Dool - Here Now, There Then

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Professor Longhair
Beiträge: 3578
Registriert: 30.01.2016 12:33

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Professor Longhair » 10.03.2017 09:57

Schon beeindruckend, wie sich hier in diesem Thread der Wind gedreht hat. Bin immer noch sehr glücklich darüber, daß ich mir das Album denn doch zugelegt habe. Höre es fast täglich und finde es immer spannender !!

Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 123
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von drmedmabuse » 17.03.2017 08:29

Hab mir jetzt das Artbook gegönnt, sehr schön aufgemacht. Und das Album wächst tatsächlich weiter. Manchmal, ganz selten, passiert es mir auch heutzutage noch, dass man sich schon nach dem Aufstehen darauf freut, ein neues Album anzuhören. Hier ist das der Fall. Ganz großartige Melodien mit fürchterlichem Ohrwurmpotenzial. Ganz groß! Dabei höre ich so was sonst eher nicht. Bin über DOOL nun auch auf GOLD gestossen (beim Graben :D ). Ebenfalls geil!! Mein Problem ist nur: wann höre ich jetzt die neuen von Murg und Ultha mal ausführlicher??

Benutzeravatar
MasterOfWurst
Beiträge: 1642
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von MasterOfWurst » 17.03.2017 08:56

Professor Longhair hat geschrieben:Schon beeindruckend, wie sich hier in diesem Thread der Wind gedreht hat.
Es gibt halt Leute, die es leicht haben, sich ein Album schön zu hören. Ich kann so etwas gar nicht. Es passt oder es passt nicht. Da bringen auch 20 Durchläufe nichts. Was geht ist, dass mir ein Album 10+ Jahre später doch noch sehr gut gefällt, aber das kommt sehr selten vor.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 3891
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von TMW316 » 17.03.2017 09:00

Naja, manche Alben sind halt auch widerspenstiger als andere. Hier braucht es schon einige Zeit aber dann ist es richtig gut. Es geht halt nicht so direkt rein wie die erste TDB oder Gold.
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
drmedmabuse
Beiträge: 123
Registriert: 30.01.2012 15:01
Wohnort: Bavaria

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von drmedmabuse » 17.03.2017 09:11

TMW316 hat geschrieben:Es geht halt nicht so direkt rein wie die erste TDB oder Gold.
Mit TDB kann ich bis heute trotz wiederholter Anläufe gar nix anfangen. Am ehesten noch mit der Come, Reap, aber der Rest gibt mir wenig. Gold gefielen dafür tatsächlich auf Anhieb.

Benutzeravatar
TMW316
Beiträge: 3891
Registriert: 18.09.2009 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von TMW316 » 17.03.2017 09:24

Bei Gold gefällt mir wiederum nur die erste und alles was danach kam ist mir zu schwurbelig. Bei TDB finde ich die The Time of No Time Evermore auch am besten. Der Nachfolger konnte mich nur bis zum Titeltrack überzeugen. Danach wurds auch zu schwurbelig. Songs wie The Anti-Kosmik Magick oder Christ or Cocaine finde ich noch am besten.

Die Dool ist halt auch teils harsch, teils aber auch ziemlich poliert. Ist eigentlich ein interessanter Mix. Ich bin mal gespannt wie die sich weiterentwickeln. Wie schon gesagt, ein wenig mehr Gitarre wäre nicht schlecht. :)
Im Zweifel muss man immer das richtige tun!!

Benutzeravatar
Frank73
Beiträge: 202
Registriert: 26.03.2004 00:21

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Frank73 » 28.03.2017 07:40

Bei mir läuft das Album fast permanent.Ich weiß gar nicht, wann mich ein Album, eine Musik derart gepackt hat zuletzt. Unfassbare Atmosphäre! Einfach unglaublich.

Benutzeravatar
Henry169
Beiträge: 575
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: In a world of my own making

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Henry169 » 29.08.2017 20:03

Die Scheibe ist wirklich sehr stark. :)

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von NegatroN » 29.08.2017 21:06

Bislang das meist gespielte Album in diesem Jahr.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12608
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Apparition » 24.09.2017 00:46

Komme gerade aus Dortmund zurück. Bockstarke Liveband, objektiv gab's da nichts zu verbessern. Der Funke sprang für mich trotzdem nicht über, auch wenn die Songs schon um einiges lebendiger klangen als auf Platte. Mein Highlight war das tolle Love Like Blood-Cover, das fast wie ein eigenenr Song klang.

Den Support Motorowl (*huld*@Name) fand ich besser. Cooler psychedelischer Stonerrock aus Thüringen von blutjungen Leuten, die aber genau wissen was sie tun. Empfehlung für die üblichen Verdächtigen.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."


Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von NegatroN » 19.05.2019 08:56

Sehr geile Version!
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12608
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Apparition » 01.07.2019 08:38

NegatroN hat geschrieben:Sehr geile Version!
Ja. Und eigentlich bin ich an dem Punkt, wo ich gern Fan wäre, weil ich die live auf dem Open Air am Samstag total geil fand. Leider fehlt dem Album für mich immer noch etwas Biss, oder vielmehr, sie verlieren sich manchmal ein wenig zu sehr in ihren Songs. Live haben die Songs ungefähr doppelt soviel Energie, da passt dann alles.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20655
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von NegatroN » 01.07.2019 09:06

Apparition hat geschrieben:
NegatroN hat geschrieben:Sehr geile Version!
Ja. Und eigentlich bin ich an dem Punkt, wo ich gern Fan wäre, weil ich die live auf dem Open Air am Samstag total geil fand. Leider fehlt dem Album für mich immer noch etwas Biss, oder vielmehr, sie verlieren sich manchmal ein wenig zu sehr in ihren Songs. Live haben die Songs ungefähr doppelt soviel Energie, da passt dann alles.
Ich finde das Album ja nach wie vor großartig, aber live sind die schon eine ziemliche Macht. Ob das besser ist, kann ich nicht sagen. Es ist auf alle Fälle anders.
Questions you cannot answer are usually far better for you than answers you cannot question.

https://www.negatron.de
https://cloud.collectorz.com/negatron/music

Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 12608
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Dool - Here Now, There Then

Beitrag von Apparition » 01.07.2019 21:36

Die Elle Bandita-Alben sind übrigens auch sehr empfehlenswert. Die selbstbetitelte von 2014 ist gar nicht so wahnsinnig weit von Dool weg, geht aber etwas mehr Richtung PJ Harvey. Hab ich jetzt einmal gehört und bin ziemlich begeistert. Queen of Fools ist cooler, tanzbarer Pop-Punk. Mit sowas kann man mich normalerweise jagen, aber die find ich richtig super.

EDIT: PJ Harvey stimmt eigentlich nicht so richtig, maximal von der Atmo her. Schwer zu beschreiben.
"A romantic," said Nightingale. "The most dangerous people on earth."

Antworten