Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Punk, Rock, Nu Metal und Konsorten toben sich hier aus
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 93638
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Thunderforce » 22.07.2017 12:42

Disbeliefer hat geschrieben:Das sind die LP-Bonustracks.

Beim letzten Album hatte die LP zwei Songs weniger, dieses mal hat sie drei mehr.


Achso. Ausgleichende Gerechtigkeit *g*
You don't even Nomi.
Thekenumschau | Last FM | RYM Diary 2018
Benutzeravatar
Disbeliefer
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 20633
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bayreuth

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Disbeliefer » 22.07.2017 12:54

So kann man es auch sehen. *g*
Geologie ist verlangsamte Physik mit Bäumen drauf.

IMPERIOUS

Sammlung

>>>Mein Verkaufs-Fred<<<
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 25020
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Apparition » 24.07.2017 08:21

Nach fünf Durchgängen: Eigentlich nicht schlechter als die erste, klingt aber etwas luftiger und nicht mehr so alles zerwichsend. Der Opener ist tatsächlich mit Abstand der schlechteste Song und vermittelt nicht den richtigen Eindruck von dem Album. Bread and Circuses ist musikalisch jetzt auch noch nicht die Offenbarung, aber da ist der Text schön fies. An On the Water ist dann alles gut und das mitlesen der Texte tut teilweise richtig weh. Höhepunkt dabei ist in der Tat The Big House. Da hab ich mich tatsächlich richtig unwohl gefühlt und war fast froh, als er rum war. Überhaupt kommt es mir so vor, als ob das Album nach hinten raus immer böser und schwermütiger wird.
Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl.
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 93638
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Thunderforce » 24.07.2017 09:04

Was mir auch aufgefallen ist, dass die ruhigen Songs, wie z.B. der Titelsong diesmal deutlich intensiver sind.
Beim Debüt waren die halt da und haben das ganze ein wenig aufgelockert, bei der neuen sind das mit die packendsten und intensivsten Lieder, zum Beispiel auch der letzte Song.

Das mit dem Sound finde ich immer noch merkwürdig, der wird nach dem Opener langsam besser und ist dann irgendwann gut, aber so richtig geil ist er leider nicht. Was mit negativ aufgefallen ist, ist der Klang von Away's Becken.
Zum Beispiel bei "Deep State" so ab Minute 3:50 ca.
Da spielt er für ein paar Sekunden halt durchgehend auf den Becken und es klingt einfach nur wie ein durchgehendes Rauschen/Zischen.
So übersteuert irgendwie.

Davon abgesehen macht die Platte aber einen guten Eindruck. Wie gesagt, weniger barsch, dafür subtiler.

Bei "The Big House" gings mir ähnlich. Die letzte Strophe ist richtig unangenehm.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | Last FM | RYM Diary 2018
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon MetalEschi » 24.07.2017 17:14

Nach vier Songs: Total geil. Sofort bestellt. Eigentlich jenseits des Budgets, aber muss halt.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Porcupine
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 36497
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Herne

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Porcupine » 27.07.2017 21:43

Nach drei Durchläufen bin ich mir sicher dass das Album nicht an den Vorgänger rankommt. Das Debüt hat die größeren Hits, mehr Abwechslung, bessere Balladen, originellere Einzelsongs und einen besseren Sound.

A Pillar Of Fire ist natürlich trotzdem ein gutes Album mit einigen sehr guten Songs. Den suboptimalen Einstieg haben Apparition und Ploppi ja schon korrekt beschrieben, das geht mir genauso. Danach gibt es einiges was wirklich klasse ist, aber immer noch den einen oder anderen etwas unscheinbareren Song. Mal abwarten, wie sich das so entwickelt, aber ein kleines bisschen enttäuscht bin ich schon.
Carposept
Beiträge: 12
Registriert: 22.07.2017 19:31
Wohnort: Ottersberg
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Carposept » 28.07.2017 18:55

Deep State gefällt mir! Die andere Lieder sind auch cool, aber Deep State ist das beste :P es gibt etwas reizendes und gefährliches in diesem Lied
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tau Cross - A Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon MetalEschi » 30.07.2017 21:49

Gerade der Titelsong entwickelt sich finde ich extrem, wirkt am Anfang fast unscheinbar.
Album gefällt mir sehr gut, Deep State ist der Song des Jahres bisher.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
NegatroN
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 71236
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Schräg dahoam
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon NegatroN » 12.08.2017 11:50

Im Urlaub mal gehört und auch wenn das von der Stimmung absolut nicht zu Hitze und Hängematte gepasst hat, hat mir das sehr gut gefallen. An den Sound hatte ich mich schnell gewöhnt, im Gegensatz zu den meisten hier finde ich sie sogar eher räudiger als den Vorgänger. Eine abschließeden Meinung hab ich noch nicht, aber ein Pollkandidat ist das auf alle Fälle.
Am besten gefällt mir an der EU die Reisefreiheit. Heute muss ich nicht mehr in den Panzer steigen, um ohne Papiere nach Frankreich zu kommen.

http://www.negatron.de
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 93638
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Thunderforce » 15.08.2017 06:56

Den Opener habe ich übrigens komplett falsch eingeschätzt.
Das ist ja wohl ein Riesenhit.
Genau wie jeder andere der ersten sechs Songs mit dem Titelsong als atmosphärischem Höhepunkt.


Danach wirds ein wenig subtiler bzw. weniger einprägsam (bis auf RFID, das ist wieder ein Hit), aber eigentlich nicht weniger gut.
Die Platte wird tatsächlich mit jedem Hören (deutlich) besser.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | Last FM | RYM Diary 2018
Benutzeravatar
Apparition
Beiträge: 25020
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: At the End of the Line

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Apparition » 15.08.2017 08:05

Die Platte ist irgendwie zweigeteilt, ja. Ich weiss nur noch nicht, ob der zweite Teil mit dem Titelsong anfängt oder mit A White Horse.

Das erinnert mich übrigens daran, dass ich noch die drei Bonustracks hören wollte.
Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl.
Benutzeravatar
Thomas L
Beiträge: 284
Registriert: 06.03.2012 11:01

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Thomas L » 15.08.2017 09:48

Extrem starke Scheibe. Braucht bei manchen Nummern wirklich einige Durchläufe, kommt dann aber gewaltig.

Thunderforce hat geschrieben:Den Opener habe ich übrigens komplett falsch eingeschätzt.
Das ist ja wohl ein Riesenhit.

Mit dem Song tu ich mich noch schwer.

Thunderforce hat geschrieben:...mit dem Titelsong als atmosphärischem Höhepunkt.

Der Titelsong ist schon eine Hausnummer, wird aber in Sachen Atmosphäre m.M.n. von "What Is A Man" noch getoppt. Das ist schon ein Dudelsack, den man da hört, oder?
Benutzeravatar
Thunderforce
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 93638
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Bad Spänzer
Kontaktdaten:

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Thunderforce » 15.08.2017 09:52

Jep @ Dudelsack
Generell sind die Balladen bzw. ruhigeren Songs auf dem Album meiner Meinung nach eine ganze Ecke intensiver als auf dem Debüt.

Der Opener hat mich irgendwann über das Hauptriff gekriegt, das bekam ich nicht mehr aus dem Kopf.
You don't even Nomi.
Thekenumschau | Last FM | RYM Diary 2018
Benutzeravatar
MetalEschi
Stammposter
Stammposter
Beiträge: 26185
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: Leicht nördlich vom Süden

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon MetalEschi » 15.08.2017 13:04

Ich finde das Album auch durchgehend stark, allerdings sind mit Deep State, Killing The King und The Big House drei Songs drauf, die für mich schon herausragen. Alle drei finde ich auch besser als die Highlights auf dem Debüt.
hier kommt die Signatur hin
Benutzeravatar
Maedhros
Beiträge: 3228
Registriert: 26.03.2004 00:21
Wohnort: München

Re: Tau Cross - Pillar Of Fire (21.07.2017)

Beitragvon Maedhros » 28.10.2017 08:20

Thomas L hat geschrieben:Der Titelsong ist schon eine Hausnummer, wird aber in Sachen Atmosphäre m.M.n. von "What Is A Man" noch getoppt. Das ist schon ein Dudelsack, den man da hört, oder?

Laut Booklet auch ein "Hurdy Gurdy", scheint sowas wie ne Drehleier zu sein.
Mit ein bisschen Verspätung hab ich mir das Album jetzt auch zugelegt. Die ersten paar Minuten fand ich den Mix etwas merkwürdig, das hat sich aber bald gelegt, inzwischen fällts mir gar nicht mehr auf. Hab erst einen Durchlauf hinter mir und bin mal gespannt, wie sich das Album nach ein paar Durchläufen im Vergleich zum Debut bei mir platziert.
"I hate Illinois Nazis"

Zurück zu „Alternative“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google und 10 Gäste