dabei immer noch nah an Weezers "Pinkerton", atmet viel Garage Rock, orchestrale Arrangements und Queen Einflüsse. Die Texte fungieren dabei gleichzeitig als Dokumentation von Sänger Kory Gregory mentalem Zustand. Klingt in Worten alles etwas konstruiert, funktioniert aber fantastisch. Anspieltipps: "Cosmic Thrill Seeking Forever", "The Prototype Of Ultimate Lifeform", "Wacky Misadventures Of The Passenger"

https://princedaddyandthehyena.bandcamp.com/album/cosmic-thrill-seekers

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste